[gelöst] [gelöst] Lebensdauer SSD

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…

zippy

Immer gerne hier
Seit ca. einem halben Jahr habe ich eine neue SSD (WDC WDS250G2B0A 250,0 GB), auf der Windows (Partition C installiert ist. Habe eine zweite Partition E: angelegt.

Mir ist jetzt aufgefallen, dass die Lebensdauer nach nur ca. 1600 Stunden auf 99 % gesunken ist.
CrystalDisklnfo zeigt auch keine LW-Buchstaben C: und E: an.
Bei der ADATA wird der LW-Buchstabe F: angezeigt.

Habe auch mit dem Dashboard WD-Tool getestet - siehe Bild.
Dort werden die LW korrekt angezeigt, allerdings auch die Lebensdauer von 99 %.
Die Firmware ist aktuell.

Vielleicht hat jemand eine Idee, warum die WD-Platte nach kurzer Benutzung nur noch eine Lebensdauer von 99 % hat.
Die ADATA-Platte hat auch nach gut 16.000 Stunden eine Lebensdauer von 100 %.
 

Anhänge

  • C+E.jpg
    C+E.jpg
    454 KB · Aufrufe: 22
  • F.jpg
    F.jpg
    413,5 KB · Aufrufe: 21
  • A1.jpg
    A1.jpg
    223,6 KB · Aufrufe: 25
Anzeige

Porky

gehört zum Inventar
Die WD hat TLC Speicher, die ADATA MLC. TLC schafft weniger Schreibzugriffe als MLC und verschleißt deswegen etwas schneller. Aber da ist nach 1600 h gerade mal 1 % verbraucht. Rechne mal hoch, wie die zu erwartende Betriebsdauer noch ist. Außerdem hat sich in Tests gezeigt, dass SSDs in der Regel deutlich mehr vertragen, als die Hersteller garantieren.
Keine Ahnung, was mit den Laufwerksbuchstaben los ist. Wurde mal gecloned, so dass beide LW die gleiche Datenträger-ID haben?
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Jeder Hersteller errechnet diese Werte ja auch ganz eigenständig. Das lässt sich schlecht zwischen unterschiedlichen Herstellern vergleichen.

Die Betriebsstunden sind normalerweise völlig irrelevant für die Berechnung der verbliebenen Lebensdauer. Es geht dabei eher um die geschriebene Datenmenge und die Anzahl der bereits in Benutzung befindlichen Ersatzbereiche.

Hier ist eine SSD, für die der Hersteller 77 TBW garantiert, bei 790 (!) TBW gestorben. Die Dinger sind heute im normalen Betrieb so unproblematisch, dass man sich über die Lebensdauer da keine großen Gedanken machen muss, solange man bei den halbwegs bekannten Marken bleibt. Billigst-Ramsch vom Noname-Chinesen ist da vielleicht noch eine andere Hausnummer.
 

Sonnschein

gehört zum Inventar
Ich habe dir spaßeshalber Mal je von einem meiner Geräte einen Bildschirmdruck hochgeladen.
Der DELL wurde vor ca. 5 Jahren mit einer SSD aufgepimpt, der ASUS wurde mit der M.2 vor ca 3 Jahren so gekauft.

Okay, ich habe jetzt nicht die Nutzungszeiten, weil ich auf Arbeit einen anderen Rechner nutze, aber auch bei mir siehst du, das 99% scheinbar völlig normal ist. ;)
 

Anhänge

  • crystalmark ASUS.jpg
    crystalmark ASUS.jpg
    294,3 KB · Aufrufe: 21
  • crystalmark DELL.jpg
    crystalmark DELL.jpg
    218,4 KB · Aufrufe: 24

zippy

Immer gerne hier
Besten Dank an euch für die Erklärungen.

Gibt es denn im praktischen Unterschiede zwischen TLC, SLC, QLC in der Geschwindigkeit?
Welcher Typ kann schneller schreiben / lesen?
 

zippy

Immer gerne hier
Könnte ich bei meinem Rechner auch eine NVME SSD einbauen?
Habe ich mit Speccy ausgelesen.

ASUS Modell Z87-K (SOCKET 1150)
 

Anhänge

  • A2.jpg
    A2.jpg
    357,8 KB · Aufrufe: 10
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Oben