Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Frage Kaufberatung bei einer Modernisierung

oldie007

Immer sinnig
Hallo Freunde des "gepflegten PC"
Mein Hobby/Spielzeug läuft jetzt seit 7 Jahren fast problemlos und ich möchte jetzt einiges modernisieren!
Auch um die neuere Technik kennen zu lernen!
Bin seit ca. 40 Jahren Selbstbauer mit zufriedenstellendem Erfolg!

Jetzt ist also Modernisierung angesagt in folgendem Rahmen:

ASUS Prime H670-Plus D4
ASUS TPM-M R2.0 Modul

Intel Core i5-12600, 6C/12T, 3.30-4.80GHz, boxed

Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36

Crucial P5 SSD 250GB, M.2

be quiet! Pure Power 11 FM 550W ATX 2.52

Alpenföhn Dolomit Premium ??????
Alpenföhn LGA 1700 Mounting Kit, Dolomit ??????

RGB ist nicht notwendig! Spielen ist nebensächlich!

Vorhanden sind:
LCD ASUS VX279HG
Antec Performance One P10 Flux schwarz Midi Tower
Palit GeForce GTX 1650 SUPER StormX
Diverse SSD
Natürlich auch Tastatur,Maus, Drucker, Scanner
und diese Teile sollen weiterverwendet werden!

Budget maximal 800€

Beim Kühler/Lüfter bin ich unsicher?
Ich wüsste gerne, ob dies zusammenpassen würde?
Im Moment ist noch Windows 10 angesagt. Aber Windows 11 sollte möglich sein!

Bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

kj070

treuer Stammgast
Au das tut weh: Bitte bei diesem Board keine PCIe 3.0 NVMe mehr verbauen!

Meine Empfehlungen:
SAMSUNG 980 Pro (Achtung die gab es auch in der PCIe 3.0 Version)
Corsair Force Series Gen.4 PCIe MP600 NVMe M.2 SSD

warum:
PCIe 3.0: bis zu 3.500 MB/s lesend, 3.000 MB/ schreibend
PCIe 4.0: bis zu 7.100 MB/s lesend, 5.200 MB/ schreibend

und preislich ist da fast kein Unterschied mehr

 

Mark O.

gehört zum Inventar
die CPU/Mainboard Kombination kann man machen

der Alpenföhn Kühler ist ganz ok, der geht also auch

die Crucial SSD würde ich von der Liste streichen, die hat so ihre Defizite:

->Crucial P5 2 TB NVMe-SSD im Test: Fazit

da würde ich nicht nur eine PCIe 4.0 SSD vorziehen, sondern auch eine qualitativ hochwertigere und kapazitiv größere

->Samsung SSD 980 PRO 1TB, M.2 (MZ-V8P1T0BW) ab € 128,00 (2022) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

das Kühlblech des Asus Mainboards ist groß genug, das sollte auch kühltechnisch passen, zumal das Antec Gehäuse genug Airflow liefert

ob der Crucial RAM in der Asus QVL steht, müßte man prüfen, dafür braucht man aber die konkreten Daten

->PRIME H670-PLUS D4|Mainboards|ASUS Deutschland
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Würde das Gehäuse noch ändern. Bei dem Antec bekommst du nur Airflow wenn du unerotischerweise die Frontklappe auflässt. Würde grob preis und von der Grundoptik dir da eher das Phanteks Eclipse 500A oder das Corsair 4000D und 4000D Airflow als auch von Fractal Design das Meshify und halt den ollen Klassiker Define nahelegen. Jedesmal die Klappe aufreissen geht einem spätestens nach dem 10 mal nämlich auf die Nerven
 

oldie007

Immer sinnig
Warum sollte ich ein Gehäuse entsorgen, das schon ein Jahr lang erfolgreich mein Spielzeug beherbergt?
Habe nie Temperaturprobleme gehabt, wobei mein Rechner nicht allzu stark ist!
 
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Die Begründung für ein neues Gehäuse hat dir @Rottendam doch gegeben.
Aber du kannst natürlich nebenbei mit dem alten Gehäuse noch einen Hähnchengrill betreiben, wenn du möchtest.
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Noch eine Info zum Hähnchengrill (süß). Airflow bedeutet nicht nur unbedingt kühl, sondern idR. dasselbe auch noch in leise. Leise ist das, was man ständig hört, oder besser nicht. Ist allerdings subjektiv.
 
G

Gelöschtes Mitglied 107444

Gast
Warum sollte ich ein Gehäuse entsorgen, das schon ein Jahr lang erfolgreich mein Spielzeug beherbergt?
Ich weiß nicht, wie es bei deinem ist. Aber, bei meinem neuen PC ist das Gehäuse ein ziemlicher Rückschritt, was die Zugänglichkeit und Wartungsfreundlichkeit angeht... scheint mir alles eher nach dem Motto "Hauptsache alles gut verstecken" und tollem Design statt Nutzbarkeit zu sein.

Mein Corsair Gehäuse, was ich davor hatte, war so gut fürs Basteln...
 
G

Gelöschtes Mitglied 120409

Gast
Ein Gehäuse mit sehr gutem Airflow ist das bequiet 500 DX.
 

corvus

gehört zum Inventar
Mein Bequiet (Modell weiss ich grad net) ist gedämmt und superleise, freut mich auch nach Jahren noch, bloss als MidiTower bissel beengter als komfortabel wäre. Und alles, aber auch alles in glänzenden Schwarz geht brutal auf die Augen beim Schrauben. Das betrifft ja nicht bloß das Gehäuse sondern ausnahmslos alles was drin ist, bis auf die beigebraunen Noctuas, o Wonne.
Davor hatte ich das CaseTek CS 1018 von 2k2 bis 18. Das war eine Art verbesserter Klon vom berühmten Chieftec CS-601 und beide gab es gepimpt als Thermaltake Xaser 1 & 2.
Wenn man da nur nicht gezwungenermassen hätte 8cm Lüfter mit 2000 bis 3000U/min, und möglichst viele, verwenden müssen. Und da sind wir schon beim einzigen wirklichen Fortschritt seither.
Sogar Einlassfilter gab es schon, und auch ganz grobe helfen gegen die Riesensauerei, die sonst da nach kurzer Zeit entstand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben