Konto-Sperrfalle OneDrive: Vorsicht vor dem Upload privater Fotos

Azuro

Herzlich willkommen
Deine Chatpartner bedanken sich bei dir, daß du die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung quasi ausgehebelt hast.
Whatsapp drängt zwar dazu, ein (unverschlüsseltes) Cloudbackup ist aber aus Datenschutzgründen keine gute Idee.
WhatsApp drängt auch dazu ein unverschlüsseltes Backup von allen Daten, Chats, Fotos, in der Google Cloud oder Apple Cloud zu speichern. Da haben dann sicher Facebook und Google bzw. Apple Zugriff drauf.

Abgesehen davon, dass das Adressbuch bei Facebook landet. Ist leider alles suboptimal bis kriminell.
 
Anzeige

Enrico1973

Herzlich willkommen
Hab mich jetzt mal angemeldet da mein Kollege nun auch von diesem Problem betroffen ist.
Bei ihm fing es mit einem neuen Samsung Handy an, seit neuestem lässt Samsung ja seine eigene Cloud weg und setzt voll auf die Verknüpfung mit Microsoft und damit auch OneDrive. Auf die Frage ob er seine Samsung Cloud zu Onedrive verschieben möchte haben wir mit "JA" geantwortet. Nun ist es das Konto gesperrt, die lapidare Mail kam auch schon zurück. Und nun? Er ist auch noch der Familienadmin der die Konten seiner Familienmitglieder nun nicht mehr verwalten kann, was passiert nun mit dem bezahlten Office Account und den Daten der Familienmitglieder? Uiuiui, auch ich setze seit Jahren mit meiner Familie auf Microsofts Cloud und muss nun wirklich überlegen wieder auf kompliziertere Sachen umzusteigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

lukasaz1999

Moderator
Teammitglied
@Enrico1973 da hilft leider nur ein Kontaktversuch zu Microsoft aufzunehmen. Ich vermute mal das Konto wurde gesperrt, weil eine große Menge von Dateien auf einmal hochgeladen wurde.

Die KI könnte denken, dass es sich um Filesharing handeln könnte.

Meine Aussagen sind allerdings als rein spekulativ zu betrachten.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
@Enrico1973 aus Erfahrung vieler Fälle kann ich dir leider nur sehr wenig Hoffnung machen. Das Konto ist mit hoher Wahrscheinlichkeit für immer verloren, verknüpfte Abos werden irgendwann von Microsoft automatisch beendet und nicht mehr berechnet. Leider verlässt sich Microsoft bei den Konten von Privatkonten blind auf seine KI.
Auch wenn der Artikel schon länger her ist, es hat sich nichts an der Situation geändert. Gefühlt sind es weniger Fälle geworden, das hilft aber nicht denen, die es dennoch erwischt.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
was passiert nun mit dem bezahlten Office Account
Die alten, nicht accountgebundenen Lizenzen haben bzw. hatten durchaus ihre Vorteile.

Wobei ein Office für 100€ noch ein vergleichsweise kleiner Schaden ist.
Auf dem Account könnten auch Spiele für 2000€ liegen.
Oder er ist die Basis der beruflichen Tätigkeit.

Wenn das "ganze Leben" an einem Account auf fremden Rechnern hängt, ist das nie eine gute Idee. Leider immer schwieriger dem vollständig zu entkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enrico1973

Herzlich willkommen
Ich denke ich werde mich mal an Samsung wenden, eventuell haben die ja einen Draht zu Ihrem Partner Microsoft. Dieser Cloud Umzug betrifft ja bald alle Samsung Nutzer, da Samsung ja Ihre ja demnächst komplett deaktiviert.
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Daran habe ich in der Tat auch schon gedacht, vielleicht kann man auf diesem Weg ein bisschen Druck aufbauen.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Bezüglich nackter Tatsachen habe ich mal in das "Microsoft Services Agreement" geschaut. Ich finde da nur den folgenden Punkt:
  • iv. Don’t publicly display or use the Services to share inappropriate content or material (involving, for example, nudity, bestiality, pornography, offensive language, graphic violence, or criminal activity).

Dort ist nur die Rede von Veröffentlichen und Teilen, NICHT aber vom reinen Speichern.
Gibt's da noch weitere Bedingungen für Onedrive?


Vor 7 Jahren hat sich jemand vom Skydrive Team ähnlich geäußert:
I can tell you what we actually do here (how we technically implement our policy).

We don't really have any interest in what's in your private files. The only exception here is where we've stated what we have a zero tolerance policy for child exploitation and we proactively scan for content uploaded to SkyDrive using technology called PhotoDNA (Stories | Microsoft news, features, events, and press materials). You can read more about this technology and what it's used for at Microsoft as well as at Facebook and now Google to detect these images and catch criminals.

However, when you share your private files on the web, we do have an interest in making sure that the content you are sharing is not offensive in nature to the public at large. So we have mechanisms for people to "Report Abuse" in which case we'll review the content and ensure it's not offensive. We also have algorithms that attempt to detect "nude" shared content and disable sharing providing customers with a mechanism to contest that action. This is akin to "virus scanning" in that it's heuristic and therefore not perfect.

But, the stated terms you quoted above from the ToS really applies to "Shared" content and not private content stored in your SkyDrive. Our view here really stems from the fact that we view SkyDrive as your hard drive in the cloud, and we believe it's important to behave that way (with the exceptions called out above).
https://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1jcypj/_/cbdgfjq

Lange her, aber vom Prinzip das was oben steht. Plus der umstrittene Scan mit "PhotoDNA" - dazu hab ich in den Bedingungen oben auf den ersten Blick allerdings nichts gefunden.




Noch eine Antwort von damals:
https://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1jcypj/_/cbdh2ac https://www.reddit.com/r/IAmA/comments/1jcypj/_/cbdhvtg
Dabei war in den älteren TOS noch explizit von "Upload" die Rede, was ich jetzt eben nicht mehr finde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin

Webmaster
Teammitglied
Offiziell ist das nach wie vor so, und die Realität ist halt eine andere.
Man kann das, was derzeit passiert, durchaus als Indiz werten, dass Microsoft gegen seinen eigenen Servicevertrag verstößt.
Los, verklag sie!
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
Da der intelligente Spamfilter von Outlook immer wieder offizielle Mails von Microsoft als Spam klassifiziert, auch nachdem ich sie gefühlte hundert Mal manuell als vertrauenswürdig markiert habe, würde mich auch das nicht überraschen :D.
 

Ulania

bekommt Übersicht
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe eigentlich nur eine Frage, da ich als Laie gerade überfordert bin. Mein Microsoft Konto wurde gesperrt, weil ich, oh Überraschung, gegen die Verhaltensregeln verstoßen habe. (OneDrive). Ich habe OneDrive für die Sicherung meiner Fotos genutzt, als ich letztes Jahr im Sommer Windows komplett neu aufgespielt habe. Einzige Erklärung für die Sperre: Fotos meines Neffen. Das Verlust des Kontos ist ansich nicht so schlimm für mich, da ich die Daten auch noch auf einer externen Festplatte gespeichert habe. Möchte aber gerne in Zukunft wieder Office und Skype nutzen - ersteres dann eben neu erwerben.

Meine Frage: Wenn ich meinen Laptop also wieder plattmache, mir einen Windows Key kaufe und installiere, kann ich dann ohne Probleme ein komplett neues Konto erstellen, oder ist mein Laptop generell jetzt für immer "von Windows ausgesperrt"? Mit der Kontosperrung jetzt, ist es mir natürlich nicht möglich, ein neues Konto zu erstellen.

Vielen Dank für eure Hilfe!
 

_Sabine_

gehört zum Inventar
Du kannst ohne Probleme ein neues Konto auf dem Gerät einrichten. Könntest auch probieren, ob das Gerät ggf. nicht automatisch wieder aktiviert wird, wenn du Windows neu installierst.

Habe jetzt zwar selbst kein gesperrtes MS-Konto zur Hand, aber zumindest im Offlinemodus solltest man das Gerät doch noch nutzen und weitere / neue Accounts anlegen können. Hast du das mal probiert?
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Wenn ich meinen Laptop also wieder plattmache, mir einen Windows Key kaufe
Wozu?
Falls MS deine Hardware gebannt hat, dann wird dir ein neuer Windows Key nichts helfen :unsure: . Die Hardware hat reichlich Seriennummern, die an MS übermittelt werden.

Ob MS in diesen Fällen den PC bannt kann ich dir nicht sagen, hab in die Richtung bisher aber nichts gehört.


Im Konsolenbereich wird durchaus auch die Hardware gebannt. Ziemlich übel, man denke nur an unwissende Gebrauchtkäufer.
Wobei eine Konsole oft weniger wert ist als der Account.

Edit:
Ich habe gerade gelesen wenn ein PC bei Xbox Live gebannt wird, bleiben andere Funktionen des MS Account auf dem PC erhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulania

bekommt Übersicht
Du kannst ohne Probleme ein neues Konto auf dem Gerät einrichten. Könntest auch probieren, ob das Gerät ggf. nicht automatisch wieder aktiviert wird, wenn du Windows neu installierst.

Habe jetzt zwar selbst kein gesperrtes MS-Konto zur Hand, aber zumindest im Offlinemodus solltest man das Gerät doch noch nutzen und weitere / neue Accounts anlegen können. Hast du das mal probiert?
Nein, ich kann kein neues Konto erstellen momentan. Kann quasi nichts machen, was mit MS zu tun hat.

Daher eben meine Frage, ob mein ganzer Laptop damit dranhängt.
Ich brauche für meine Masterarbeit zwingend Office etc.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Mit einer alten Office Lizenz wäre das nicht passiert...

Was kommt denn da für eine Meldung wenn du einen neuen Account anlegen willst?
Hast du einen anderen Windowsbenutzer angelegt?
 

Ulania

bekommt Übersicht
Mit einer alten Office Lizenz wäre das nicht passiert...

Was kommt denn da für eine Meldung wenn du einen neuen Account anlegen willst?
Hast du einen anderen Windowsbenutzer angelegt?
"Es besteht ein Problem mit ihrem Microsoft Konto." Dann sollte ich das Formular ausfüllen, habe ich gemacht, daraufhin kam folgende Mail zurück:

Hallo
Ihr Konto ist aufgrund eines Verstoßes gegen den Microsoft-Servicevertrag nicht mehr verfügbar. Dies dient dem Schutz unserer Kunden und der Integrität unserer Dienste.
Beispiele zu schwerwiegenden Verstößen finden Sie in den Verhaltensregeln des Microsoft-Servicevertrags default page.

Microsoft Online Safety
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Erstelle mal einen neuen Windowsbenutzer und versuche dort einen neuen MS Account anzumelden.
 
Oben