Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Kommentar: Metro-Gegner, Antreten zum Rapport!

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Jo, Windows VISTA, Windows 7 und Windows 8, Windows Server 2008 und Windows Server 2008 RC ist die Produktfamilie NT 6.X

Windows XP und Windows Server 2003 gehören zur Produktfamilie NT 5.X
 
Anzeige

chapolote

treuer Stammgast
Martin, prinzipiell gebe ich Dir Recht.

Ich persönlich bin so oder so offen für Neues, besonders dann, wenn es mir Verbesserungen oder Erleichterungen bietet.

ABER...

Leider scheint das Microsoft aber nicht so recht zu gelingen. Als ich mir vor 2 Jahren mein erstes iPhone leistete, nahm ich es in die Hand und fand mich auf Anhieb zurecht (ich sage das nicht als Apple-Freak, sondern als neutraler User, der eher in der Windows-Ecke steht).
Das will mir bei Metro so gar nicht gelingen, ich verbringe mehr Zeit damit, den Weg zu einem Feature zu suchen, als es zu nutzen - siehe beispielsweise das triviale Ausschalten meines Rechners.

Ich denke, solange Microsoft nicht den Schlüssel zu intuitivem Bedienen einer Rechner-Software gefunden hat, sollte es tatsächlich dem User überlassen bleiben, ob er Metro nutzt, oder eben nicht.
Ist doch ganz einfach: man muß niemanden dazu zwingen, etwas Neues zu benutzen. Es ist doch mit den Menschen, wie in der Natur im Allgemeinen: man geht immer den Weg des geringsten Widerstandes. Bietet also Metro einen echten Mehrwert bzw. eine echte Erleichterung, wird auch der Ewiggestrigste freiwillig zum Neuen Konzept wechseln.

Dies ist leider bislang so gar nicht der Fall, ganz im Gegenteil: ich frage mich echt, was das Ganze eigentlich soll und suche ohne Erfolg nach einem echten Mehrwert für mich. Beim momentanen Stand der Dinge treibt Microsoft die User eher zu Apple, weil die das einfach besser können. Wäre wirklich Schade, denn dann hebt Apple endgültig ab...

Und ich will mir ein kleines bißchen Polemik auch nicht verkneifen: ich kann langsam das Wort App nicht mehr hören. Und nun geht das auch noch auf meinem Rechner los. Musik-App, Bilder-App, Video-App, Brenn-App, Mail-App, App-App...es hängt mir ehrlich so langsam zum Halse raus. Ist denn langsam alles nur noch App? Tut mir richtig gut, wenn ich meinen Win7-Explorer öffne, und da Programme finde wie Media-Player, Outlook, Bildbetrachter usw.usf....
Wie gesagt: ein bißchen Polemik mußte einfach auch mal sein ;)

Und zum Schluß noch lieber Martin, folgende Anmerkung: so einfach ist es dann doch auch wieder nicht, zu sagen, wem es nicht passt, der solle doch bei Windows 7 bleiben: Win8 ist ja nicht nur eine andere Oberfläche, sondern eben auch eine Weiterentwicklung mit neuen und guten Funktionen, die man ja auch als Ewiggestriger nutzen möchte.

Als Fazit bleibt mir zu sagen: etwas Neues sollte nicht von Anfang an verteufelt werden. Alles sollte seine Chnace bekommen. Etwas Neues ist aber auch nicht nur dadurch Besser, weil es Neu ist.

So sollte der mündige Nutzer ebenfalls das Recht haben, auch etwas abzulehnen, ohne daß er dann gleich zum Rapport bestellt wird ;)

Gruß,
chapolote
 
Zuletzt bearbeitet:

Si13n7

untreuer Stammgast
@Martin:

Ein wirklich schöner Beitrag! Ist sicherlich etwas wahres dran! Geschmäcker sind ja verschieden und das Menschen Gewohnheitstiere sind die sich nur ungerne an etwas neues gewöhnen ist ja leider eine bestehende Tatsache. Somit finde ich den Beitrag echt mehr als passend! :)

Auch wenn ich selbst viel gemeckert habe in letzter Zeit, bin ich eig auch der Meinung das die Benutzerfreundlichkeit im Vergleich zu Windows 7 nicht unbedingt schlechter sein muss. Man müsste sich nur daran gewöhnen und im Alltag testen um das für sich richtig heraus zu finden.

Optisch finde ich Windows 7 heute noch eine Augenweide. Windows 8 finde ich dagegen so was von hässlich... Besonders den Startbildschirm und der ganze Käse mit den matten Farben... Aber prinzipiell sollte man dann doch eher nach Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit entscheiden und das optische mal außen vor lassen.

Aber dennoch fehlt mir das Startmenü, es ganz zu ersetzen finde ich dann letztendlich doch schon etwas übertrieben. Zudem ist auch mal dahingestellt ob dieser neue Startbildschirm ein würdiger Ersatz ist. Denn ich will meine ganzen Verknüpfungen eig ungerne in den neuen Startbildschirm platzieren. Den Desktop möchte ich auch ungerne zumüllen... Aber vlt spricht da ja nur das Gewohnheitstier in mir! :D
 

JochenPankow

Experimentiert sehr gerne
Hier etwas über den "Betta Fish", mit dem uns Win 8 CP beim Booten begrüßt. Es handelt sich um "Betta splendens", einen siamesischen Kampffisch. Näheres siehe Wiki: Siamesischer Kampffisch

Betta ist also die Anspielung auf Beta.
 

Guepewi

Alter DAU
AW: Windows 8 Consumer Preview FAQ - das müssen Sie wissen

ot:
Die Redmonder haben diesen "Kampffisch" durchaus nötig, wenn sie nicht wieder , wie bei Vista, auf die Nase fallen wollen. Bisher haut es mich nicht vom Hocker, wenn ich teste und dabei sehe, was da bisher geboten wird. ;)
 

Anhänge

  • Betta.gif
    Betta.gif
    7,5 KB · Aufrufe: 122
Zuletzt bearbeitet:

Analytiker

nicht mehr wegzudenken
@hmm , klingt interessant

Wäre ja auch eine Lösung, den Startbutton zu lassen aber mit dem Startbutton in die Metrooberfläche zu swappen. Toll wäre auch noch wenn man über diesen Weg die Größe des "Metro-Fensters" individuell konfigurieren könne.

Ich glaube jetzt auch mit der Zeit, dass es Lösungen gibt, die vielleicht doch Metro und Classic vereinen lassen.
 

Pansel

Gelbgürtel in Comp Fu
Hallo

am einfachsten wäre es doch wen Microsoft schon bei der Installation nachfragen würde ob man lieber mit dem alten Designe und der alten shell weiter Arbeiten will oder die neue Metro variante bevorzugt, wie es bei manchen Linux Distributionen üblich ist.

An sensten finde ich die Antwort von Analytiker und Multi_OS sehr Passend .

Mein Fazit Microsoft will mit Metro in die Wolken na bitte ich bleibe lieber am Boden.

Bisher Tauchte nur jeden zweite Windows System also warte ich auf Windows9.
 

Andrew

gehört zum Inventar
Es gibt eine einfache Lösung für alle.einen Start Button und beim installieren die Auswahl für oder ohne Metro zu starten.fertig.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Es gibt eine einfache Lösung für alle.einen Start Button und beim installieren die Auswahl für oder ohne Metro zu starten.fertig.

Jupp genau das. Wird zwar ein Horror für jeden Admin, jedweden Rechner einer Firma entsprechend einzustellen aber Erna W., 58 Chefsekretärin, Rudolf H. 43 Lagerist und Christina B., 32 Bürokauffrau haben garantiert keine Lust sich neben Ihrer täglichen Arbeit Wochenlang mit einer bescheidenen UI Namens Metro rumzuärgern nur weil Wolfgang H., 36 Leitender Angestellter, Metro geil findet weil seine Oma, 83, ein Nokia Lumia (Nr. bitte variabel einsetzen) besitzt mit welchem sie nicht klar kommt und er permanent rumspielen darf. Und Uwe Z, 56 Betriebsleiter findet es auch nicht so wirklich geil wenn seine Angestellten Wochenlang mit Ihrer Arbeit hinterherhinken obwohl er doch jedem eine 3 Stündige Schulung spendiert hat und trotzdem niemand mit Metro klar kommt und seit neuestem er jeden Abend nach Feierabend länger machen darf weil die hälfte der Rechner nicht runtergefahren ist.
 

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Das ist nun echt UNFUG Rottendam!
Die METRO UI ist NIX ANDERES als das START-MENUE!
Warum willst Du es nicht verstehen - da gibt es nicht viel zu lernen - die METRO UI ist sehr intuitiv und logisch aufgebaut sowie leicht erlernbar.

Ich war am Anfang auch nicht sonderlich begeistert davon.
Dann habe ich mir EINEN Tag mal die Arbeit gemacht und mich damit befasst und bin sehr schnell dahinter gestiegen wie einfach und logisch das Ganze ist!

Der PC startet und das ALLERERSTE was Du siehst ist: DIE METRO UI!
Das ist rein garnix anderes als wenn Du - nachdem der Windows 7 PC hochgefahren ist - 3 Handgriffe-/bewegungen !!! machen musst, um dort hinzukommen wo Du bei Windows 8 SOFORT nach hochfahren des PC OHNE einen einzigen Handgriff bist - IM STARTMENUE!!!

Es ist so langsam echt langweilig (n) wenn immer wieder auf die gleiche Tour etwas bei WINDOWS 8 schlecht gemacht wird was ABSOLUT nicht schlecht ist!
Wer natürlich nicht bereit ist, sich auf Neues einzulassen, der sollte lieber generell bei Windows 95 oder DOS bleiben - denn alles was danach kam ist zu neu und zu kompliziert.:ROFLMAO:

Sorry aber das ist meine Meinung und musste mal sein.:smokin
 
G

Gast

Gast
Rein peersönliche Erfahrung: Ich hab mir bei der Umstellung von XP auf Vista wesentlich schwerer getan als jetzt auf Win8 und MetroUi.
Auch in unserer Pensionistenrunde macht es nur geringfügige Schwierigkeiten.
 

Analytiker

nicht mehr wegzudenken
Ich stimme Rottendam vollinhaltlich zu.

Ich habe mir Windows 8 aus Neugierde doch wieder installiert. Ich muss sagen, je länger ich mich damit beschäftige, desto mehr komme ich zum Schluss, dass ich mit Windows 8 - Metro nicht zurecht komme.

Es nervt, wenn ich meinen Cursor rechts oben bei meinem Firefoxbrowser positioniere und die Charmbar poppt auf. Es nervt, wenn ich meinen Cursor links oben bei meinem Firefoxbrowser (Aufklappmenü) positioniere und es poppt eine Appvorschau auf.

Es nervt, dass man mir sinnloserweise das alte Startmenü von Microsoft gestrichen wurde. Was soll das bitte?

Windows 8 ist ein Tabletbetriebssystem, wo der Desktop noch geduldet wird.

Ich brauche kein Tabletbetriebssystem auf den Desktop.

Hier wird in Windows 8 noch differenziert werden müssen zwischen Desktop (PC, Laptop), Tablet und Smartphone.

Das ist nun echt UNFUG Rottendam!

I
Der PC startet und das ALLERERSTE was Du siehst ist: DIE METRO UI!
Das ist rein garnix anderes als wenn Du - nachdem der Windows 7 PC hochgefahren ist - 3 Handgriffe-/bewegungen !!! machen musst, um dort hinzukommen wo Du bei Windows 8 SOFORT nach hochfahren des PC OHNE einen einzigen Handgriff bist - IM STARTMENUE!!!

Das Startmenü in Windows 7 ist mit dem Metromenü wirklich nicht vergleichbar. Und wenn man mehr Clicks bei Windows 8 braucht um ans Ziel zu kommen im Vergleich mit Windows 8, dann ist das ein Rückschritt.

Das Metroprinzip, nur 1 App am Bildschirm, ist am Tablet sicher geeignet, nicht jedoch auf die großen Desktopbildschirme.

Und am Desktop kann man sich am Bildschirm Programm-Icons und Gruppen anlegen wie man möchte.

Im Gegenteil, bei Windows 7 ist man sofort da, wo man sein muss, nach dem Booten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multi_OS

Fachinform. Sys-Integr.
Also ich brauch weniger Klicks bei WIndows 8 um ans Ziel zu kommen.
Bei Windows 7/Vista/XP/2000/98/95/3.1 benötige ich mehr Klicks um ans Ziel zu kommen.

Es ist aber eben auch WICHTIG, das man sich EINMAL ein wenig mit der METRO-UI beschäftigt und diese nach SEINEN Vorlieben anpasst.
Der Post-Installationszustand ist natürlich nicht so verwendbar für einen persönlich.
 

Roberto

gehört zum Inventar
Ich kann dem ganzen im Moment nichts Negatives und Positives abgewinnen. Für mich eine Frage der Umgewöhnung wie alles Neue im Leben. Wenn die finale Version von Windows 8 da ist kommt die drauf und fertig ist der Lack und alles andere ergibt sich.
 
G

Golem

Gast
Ich werde Win8 auslassen, weil:

-Das Aussehen
Windows 8 sieht einfach zu schlicht auf meinem Desktop aus, Die dunklen, matten Erdfarben des Metro-Designs tuen meinen Augen weh. Keine Möglichkeit etwas buntere Farben zu wählen. Auch sind die Kachel nicht zeitgemäß, sondern einfach nur 2D, völlig langweilig. Auch läßt sich deren Größe nicht beliebig anpassen. Und die Piktogramme, naja, ich hab auf Flughäfen und Autobahntoiletten schon bessere und eindeutigere gesehen.

-Die Apps
Keine Ahnung was das soll.Keine Chance hier mal gleichzeitig in einem Fenster zu arbeiten und gleichzeitig in einem Fenster etwas im Blick zu behalten, wie z.B. den E-Mail Verkehr, da die Apps ja nur im Vollbild-Modus laufen.

Sicher gibt es noch mehr Punkte die mich stören, aber das sind bis Dato die, die mich am meisten ärgern.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Es ist aber eben auch WICHTIG, das man sich EINMAL ein wenig mit der METRO-UI beschäftigt und diese nach SEINEN Vorlieben anpasst.
Der Post-Installationszustand ist natürlich nicht so verwendbar für einen persönlich.

Und genau da fängt das Problem der MetroUI schon an denn von den installierten Apps brauchst du in jeder Firma exakt 2, den Desktop und den Explorer. Erstmal bist du also beschäftigt den restlichen Mist für jeden einzelnen Rechner in einer Firma aus der UI zu schmeissen.

Unter Einstellungen den Shutdown suchen zu müssen obwohl oben direkt der Logoff untergebracht ist, ist genau so unlogisch denn wäe alles zusammen wäre es einen klick entfernt, so sucht man sich Anfangs einen heissen. Ergo wieder mehr Arbeit weil du jedem Mitarbeiter den Shutdown als Verknüpfung auf die MetroUI ziehen darfst.

Dann installierst du die ganzen Programme für dein Unternehmen und darfst danach wieder in der Metro UI die ganzen Uninstall.exen raussuchen und von da entfernen damit auch ja keiner aus versehen ein Programm löscht weil die Uninstall. exen zum großteil mit Programmname deinstallieren (wobei das deinstallieren in der Kachel nicht mal zwingend angezeigt wird weil die Zeichen nicht reichen) und dem gleichen oder zumindest einem ähnlichen Symbol wie das Programm angezeigt wird. Von zusätlich installierten Komponenten wie Editoren etc. reden wir besser mal garnicht. Im Anschluss darfst du dann noch die Programme so anordnen, dass sie halbwegs strukturiert sind damit die Urlaubsvertretung diese genau so schnell findet wie jeder andere auch

Das hat dir das alte Startmenü wunderbar mit seiner Volltextanzeige und Ordnerstruktur abgenommen, denn lesen kann in einer Firma a) jeder und die Desktopverknüpfungen nehmnen dir b) die ganze Selektion nach Programm und ninstall. exen ab während man c) editoren & co wunderbar in den Ordnern verrotten lassen konnte bis diese dann 2 mal im Jahr gebraucht wurden. Punkt C) geht zwar immer noch via Explorer doch unter Annahme des DAU lässt man da deffinitiv niemanden rumfummeln.

Ernsthaft die schweinearbeit tue ich mir weder zu Hause noch in irgend einem Unternehmen an weil die Arbeit keiner bezahlen kann, denn war es vorher eine Stunde beim einrichten eines Rechners sind es jetzt 1,5 Stunden.

Und selbst für den Hausgebrauch finde ich es für eine Voll lokalisierte Version es arg Arm dass ich zB. die mitgelieferte Wetter App von Fahrenheit auf Celsius umstellen muss, mir bei Microsoft ein Konto anlegen muss um irgendwann mal Apps ziehen zu können und zur Krönung eine Mail App vorgesetzt bekomme die ich nur mit Microsoft Konten füttern kann. Sorry das bekommen ja diverse Windows Metro Skin Packs auf XP, Vista und Win 7 besser hin ohne meinen Desktop in der Funktionalität zu kastrieren. Genau so bekommt man auch so ziemlich den gesamten Rest bis auf das neue Dateisystem und die neue Systemwiederherstellung via Drittprogrammen hin und dafür lohnt sich echt kein Umstieg auf Windows 8
 

chapolote

treuer Stammgast
@ Rottendam

Der Danke-Button reicht mir hier nicht aus, drum nochmal

DANKE, DANKE, DANKE !!!! Du sprichst mir aus dem Herzen.

@Multi_Os
Es ist so langsam echt langweilig wenn immer wieder auf die gleiche Tour etwas bei WINDOWS 8 schlecht gemacht wird was ABSOLUT nicht schlecht ist!
Wer natürlich nicht bereit ist, sich auf Neues einzulassen, der sollte lieber generell bei Windows 95 oder DOS bleiben - denn alles was danach kam ist zu neu und zu kompliziert.

Sorry aber das ist meine Meinung und musste mal sein.
Ich schieße mal zurück:
Ich finde es langsam echt unverschämt, wie eine demokratisch geführte Diskussion abgewürgt werden soll, nur weil so mancher alles frißt, was ihm vorgesetzt wird, ohne darüber nachzudenken, ob es überhaupt taugt.

Naja, Spaß beiseite. Du, lieber Multi_Os hast Deine Meinung und Vorlieben, so mancher hier eben eine andere. Lassen wir die Kirche doch im Dorf: man muß nicht die angreifen, die durchaus gute Gründe haben Metro nicht so toll zu finden. Rottendam hat ein paar davon in wirklich verständliche Worte gefasst.
Und je länger ich drüber nachdenke: ich mag Metro soweit auch nicht und ich schäme mich nicht dafür :smokin
 
Anzeige
Oben