Frage: Lohnt sich das Upgrade auf Windows10?

Calu

kennt sich schon aus
Guten Tag zusammen,

Ich würde gern von meinem bisherigen Windows 7 auf Windows 10 upgraden habe aber noch ein paar bedenken.

- Funktioniert auf Windows 10 alles reibungslos?

- Was habt ihr für Erfahrungen gemacht mit Windows 10 und findet ihr es schon ausgereift so das man es benutzen kann, oder sollte ich lieber noch warten bis die ersten updates raus sind?

Ich wollte anhand dieser Anleitung vorgehen die ich hier gefunden habe: http://www.drwindows.de/windows-10-desktop/88477-saubere-neuinstallation.html

Ist es den auch eine saubere Installation wenn ich Windows 7 zuvor neuinstalliere und dann auf 10 upgraden, oder sollte ich wie beschrieben vorgehen und dann nach dem Upgrade Windows 10 nochmal komplett neuinstallieren?

ich hoffe Ihr könnt mir da helfen :)
mfg Calu
 
Anzeige

Peter

Karbolmäuschen
Teammitglied
ich glaube du wirst im windows 10 Forum schon nen menge Meinungen finden
die einen sind begeistert, die anderen nicht
letztendlich kommt es auch drauf an, wie du deinen PC nutzt
ist er beruflich und ne menge "exoten-Software" voll, kann der einzige vernüftige Rat nur sein "warte noch ein bisschen"
nutzt du ihn nur privat für surfen, zocken und mailen kann man da eigentlich nicht viel falsch machen ;)Neuinstallation, Upgrade, Aktivierung: Welche Wege zu Windows 10 funktionieren? - Dr. Windows
der Artikel, auf den du verlinkst ist zu der zeit richtig gewesen, aber seit ein paar Tagen gibt es ja das richtige windows 10
da lohnt sich ein blick hierhin
 

Dreifels

treuer Stammgast
Guten Tag zusammen,
Ich würde gern von meinem bisherigen Windows 7 auf Windows 10 upgraden habe aber noch ein paar bedenken.
mfg Calu

1) bei mir ging das Upgrade automatisch reibungslos, aber
2) trotzdem vorher komplettes Backupp und Image machen
3) "gelohnt" hat es sich nur in so fern, als es mich bestätigt, dass diese ganze Kachel-Optik und -Steuerung aus Win8 in die Müllkiste gehört. Nicht alles was neu ist, ist auch besser, auch wen es in den Medien und überwiegend hier hochgejubelt wird. Aber ich hatte auch Win7 mit "classic", ohne Aero etc. (und hatte auch zuvor Vista übersprungen, erst sehr spät von XP nach Win7 gewechselt).
4) Wenn Du kein Win8 Fan bist, lass es so lange sein, wie irgend möglich. Win7 war/ist OK und wird ja wohl bis 2020 noch supported.
5) irgend einen echten Vorteil kann ich nicht erkennen, ist auch nicht schneller auf meinem I7 mit SSD, nur verwirrender und 2 Tage Arbeit und Frust, weil erst mal verstanden werden muss, dass nicht nur die Optik, sondern auch die Begriffe anders sind, d.h. Arbeitsaufwand der selbe, wie für eine Windows User bei Neuinstallation von Linux.
6) sehr viel unerwünschte Werbe- und Marketing-Apps, also Verkaufstrend, wie bei Smartphones.
7) hab aufgrund dessen entschieden, dass in unserer Firma kein Update gemacht wird, weil sonst eine Woche Arbeitsausfall bei allen.

Fazit: es "lohnt" nicht, außer Befriedigung von Neugierde. (Wenn Du hast, nimm einen zweiten alten Rechner und teste es dort, nimm keinen "lebenden genutzten Rechner).

Es sei denn, Du findest personalisierte Werbung in jeder Ecke toll und gibst gerne alle persönlichen Daten und Informationen bis zur Farbe Deiner Unterhose an alle. (nicht alles kann man deinstallieren oder blockieren)

Nachtrag: hat meine SSD-Partionierung von C: (Primär) + F: (logisch) in C: (Primär) + 450MB unmounted + F: (logisch) zerstückelt, wodurch ich die primäre und die logische Partition nicht mehr zu einer zusammenfassen oder Grösse ändern kann.

Also: vorher darauf achten, dass die erste Platte nicht mehrere Partitions hat!
 

FridoBertram

Erster Beitrag
Sehr interessanter Hinweis, dass mit der nicht oder nur umständlich abzuschaltenden Werbung.
Werde mir überlegen, ob ich nicht doch bei Windows 7 bleibe. ;)
 

emjay

treuer Stammgast
Wie bereits schon erwähnt, geht Microsoft mit Win10 den Weg der überall präsenten, personalisierten Werbung. Es gibt tausend versteckte Möglichkeiten, diese zu deaktivieren, aber trotzdem bleibt ein ungutes Gefühl. Mein Tablet habe ich von 8.1 auf Win 10 umgestellt. Viele Veränderungen und auch nützliches wie Cortana. Man merkt aber, daß längst noch nicht alles rund läuft. Cortana z.B. funktioniert nur, wenn du deinen Standort einschaltest und frei gibst (warum auch immer). Tippe ich auf das Batterie Symbol auf den Touchscreen in der Taskleiste, erscheint plötzlich ein leeres Bild vom Desktop. Der Akku wird nicht angezeigt.
Mein Laptop bleibt definitiv auf Win7. Es gibt für mich keinen richtigen Grund, hier das Upgrade durchzuführen.
 

Anne La Marina

gehört zum Inventar
Ich hab bis jetzt noch gar keine Werbung gesehen. ??? Klar im Store kann man sich austoben oder man ignoriert ihn. Hab da aber schon viel interessantes für mich gefunden (schon unter 8.1)
Aber im großen und ganzen für reine Privatnutzer ist Win 7 schon super gewesen und man muss nicht unbedingt wechseln.
Ich bin halt gerne auf dem neuesten Stand mit meinem Betiebssystem. Darum habe ich nach viel darüber lesenden Upgrade gemacht. Ohne irgendein Problem und es läuft wesentlich schneller als zuletzt unter 8.1. jedenfalls auf meinem alten Lenovo. Bootet in Windeseile, fährt in Windeseile runter, zeigt mir alle offenen Seiten an usw.. Ich für meinen Teil bin begeistert.

PS Der Akku wird korrekt angezeigt und Cortana brauch ich nicht.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Guten Tag zusammen,

Ich würde gern von meinem bisherigen Windows 7 auf Windows 10 upgraden habe aber noch ein paar bedenken.

- Funktioniert auf Windows 10 alles reibungslos?

Ist es den auch eine saubere Installation wenn ich Windows 7 zuvor neuinstalliere und dann auf 10 upgraden, oder sollte ich wie beschrieben vorgehen und dann nach dem Upgrade Windows 10 nochmal komplett neuinstallieren?

ich hoffe Ihr könnt mir da helfen :)
mfg Calu

Hallo Calu,

wenn du Windows 7 neu installierst und dann einen Upgrade machst, hast du auf jeden Fall ein sauberes System. Du darfst in Win 7 natürlich außer den Treibern nichts Anderes installieren!
Ansonsten kannst du problemlos von deinem jetzige Win 7 upgraden. ABER, vorher alle systemnahe Programme wie Tuningtools, externe Firewalls und Antivirenprogramme mit den von den Herstellern empfohlenden Tools deinstallieren.
Und bevor du irgend etwas machst: Mach ein komplettes Backup (Systemimage) von deinem System, damit du im Notfall wieder zurück kannst.
 

Juliane-2003

PC-Outsider, aber bemüht!
Alles seeeeehr interessant! :applaus

Es bestätigt mich darin, dass ich noch viel Zeit habe, um zu überlegen, ob ich upgrade. (y)
Ich bin auch mit meinem Win7 sehr zufrieden; und mein NB macht alles, was ich will.
Was will ich mehr?
Bei Experten ist das vielleicht anders.

LG von Juliane
 

Dreifels

treuer Stammgast
Mein Tablet habe ich von 8.1 auf Win 10 umgestellt. ...
Mein Laptop bleibt definitiv auf Win7. Es gibt für mich keinen richtigen Grund, hier das Upgrade durchzuführen.
für Win8 User mag die Umstellung nicht so problematisch sein, aber für jemand, der Win98 => XP => Win7 (classic) => Win10 springt, ist es die Seuche.
Für Spieltrieb-viel-Surfer-Enduser vielleicht nett, für beruflichen Gebrauch mehr als nur störend, einfach unbrauchbar.

Frage mich, warum man nicht einfach Win10 Technik mit neuer Bedienung und Oberfläche und Apps als reine Option gemacht hat und beim Upgrade alles zwangsändern musste. So kommt Win 10 wohl kaum in die Büros und damit nicht auf die Millionen PCs und Notebooks, es sei denn, MS macht eine Extraversion für Business.
 

Calu

kennt sich schon aus
Freut mich das ich so schnell Feedback bekommen habe! :eindaumen

Ich habe hier noch einen Windows 7 Professional Key rumfliegen. Allerdings eine OEM-Version.. ist das ein Problem?
Ich nutze meinen Rechner eigentlich nur für private Zwecke sprich Zocken und Surfen.
Ich wollte WENN ich das Upgrade durchführe eigentlich den Win7Pro key benutzen und meinen jetzigen weiterhin bei Win7 belassen.
Ich habe in meinem Freundeskreis sehr viele Win8 Nutzer die mit dem Appsystem keinerlei Probleme hatten. Mir hat es nie zugesagt und bin dann bei Win7 geblieben. Jetzt wo Win10 das Startmenü zumindest wieder eingegliedert hat stelle ich mir die Umgewöhnung weniger schwierig vor.

Stimmt es das Kaspersky Internet Security mit Windows 10 so heftige Probleme macht? Ich habe mir extra schon vorweg die Win10 heruntergeladen in der Hoffnung das diese diese Fehler behoben sind. Könnten die Fehler auch durch das Upgrade entstanden sein das diese Nutzer einfach nur das Upgrade durchgeführt haben und jetzt zu viele Reste in dem System stecken?
 

SoftMicro

Herzlich willkommen
Update von Windows 7 SP 1 auf Windows 10: keine Installations-Probleme und bislang keine Abstürze. Die Aktivierung verlief problemlos und einige Apps laufen schneller als unter Windows 8.1 (hatte ich auch, jedoch nur eine "Volume Lizens"). Antivirus und weitere Programme wurden problemlos übernommen und laufen wie bisher. Nur das Herunterfahren dauert jetzt spürbar länger.
 

Anhänge

  • Screenshot (2).jpg
    Screenshot (2).jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 93

MSFreak

gehört zum Inventar
@Calu,

Stimmt es das Kaspersky Internet Security mit Windows 10 so heftige Probleme macht? Ich habe mir extra schon vorweg die Win10 heruntergeladen in der Hoffnung das diese diese Fehler behoben sind. Könnten die Fehler auch durch das Upgrade entstanden sein das diese Nutzer einfach nur das Upgrade durchgeführt haben und jetzt zu viele Reste in dem System stecken?

Hast du meinen Beitrag #7 richtig durchgelesen?
 

lem

treuer Stammgast
bei mir wird auch der akku nicht angezeigt,wenn ich die schriftgröße ändere,dann schon.
also ein bug.
ob es sich lohnt,naja, um sich mal die w 10 lizenz zu ergattern,und am besten wieder
zurück zu w 7,vorher natürlich mit acronis ein sytembackup machen.
bei einer SSD ist man in 5 min wieder auf seinem W7 retour
 

Calu

kennt sich schon aus
@Calu,



Hast du meinen Beitrag #7 richtig durchgelesen?


Ja natürlich habe ich das. Nur habe ich auch schon einige Beiträge gesehen wo trotz allem ein Problem mit Kaspersky entstand!
Ich meinte nicht das ich die alte Version aufgespielt lasse und dann upgrade sondern viel mehr das ich einen Cleaninstall mache und dann die Version für Win10 installiere.
Trotzdem haben einige Probleme mit der neuesten Version für Win10 und darauf bezog sich meine Frage.
ICh hoffe ich habe das verständlich nun rübergebracht :D
 

gial

R.I.P.
Hallo Calu
Wenn du, wie von MSFreak in #7 empfohlen, dein Win 7 Pro frisch installierst (ohne weitere Programme) und nach Aktivierung dann das Upgrade auf Win 10 machst, hast du ein sauberes System, das sich von einem Cleaninstall nur noch durch den Ordner windows.old unterscheidet, der aber nach 30 Tagen gelöscht wird. Nach meiner Erfahrung kannst du auf fremde AV-Programme verzichten, denn der Defender arbeitet unauffällig und zuverlässig.
 

Uwi58

gehört zum Inventar
Hallo Calu, wie meine VorschreiberIn schon besagten, es hängt immer vom Computer ab, mit was der Bestückt ist. Für uns zwei....Windows 8.1 zu 10 der achte Tag und Windows 7 zu 10 der zweite Tag hat es sich gelohnt. Nun kann ich als PC Betreuer halbwegs vergleichen, ob die Fehler nur mich betreffen oder Windows 10 im allgemeinen. Man sollte, bevor es Schmipferein auf MS gibt, beachten, dass neben den Programmen auch diverse Einstellungen bei einer Upgrade übernommen werden. Da Windows 10 neu ist, gibt es oft den "gewohnten Hebel" nicht mehr. Da hilft nur experimentieren mit den vorhandenen Bordmitteln.
Lass Dir Zeit, zumindest die nächsten 11 Monate, vielleicht wird es ja dann im Forum ruhiger und die traute größer.
Gruß Uwi58
 

lem

treuer Stammgast
der defender treibt aber den cpu sehr stark in die höhe,brauchst nur mal in einem ordner mit vielen ver. daten scrollen
 

lairob

kennt sich schon aus
Das Upgrade von Win 8.1. auf Win 10 verlief bei mir reibungslos. Zu WIN 8 sehe ich einige Verbesserungen, wie das "Startmenü"
das Info Center, die WEB Suche, optische Veränderungen u.v.m. Es gab auch bei mir Probleme z.B. mit Kaspersky, der nach dem Upgrade deinstalliert war aber nach dem neuerlichen Download von der Kaspersky Website, einwandfrei lief und ich musste nicht einmal den Lizenzkey eingeben. Gestern konnte ich keine Verbindung zum Internet herstellen und das, änderte sich auch nicht nach einem Anruf und Tipps von meinem Provider. Mit der Systemwiederherstellung "Wiederherstellungspunkt auswählen" konnte ich diesen Fehler beheben und ich bin wieder online. Mich nervte z.B. der Sperrbildschirm beim Hochfahren und es waren nur ein paar Klicks bis ich diesen deaktiviert hatte. Es gibt schon die Möglichkeit sich sein Betriebssystem ein wenig individuell zu gestalten aber man sollte nicht experimentieren! Nach ein paar Tagen habe ich mich mit WIN 10 schon angefreundet und...es gefällt mir. Für WIN 7 Nutzer wird der Umstieg wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig sein. Wer sich nicht sicher ist, der findet einige gute Videos in Bezug auf Funktionalität, der Optik u.v.m. im Netz.
 

gial

R.I.P.
der defender treibt aber den cpu sehr stark in die höhe
Das habe ich ja noch nie gehört. :rofl
Nach meiner Erfahrung verursacht der Defender die geringste Systembelastung. Bei mir und im gesamten von mir betreuten Bereich läuft auf allen Geräten ausschließlich der Defender (früher MSE).
Lies auch mal die sehr kompetenten Beiträge hier:
Windows 8, Anwenderwahn und die Virenscanner | Borns IT- und Windows-Blog
Achtung Teffer: Deine Antivirus-Software als Sicherheitslücke? | Borns IT- und Windows-Blog
 

Manta1102

Ohne Titel
Ich kann da gial nur zustimmen, den Defender merkt man überhaupt nicht.
 
Oben