Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Laptop startet nicht mehr nach Windows 7 Updates

peterbichsel

Herzlich willkommen
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem:
Gestern installierte mein laptop beim Herunterfahren wie üblich Updates.
Beim nächsten Hochfahren blieb der Rechner dann vor dem Windows Anmeldebildschirm hängen und ich musste ihn schließlich manuell neustarten.
Doch auch beim nächsten Hochfahren hing er wieder an selbiger stelle und beim dritten Anschalten blieb er dann schließlich direkt hängen, d.h. es kommt nur das "Samsung Begrüßungsbild" wo man f2 und f4 drücken kann, wenn man Bioseinstellungen ändern möchte oder ein system recovery durchführen möchte. Danach wird der Bildschirm schwarz und oben links blingt der Cursor.
So da auch beim wiederhoolten Male der laptop in diesem Zustand verharrte hab wollte ich adnn eine sxstemrecovery durchführen mit f4. Es wurde dann kurz "wait" eingeblendet doch schließlcih wieder nur der blinkende cursor.
Dann habs ich mal mit dem Bios probiert udn hab da mal geguckt aber mir ist nichts besonderes aufgefallen. Bootreihenfolge ganz normal auf cd-->hdd-->usb...
Als nächstes probierte ich von einer ein 7 dvd zu booten (mit f12), doch dann zeigt er mir kurz eine Preboot-Umbegung an udn schließlich eine Fehlermeldung an: pxe-e61: media test failure, check cable
mein nächster Versuch war das Bios auf die Defaulteisntellungen zurückzusetzen, doch auch dies brachte keine Veränderung.
nun bin ich mit meinem latein am Ende und bitte euch um Hilfe.
Achso, inzwischen hatte ich die Festplatte ausgebaut und mittels Adapter an meinen Rechner angeschlossen, sie funktioniert einwandfrei!

Vielen Dank bereits im Voraus an diejenigen die etwas Zeit opfern. :)


laptop:
samsung r540
win7 64bit home premium
i3
250gb sata hdd
 
Anzeige

FAT32

Bit-Zähler
OK drei Fehlerquellen, die man durch die Garantie (falls noch vorhanden) abdecken kann:
1. einer der RAM-Riegel hat sich verabschiedet und verursacht diesen untypischen(?) Fehler. Jeweils mit einem Riegel den Laptop starten, um so herauszufinden ob es daran liegt
2. das BIOS hat sich verschluckt und zeigt die richtigen Optionen an, werden aber falsch ausgeführt (hatte ich persönlich schon mal). Da hilft nur dass ausbauen der BIOS-Batterie, was ich am Laptop nicht machen würde, falls noch Garantie drauf ist
3. das Mainboard hat sich verabschiedet, da der PX-E61(Bootmanager, Netzwerkboot) nur auftaucht, wenn die Festplatte oder ein anderes Bootmedium nicht zur Vefügung steht. Da aber die Festplatte sehr wohl funktioniert (am anderen Rechner, so wie du schreibst) haben sich entweder die Kontakte oder der S-ATA-Controller für immer "heruntergefahren" und da hilft nur ein Mainboardtausch (empfehlenswert nur auf Garantie, da Laptopteile teuer sind und der Einbau recht mühsam ist, abgesehen davon, dass es nicht für jedes Modell Baupläne gibt, um Hardware zu ersetzen).

MfG
FAT32
 

peterbichsel

Herzlich willkommen
vielen dank fat32!

Also an den Ram-Riegeln liegts wohl nicht, das hatte ich auch getestet.
Dann werd ich wohl mal beim Media-Markt vorbeischauen und die Garantie in Anspruch nehmen müssen.
Hat jemand ne Ahnung wie lange sowas in etwa dauert?
Die werden den sicher erst sonstwo hinschicken und auseinander nehmen...?
Muss ich zu der Media Markt Filiale, bei der ich den Laptop erworben habe?

MfG Peter
 

greywolve

treuer Stammgast
Nein musst du nicht, du kannst den Rechner zu jeder Media Markt Filiale bringen, die Senden dann das Gerät für dich ein und kümmern sich um die Reparatur ... du könntest auch das ganze direkt selbst über den Hersteller abwickeln, falls erwünscht. Dazu einfach ne RMA beim jeweiligen Hersteller besorgen. (Jedoch kann es sein, dass dadurch für dich Portokosten entstehen - falls der Hersteller keine Transportbehälter/Kisten für dich bereitstellt, oder das Gerät abholen lässt)
 

FAT32

Bit-Zähler
Noch eine Sache vergessen:
mach ein Backup deines Systems, da dass erste was die versuchen, ist die Werkseinstellung des OS wiederherzustellen.

MfG
FAT32
 
Anzeige
Oben