kleines Netzwerk Tutorial

Anzeige

sylter

Herzlich willkommen
Tausend Dank .... Ohne diese geniale Tutorial würde ich meine Rechner noch ein weiteres Jahr nicht im Netzwerk sehen!
 

S8termann

Herzlich willkommen
Hallo!
Dickes Lob
Kompetent -und wirklich Step by Step- klasse! Wer lesen kann - der schafft die Einrichtung
dieses Netzwerks mit diesem gut verständlichen TUT.
 

Tobsen235

Herzlich willkommen
Bin neu hier, hoffe ich darf hier unterm Tut Fragen stellen?!

Wie verteil ich die IP´s wenn ich Win 7 64 Bit und XP SP3 mit ein Crossoverkabel verbunden habe und am Win 7 Rechner noch ein USB UMTS Stick angeschlossen habe.

Ich hab es zwar irgendwie geschafft das der XP Rechner das Internet nutzen kann, aber in Spielen z.b. finden sich beide Rechner nicht.

Beim Win7 Rechner wird die Internetverbindung vom Stixck angezeigt und extra noch ne LAN Verbindung - die is aber unidentifiziert oder so?! Trotz das der XP Rechner mittlerweile ins Netz kommt.

Beim XP Rechner steht das übliche...Kabel angeschlossen und verbunden + Verbunden mit Gateway.

Ich habe kein Router dazwischen.

Könnt Ihr mir noch ma kurz erklären was ich bei beiden Rechner einstellen muß?
Und vorallem ob IP normal, IPv4 oder IPv6?
Habe bei beiden Rechnern die normale Firewall aus und Kaspersky IS 2010 laufen.

Danke im voraus.
 

Roberto

gehört zum Inventar
Der Windows 7 Rechner ist für den XP Rechner gleichzeitig das Gateway, da du ja über den Windows 7 PC ins Internet gehst.

Windows 7 PC: IPv4 der LAN Verbindung
IP Adresse = z.B. 192.168.0.1
Subnetmaske = 255.255.255.0

Windows XP: IPv4 der LAN Verbindung
IP Adresse = z.B. 192.168.0.2
Subnetmaske = 255.255.255.0
Standartgateway = z.B. 192.168.0.1

Arbeitsgruppenname bei beiden PC's z.B. WORKGROUP

Deaktiviere auf dem Windows 7 PC das Heimnetzwerk und stelle dieses auf Arbeitsplatznetzwerk um. > Heimnetzgruppen in Windows 7 deaktivieren

Die müßten sich jetzt finden.
 

Tobsen235

Herzlich willkommen
Ersteinma danke für die schnelle Antwort. Klasse.

Soll ich das IPv6 Protokoll deaktivieren?

Bin imho noch auf Arbeit, kann also nix testen :(.

Was hat es mit der unidentifiezierten oder unautorisierten LAN Verbindung auf sich?

Über das Netzwerk bzw. Kabel greift ja der XP Rechner auf das Internet zu - kann ja also nicht so unxxx sein^^

Ein Heimnetzwerk hab ich nicht...geht bei mir nicht - keine Ahnung warum.

Sollte man allg. da mit Arbeitzplatznetzwerken arbeiten?
Soll ich bei der Stickverbindung auch was ändern? IP Adr. zuweisen oder so?

Dann hätt ich gleich noch eine Frage, wollte das Problem in Hinsicht auf Netzwerkspiele mit Hamachi umgehn (als Notlsg.) - dort klappt soweit alles, das sich alle finden, aber nicht mit nem grünen Punkt sondern ein blauen.

Relay Tunnel IP Problem oder so? Könnt Ihr damit was anfangen.
Hatte ma gegoogelt, viele reden da vom UPN Ports freigeben...damit bin ich auch restlos überfordert :(

LG
 

Roberto

gehört zum Inventar
Soll ich das IPv6 Protokoll deaktivieren?
Ja und nein. Kann ich so nicht sagen. Dauert die Einwahl ins Internet sehr lange, dann man probeweise deaktivieren. Neustart.

Was hat es mit der unidentifiezierten oder unautorisierten LAN Verbindung auf sich?
Kommt durch die fehlenden IP Adressen der Netzwerkkarten.

Sollte man allg. da mit Arbeitzplatznetzwerken arbeiten?
Bei einem Netzwerk zwischen PC's mit verschiedenen Betriebssytemen ja.

Soll ich bei der Stickverbindung auch was ändern? IP Adr. zuweisen oder so?
Nein.

wollte das Problem in Hinsicht auf Netzwerkspiele mit Hamachi umgehn (als Notlsg.) - dort klappt soweit alles, das sich alle finden, aber nicht mit nem grünen Punkt sondern ein blauen.
Kann ich nichts zu sagen, keine Ahnung.

Relay Tunnel IP Problem oder so? Könnt Ihr damit was anfangen.
Hatte ma gegoogelt, viele reden da vom UPN Ports freigeben...damit bin ich auch restlos überfordert
Hab ich mich noch nicht mit befasst.
 

Tobsen235

Herzlich willkommen
Kommt durch die fehlenden IP Adressen der Netzwerkkarten.

...weil sie automatisch zugewiesen werden?

Ich schau mir das spätestens am Montag nochma an und teste ein wenig mit dem Wissen von Euren Antworten - falls ich dann nicht klar komme, mach ich ma ein Paar Screens um es anschaulicher zu machen ;)

Danke nochma
 

Nundaz

Erster Beitrag
Servus miteinander,


ich habe ein ähnliches Problem wie mein Vorgänger.
2 Pc - Kein Router

Pc 1 Windows 7 Home mit Internetverbindung via UMTS-Stick (Sprich - als eigenes Netzwerk)
Pc 2 XP Pro

Mein Problem:
Ich komme mit dem XP Rechner nicht in's Internet.

Ip config:

Windows 7:
Ip: 192.168.0.1
Sub: 255.255.255.0

XP:
Ip: 192.168.0.2
Sub: 255.255.255.0
Gatew: 192.168.0.1
DNS: 192.168.0.1

Es bestehen somit 2 Netzwerke.
Einmal der Zugang via UMTS-Stick und zweitens die Verbindung via Crosover vom W7 zum XP Rechner.
(Das Netzwerk vom W7 zum XP ist nur öffentlich. Kann auch gar nicht geändert werden??)

Das Netzwerk vom UMTS-Stick zum W7 Rechner ist als Arbeitsplatznetzwerk angelegt.
Wobei ich da aber auch schon die 2 Anderen probiert habe.


Anpingen ist efolgreich.
Das Netzwerk an sich steht. Die Computer sehen sich und Datenaustausch ist möglich. Nur das Internet auf dem XP rechner möchte nicht mehr laufen.

Heimnetzgruppe besteht nicht bzw. ist deaktiviert.

Der Witz ist, es hat sogar mal funktioniert. Nur aufeinmal - plup - nichts mehr.
Ich sitze jetzt schon seit ca. 12 Stunden dran. Habe alles ausprobiert was mir eingefallen ist.
Bin eigentlich kein Anfänger im Netzwerkaufbau - nur Windows 7 ist für mich absolut neu.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
Gruß,
Nundaz


EDIT:

Ok, habe es nun endlich vollbracht.
Das Problem lag am Arbeitsplatznetzwerk. Also, das Netzwerk, welches der UMTS-Stick erstellt.
Durch die Einstellung des Arbeitsplatznetzwerkes konnte ich keine Internet-Freigabe für das Netzwerk erstellen.
Nach der Änderung zu einem "Öffentlichen Netzwerk" war das dann möglich.

Damit schreibt er dann mein Netzwerk zwischen dem W7 und dem XP Rechner um. Setzt eine neue IP. Es kommt sogar noch ein "Warnhinweis" mit den folgenden Daten.

Er macht daraus:
192.168.137.1 am W7 Rechner.

Diese ist dann logischerweise auch als DNS bei dem XP-Rechner zu setzen.


Für mich ist es allerdings immer noch absolut Schleierhaft warum Windows 7 eigenständig eine IP setzten muß und es mit vorgegebenen Statischen IP's nicht klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Candela

Herzlich willkommen
Ich habe auch auf jedem PC's ein Benutzerkonto vom entgegengesetztem PC angelegt, mit dem ich nicht arbeite, welches versteckt ist und mit einem Passwort versehen ist. Dieses Benutzerkonto ist in den Freigaben drin und hat Vollzugriff. Somit erspare ich mir die lästige Benutzer und Passwort Abfrage.

Könnt Ihr mir erklären, wie genau das geht.
Ich bin jetzt bei auf beiden Rechnern in meinem Netzwerk mit identischen Benutzerkonten einschließlich identischen Passwörtern angemeldet. Der wechselseitige Zugriff funktioniert auch. Ich würde aber gerne (wie zuvor) Benutzerkonten ohne Passwort haben (ich habe ohnehin nur alleine Zugriff auf meine Computer). Ohne Kennwort funktioniert aber der Zugriff auf freigegebene Ordner nicht.
Vielleicht geht es ja mit der oben beschriebenen Methode. Leider verstehe ich nicht, wie ich sie umsetzten muss. Könnt ihr es mir erklären?

LG Candela
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Per E-Mail wurde mir ein ergänzender Tipp zugeschickt, der nicht in meinem Postfach versauern soll :).
Hier scheint mir der geeignete Platz dafür zu sein.

Zitat:
Ich habe mich in letzter Zeit etwas mit Win7-Heimnetz-Grupen-Problemen rumgeplagt und dabei auch euer Forum häufig genutzt.

Das Problem wurde auch hier im Forum mehrfach beschrieben, aber ich konnte es mit allen Tips nicht lösen.
(z.B.: http://www.drwindows.de/windows-7-allgemein/21470-fehler-0x80070035-bei-heimnetzgruppe-2.html)

Mein Problem: Zwei Win7 Professional PCs über eine FritzBox verbunden, dynamische IP, Rechner waren unter "Netzwerk" sichtbar, aber bei Zugriff erfolgte Fehlermeldung, dass die Netzwerkressource nicht verfügbar sei.
Unter Heimnetzgruppe war auf einem PC gar gemeldet, dass keine anderen PCs vorhanden seien.

Meine Lösung des Problems nach mehreren Wochen rätseln war: die FritzBox weist allen angeschlossenen PCs die Namen <computername>.fritz.box zu. Wenn also Windows eine DNS-Anfrage nach dem PC-Namen an die Box sendet, wird dieser nicht aufgelöst. Nach einstellen eines DNS-Suffix "fritz.box" funktionierten alle Netzwerkfunktionen tadellos.

Ich bin eher zufällig darauf gestoßen und wundere mich etwas, ob eine FritzBox bei DHCP dieses suffix nicht automatisch in die IP-Einstellungen schreiben sollte, weil FritzBoxen ja auch für unbedarfte Nutzer taugen sollen.
 
B

bulli

Gast
auch noch nach zweieinhalb Jahren finde ich es Klasse beschrieben und sehr Hilfreich. (y)
 

Anrena

bekommt Übersicht
Hallo
Kompliment, das tut ist wirklich Spitze. Allerdings ist doie Prozedur recht langwierig und setzt einige Kenntnisse von Netzwerken voraus. Ich finde es eine Frechheit von Windows, derartiges zu verlangen, wenn man OS von Windows vernetzen will. Früher konnte ich zwei und mehr XP Rechner auf einfache Weise vernetzen und jetzt schreibt Windows kein Wort im Hilfeprogramm über die Probleme beim Vernetzen von Windows 7 mit Windows XP. Experten mögen darüber grinsen aber der Normalanwender wendet sich ab.
Das sollte doch auf einfache Art möglich sein.
Gruss
Anrena
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Den Ärger kann ich nachvollziehen - das Problem ist eben, dass die Windows-Entwickler nicht wissen, was die Generation nach Ihnen vor hat und welche technischen Neuerungen und Innovationen es dann geben wird.
Von daher wird sich das Spiel immer und immer wieder wiederholen.
 

Bardolf

treuer Stammgast
Danke für die tolle Erklärung(y).
Jetzt kann ich ganz in Ruhe mein Netzwerk einrichten:smokin, ohne das mir der Kopf qualmt.
Und wieder brennt das Licht ein wenig heller:applaus
 
Oben