Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] LAN zu Langsam Windows 10 Vodafone 1000Mbits

jhkil9

nicht mehr wegzudenken
Ich würde mal auf falsche Einstellung der Netzwerkkarte tippen.
Da aber ja keinerlei Daten zum System vorliegen, ist das auch nur geraten.
 
Anzeige

Wolfgang

Moderator
Teammitglied
"Netzwerk zurücksetzen" könnte vielleicht hilfreich sein. Schaden kann es ja nichts.

Netzwerkzurük.png
 

Shia

bekommt Übersicht
Moin, danke für den Tipp hat leider nix gebracht und wie PeteM92 schon sagt unter Ubuntu kriege ich die volle leistung nur bei Windows leider nicht. Die Netzwerk Problemlösung hat auch nix gebracht.



@Wolfgang das Zurücksetzen hats leider nicht gelöst. @jhkil9 wo kann ich die einstellungen einsehen um sie euch zu zeigen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mark O.

gehört zum Inventar
ich würde mit relativ einfachen Workarounds anfangen, damit zumindest der Windows Bereich renoviert wird

Eingabeaufforderung mit Adminrechten starten und dann:

ipconfig /flushdns

ipconfig /registerdns

ipconfig /release

ipconfig /renew

NETSH winsock reset catalog

jede Syntax mit ok abschicken und dann abschließend ein kompletter Neustart: öffne dazu den Ausführen-Dialog mit der Tastenkombination Windows + R. Geb dort dann den Befehl shutdown /g /f /t 0 ein und bestätige die Eingabe mit enter



- als nächstes im Gerätemanager die Speed Einstellung für den Killer Adapter kontrollieren

->siehe angehängten Screenshot



- und stell den Schnellstart ab

->Windows 10: Schnellstart deaktivieren/aktivieren

- sind auf dem System Fremdanbieter Virenscanner installiert?

- mach mal einen Screenshot von deinem Taskmanager ->Reiter Autostart

- dann möchte ich mal einen Screenshot von deinem Speedtest sehen
 

Anhänge

  • killer.png
    killer.png
    28,6 KB · Aufrufe: 111

Shia

bekommt Übersicht
Hallo Mark danke für deinen aufwendigen Post habe soweit alles gemacht und es blieb leider unverändert im Anhang die gewünschten Screenshots.
 

Anhänge

  • 22.JPG
    22.JPG
    66,9 KB · Aufrufe: 101
  • 33.JPG
    33.JPG
    99,5 KB · Aufrufe: 96
  • 111.JPG
    111.JPG
    72,9 KB · Aufrufe: 94

PeteM92

gehört zum Inventar
@Shia,
nur um sicher zu gehen:
Du benutzt unter Linux und unter Windows schon denselben Speedtest (denselben Server für den Speedtest)?
Und Du machst die Tests zur gleichen Zeit?
 

Mark O.

gehört zum Inventar
so in etwa hab ich mir das vorgestellt

Tipp: clean Neuinstallation aber diesmal ohne säckeweise Zusatztools und vor allem ohne VPN

Bestätigung dafür: Ubuntu Resultate, das von den unter Windows installierten Tools nicht tangiert wird
 

Gismon

nicht mehr wegzudenken
Ich denke, dass man es etwas trennen muss.

Diese Verfahrensweise mit "ipconfig /release usw." funktioniert m.E. nur, wenn man DHCP eingestellt hat. Ich kann mich aber auch irren, aber so habe ich es mal gelernt. ;)

Bei Internetproblemen mit fester IP-Nummer:
1) Windowstaste + r
2) cmd (als Admin starten)
3) netsh int ip reset
4) netsh winsock reset
5) shutdown /t 0 /r


Bei Internetproblemen mit DHCP:
1) Windowstaste + r
2) cmd (als Admin starten)
3) netsh int ip reset
4) netsh winsock reset
5) ipconfig /release
6) ipconfig /renew
7) ipconfig /flushdns
8) shutdown /t 0 /r
 

kj070

treuer Stammgast
Aus dem Serverbereich:

Deaktiviere einmal in den erweiterten Adptereigenschaften alle TCP/UDP Checksum Offload
oder Deutsch: TCP/UPD Prüfsummen abladen

ist nur so eine Idee...

@Mark O. : VPN installieren i.d.R. eigene Neztwerksadapter und ist bei ihm auch in der Autostart deaktiviert

und so nebenbei: ipconfig /registerdns ist im Privatnetzbereich ein totaler Unsinn, weil dort i.d.R. kein eigener DNS Server läuft, bei dem sich der Rechner registrieren müsste (anders in Firmen mit AD)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
VPN installieren i.d.R. eigene Neztwerksadapter und ist bei ihm auch in der Autostart deaktiviert

NordVPN im Autostart zu deaktivieren, bewirkt genau nichts, da NordVPN einen Dienst ins System schreibt, der für dessen Aktivität zuständig ist und ob er diesen Dienst deaktiviert hat, sehen wir nirgends

hat den gleichen Effekt wie Fremdanbieter Virenscanner per Deaktivieren ruhig stellen zu wollen, funktioniert genauso wenig


und so nebenbei: ipconfig /registerdns ist im Privatnetzbereich ein totaler Unsinn, weil dort i.d.R. kein eigener DNS Server läuft, bei dem sich der Rechner registrieren müsste (anders in Firmen mit AD)

na ja, Microsoft differenziert das jedenfalls nicht so stringent

->ipconfig

und ob Shia in einem Firmenumwelt und womöglich mit Active Directory, Domänencontroller usw. agiert oder nicht, weiß keiner, auch dazu gibt es keinerlei Details

spielt aber auch eher eine untergeordnete Rolle, da ipconfig /registerdns keine Selbstzerstörung des Netzwerkadapters generiert
 
Zuletzt bearbeitet:

Shia

bekommt Übersicht
Hab jetzt mal NordVPN Deinstalliert hat leider auch nix gebracht xD verstehe echt nicht was das Problem ist.
@kj070 hat leider auch nix gebracht. im Anhang speedtest bei Ubuntu und Windows
 

Anhänge

  • speedubuntu2.jpg
    speedubuntu2.jpg
    74,6 KB · Aufrufe: 59
  • speedubuntu3.jpg
    speedubuntu3.jpg
    83,8 KB · Aufrufe: 65
  • speedwindows.JPG
    speedwindows.JPG
    52,9 KB · Aufrufe: 68
  • speedwindows2.JPG
    speedwindows2.JPG
    62,1 KB · Aufrufe: 61

Porky

gehört zum Inventar
Deaktiviere mal das Autotuning für die Größe der TCP-Pakete. In Eingabeaufforderung mit Administratorrechten
netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled
ausführen.
 

Shia

bekommt Übersicht
Ich habe jetzt keine Wichtigen Dateien auf Windows muss dann halt nur meine Ganzen Programme neu draufziehen. Wie Sichere ich die alte Installation ?
 

kj070

treuer Stammgast
Danke für die Rückmeldung, war nur so eine Idee... schade. Neuinstallation ist da vielleicht wirklich eine gute Idee.
Ich habe trotzdem irgendwie den Treiber von der NIC im Verdacht (hab schon öfters von Problemen mit dieser NIC gehört - kenne sie aber selber nicht)

@Mark O. Das mit dem Service macht z.B. OpenVPN auch. Der Grund liegt einfach darin, dass man anders das Routing für VPN Verbindungen unter Userrechten nicht ändern kann. Also eindeutig eine andere Vorgehensweise als bei Virenscannern.
 
Anzeige
Oben