Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] IOS-Problem mit der Bildschirmzeit (nur wegen Vertreibung aus dem M950XL-Paradies)

iSE128sg

kennt sich schon aus
Zur Rechtfertigung:
Originalton der freundlichen DrWindows-KI:
Hallo iSE128sg!
Du hast seit einiger Zeit keinen Beitrag mehr geschrieben. Ein Forum lebt von der aktiven Teilnahme, also schau Dich doch einfach mal um, ob Du zu einem Thema eine Frage hast, bei einem Problem helfen kannst oder Dich an einer Diskussion beteiligen möchtest.
Wir freuen uns auf Deine Beiträge!


Also hier ist in Gestalt einer Frage zu einem Thema wieder ein solcher nachgewiesenermaßen erwünschter Beitrag, als braver, dankbarer Leser dieses ausgezeichneten DrWindows-Seiten kommt man gerne dieser Aufforderung nach, vor allem, wenn der vielzitierte Schuh grausam drückt.

Durch MiSo und durch (leider nach einigen Jährchen auch beim zweiten eigens erworbenen M950XL-Gerätchen auftretende) natürliche Hardware-Alterung wird man eben derzeit aus dem M950XL-Paradies vertrieben und zum Erwerb eines Gerätchens anderer Hersteller gezwungen.

Da iOS ja so SUPER-SICHER sein soll, im Vergleich zu dem mobilen Betriebssystem einer anderen, hier nicht näher bezeichneten Firma, wurde also ein iOS-Gerätchen erworben, soweit so gut, irgendwie gewöhnt man sich an alles, auch am Dativ. Und manche mittlerweile für ein problemloses Funktionieren als winziges Rädchen im großen Welt-Getriebe halbwegs sinnvolle Anwendung gibt es nur noch auf diesem Wege. Und, es sei ausdrücklich erwähnt, die vorwiegend zum Einsatz kommenden MiSo-Anwendungen sind insgesamt wirklich ganz ausgezeichnet.


Nun wurde, trotzt insgesamt geringer Nutzung aus reiner Spielerei die Anwendung Bildschirmzeit als Mätzchen (auch DingsBums nach Leo-Wörterbuch) auf dem iOS-Heimat-Bildschirm installiert und

ÜBERRASCHUNG:

Zweimal hintereinander tauchten bisher nie installierte und total unbekannte Anwendungen mit mehr als 14 täglicher Stunden Bildschirmzeit auf, "RUNWAY" oder so ähnlich und "fda.gov"; da muß man mal wieder nachdenken, was man tun kann.

Zunächst wurde die Bildschirmblockade generell von 00:01 bis 23:59 für alle Anwendungen global eingestellt. Bei gelegentlicher Benützung wird die jeweilige Anwendung für 1 Minute freigeben. Möge es helfen.

Nun die Frage an die Experten (ja, wiewohl es keine Microsoft-iOS-Anwendung ist, aber ohne die Vertreibung aus dem M950XL-Paradies durch Microsoft wäre dieses Problem nicht entstanden):

Wurde das iPhone in irgendeiner Weise von außen kompromittiert oder gar gehackt oder sitzt das Problem wie des öfteren vor dem Bildschirmchen?

DANKE für jeden weiterführenden Hinweis ...
 
Anzeige

iSE128sg

kennt sich schon aus
Oh, es tut sich was ...

Die freundliche DrWindows-KI schreibt:
--- "Es sieht so aus, als käme dieses Thema nicht mehr so recht voran: ... Dann darfst Du Deinem Thema gerne einen "Push" geben, in dem Du z.B. eine kurze Antwort schreibst, daß es noch nicht geklärt ist, so erscheint es für die anderen Forumsteilnehmer wieder als neu."---

Na sowas, es ist doch noch ganz neu und ganz oben auf der Liste, weil dieser "Diaspora"-Forum-Bereich nicht gerade so der Renner ist, ganz im Gegensatz zu vielen anderen MiSo-spezifischeren Bereichen hier.

Aber, gewohnt wie immer hier, hilfreich und freundlich, die DrWindows-KI, ganz im Gegensatz zur MiSo-KI, hat diese doch jene freundliche DrWindows-E-Mail doch tatsächlich automatisch in den Klimbim(so Leo Dictionary)-Ordner eingeordnet, wo man sie nicht gleich sieht.

Aber 0 Antworten sind es tatsächlich, na macht nichts, und bei einer so freundlichen Aufforderung ... , da muß man mal wieder nachdenken, was man tun kann ... (Grübel...) ...
Nun da hilft für einen ansonsten insgesamt zufriedenen MiSo-Anwender nur ein komplett unkonventionelles Vorgehen, nämlich ein Hilferuf an die Herstellerfirma des iOS-Betriebssystem (um den piep Firmennamen piep hier sicher zu vermeiden).
Die haben doch tatsächlich erstens einen möglicherweise geeigneten Kummer-Briefkasten ([email protected]"piep".com) und eine bisher freundliche KI, man würde ... nun besser der schöne, lediglich geringfügig modifizierte Originaltext:
Thank you for contacting the "piep" Product Security team. Your message is important to us and will be reviewed by an "piep" Representative.

Wischdisch, ist schon mal irgendwie gut, mal sehen, wie es weitergeht ...
 

build10240

gehört zum Inventar
iOS-Nutzer sind hier in der Minderheit. Die meisten ehemaligen W10M-Nutzer sind zu Android.

Ich kann da auch nur spekulieren, daß es sich da um Systemanwendungen handelt. So etwas gibt's bei Android auch gelegentlich. Namen müssen im Fall von RUNWAY nichts bedeuten, Entwickler sind manchmal kreativ bei der Namensfindung für Hintergrunddienste. fda.gov deutet auf die Food and Drug Administration der USA hin. Könnte irgendetwas im Zusammenhang mit Gesundheitsapps usw. sein oder irgendein USA-spezifischer Regulierungskram.

Wenn das iPhone neu ist und keinen Jailbreak hat, dann spricht eher wenig dafür, daß das iPhone "von außen kompromittiert oder gar gehackt" wurde. Zumindest gelten die als so sicher, daß ein 0815-Hacker auf ein iPhone mit aktuellem iOS nicht drauf kommt. Ausnahme: Das Gerät war im entsperrten Zustand unbeobachtet im Zugriff von Dritten. Die könnten Spionoage-Apps installiert haben, die sich auch mit solchen kryptischen Namen tarnen.

Habe da auch gleich noch etwas zu fda.gov gefunden: Device Software Functions Including Mobile Medical Applications | FDA Apple ist ja führend mit Mobile Medical Apps auf den iOS-Geräten.

Daß solche Apps bei der Bildschirmzeit auftauchen, obwohl die gar keine sichtbare Elemente haben, könnte daran liegen, daß die zwecks ihrer Funktion nicht im Hintergrund laufen können. Das wäre dann eine fehlerhafte Anzeige der App Bildschrimzeit. Alles nur Spekulation, in einem Apple-Forum wären die Fragen besser aufgehoben.
 

iSE128sg

kennt sich schon aus
Danke,
ja das iPhone ist erst vor einigen Monaten erworben worden und rundherum Jailbreak-frei, fest gemauert in ungestörtes iOS und nahezu rundumdieuhr am Gürtel mit sehr kurzer Selbstsperrzeit OHNE jegliche Fremdzugriffsmöglichkeiten (gerade in diesen kontaktbegrenzten Zeiten). Diese drei Voraussetzungen sind alle erfüllt und das ist schon irgendwie beruhigend. Danke für die Hinweise.

Dennoch, man kann sich nur schwer einen Entwickler vorstellen, der mehrere Tage lang eine nie installierte ((warum auch gerade so einen ausgemachten Nonsense)) Anwendung "Vogue Runway Fashion Show" (die gibt es ja offensichtlich tatsächlich im Anwendungsladen) über viele Stunden ausgerechnet auf diesem iPhone Unmengen Bildschirmzeit verbrauchen läßt. Auch wurde nie fda,gov, auch nicht via Safari aufgerufen (vor dem fda.gov steht das Safari-Zeichen), der Begriff ist ja bekannt und die haben im Moment ganz andere Sorgen und daß nie ein Safari-Aufruf auf dieser Internetseite vorgenommen wurde, das weiß das iPhone auch genau, genauso wie der ganze (Verzeihung) überflüssige Siri- und Health-Krimskrams sofort nach Einschalten entfernt, gesperrt und wo es geht deinstalliert wurde.

Nun, beim M950XL war man ja auch schon irgendwie in der Diaspora im Vergleich zu den beiden anderen mobilen Betriebssystemen, nun befindet man sich also in allerbester Diaspora-Tradition gleichsam doppelt in derselben; und jetzt noch eine zusätzliche Diaspora-Instanz innerhalb der aus dem Paradies vertriebenen M90XL-ler, sowas aber auch, na egal jetzt.

Jetzt warten wir mal, ob je eine Antwort auf die [email protected] kommt.
Und das mit dem "piep"-Forum stimmt natürlich auch, aber das einzige wertgeschätzte Forum ist eben dieses hier, dessen hervorragende Qualität zeigt sich gerade auch dadurch, daß für die wenigen, die sich in dieser doppelten "Isolation" befinden, eigens der Begriff iOS im Namen dieses Zweiges des Forums aufgenommen wurde.

Auf jeden Fall: Danke für die Informationen.
 

PeteM92

gehört zum Inventar
ot:
Meine Meinung zu:
genauso wie der ganze (Verzeihung) überflüssige Siri- und Health-Krimskrams sofort nach Einschalten entfernt, gesperrt und wo es geht deinstalliert wurde.
Das iPhone wurde gleich zu Beginn gründlich vermurkst :(
 

iSE128sg

kennt sich schon aus
Danke,
auch diese Möglichkeit wurde ja bereits (s.o.) erwogen "oder sitzt das Problem wie des öfteren vor dem Bildschirmchen?" .

Dann kann diese durchaus etwas irreguläre Anfrage (Versuch einer Rechtfertigung s.o.) ja beruhigt als gelöst markiert werden.

Trotzdem bleiben minimale Restzweifel, ob innerhalb von iOS offiziell vorgesehene erlaubte und betätigte Deaktivierungsschalter (oder dergleichen vom Hersteller zur Verfügung gestellte Aktionen) bei nicht gejailbreaktem iPhone zu solch unsinnigem Verhalten führen können, zumal bei einer so perfekten Herstellerfirma ...
 

iSE128sg

kennt sich schon aus
Nachtrag: Aus den Tiefen des weltweiten Netzes, der genaue URL ist leider nicht mehr erinnerlich, kam mittlerweile die wie immer einfache Lösung:
Methode Telekom-PLUS, also nicht nur Ein-und Ausschalten, sonder auch noch ein Hard-Reset mit der Gerätchen-spezifischen Tastenakrobatik, dann läuft das (Zitat s.o. Anfang) total vermurkste (Zizat s.o. Ende) Gerätchen wieder komplett mit allem Drum und Dran einwandfrei und der ganze Spuk ist verschwunden.

Wie sich doch MiSo und die iOS-Firma irgendwie auch gleichen: bisher von der iOS-Firma keine Antwort auf die Anfrage (s.o.) ...
 

PeteM92

gehört zum Inventar
sonder auch noch ein Hard-Reset mit der Gerätchen-spezifischen Tastenakrobatik,
Nur eine Anmerkung dazu von dieser Seite:

Hard-Reset als Notlösung​

Wenn dein iPhone lahmt, setzt du es per Hard-Reset auf Werkseinstellungen zurück und machst es dadurch wieder schneller. Das ist nicht unbedingt elegant, sondern eher die Holzhammer-Methode.
Damit rettet man natürlich ein total vermurkstes iPhone und bringt es wieder zum Laufen.
 
Anzeige
Oben