Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

System Langsame Startzeit

AFi

Herzlich willkommen
Hallo,

ich habe einen Rechner auf dem Windows 10 läuft. Ist man am System angemeldet, läuft alles ohne Probleme. Es gibt keine Wartezeiten oder ähnliches.

Beim Start vom Rechner bis zum Anmeldebildschirm braucht der Rechner aber ca 2-3 min.
Der Rechner hat 6GB Ram, eine SSD auf der Windows läuft. Also sollte es eigentlich schnell gehen.

Im Ereignisprotokoll finde ich nichts auffälliges. Keine roten Ausrufezeiten. Was etwas merkwürdig ist, ich finde zwei Einträge die zur Startzeit geschrieben werden und 2 min. auseinander liegen.

Warnung|03.10.2016 13:01:49| DNS Client Events| Ereignis ID 1014
Information|03.10.2016 13:03:01|Kernel Boot|Ereignis ID 18

Bei der Warnung steht in der Beschreibung: Zeitüberschreitung bei der Namensauflösung für den Namen win10.ipv6.microsoft.com., nachdem keiner der konfigurierten DNS-Server geantwortet hat.

Bei der Information steht in der Beschreibung: In diesem System sind 0x1 Startoptionen vorhanden.


Also nicht wirklich hilfreich. Wie kann ich rausbekommen, warum der Start so lange braucht?

Danke & Grüße
 
Anzeige

build10240

gehört zum Inventar
Bitte mal in der Ereignisanzeige das Protokoll Anwendungs- und Dienstprotokolle\Microsoft\Windows\Diagnostics-Performance\Betriebsbereit öffnen und dort ein Ereignis mit der ID 100 auswählen. Diese Ereignise protokollieren die Zeit, die für den Start benötigt wird. Es sollte also für jeden Neustart ein Ereignis vorhanden sein. Aus den Details des Ereignis die einzelnen Bootzeiten kopieren und hier in einem Spoiler einfügen. Das sollte dann etwa so aussehen:
BootTsVersion 2
BootStartTime 2016-10-02T09:52:42.657627000Z
BootEndTime 2016-10-02T09:54:29.304759700Z
SystemBootInstance 31
UserBootInstance 21
BootTime 17179
MainPathBootTime 7079
BootKernelInitTime 31
BootDriverInitTime 197
BootDevicesInitTime 468
BootPrefetchInitTime 0
BootPrefetchBytes 0
BootAutoChkTime 0
BootSmssInitTime 4380
BootCriticalServicesInitTime 172
BootUserProfileProcessingTime 124
BootMachineProfileProcessingTime 27
BootExplorerInitTime 1512
BootNumStartupApps 4
BootPostBootTime 10100
BootIsRebootAfterInstall false
BootRootCauseStepImprovementBits 0
BootRootCauseGradualImprovementBits 0
BootRootCauseStepDegradationBits 0
BootRootCauseGradualDegradationBits 0
BootIsDegradation false
BootIsStepDegradation false
BootIsGradualDegradation false
BootImprovementDelta 0
BootDegradationDelta 0
BootIsRootCauseIdentified false
OSLoaderDuration 490
BootPNPInitStartTimeMS 31
BootPNPInitDuration 603
OtherKernelInitDuration 152
SystemPNPInitStartTimeMS 746
SystemPNPInitDuration 147
SessionInitStartTimeMS 904
Session0InitDuration 1854
Session1InitDuration 878
SessionInitOtherDuration 1646
WinLogonStartTimeMS 5284
OtherLogonInitActivityDuration 131
UserLogonWaitDuration 10134
Weiterhin wären weitere Daten zu Deinem PC, insbesondere zu SSD und Mainboard hilfreich. Entweder hier in den Beitrag schreiben oder in der Systeminfo im Benutzerprofil einfügen. War der Rechner original mit SSD ausgestattet oder wurde diese nachgerüstet? Ist Windows 10 ein Upgrade oder neu installiert? Welche Treiber hast Du installiert?
 

AFi

Herzlich willkommen
Hallo build 10240,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Hier der letzte Eintrag aus der Ereignisanzeige. Der letzte Eintrag ist nicht von heute hat aber die Ebene Kritisch.

BootTsVersion 2
BootStartTime 2016-10-02T10:19:12.621898200Z
BootEndTime 2016-10-02T10:23:05.416796400Z
SystemBootInstance 10
UserBootInstance 5
BootTime 160315
MainPathBootTime 126115
BootKernelInitTime 34
BootDriverInitTime 6333
BootDevicesInitTime 28162
BootPrefetchInitTime 0
BootPrefetchBytes 0
BootAutoChkTime 0
BootSmssInitTime 92959
BootCriticalServicesInitTime 212
BootUserProfileProcessingTime 1040
BootMachineProfileProcessingTime 3583
BootExplorerInitTime 2165
BootNumStartupApps 19
BootPostBootTime 34200
BootIsRebootAfterInstall false
BootRootCauseStepImprovementBits 0
BootRootCauseGradualImprovementBits 0
BootRootCauseStepDegradationBits 0
BootRootCauseGradualDegradationBits 0
BootIsDegradation false
BootIsStepDegradation false
BootIsGradualDegradation false
BootImprovementDelta 0
BootDegradationDelta 0
BootIsRootCauseIdentified false
OSLoaderDuration 714
BootPNPInitStartTimeMS 34
BootPNPInitDuration 19597
OtherKernelInitDuration 209
SystemPNPInitStartTimeMS 19795
SystemPNPInitDuration 6252
SessionInitStartTimeMS 26059
Session0InitDuration 14797
Session1InitDuration 77142
SessionInitOtherDuration 1019
WinLogonStartTimeMS 119018
OtherLogonInitActivityDuration 307
UserLogonWaitDuration 17716

Bei dem Rechner handelt es sich um ein HP DV7-6c04eg mit 6 GB Ram und Intel Core i5 2450M / 2.5 GHz. Als SSD wird eine Sandisk SDSSDP128G benutzt. Die SSD wurde nachträglich installiert und Windows 10 Pro ist frisch installiert.

Installiert habe ich von Hand:
Intel Chipset Installation Utility and Driver 1.10 Rev A
PURPOSE: Recommended
SoftPaq NUMBER: SP58865
EFFECTIVE DATE: September 20, 2012
CATEGORY: Driver - Chipset
SSM SUPPORTED: YES

DEVICES SUPPORTED:
PCI\VEN_8086&DEV_1E57="Intel(R) HM77 Express Chipset LPC Controller -1E57"

Intel High-Definition HD Graphics Driver 1.10 Rev A
PURPOSE: Recommended
SoftPaq NUMBER: SP58864
EFFECTIVE DATE: September 20, 2012
CATEGORY: Driver - Graphics
SSM SUPPORTED: YES

DEVICES SUPPORTED:
PCI\VEN_8086&DEV_0166="Intel(R) HD Graphics 3000"​
 

Ari45

gehört zum Inventar
Guten Morgen @AFi! :)
Es ist ungewöhnlich, dass sich @build10240 deines Problems annimmt und sich dann nicht mehr meldet.
Nach deinem Ereignisprotokoll ist die Hauptursache das Starten des Systems (MainPathBootTime 126115 ).
Es werden also 126 Sekunden für das System und 34 Sekunden für dein Profil benötigt.
Von den 126 verbraucht der Sitzungsmanager rund 93 Sekunden (BootSmssInitTime 92959 ).
Das sind alles Zeiten jenseits von "gut und böse", also für eine SSD völlig indiskutabel.

Folgendes ist zu überprüfen:
-> ist Windows "up to date"
-> sind für das Motherboard und die Erweiterungen alle Treiber aktuell; auch für das BIOS
-> gibt es im Gerätemanager gelbe Markierungen
-> ist der RAM in Ordnung; bitte mit Memtest86+ überprüfen http://www.drwindows.de/hardware-to...rbeitsspeicher-diagnose-fuer-windows-pcs.html
-> die SSD und ev. HDD sind mit CrystalDiskInfo zu überprüfen http://www.drwindows.de/hardware-to...-smart-festplatten-parameter-uberwachung.html
-> benutzt du Sicherheitssoftware von Drittanbietern (Avira, GData, Norton usw)
-> benutzt du Tuning-Software (TuneUp) oder Tweaker (Classic Shell); auch die können den Startprozess beeinflussen

Mache bitte noch Screenshots von:
-> CrystalDiskInfo, Taskmanager vom TAB Autostart, ev. Gerätemanager
-> bei den Screenshots ziehe die Fenster so groß auf, dass alles in einem Screenshot zu sehen ist

(an zwei Stellen habe ich in unseren Downloadbereich verlinkt. Auf der jeweiligen Seite ist oben rechts ein Kasten. Mit dem dicken Pfeil kommst du auf die Homepage des Herstellers des Tools)
 

AFi

Herzlich willkommen
Hallo Ari45,

danke für die schnelle Antwort.
Hier die Antworten zu Deinen Fragen:
- das Windows ist auf dem aktuellen Stand
- Wie bekomme ich raus, ob die Treiber aktuell sind? Habe lediglich die Chipsatztreiber installiert. Der Rest kam über das Windows Update.
- BIOS ist auf dem aktuellsten Stand
- Im Gerätemanager gibt es in der Tat ein gelbes Gerät
drw_1_unbekanntes_Geraet.png
Wie bekomme ich raus was das ist? So funktioniert alles.
- Memtest86+ kann keinen Fehler gefunden
- Hier die Screenshots von CrystalDiskInfo
drw_2_crystaldiskinfo_1.png
drw_3_crystaldiskinfo_2.png

- Als Sicherheitssoftware nutze ich nur den Defender von Windows und Spamfighter.
- Tuningsoftware habe ich nicht im Einsatz
- Taskmanager Autostart
drw_4_Taskmanager.png

Vielen Dank für Deine Hilfe.
Grüße
 
P

Ponderosa

Gast
@ Afi
Du schreibst " Der Rechner hat 6GB Ram " Welche Rammodule sind das denn ? Ein 4GB und ein 2GB ? Bitte mal die genaue Bezeichnung ermitteln.
Mit Speccy Portable geht das
 

build10240

gehört zum Inventar
Ich hatte den Beitrag sogar gelesen, mußte dann aber weg und habe den Thread wohl aus den Augen verloren.

Was mir auffällt, sind die 19 BootNumStartupApps und die BootDriverInitTime 6333 BootDevicesInitTime 28162. Könnte auch an fehlenden Treibern liegen. Außerdem solltest Du den Autostart mal ausmisten.

Intel-Systeme mit Intel HD Grafik benötigen im wesentlichen einen Treiber für den Chipsatz, die Intel Managment Engine und die Intel HD Grafik. Bei LAN-, WLAN- und Audio-Treiber bist Du meist auf den PC-Hersteller, also HP angewiesen. Da HP vermutlich keine Winodows 10 Treiber bereitstellt, kannst Du bei einigen Komponenten die dort bereitgestellten Treiber für Windows 7/8.1 versuchen oder auf Treiber der Komponenten-Hersteller ausweichen. Wenn die von Windows Update installierten Treiber keine Probleme machen, kannst Du auch diese beibehalten.

Neuster Chipsatztreiber von Intel ist folgender: https://downloadcenter.intel.com/de...-tesoftware-INF-Update-Utility-?product=46644

Einen Treiber für die Intel Manament Engine findest Du hier: https://downloadcenter.intel.com/de...f-r-Windows-7-8-1-f-r-Intel-NUC?product=83257 Der ist zwar eigentlich für die Intel NUC-Rechner, funktioniert aber auch auf anderen Rechnern. Falls Du keine Unternehmensanwendungen oder Fernwartung von Intel nutzt, reicht das Setup aus dem Ordner MEI-only Installers.

Grafiktreiber für Intel findest Du hier:
https://downloadcenter.intel.com/de/product/97498/Graphics-for-2nd-Generation-Intel-Processors
Der letzte ist jedoch aus 2015 und nicht für Windows 10, weil Intel Windows 10 für 2. Generation Core-i-Prozessoren nicht mehr unterstützt. Der Treiber, den HP bereitstellt ist aber vermutlich noch älter.

Edit: Habe mal auf der Supportseite von HP geschaut. Für IDT-Audio wirst Du vermutlich keinen anderen Treiber finden. Hat Dein System eigentlich eine zweite Grafikkarte von AMD? In dem Fall benötigst Du auch noch einen Treiber von AMD für die Radeon. Bei WLAN und LAN von Intel oder Realtek gäbe es vermutlich auch bei Intel bzw. Realtek Treiber. Bei WLAN oder LAN von Atheros, Broadcom, etc. kannst Du entweder den Treiber von Windows Update oder HP probieren. Treiber für den Realtek-Kartenleser gibt's bei Realtek: http://www.realtek.com.tw/downloads...=25&Level=4&Conn=3&DownTypeID=3&GetDown=false

@Ponderosa: Der Laptop wurde vermutlich mit 6 GB RAM ausgeliefert. Abgesehen von einem etwaigen Schaden am Speicher, den man mit MemTest86+ ausschließen könnte, ist der Speicher und dessen Konfiguration erstmal nebensächlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ari45

gehört zum Inventar
Hallo @AFi!
Vielen Dank für deinen Informationen.
Zum Gerätemanager:
Klicke den markierten Eintrag mit rechts an und wähle "Eigenschaften". Dort öffnest du den TAB "Details" und wählst den Listeneintrag "Hardware-ID"
Geräteman_HardwareID.JPG
Mit der Bezeichnung VID.... läßt du bei Google oder Bing den Hersteller und das Gerät suchen. Nicht immer, aber sehr oft funktioniert das.

Die zwei Bilder von CrystalDiskInfo zeigen nichts Auffälliges.

Zu dem Autostart habe ich die gleiche Meinung, wie @build10240 : rigoros ausmisten
Nach meiner Meinung brauch im Autostart nur Synaptics und der Defender liegen, eventuell noch KeyPass.
Alles andere dient der Bequemlichkeit und kann gut auch erst dann gestartet werden, wenn es wirklich benötigt wird.
 
P

Ponderosa

Gast
@ build10240
Danke, ich dachte eventuell an eine falsche Michbestückung, dass die Rammodule nicht zusammenpassen.
Da ja niemand genau die Zusammensetzung des Pc kennt!

Hab nur im Profil gesucht, Bezeichnung steht in #3
 

build10240

gehört zum Inventar
Damals waren PCs mit 6 GB RAM nicht unüblich. Daß dann Dual-Channel nicht funktioniert und Mischbestückung Probleme verursachen könnte, interessierte die Hersteller nicht, die wollten nur eine weitere Preisklasse am Markt etablieren.
 

AFi

Herzlich willkommen
Hallo an alle,

ich bin gerade dabei die Treiber aus dem Post von build10240 zu installieren. Bei meiner 2MBit Leitung dauert das etwas bis ich die geladen habe.

Autostart habe ich aufgeräumt. Hat aber nicht gebracht.

Die Speicherbelegung ist wirklich suboptimal.
1x 2GB DDR3-1333 Samsung M471B5773DH0-CH9
1x 4GB DDR3-1600 Samsung N471B5273DH0-CK0

Im Gerätemanager bei dem Unbekannten Gerät kein Eintrag VID.
drw_5.png

Vielen Dank an alle für Eure Unterstützung.
 

Ari45

gehört zum Inventar
Na gut, bei mir Steht im Gerätemanager VID.... und bei dir VEN....
Wenn du die gesamte Zeile kopiert und bei Google eingetragen hättest, hättest du vielleicht jetzt schon deinen Treiber.
Leider weiß ich nicht, wie die genaue Bezeichnung deines Notebook ist, sonst hätte ich dir bei der Treibersuche geholfen.
Schau dir diesen Thread im HP-Kundenforum an
Gelöst: ACPI\VEN_HPQ&DEV_0004 - HP Kundenforum - 152430
Dort wurde das Problem gelöst.
 

AFi

Herzlich willkommen
Hallo,

den Treiber habe ich jetzt installiert. :) Das unbekannte Gerät ist weg.
Am Start verhalten hat sich dadurch leider nichts geändert.

Ich schaue jetzt mal nach den Treibern für den Kartenleser und LAN+WLAN.

Vielen Dank für Eure Hilfe
 
Anzeige
Oben