Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Liebe auf den zweiten Blick? Das Surface Duo 2 macht einen großen Sprung

DrWindows

Redaktion
Liebe auf den zweiten Blick? Das Surface Duo 2 macht einen großen Sprung
von Dr. Windows
Surface Duo 2 Titelbild


Microsofts Dual Screen Smartphone geht in die zweite Runde: Das Surface Duo 2 kommt mit Android 11, aktueller Hardware, größeren Displays und einer deutlich besseren Kamera.

Das Grundkonzept des Surface Duo bleibt gleich, Microsoft hat aber in allen wichtigen Punkten nachgebessert. Kam der Vorgänger noch mit einem veralteten Chip und ließ wichtige Ausstattungsmerkmale vermissen, präsentiert sich das Surface Duo 2 auf Höhe der Zeit: Angetrieben wird es vom Snapdragon 888, dem 8 GB RAM zur Seite stehen. Außerdem gibt es 5G und NFC.

Surface Duo 2

Beim Gerätespeicher hat man die Wahl zwischen 128, 256 und 512 GB, auch in diesem Punkt legt das Surface Duo 2 nach.

Dual SIM wird über die Kombination eSIM/Nano SIM unterstützt.

Die äußeren Abmessungen haben sich geringfügig verändert: Das Surface Duo 2 ist 2,4mm schmaler und 0,7mm dicker als sein Vorgänger. In absoluten Zahlen heißt das:

  • Aufgeklappt: 145.2 x 184.5 x 5.5 mm
  • Zugeklappt: 145.2 x 92.1 x 11.0 mm

Mit 284 Gramm hat das Surface Duo 2 auch ordentlich an Gewicht zugelegt (vorher 250g). Das liegt neben der verbesserten technischen Ausstattung auch daran, dass der Akku von vorher 3.577 mAh auf 4.449mAh beim Surface Duo 2 gewachsen ist. Die Akkulaufzeit gibt Microsoft allerdings unverändert mit „bis zu 15,5 Stunden Video-Wiedergabe“ an.

Die Displays​


Die beiden OLED Displays wachsen auf 5,8 Zoll und haben eine etwas höhere Auflösung von 1.344 x 1.892, außerdem unterstützen sie nun HDR und arbeiten mit 90 Hz. Die maximale Helligkeit steigt auf 800 nits. Aufgeklappt bietet das Surface Duo 2 damit eine Bildfläche von 8,3 Zoll.

Surface Duo 2 Surface Duo 2

An dem Kritikpunkt, dass man das Surface Duo aufklappen muss, selbst wenn man nur kurz prüfen möchte, ob man etwas verpasst hat, wurde ebenfalls gearbeitet. Die Displays des Surface Duo 2 sind an den Rändern leicht gerundet, im zusammengeklappten Zustand ergibt sich so ein schmaler Spalt, der die Uhrzeit, Anrufe und andere Benachrichtigungen anzeigen kann. „Glance Bar“ nennt Microsoft das.

Surface Duo 2

Die Kamera(s)​


Einer der größten Kritikpunkte beim Surface Duo war die Kamera, die nicht mal Mittelklasse war. Das Surface Duo 2 kommt nun mit einer Triple Kamera und mit dem wohl unvermeidlichen Kamerabuckel, den wir schon aus Leaks kannten und der entsprechend kontrovers diskutiert wurde.

Surface Duo 2

Das Kamerasystem beim Surface Duo 2 besteht aus einem Weitwinkel-Objektiv (12MP, f/1.7 Blende‎, 27mm, mit Autofokus und optischem Bildstabilisator), einem Teleobjektiv (12MP, f/2.4 Blende, 51mm und zweifach optischem Zoom) sowie einem Ultra-Weitwinkel-Objektiv (16MP, f/2.2 Blende, 13mm, mit Verzerrkorrektur). Dazu gesellt sich eine 12 MP Frontkamera.

Das Surface Duo 2 bietet außerdem diverse typische Kamera-Features wie Panorama, Portrait und Nachtaufnahme. Videos werden mit 4k bei 60 FPS aufgenommen.

Ganz sicher wird die Kamera des Surface Duo 2 nicht in die Spitzengruppe vorpreschen, viel zu groß ist der technische Vorsprung der anderen Hersteller. Wenn Microsoft seine Hausaufgaben gut gemacht hat, dann sollte die Kamera aber zumindest für viele potentielle Käufer nicht mehr der Showstopper sein.

Sonstiges​


Einen Ladeadapter legt Microsoft dem Surface Duo 2 nicht mehr bei, in der Europa-Version sind allerdings Ohrhörer beigelegt, die via USB-C verbunden werden.

Wie man auf den Bildern schon sehen konnte, gibt es das Surface Duo 2 nun auch in Schwarz. Außerdem kann man mit den Bumpern zusätzlich Farbe ins Spiel bringen, denn diese gibt es nun in Schwarz, Weiß, Blau und Orange.

Surface Duo 2

Den Fingerabdruckleser hat Microsoft beim Surface Duo 2 im Powerknopf untergebracht, auch das war eine Information, die schon vorab die Runde gemacht hat.

Preise und Verfügbarkeit

Das Surface Duo 2 ist ab dem 21. Oktober auf dem deutschen Markt erhältlich und ist ab heute bei Microsoft vorbestellbar. Die Preise starten bei 1.599 Euro für Privatkunden und 1.649 Euro für kommerzielle Abnehmer.

Disclaimer: Die Informationen in diesem Artikel haben wir von Microsoft vorab unter Embargo erhalten.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

sim

kennt sich schon aus
Mir fehlt irgendwie die Vorstellungskraft, wie das mit dem "unvermeidlichen [?!] Kamerabuckel" funktionieren soll. Aus den Bildern werde ich jedenfalls nicht schlau: einerseits ist der Buckel auf einigen Bildern klar zu erkennen, andererseits liegt das Gerät flach, mit der Kamera nach unten bzw. schließt plan, mit den beiden Bildschirmen nach außen. Irgendwie geht das nicht zusammen, außer bei den Bildern wurde entsprechend "gephotoshopt".

Vermutlich wird das erst aufgelöst, wenn jemand das Ding mal selbst in der Hand hatte. Ich bin diesbezüglich sehr gespannt auf die ersten Testberichte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bosch

kennt sich schon aus
Mir fehlt irgendwie die Voestellungskraft, wie das mit dem "unvermeidlichen [?!] Kamerabuckel" funktionieren soll. Aus den Bildern werde ich jedenfalls nicht schlau: einerseits ist der Buckel auf einigen Bildern klar zu erkennen, andererseits liegt das Gerät flach, mit der Kamera nach unten bzw. schließt plan, mit den beiden Bildschirmen nach außen. Irgendwie geht das nicht zusammen, außer bei den Bildern wurde entsprechend "gephotoshopt".

Vermutlich wird das erst aufgelöst, wenn jemand das Ding mal selbst in der Hand hatte. Ich bin diesbezüglich sehr gespannt auf die ersten Testberichte.
Ja, das geht mir exakt genauso.
 

skalar

gehört zum Inventar
Mir fehlt irgendwie die Voestellungskraft, wie das mit dem "unvermeidlichen [?!] Kamerabuckel" funktionieren soll. Aus den Bildern werde ich jedenfalls nicht schlau: einerseits ist der Buckel auf einigen Bildern klar zu erkennen, andererseits liegt das Gerät flach, mit der Kamera nach unten bzw. schließt plan, mit den beiden Bildschirmen nach außen. Irgendwie geht das nicht zusammen, außer bei den Bildern wurde entsprechend "gephotoshopt".

Vermutlich wird das erst aufgelöst, wenn jemand das Ding mal selbst in der Hand hatte. Ich bin diesbezüglich sehr gespannt auf die ersten Testberichte.
Auf dem Foto sieht man rechts oben den Schatten unter der rechten Seite!
1632328146439.png
 

Mamagotchi

nicht mehr wegzudenken
Microsoft scheint seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Nur beim Preis bin ich dann erstmal raus. 1.299€ hätte ich angebrachter empfunden. Durch den SD888 hat das Gerät theoretisch auch 5 Jahre Support. Einzig das fehlende wireless charging trübt ein wenig den Ersteindruck.
 

zacho

kennt sich schon aus
Ich finde die Verbesserungen gut. Wobei mich an meinem Duo, wie ich vor einem Jahr schon schrieb, bis jetzt nur das fehlende NFC-Feature wirklich stört. Ich kann aber verstehen, wenn anderen die Kamera zu schlecht ist, oder etwas anderes stört. Bis mein Arbeitgeber im November einen Bonus (für Dezember) auslobt, wird es ja genug Reviews geben und dann werde ich entscheiden, ob mir ein NFC Upgrade die vielen Euro wert ist. Grundsätzlich abgeneigt bin ich nicht. Das Konzept Duo finde ich gut.
 

Asxc

Neuling
Es gab keine Liebe auf den ersten und auch keine Liebe auf den zweiten Blick.
Und schon gar nicht da ich seit ein paar Wochen ein Samsung Galaxy Fold3 (1.299,-) besitze. :)

Aber ja, es ist zumindest ein größerer Sprung geworden.

BTW: Wurde etwas zu Android 11 auf dem Duo 1 erwähnt?
 

Thomas.g.8235

nicht mehr wegzudenken
Ich stimme auch zu, dass wenn der Preis nicht so Samsung oder Apple wäre dann würde ich echt schwach werden. Aber so warte ich noch etwas bis wieder die ganzen Helden kommen, das Gerät als absolut Schlecht und Stillos bezeichnen, das in der 'Fachpresse' veröffentlichen und somit der Preis etwas ins erschwingliche fällt.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Gebogene Displayränder sind keine gute Idee.
Führt zu verzerrter Darstellung und gerantierten Reflexionen 👎 .
Bessere Lösung wäre ein Außendisplay oder ganz simpel eine Benachrichtigungs-LED.
 

BigVanVader

gehört zum Inventar
OMG!
Nehme ich! Allerdings fehlt mir die 3,5mm Kopfhörerbuchse und ich weiß noch nicht ganz, wie ich es als Navi in meinen alten Autos nutze
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Ich habe gelesen das Gerät kann Video-Out über USB👍 .

Leider auf vielen Geräten deaktiviert, z.B. bei Google. Miracast haben sie auch entfernt. Vermutlich aus strategischen Gründen...
 
Zuletzt bearbeitet:

shrike

nicht mehr wegzudenken
1774 Euro inklusive Stift und Bumper...
Klingt schon heftig.
Nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe muss ich sagen das wird mein nächstes Smartphone (auch wenn es keins sein soll🤣)
Aber das wird noch bisschen dauern denn der Preis muss sinken.
Im Microsoft Store bei den Skizzen mit Maßen sieht es so aus als sei der Kamerabuckel seitlich leicht abgeflacht zum Scharnier hin. Wenn das stimmt dürfte das 2. Display etwas besser anliegen im umgeklappten Zustand.
 

Mck993311

Herzlich willkommen
ich werde auch noch warten bis der preis fällt. bezüglich camera bin ich skeptisch. neben dem Buckel braucht es gute foto software. ich glaube nicht dass ms hier auf Augenhöhe der Konkurrenz kommt.

mich stört massiv, das alle Smartphones immer dicker und schwerer werden. auch das duo2.

dss android 11 fur das Duo nicht da ist nervt mich auch.
 
Samsung Galaxy Fold3 (1.299,-) besitze.
Ich glaube du verwechselst da etwas.
Das Fold2 gab es am Ende für 1299 €.
Das Fold3 kostet minimal 1799 €, bzw. für Mitarbeiter diverser Elektronikmärkte 900 €

Falls du ein solches gekauft hast, solltest du den MA melden, damit dieser seiner Strafe zugestellt wird, und Samsung den Schaden ersetzt.


dss android 11 fur das Duo nicht da ist nervt mich auch.
Ich hätte viel lieber Zugang zur Beta von Android 12.

Dieses möchte ich nie mehr missen.
Akkulaufzeit ist um Faktor 3 gestiegen.
Dank Energiesparmodus Extrem.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Oben