Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Kinect für Windows funktioniert bald auch im Sitzen

Martin

Webmaster
Teammitglied
Kinect für Windows ist seit einigen Wochen in Deutschland verfügbar - gemerkt hat man davon bisher weitgehend noch nichts, was hauptsächlich daran liegt, dass es an praktischen Anwendungen fehlt.
Das ändert sich möglicherweise, wenn Ende Mai die Version 1.5 des Kinect Software Development Kit (SDK) für Windows freigegeben wird, wie Microsoft in einem Blog-Beitrag ankündigte.
Neben zusätzlichen Sprachen wird der Bewegungssensor nämlich dann auch neue Erkennungsmechanismen erhalten, die den Anwender auch im Sitzen erkennt - vor allem Kopf- und Halsbewegungen sollen dann zu Steuerung von Anwendungen verwendet werden können.
Dadurch könnte es beispielsweise möglich werden, Abfragedialoge per Nicken oder Kopfschütteln zu beantworten.
Bei Systemen mit mehreren Monitoren könnte Windows außerdem den Fokus automatisch auf den Monitor legen, auf den der Kopf gerade zeigt.
Auch wenn es aktuell noch albern erscheinen mag, den eigenen PC per Bewegungsgesten zu steuern - ich bin sicher, dass Einiges davon schon in wenigen Jahren selbstverständlich sein wird.

Bis Mitte 2012 soll Kinect für Windows in insgesamt 19 weiteren Ländern weltweit veröffentlicht werden.

Mehr News zu Kinect
 
Anzeige

Analytiker

nicht mehr wegzudenken

Auch wenn es aktuell noch albern erscheinen mag, den eigenen PC per Bewegungsgesten zu steuern - ich bin sicher, dass Einiges davon schon in wenigen Jahren selbstverständlich sein wird.

Ja, das wird total lustig. Wenn man zum Beispiel mit seiner Hand zu einer Kaffeetasse greift, wird MS Office geöffnet. Vermutlich wird man diese Gestensteuerung auch nicht deaktivieren können, weil es sich dann nicht durchsetzen wird.

Der Steigerung des Ganzen wird ein virtueller 3D - Bildschirm, wo man die Exeltabellen mit Gesten bearbeiten kann.

:):):)
 

Manta1102

Ohne Titel
ot:
:sitzung was passiert dann wohl hierbei ? Abseilen=Runterfahren :ROFLMAO:
 
Anzeige
Oben