Kommentar: OneNote und die Frage nach der richtigen Variante

fmr0815

kennt sich schon aus
PeteM92 schrieb:
Da hast Du wohl nicht überall dasselbe Konto eingestellt. OneNote synchronisiert problemlos mit Android und iOS Handys und Tablets - in alle Richtungen.

Oh man, wenn es so einfach wäre....
Die Abschnitte werden synchronisiert (meistens), dann meistens die Seiten, dann steht da die Notizen werden abgerufen (dauert ewig) - und dann kommt, dass die Seite "nicht geöffnet" werden konnte (es geht auch mal, aber ganz selten)
Gefallen hat mir übrigens die UWP besser, wirkt einfacher und die Darstellung der Abschnitte und Seiten ist logischer
 
Anzeige

Kevin Kozuszek

Moderator
Teammitglied
Die Probleme mit dem Sync scheinen aber tatsächlich zugenommen zu haben, seitdem Microsoft Ende März in die Infrastruktur eingegriffen und OneNote beschnitten hat. Das betraf ja nicht nur die Integration in Teams, sondern auch den Sync an sich sowie bestimmte Limits beim Upload. Ich hatte heute wegen der Sache nochmal recherchiert und hatte auch direkten Kontakt mit einem Betroffenen, der mein Problem mit der UWP-App quasi 1:1 für Android reproduzieren konnte. Wenn man dann auf Twitter mal durchscrollt, kann man die Probleme zumindest bis zum 26. März zurück verfolgen. Wir hatten unseren Beitrag dazu am 24. März, insofern scheint bei OneNote da tatsächlich was im Busch zu sein.

Generell kann der Sync von OneNote auch mal zickig werden, aber das sind meistens sehr individuelle Geschichten und müssen im Einzelfall betrachtet werden. Ich war damals bei iOS betroffen, wo ich eine Fehlermeldung ausgemerzt habe, und hier liest man diesmal im Wesentlichen von OneNote für Android, OneNote UWP und zum Teil auch OneNote 2016, die diesen Schluckauf verursachen. Der visuelle Bug in der UWP-App und anscheinend auch der Android-Version sind de facto da, vielleicht aber halt nicht in der ganz breiten Masse. Dieser Ärger kann ja mit einem Bugfix aus der Welt geschafft werden, beim Sync an sich müssen wir ggf. darauf warten, dass Microsoft hier seine Ressourcen anpasst.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Office 2016 (klassisch).
Die kostenlose Win32 Version und die UWP App sind nur für Leute brauchbar, die ihre Daten nur auf fremden Computern speichern wollen.
 

Baloonicorn

Mmmmmph!
Nutze OneNote seit über zehn Jahren exzessiv. Privat war die "App" seit Windows 8-Zeiten im Einsatz, im Unternehmen allerdings noch nicht brauchbar. Hier bin ich ca. 2017 umgestiegen und für mich ist echt alles drin was ich mir wünschen könnte.
 

schorsch92

Herzlich willkommen
Ich ich nutze die Desktop App seit Office 2013 und bin ihr treu geblieben auch mit Office 2019 bzw. 365 habe ich immer die Desktop App installiert und genutzt da ich die Dateien in der Firma auf dem Server speichern will kommt da die App nicht in frage (ich nutze OneNote da sowieso nur auf einem Laptop) und auch Privat wo ich das meiste in OneDrive Speichere und auch auf mehrerern Geräten (Smartphoen, Tablet, Desktop, Laptop) Synchronisiert habe bin ich auf Desktop, Laptop & Windows Tablet bei der Vollwertigen App geblieben also gibt es keinen Grund zurück zu "OneNote 2016" zu wechseln da ich die App unter Windows nie genutzt habe*. Wenn es mit der OneNote 2016 Anwendung weiter geht fehlt mit jetzt eigentlich nur noch eine Linux Variante dann bin ich zufrieden und kann auch wieder öfters Linux anstatt Windows 10 verwenden mal schauen ob nach Teams auch noch eine weitere Office Anwendung für Linux kommt eine positive Überraschung wäre ja die komplette Office Suite für Linux etwas neueres als Office 2010 habe ich unter Wine noch immer nicht stabil installiert bekommen.

* Mit Ausnahme auf den Windows Phone Geräten aber nach dem Ativ S habe ich dann ende Letzen Jahres auch das Lumia 950 ausrangiert.
 
C

Caramba

Gast
Ich bin heute wieder zu Windows10-App zurückgekehrt. Die im Office-Paket nun wieder enthaltene Version sieht optisch altbacken aus. Außerdem ist es mir nicht gelungen herauszufinden, wie man mit ihr einzelne Seiten sortieren kann. Bei der App ist das mit einem Blick herauszubekommen. Und sortiert hätte ich das Ganze schon sehr gerne.
 
Oben