Anzeige

Am Puls von Microsoft

Frage: Lohnt sich das Upgrade auf Windows10?

Hänk

nicht mehr wegzudenken
Hab eben mal den Eicar-Testfile als .txt speichern wollen. In dem Moment ist mir die CPU-Last auf 50% gehüpft, für ca. eine halbe Sekunde (Anzeigedauer im Task-manager). Da ich ansonsten gar keine Auswirkungen vom Defender merke, kann er soooo schlimm ja nicht sein...
 
Anzeige

Calu

kennt sich schon aus
Ja gut ich habe ja bisher nur Win 7 gehabt. ich war bis jetzt immer sehr zufrieden mit Kaspersky!
Da es allerdings echt viele Probleme mit einem solchen Programm geben soll werde ich es nicht installieren undmal testen.
Dann werde ich am Wochenende mal das Projekt Windows10 starten.
Eine Frage noch.ich bekomme die Tage einen neuen RAM und eine zusätzliche SSD. Gibt das Probleme mit Windows wenn ich das dann nachrüsten?
 

gial

R.I.P.
Wenn ein zu den vorhandenen passender RAM gewählt wird, sollte es keine Probleme geben. Bei der SSD auch nicht.
 

Anubis69

gehört zum Inventar
Ich habe bisher den Umstieg nicht bereut - fühlt sich jedenfalls besser an, als Win 7.
Und ein Monat ist ja auch genug Zeit, um sich erst mal damit besser vertraut zu machen.
Klar, die Werbung nervt. War und ist bei Skype schon ein Störfaktor.
Ich will jetzt nicht näher darauf eingehen, nur eben noch soviel:
Man muss jedem neuen OS seine Zeit geben und vor allem sich selbst.
Alles eine Frage der Einstellung, anfangs wurde ja auch über 8.1 übel vom Leder gezogen...
 

Calu

kennt sich schon aus
Sehr gut! Gibt es ein Problem wen ich die SSD nach der Installation teile um noch mehr frei zu haben? wieviel sollte man für das Windows freilassen? Momentan hab ich eine 120 GB drin und 50 sind für Win 7 und das nutzt es gar nicht aus. Nur will ich gern die versteckte Partition auch auf die ssd packen.
 
R

ReimarHB\m/

Gast
Diese Frage stellte sich vor einigen Jahren:
Wer braucht Vista ? Antwort : Niemand.
Wer möchte Vista ? Antwort : Niemand .
Wer braucht Windows 10 ? Antwort : ? :eek:
Wer möchte Windows 10 ? Antwort : ? :angel
Ja, ich hatte windows 10 installiert, nutze aber wieder ein zuverlässiges windows 7.:)
 

red kite

kennt sich schon aus
1) bei mir ging das Upgrade automatisch reibungslos, aber
2) trotzdem vorher komplettes Backupp und Image machen
3) "gelohnt" hat es sich nur in so fern, als es mich bestätigt, dass diese ganze Kachel-Optik und -Steuerung aus Win8 in die Müllkiste gehört. Nicht alles was neu ist, ist auch besser, auch wen es in den Medien und überwiegend hier hochgejubelt wird. Aber ich hatte auch Win7 mit "classic", ohne Aero etc. (und hatte auch zuvor Vista übersprungen, erst sehr spät von XP nach Win7 gewechselt).
4) Wenn Du kein Win8 Fan bist, lass es so lange sein, wie irgend möglich. Win7 war/ist OK und wird ja wohl bis 2020 noch supported.
5) irgend einen echten Vorteil kann ich nicht erkennen, ist auch nicht schneller auf meinem I7 mit SSD, nur verwirrender und 2 Tage Arbeit und Frust, weil erst mal verstanden werden muss, dass nicht nur die Optik, sondern auch die Begriffe anders sind, d.h. Arbeitsaufwand der selbe, wie für eine Windows User bei Neuinstallation von Linux.
6) sehr viel unerwünschte Werbe- und Marketing-Apps, also Verkaufstrend, wie bei Smartphones.
7) hab aufgrund dessen entschieden, dass in unserer Firma kein Update gemacht wird, weil sonst eine Woche Arbeitsausfall bei allen.

Fazit: es "lohnt" nicht, außer Befriedigung von Neugierde. (Wenn Du hast, nimm einen zweiten alten Rechner und teste es dort, nimm keinen "lebenden genutzten Rechner).

Es sei denn, Du findest personalisierte Werbung in jeder Ecke toll und gibst gerne alle persönlichen Daten und Informationen bis zur Farbe Deiner Unterhose an alle. (nicht alles kann man deinstallieren oder blockieren)

Nachtrag: hat meine SSD-Partionierung von C: (Primär) + F: (logisch) in C: (Primär) + 450MB unmounted + F: (logisch) zerstückelt, wodurch ich die primäre und die logische Partition nicht mehr zu einer zusammenfassen oder Grösse ändern kann.

Also: vorher darauf achten, dass die erste Platte nicht mehrere Partitions hat!

Den Tip halte ich für sehr wichtig, denn bisher sind kaum URSACHEN für fehlerhafte upgrades bekannt. Was macht man also, wenn man nur eine HDD im laptop hat und die partitions nicht aufgeben will? -- Warten?
 

kleinhobbit

kennt sich schon aus
Hallo Dreifels,

ich habe mal eine Frage zu der ungewollten Partitionierung. Wann genau ist das aufgetreten? Beim upgrade oder bei einme späteren Versuch clean zu installieren?

Viele Grüße
 
Oben