[gelöst] Laufwerkfehler will nicht weggehen

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

Simon1907

Herzlich willkommen
Hallo, ich habe ein Problem und benötige eure Hilfe.
Ich habe letztens aus Versehen den Stromschalter der Verteilersteckdose ausgeschaltet, obwohl der PC noch nicht ganz vollständig ausgeschaltet war. (Er hätte wohl noch ein paar Sekunden gebraucht)
Jedenfalls habe ich seitdem einen Laufwerkfehler. Bei jedem Start will er in 8 Sekunden das Laufwerk überprüfen, dann steht, dass das Laufwerk repariert wird und dann fährt er ganz normal hoch. Jedoch ist der Fehler nicht behoben und unter "Sicherheit und Wartung" bleibt der Fehler und auch beim nächsten Mal einschalten bleibt der Fehler da.
 

Anhänge

  • Unbenannt.png
    Unbenannt.png
    30,1 KB · Aufrufe: 90
Anzeige

hansjorg71

gehört zum Inventar
Hallo, Willkommen !

lese mal diesen Beitrag dort findest du einige Möglichkeiten dies zu beheben ! ;)


Gruß 😷
 

kj070

kennt sich schon aus
Da man sich selbst nicht am Zopf aus dem Sumpf ziehen kann empfiehlt sich in so einem Fall primär folgende Vorgehensweise:

Von einer Installations DVD oder USB-Stick starten
Klickt bei den Sprachoptionen auf Weiter.
Klickt im nächsten Fenster NICHT auf „Jetzt installieren, sondern unten auf den Schriftzug Computerreparaturoptionen.
Eingabeaufforderung starten

dort mit chkdsk c: /f die Reparatur starten ( /r kann man machen, ist nicht immer notwendig)

Wenn Fehler behoben wurden, noch einmal durführen - dann sollten keine Fehler mehr gefunden werden.
Falls doch noch Fehler gefunden werden -> Crystaldisk und Co um die Gesundheit des Laufwerkes zu überprüfen.

Ich habe für so einen Fall einen BartPE oder c't - Notfallstick - dort geht es etwas einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mark O.

gehört zum Inventar
Poste doch bitte mal einen Screenshot von CrystalDiskInfo (die portable Version ohne Installation) für die SSD, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: Windows Taste + Shift + S

 

Simon1907

Herzlich willkommen
@kj070
Ich habe nur eine Windows 7 CD zum starten... Wir wohl nicht funktionieren, oder? Kann ich mir so einen Notfall USB stick selbst machen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Porky

gehört zum Inventar
Starte in die Eingabeaufforderung. Gib dort ein
diskpart
list vol
exit
Ersetze dann beim folgenden Befehl das X durch den angezeigten Laufwerksbuchstaben der Windows Partition, denn der kann dort anders als C: sein
chkdsk X: /f
 

kj070

kennt sich schon aus
Du kannst auch mit Windows 7 DVD in die Eingabeaufforderung starten und dann weiter mit der Anleitung von Porky.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Tipp: Die Ausgabe von chkdsk beim Booten landet in der Ereignisanzeige.
Dann siehst du vielleicht welches Problem im Dateisystem vorliegt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 116810

Gast
Warum soll das der Grund sein?

Das ist der Grund und hat mit dem Bug nichts zu tun.
Ich habe letztens aus Versehen den Stromschalter der Verteilersteckdose ausgeschaltet, obwohl der PC noch nicht ganz vollständig ausgeschaltet war. (Er hätte wohl noch ein paar Sekunden gebraucht)
 

Simon1907

Herzlich willkommen
Da ich den Screenshot von CrystalInfo wegen "Sicherheitsrisiken" nicht hier einbetten kann, habe ich ihn auf imgur hochgeladen:
Ich habe gestern noch ein Problem festgestellt. Eine Datei in Word konnte auf einmal nicht mehr bearbeitet werden und es kam zu mehreren Bugs in Word. Beim Neustart der Anwendung waren diese weg...
 

kj070

kennt sich schon aus
Crystaldisk ist ok - 97% ist bei einem garantierten Schreibvolumen von ca. 750.000 GB noch gar nichts.
Du hast einen Fehler in der Dateiverwaltungsstruktur vom NTFS der während des
Startvorganges nicht behoben werden kann.

Führe bitte einmal "offline", wie schon beschrieben, das Chkdsk aus.
 

areiland

Computer Legastheniker
Und mit welcher Befehlszeile hattest Du den Checkdisk ausgeführt? Auf X: brauchst Du nämlich erst gar nicht anzufangen. Du musst chkdsk c: /f und chkdsk d: /f ausführen, weil das die relevanten Partitionen sind. X: ist nämlich nur ein Ramdrive, auf dem ein Miniwindows ausgeführt wird.
 

kj070

kennt sich schon aus
Das war mit 100 MB u.U. deine Boot Partition
- geh bitte so vor wie Porky es beschrieben hat und such dir dort den Laufwerksbuchstaben für deine Windows Partition
- führe dann chkdsk für den Laufwerksbuchstaben aus.
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben