Lohnt sich der Umstieg

luan

Programmierer
Derzeit:
32 GB RAM DDR3
NVIDIA Geforce GTX 770(2GBRam)
AMD-FX 8350
Mainboard: /

Später:
32 GB RAM DDR3
NVIDIA Geforce GTX 770(2GBRam)
Intel Core i7 6700k
ASRock Z170 Pro4/D3 (90-MXB0A0-A0UAYZ)

Der Umstieg dient dazu,weil mein CPU derzeit dauerhaft auf 100% geht.
Nebenbei passt das mir mit den Video schneiden,zu viel Warterei und Crashes,der CPU ist für etwas höhere Einstellungen mit OBS nicht mehr geeignet.
Sobald ich es etwas mit den Tasks öffnen übertreibe gibt's schon richtige Ruckler. Und nein der Prozessor ist in ner akzeptablen Temperaturhöhe,das Problem gibt's seit dem ich dauerhaft Zeugs mit Cinema4D,AfterEffects und Adobe Premiere im Hintergrund rendere.
Spielen tu ich natürlich auch.

Meine Sorge ist nur das sich der Prozessor überhaupt nicht lohnt und deshalb wollte ich fragen ob der Prozessor für meine höheren Bedürfnisse ausreicht?
 
Anzeige
G

Gast598

Gast
Moin luan!


Der Wechsel kann sich durchaus auszahlen, doch die Kernfrage ist, ob Du diese Investition bereit bist stemmen zu können, denn so ganz ohne scheint diese Hinterfragung nicht zu sein, denn andernfalls hättest Du keine Meinungsumfrage eingeholt.


Erhaschen wir uns zuerst einen Blick auf die bisher verbauten Komponenten, welche Deinerseits nicht vollständig angegeben sind und deren Konfiguration nicht bekannt ist, denn eventuell leitet der AMD FX-8350 nicht das, wozu er befähigt ist, was oftmals durch die Hauptplatine und durch das Netzteil bedingt ist, aber auch ein zu langsamer oder falsch konfigurierter Hauptspeicher kann ein Indikator auf die Instabilität und die Ermangelung an Leistungsfähigkeit sein.

Bitte von CPU-Z je einen Screenshot von den Reitern CPU, Mainboard, Memory und *SPD anhängen!
http://www.drwindows.de/hardware-tools/34371-cpu-z-hardwareinformationen-anzeigen.html
http://www.drwindows.de/dr-windows-...hots-dr-windows-hochladen-leicht-gemacht.html
*Bei uneinheitlicher Bestückung von Speichermodulen (nach Modellbezeichnung) bitte je einen Screenshot pro Steckplatz anhängen; umschaltbar über die Schaltfläche Memory Slot Selection!

Bitte die vollständige Modellbezeichnung von dem Netzteil angeben!


Welche Kühlsysteme sind integriert?
- CPU-Kühler
- Gehäuse
- Gehäuselüfter
 

Eagle02

gehört zum Inventar
Was die grundlegende Leistung angeht kann sich umstieg lohnen ABER dein Ruckler wirst du sehr wahrscheinlich behalten ;)
Wenn du dauerhaft Zeugs renderst im Hintergrund und dazu noch Arbeitest und noch Spielst wirst du auch den Intel in die Knie zwingen.
Was dir hier eventuell helfen könnte wäre, falls du es nicht schon machst, wenn du einfach den Programmen Kerne deines CPU´s zuweist.
Also das du deinem Render Programm z.b. 6 Kerne zuweist und die restlichen 2 für Desktop usw lässt. So kann er in Ruhe rendern ohne sich da noch um was andere kümmern zu müssen während sich ein paar Kerne um den Rest kümmern.
Führt idr dazu das die Ruckler aufhören. Eventuell dauert das Rendern etwas länger dann.

Jedenfalls hat nen Kollege den Intel und auch der ist viel am Rendern und Video/Bild Bearbeitung. Er hat auch mit dem Intel teils Ruckler und je nachdem was er macht trennt er dann auch bei dem Intel 1 Kern vom Rendern ab damit es wieder Ruckelfrei läuft.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Wie du schon recht vermutest liegt das Problem ganz woanders und da kannst 1:1 Eagle übernehmen denn für diese Art der Nutzung ist keine Consumer CPU ausgelegt. Der olle FX und der 6700k liegen in sachen Videorendering so nah beisammen das es nicht feierlich ist zwar zu gunsten des i7 doch großartig mehr als 5 mins auf 1 Stunde Renderzeit holst du nicht raus und dabei laufen beide CPU´s dann Richtung Anschlag und das ist vollkommen normal denn außer chroma key und fx renderst du heute nichts mehr über die Grafikkarte weswegen es sogar lala ist ob eine AMD oder Nvidia im System steckt.

Führt idr dazu das die Ruckler aufhören. Eventuell dauert das Rendern etwas länger dann

Wird sogar schneller gehen die 6 Kerne brauchen sich nicht mehr mit dem restlichen Krampf befassen während sie eh fast Anschlag laufen allerdings wesentlich langsamer als wenn du die 8 Kerne nur damit beschäftigst. Daurch verlierst du mal eben im Schnitt 20 Sekunden auf 5 Minuten Renderzeit. Willst du dann noch das Problem umgehen dass diverse Spiele mittlerweile 4 Kerne Grundvoraussetzung haben kommst du in den sinnlosen Bereich sowohl beim i7 als auch beim FX dafür brauchts dann schon einen 5960k besser noch einen gescheiten Xeon mit 10 - 12 Kernen und da übersteigt die CPU alleine schon den Wert seines gesamten Rechners
 
Oben