[gelöst] Laptop plötzlich extrem langsam

Zuni

bekommt Übersicht
Hallo ihr Lieben. Ich entschuldige mich jetzt schonmal für den unoriginellen Titel.

Ich habe ein dickes und sehr langsames Problem...

Gestern morgen habe ich ganz normal an meinem Laptop gearbeitet und habe nichts auffälliges bemerkt. Er hatte normale Geschwindigkeit, hat normal reagiert usw. Wollte dann eine Word-Datei öffnen, welche sich aber nach 10 Minuten immer noch nicht geöffnet hatte. Okay gut, dachte ich mir, dann tu ich den Laptop halt neustarten. Hab ich dann auch gemacht. Hat aber nichts verbessert, ganz im Gegenteil, plötzlich war der ganze Laptop extrem langsam. Und mit extrem meine ich, dass er auch nach einer halben Stunde noch nicht komplett hochgefahren war. Bis sich mal Chrome, ein Ordner oder eine Datei öffnen lassen dauerte es schon mal gut und gerne 10 Minuten, wenn es sich überhaupt hat öffnen lassen. Hab den Laptop dann im abgesicherten Modus hochfahren lassen und erstmal ein paar Programme deinstalliert, Autostart von unnötigen Programmen befreit, Updates installiert usw. Als Resultat ist der Laptop einen Ticken schneller hochgefahren. Aber immer noch um einiges langsamer als normal. Hab dann im Schneckentempo das Virenprogramm durchlaufen lassen, hat nichts gefunden. Hab Ccleaner installiert und auch durchlaufen lassen. Hat keine bahnbrechende Veränderung gebracht. (Hier muss noch einmal erwähnt werden, dass jeder Schritt etwa 15 Minuten dauert, wenn nicht länger) Gut, dann wollte ich zumindest eine extrem wichtige Datei retten (die die ich morgens öffnen wollte und sich nicht hat öffnen lassen). Öffnen ging nicht (anscheinend ist die Datei beschädigt), auf den Stick ziehen geht auch nicht (Fehlercode: 0x8007045D ... ich weiß nicht ob das irgendwas zur Sache tut, aber andere Dateien lassen sich öffnen). Die Datei hat sich am Abend zuvor noch problemlos öffnen und bearbeiten lassen.

Jetzt ist meine Frage natürlich: Wo liegt das Problem? Wie kann ich es lösen? Natürlich scheint die Zurücksetzung des Laptops als naheliegend, darauf würde ich aber für's erste gerne verzichten... Wiederherstellungspunkt gibt es leider keinen.
Wie gesagt, das Problem kam von einem auf den anderen Moment... ich hab kein neues Programm installiert, nichts heruntergeladen, mich soweit ich weiß auf keinen dubiosen Websites herumgetrieben. Und morgens hat es ja noch getan, abgesehen von der Datei.

Infos zu meinem Laptop (falls irgendwas wichtiges fehlen sollte, dann Bescheid geben! :) ):
Windows 7 Ultimate, 64 Bit
Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-3210M
Arbeitsspeicher: 8,00 GB RAM

Ich bin für jede Hilfe dankbar!!

Sonnige Grüße, Zuni.
 
Anzeige

Ponderosa

Windows-Cowboy
Hallo Tuni
Lade dir mal CrystalDiskInfo und prüfe deine Festplatten damit. Und zeige uns einen Screenshot davon Bitte.
Crystal Disk Info.png
 

Zuni

bekommt Übersicht
So, tut mir echt leid, dass es so lange gedauert hat. Wie gesagt alles hat Schneckentempo...

Vielen Dank !

Hier ist der Screenshot:

crystal.png
 

build10240

gehört zum Inventar
Ist ein E/A-Fehler, also ein Ein-/Ausgabefehler. Kann verschiedene Ursachen wie defekter Treiber, Controller oder defekter Datenträger haben. Ich würde auch gerne die Ausgabe von CrystalDiskInfo sehen.

Was Du machen kannst, hängt von schon vorhandenen Datensicherung und der Wichtigkeit der einen Datei gegenüber den anderen evtl. ungesicherten Dateien ab. Denn in einem Fall von einem beschädigtem Datenträger könnte jeder weitere Zugriff mehr Schaden anrichten.

Ich würde erst versuchen die Daten zu sichern. Allerdings ist der Explorer von Windows dafür eine schlechte Wahl, weil der bei jeglichen Fehlern die gesamte Operation abbricht. Deshalb bietet sich eher ein Tool wie https://www.heise.de/download/product/unstoppable-copier-53496 an. Dann hat man zwar nachher u.U. nur Fragmente von Dateien, aber das ist auf jeden Fall besser als gar nichts zu haben.

Ansonsten kannst Du auch mit dem Befehl chkdsk c: /f /r versuchen die Festplatte zu reparieren. Dabei werden aber evtl. Dateiinhalte, die in als defekt erkannten Sektoren liegen, entfernt.

Um Windows, den Treiber und die übrige Hardware des Laptops auszuschließen, könntest Du auch die Festplatte in einen anderen Rechner einbauen, wobei auch das ein gewisses Risiko beinhaltet.

Letztendlich ist der Königsweg in einer solchen Situation die vorherige Datensicherung. Wenn die nicht vorhanden ist, geht jedes weitere Vorgehen mit dem Risiko von weiterem Datenverlust oder Totalausfall der Festplatte einher.

Edit zur Ausgaben von CrystalDiskInfo: Das sieht nicht gut aus. Die Festplatte hat aktuell 352 Sektoren als defekt erkannt. Möglicherweise wirst Du die Daten bzw. die Dateien, die auch in diesen Sektoren liegen, abschreiben müssen. Versuche per Kopieren mit einem Tool wie oben beschrieben zu retten was zu retten ist. Dann kannst Du chkdsk ausführen. Stell Dich aber mal darauf ein, daß Du eine neue Festplatte benötigst.
 
G

Gast598

Gast
Hi,
es kann durchaus dem Controller der HDD bedingt sein.

Während der zuerst erwähnten Inbetriebnahme von Windows sind die wesentlichen Bestandteile noch im RAM gepuffert, sodass der geschilderte Effekt sich bei den nachzuladenden Dateien auswirkt.

Möglich ist ebenfalls eine Komplikation mit dem AHCI-Treiber oder einem anderen Treiber, wo der Performance-Counter herabgesetzt ist.

LG Naru!
 

Zuni

bekommt Übersicht
Hallo allerseits.

Erstmal vielen Dank für die ausführlichen Antworten!
Dann wird mein nächster Schritt wohl sein, meine Daten zu retten. Ist zwar ärgerlich mit der einen Datei (natürlich ausgerechnet meine Hausarbeit für die Uni), aber lieber schreib ich das noch mal, als alle anderen Daten zu ruinieren/verlieren. Es gibt wohl keinen "sicheren" Weg den Text aus der Word-Datei zu extrahieren, oder? Hab ein paar Wege probiert https://support.microsoft.com/de-de/help/918429/how-to-troubleshoot-damaged-documents-in-word , aber bis jetzt ohne Erfolg. Kam immer die Fehlermeldung, dass die Datei nicht gefunden werden konnte. Hab damit dann aber auch aufgehört, als ich deinen Beitrag gelesen hab build10240. Will nicht herumpfuschen und dann dadurch noch mehr Schaden anrichten.
Werde jetzt für's Erste mich wohl darum kümmern meine Daten zu retten, bevor ich irgendwas anderes in die Wege leite.

Liebe Grüße!

Edit:
Nachdem der Laptop jetzt einige Stunden schon an ist, wird er langsam immer "schneller". Kann auch andere Word-Dateien öffnen, innerhalb von 1 Minute. Internetseiten gehen auch, wenn auch immer noch sehr langsam. Weiß nicht ob das irgendwie was zur Sache tut.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
Dateien extern sichern würde ich aber empfehlen. Und regelmäßiges Backup auch.
Die Platte ersetzen gegen eine SSD, dann startet dein Laptop auch noch schneller.
 
G

Gast598

Gast
Nachdem der Laptop jetzt einige Stunden schon an ist, wird er langsam immer "schneller". Kann auch andere Word-Dateien öffnen, innerhalb von 1 Minute. Internetseiten gehen auch, wenn auch immer noch sehr langsam. Weiß nicht ob das irgendwie was zur Sache tut.

Tut es!
Es ist den sich allmählich nachzuladenden Dateien bedingt. Das System puffert langsam!

Gab es zum gestrigen Tag Updates für Windows und Treiber?
Frische zuerst die Treiber auf!
https://www.intel.de/content/www/de/de/support/intel-driver-support-assistant.html
 

build10240

gehört zum Inventar
Dann wird mein nächster Schritt wohl sein, meine Daten zu retten. Ist zwar ärgerlich mit der einen Datei (natürlich ausgerechnet meine Hausarbeit für die Uni), aber lieber schreib ich das noch mal, als alle anderen Daten zu ruinieren/verlieren.[/URL] , aber bis jetzt ohne Erfolg. Kam immer die Fehlermeldung, dass die Datei nicht gefunden werden konnte.
Du kannst versuchen mit Datenrettungstools wie PhotoRec oder Recuva alte Versionen oder Sicherheitskopien dieser Word-Datei zu finden. Unter Umständen liegen auch noch Sicherheitskopien unter C:\Users\DeinName\AppData\Roaming\Microsoft\Word\ oder wo auch immer Deine Office-Version die Auto-Wiederherstellen-Dateien speichert. Wenn diese Dateien in unbeschädigten Sektoren liegen, wären die noch lesbar bzw. von Datenrettungstools wiederherstellbar.

Es gibt wohl keinen "sicheren" Weg den Text aus der Word-Datei zu extrahieren, oder? Hab ein paar Wege probiert https://support.microsoft.com/de-de/help/918429/how-to-troubleshoot-damaged-documents-in-word
Word speichert längst nichts mehr im Klartext in der Datei. Mit der Reparatur von Word-Dateien kenn ich mich nicht aus. Möglicherweise gibt es genauso wie beim Kopieren

Trotzdem versuchen alle Daten mit einem entsprechenden fehlertoleranten Tool kopieren oder mit einen Imager, der ebenso fehlertolerant ist und alle Sektoren kopieren kann, die betreffenden Partitionen sichern. Vorteil von einem Image ist, daß sich das auch nachträglich mit Datenrettungstools bearbeiten läßt, während Du beim einfachen Kopieren von Dateien zwar die für Dich wichtigsten zu erst retten kannst, aber kaputte Dateien nicht oder beschädigt kopiert werden und der freie Speicher nicht mit gesichert würde.
 

Zuni

bekommt Übersicht
Hi! Ich melde mich jetzt auch mal wieder zu Wort.
Probiere demnächst die Daten zu retten.

Gab es zum gestrigen Tag Updates für Windows und Treiber?
Frische zuerst die Treiber auf!

Hab heute die neusten Updates runtergeladen.
Nach einer Stunde Systemscan hat es mir angegeben, dass die Treiber alle auf dem neuesten Stand sind.

Trotzdem versuchen alle Daten mit einem entsprechenden fehlertoleranten Tool kopieren oder mit einen Imager, der ebenso fehlertolerant ist und alle Sektoren kopieren kann, die betreffenden Partitionen sichern. Vorteil von einem Image ist, daß sich das auch nachträglich mit Datenrettungstools bearbeiten läßt, während Du beim einfachen Kopieren von Dateien zwar die für Dich wichtigsten zu erst retten kannst, aber kaputte Dateien nicht oder beschädigt kopiert werden und der freie Speicher nicht mit gesichert würde.

Hab jetzt das eine Programm installiert, welches du mir oben vorgeschlagen hattest... Unstoppable copier. Gibt es dahingehend irgendwas was es zu beachten gilt, wenn ich damit meine Dateien dann auf die externe Festplatte kopiere? Ist das okay oder soll ich einen Imager runterladen? Gibt es da was zu beachten/empfehlen?

Vielen Dank für eure Antworten! Ich weiß das sehr zu schätzen, liebe Grüße.
 

build10240

gehört zum Inventar
Ist das okay oder soll ich einen Imager runterladen? Gibt es da was zu beachten/empfehlen?
Ich benutze die Imager selbst nicht, kann Dir also keinen speziellen empfehlen geben. Die Unterschiede der beiden Verfahren hatte ich ja schon beschrieben.
 

Zuni

bekommt Übersicht
Hallo ich melde mich wieder zu Wort! :)

Inzwischen habe ich meine Dateien gerettet. Lief super mit dem vorgeschlagenen Programm und hab beschädigte Dateien ausgelassen. Waren im Endeffekt doch nur sehr wenige so schien es mir.
Wollte dann wie vorgeschlagen chkdsk c: /f /r durchführen, dazu kam es aber gar nicht, da diese Fehlermeldung mich beim Hochfahren stattdessen begrüßte:

Cannot open volume for direct Access. Autochk cannot run due to an error caused by a recently installed software package. Use system restore to bring it to a time before the software. An unspecified error occured (766f6c756d652e63 3f1).

Wie bereits im Anfangsbeitrag geschrieben hatte ich in letzter Zeit keine neuen Programme installiert, abgesehen von "Crystaldiskinfo" und "Unstoppable copier" gestern. Wiederherstellungspunkt hab ich leider wie gesagt auch nicht. Kann mir nicht vorstellen welches Programm da Probleme machen sollte oder wie ich da jetzt vorgehen soll.

Vielen Dank für jegliche Hilfe. Schönen Freitagabend allerseits.
 

laudon

gehört zum Inventar
hi
einmal im abges.modus (beim start öfters F8 klicken) starten. anschließend comp.reparieren auswählen.
gruß
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Man öffne bitte eine Eingabeaufforderung mit Rechtsklick als Admin und lasse den Befehl "sfc /scannow" (ohne " + dann ENTER) unter Umständen MEHRMALS laufen.

PC nach dem Durchlauf neu starten.

Eventuelle genaue Fehlermeldungen bitte posten. Danke.
 

Zuni

bekommt Übersicht
Danke Ponderosa! Das wird wohl oder über nötig sein.

Denn...
Man öffne bitte eine Eingabeaufforderung mit Rechtsklick als Admin und lasse den Befehl "sfc /scannow" (ohne " + dann ENTER) unter Umständen MEHRMALS laufen

Hab ich gemacht, auch mehrmals (jeder Durchlauf hat dabei etwa 1 Stunde gedauert, wenn nicht länger). Am Ende kam diese Meldung als Ergebnis:
Der Windows-Ressourcenschutz hat beschädigte Dateien gefunden und konnte einige der Dateien nicht reparieren. Details finden Sie in der Datei „CBS.Log“ (WinDir\Logs\CBS\CBS.log), z.B. "C:\Windows\Logs\CBS\CBS.log".

Danke für jede Hilfe.
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Nach sfc /scannow

Über das Admin-CMD

findstr /c:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.log >"%userprofile%\Desktop\sfcdetails.txt

Nun liegt der Auszug auf dem Desktop und du kannst diese Datei an deine nächste Antwort anhängen.
 

Zuni

bekommt Übersicht
Danke, also das ist dabei rausgekommen...
Kann selbst nicht wirklich was damit anfangen leider haha .

Hoffe das klappt auch mit dem Anhang. Vielen Dank!!
 

Anhänge

  • sfcdetails.txt
    223,8 KB · Aufrufe: 54

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Komisch - alles ok ??

0.) Updates auf NIE stellen. PC neu starten

1.) Öffne bitte die Eingabeaufforderung (cmd.exe) mit Rechtsklick als Admin

2.) DISM /Online /Get-Packages /Format:Table /English > "%USERPROFILE%\Desktop\PackagesList.txt" (enter)

PackagesList.txt vom Desktop dann hier bitte Hochladen (eventuell zippen)
 
Oben