Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Ist ein Treiber-Update für Intel Chipset sinnvoll?

alex-de-luxe

treuer Stammgast
Hall Gemeinde, anbei hänge ich zwei Pic´s an um zu zeigen wie es vor und nach einem Update aussieht.
Generell, ist es von Nöten ein running System upzudaten?
Bei den Bildern handelt es sich um ein Update des Intel 7 Series/C216 Chipset Family SATA AHCI Controller.
Die ATA Channel werden wohl nur noch die beiden angezeigt, an denen jeweils eine Festplatte hängt. Die anderen sind nicht mehr sichtbar. Man sieht diese nur wenn man sich die Ausgeblendeten Geräte anzeigen lässt.
Was hat das auf sich? Vor oder Nachteil?

:)
 

Anhänge

  • Vor Update.png
    Vor Update.png
    284,5 KB · Aufrufe: 602
  • Nach Update.png
    Nach Update.png
    304 KB · Aufrufe: 1.077
Anzeige

Manta1102

Ohne Titel
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Weder Vor noch Nachteil, wenn du eine Festplatte an den Anschlüssen dranhängst tauchen die auch wieder auf.
Wenn das System stabil läuft und keine Probleme auftreten kann man ruhig bei den alten Treibern bleiben.
Wenn man trotzdem updaten will wäre eine Systemsicherung vor dem installieren von Vorteil.
Sollte mal was schief gehen beim Updaten kann man schnell seinen alten Zustand wieder herstellen.
 

diogenes

Kohlkopp
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Ich hab mal gelernt, dass es von Vorteil sein soll, die Chipsatztreiber immer auf neuestem Stand zu halten - und hab es noch nie bereut, das auch getan zu haben - gab mit den Intel Chipsatztreibern bei mir nie Probleme!
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Nun, ich schätze mal, bei Dir gehts um die Frage: "Warum gibts Treiber-Updates?"

Ein Treiber-Update wird veröffentlicht, wenn es entweder mit den Vorherigen Probleme, bzw. Bugs gab (die Bugs musst Du nichtmal bemerkt haben), oder um neue Hardware, die's vorher nochnicht gab zu unterstützen, oder um die Leistung der Hardware zu verbessern (z.B. Bei Grakas, wenn mal wieder ein neues Spiel enorm ressourcenlastig ist).
Im Allgemeinen sage ich auch: Never touch a running System:D, Chipsatztreiber sollten aber immer up to date sein.

Die Geschichte mit den ausgeblendeten SATA-Channels finde ich garnicht so schlecht, denn was juckt mich Zeugs, was im Moment garnicht verwendet wird???
 

alex-de-luxe

treuer Stammgast
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Bei dem Chipset Treiber Update der SATA AHCI Controller, ist mein PC im Anschluss der Meinung "Neue" Hardware bekommen zu haben und er muss zwei mal neu gestartet werden (Um Installationen fertig zu stellen). Das hatte mich verwirrt und mir die Frage aufgeworfen ob dies sinnvoll- oder frei ist;)
 

corvus

gehört zum Inventar
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Bei der Umstellung zwischen AHCI und IDE meint Windows tatsächlich, neue Hardware untergeschoben zu bekommen. Die Product ID des Controllers ändert sich nämlich. Das muß aber manuell im Bios erfolgen.
 

alex-de-luxe

treuer Stammgast
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Wie ist das gemeint "es muß manuell im Bios erfolgen"? Und, was heißt in dem Fall "Umstellung"? Ich mache doch lediglich nur ein Treiber Update...
 

corvus

gehört zum Inventar
AW: Ist ein Update von Intel Chipset sinnvoll?

Nur beim wechsel von IDE zu AHCI wird ein angeblich neuer Controller erkannt.
Könnte aber sein, daß Du vorher ein "unbekanntes SM-Bus-Gerät" oder so ähnlich im Gerätemanager hattest. Dieses wird nach Installation des Intel-Treibers zum Intel Management Engine Interface. Die IME ist nicht ganz unwichtig, manchmal muß sogar die IME-Firmware upgedatet werden.
 

alex-de-luxe

treuer Stammgast
Hallo noch einmal zu diesem Thema;)
Ich hatte Test-weise versucht, mein Intel Chipsatz upzudaten mir der Aktuellen Firmware von Intel. Beim ausführen der Datei zeigte es dann auch an das die Software installiert wurde. Ging aber so schnell das es eigentlich nicht sein kann! Im Gerätemanager zeigt es nun aber noch die Alte Version an und es wurde wohl nichts upgedatet. Woran liegt dass denn nun? Hat Windows einen Schaden?!?
Merci
 

alex-de-luxe

treuer Stammgast
Also das passiert das gleiche wie vorher auch, nichts. War also auch der richtige Treiber... Nur nach einem Windows neustart will sich Windows nochmal Aktivieren. Was läuft da denn schief?
 

diogenes

Kohlkopp
Wenn Du das jetzt mehrfach gemacht hast, kann es schon sein, dass Win meint, dass Du zu oft/zu viele Teile neu hast - und dann wird uU eine Neu-Aktivierung fällig
Schau aber auch nochmal in die Registry
und schau mal - so sieht das bei mir aus
 

Anhänge

  • IntelReg.JPG
    IntelReg.JPG
    68,3 KB · Aufrufe: 220

alex-de-luxe

treuer Stammgast
Ashampoo_Snap_2012.10.08_18h06m04s_002_.png

Ashampoo_Snap_2012.10.08_18h05m43s_001_.jpg

Ich hatte nach dem "pseudo" update meine Backup mit Acronis drauf gemacht so das alles wieder unberührt ist/war... ;)
Bei den Grafiken sieht man in der REG die Version .1019 und im Gerätemanager .1011 ?!?
 
Zuletzt bearbeitet:

areiland

Computer Legastheniker
...Bei den Grafiken sieht man in der REG die Version .1019 und im Gerätemanager .1011...

Ist nicht weiter verwunderlich, denn es kann durchaus sein, dass in der Registry die Versionsangabe aus der neuen .inf steht und im Gerätemanager die Angabe aus einer der Treiberdateien angezeigt wird. Wenn lediglich Einstellungen geändert wurden, aber die Dateien selbst nicht oder nur teilweise ausgetauscht wurden, dann kommt sowas vor.

Die von Dir angedeutete Schnellinstallation deutet auf genau eine solche Situation hin.


Ansonsten, es gibt keinen Grund ständig Treiber zu aktualisieren - Never touch a running system. Kein Hersteller, auch nicht MS, ist in der Lage per Treiberupdate mehr Leistung aus seiner Soft- oder Hardware zu kitzeln.

Sowas verursacht meist nur Probleme und bringt? Richtig: Gar nichts!
 
Anzeige
Oben