Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Möchte neben Windows 8.1 auch XP installieren

kilix

treuer Stammgast
ich habe noch einige Programme die ich zwar sporadisch aber doch verwende, die sich unter Win8 (Update auf Win8.1 erfolgt demnächst), nicht mehr installieren lassen. Daher möchte ich WinXP als zweites Betriebssystem installieren. Ich hatte solche Konfigurationen schon früher mit Win98 und W2k aber bei Win8/8.1 ist so vieles anders als früher, dass ich lieber nachfrage ob es da was besonderes zu beachten gilt.
Noch eine Frage dazu: ist es besser für jedes BS eine eigene Partition zu haben oder genügt es XP auch auf die SSD (120GB) zu legen?

Danke für Eure Hilfe
 
Anzeige

FAT32

Bit-Zähler
AW: Möchte neben Win8.1 auch XP installieren

Willkommen im Forum:)

Du musst eine eigene Partition für Windows verwenden, sonst überschreibt die Installation den vorhandenen Windows-Ordner.
Nach der XP-Installation kann es sein, dass der Bootsektor für Win 8 zerschossen ist und dieser wiederhergestellt werden muss.
XP habe ich auch mal nach Vista/7 installiert und die Geschichte mit dem Bootsektor war reines Glück, mal hat es funktioniert, mal wieder nicht....
 

lanos

bekommt Übersicht
AW: Möchte neben Win8.1 auch XP installieren

Ganz einfach, installiere dir eine Virtuelle Maschine und installiere dir XP drauf, funktioniert prima
Anleitung hier
 

kilix

treuer Stammgast
AW: Möchte neben Win8.1 auch XP installieren

Danke, die Geschichte mit der VM sieht gut aus! Das sehe ich mir im Detail an jetzt kommt aber zuerst das Update auf 8.1!

mfg
kilix
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Da es für dein Board XP Treiber gibt sollte es klappen.

Aufpassen solltest du wegen des AHCI Treibers - dieser wird möglicherweise bei der Installation gleich benötigt (F6)
 

kilix

treuer Stammgast
Ich habe die Oracle VM und darin XP installiert. Jetzt habe ich Fragen:
1) wie entpacke und installiere ich die VM-Extension: Oracle_VM_VirtualBox_Extension_Pack-4.3.4-91027.vbox-extpack? Ich habe das mit mehrmaliger Anwendung von Winrar gemacht aber wohin speichere ich die verzeichnisse und Dateien, die letztendlich dabei herauskommen? Ich vermute, dass die einfach in das Programmverzeichnis der mOracle VM gehören?

2) ich habe vor der Installation die benötigten XP-Treiber aus dem Internet geholt und gespeichert. Wie bekomme ich diese Setup-Dateien in die VM. ich habe sie in den Ordner "Gemeinsame Dateien" verschoben aber ich kann diesen Ordner in der VM nicht finden obwohl die VM Einstellungen dafür zeigt?

Danke
kilix
 

micha6070

gehört zum Inventar
zu1.) Entpacken kannst du doch Windows erledigen lassen (extrahieren) .
zu2.) Die Treiber brauchst du bei einer VM nicht , da das virtuelle System auf deine "normalen" Treiber zurückgreift .
 

kilix

treuer Stammgast
ad 1) ich habe das herunter geladene Archiv mit Winrar (Windows fragte mit welcher App ich entpacken will) entpackt und die so enthaltene Datei hat sich wieder als Archiv herausgestellt, das ich wieder mit Winrar entpackt habe. Die so erhaltenen Dateien und Verezeichnisse habe ich aber alle im Programmordner der VM gefunden (und zwar mit gleicher Größe und gleichem Datum). Ich nehme daher an, dass sie schon vorhanden sind. Warum kann ich nicht sagen. In der Anleitung nach der ich installiert habe fand ich keinen Hinweis auf die Extension:
$(Get-Exchange).Info() » Installing Windows XP in Oracle VM VirtualBox. Leider habe ich keine Anleitung gefunden, die den Dialog so zeigt wie er in der aktuellen Version der VM ist.

ad 2) Treiber ist ok, da macht der Audio-Treiber ein Problem. Das muss ich aber am Host suchen. Wäre mir nicht aufgefallen weil der Ton funktioniert.

Noch eine Frage: in der oben genannten Anleitung wird erklärt wie man aus der VM Zugriff auf die Daten des Host erhält. leider weicht die beschreibung so stark vom Programm ab, dass ich es bis jetzt nicht nachvollziehen konnte. Wäre schön wenn jemand eine aktuelle Beschreibung kennen würde. Die Programmversion ist 4.3.4r91027.

Grüße
kilix
 

Anhänge

  • win.x86.jpg
    win.x86.jpg
    26,4 KB · Aufrufe: 291
  • Verzeichnis.jpg
    Verzeichnis.jpg
    37,4 KB · Aufrufe: 410
Zuletzt bearbeitet:

Gianno

treuer Stammgast
Wenn die Prgramme die nur unter XP laufen nur Spiele sind, empfehle ich dir eine Virtuelle Maschine, hier gibt es VM oder Virtualbox. Virtualbox ist gratis, VM besser in der Grafikumsetzung. Wenn du XP unabhaengig installieren willst, mach eine Partition von der Groesse 10 -20 GB. Auf jeden Fall solltest du eine Instalations DVD von Windows zur Hand haben um gegebenenfalls den Windows 8 Bootsektor zu reparieren. Danach hast du wenn das System bootet die Auswahl zwischen Windows 8 und XP.
 

kilix

treuer Stammgast
Danke für Eure Hinweise!
Ich wollte mit XP hauptsächlich Grafikprogramme ausführen und hatte die VM auch schon installiert. Leider gelang es mir auf kurzem Weg nicht mit XP in der VM auf Daten zuzugreifen die außerhalb der VM liegen. Nachdem ich keine Lust mehr habe stundenlang Anleitungen zu lesen und herum zu probieren habe ich diesen Plan ganz aufgegeben. Mein alter Rechner ist ein in den Hauptfunktionen funktionierender XP-Rechner der eine Netzwerksverbindung mit dem Windows 8.1 Rechner hat. Ich werde - so lange ich sie noch benütze - die XP-Programme dort ausführen und die Dateien über das Netz hinüber schieben. Das ist die eine Entscheidung die ich getroffen habe.

Die andere ist, nachdem ich laufend Probleme mit Windows 8 und 8.1 (schon seit 2 Monaten!) habe - so gelingt es mir immer wieder, heute schon 2x, auf einen BlueScreen zu kommen, Windows 8.1 vorläufig in den Keller zu sperren und mir noch ein XP SP3 zu kaufen und zu installieren. XP ist ein sehr gut funktionierendes System mit dem ich schon seit Jahren keinerlei Probleme habe und dann ist endlich Schluss mit dem Windows 8/8.1-Mist. Wahrscheinlich wird es ohnehin bald ein Windows 9 geben, das dann hoffentlich besser sein wird (falls Microschrott das überhaupt noch kann) dann kann ich immer noch von 8.1 auf das neue System upgraden.

So, jetzt habe ich meinen Frust abgeladen und kann damit diesen Thread schließen.

Grüße
kilix
 

Gianno

treuer Stammgast
Mach das nicht. Bleib bei Windows 7 oder 8 aber installiere nicht auf einem neuen Rechner XP, was immer noch ein gutes System ist, aber fuer aeltere Computer. Du hast sicher Windows 8.1 auf einem Computer mit Mehrkernchip laufen. Wird Von XP nicht unterstuetzt und Du verschenkst Leistung. Und dann ist dann noch die Treiberfrage. Ich selbst habe XP in Virtualbox laufen und habe von dort auch Zugriff auf Daten von Win 8. Man kann unter Einstellungen gemeinsame Ordner bestimmen. Gibt auch XP 64 Bit, hat aber nur 2 Servicepacks.
 

kilix

treuer Stammgast
Hallo Gianno,

grundsätzlich hast Du ja recht, ich bin aber schon so entnervt von diesem Mist! Seit Mitte Oktober will ich ein funktionierendes System haben und ständig stoße ich auf neue Probleme!

Nach der ersten Windows 8 Installation, die der Lieferant gemacht hat, hatte ich mehr als 2000 (!) Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige pro Tag (!). Ich habe dann ein Refresh des Systems aus der Sytemsteuerung gemacht und, weil das nichts gebracht hat, eines mit Hilfe der Windows-CD. Auch das hat nicht viel gebracht, es gab immer wieder Fehlermeldungen, Abstürze usw. Erst als ich Windows 8 völlig neu installierte war es besser. Ich konnte dann auch noch einige Fehlermeldungen aus der Ereignisanzeige beseitigen. Dann bzw. schon parallel zu den vorigen Problemen kamen Probleme mit der Datensicherungssoftware Acronis dazu. Zuerst hatte ich während des Programmlaufs einige BlueScreens, diese hörten durch die Neuinstallation von Windows zwar nicht auf aber ich hatte keine mehr wenn Acronis lief. Das andere war (und ist), dass die meisten von Acronis erstellten Sicherungsarchive Fehler aufwiesen/aufweisen.
Ich reklamierte bei Acronis. Das ging bis zum Secondline-Support nach Moskau. Der dortige Servicetechniker wählte sich zwei mal bei mir ein, installierte ein Programm, das erst bei einem der nächsten Updates kommen sollte. Dadurch wurde das Ergebnis besser, der Fehler aber nicht behoben. Dann schickte ich ihm einen Memorydump nach einem BlueScreen. Er stellte fest, dass es einen Konflikt zwischen dem Windows Desktop Manager (DVM) und den Treiber der NVIDIA.Grafikkarte gibt (Acronis war nicht schuld daran). Er empfahl mir:
1) eine CleanInstall von 8.1
2) Einsatz kompatibler Treiber
3) neusten Intel Chipsatz-Treiber
4) neuesten NVIDIA-Grafiktreiber.
Sollte das nicht helfen hätte die Hardware Fehler (z.B. fehlerhafte SATA-Kabel oder gar eine Haarriss im Motherboard). Ich habe das alles gemacht habe aber die gleichen Probleme wieder.

Ich kann das Hardwareproblem aber nicht nach vollziehen. Als Test habe ich die Freeware Backupmaker verwendet und die gleiche Sicherung, die ich mit Acronis machen wollte damit gemacht. Die Sicherung aller Partitions lief fehlerfrei durch. Hätte die Hardware ein Problem hätte doch die andere Sicherung auch Probleme gemacht - oder irre ich da?

Nur als ich neben dem Backupmaker noch Acronis startete bekam ich zwei Mal BlueScreen. Das erstemal könnte das damit zu tun haben, dass gelichzeitig ein automatisches Update von Windows lief denn beim Wiederanlaufen bekam ich eine diesbezügliche Meldung. Beim zweiten Mal gab es aber kein Update.

Du siehst, dass meine Überlegung wieder XP zu verwenden nichts anderes war als der Wunsch endlich Ruhe zu haben und wieder das am PC machen zu können was ich sonst mache - und da gehört eine funktionierende Sicherung dazu!

Mein Plan B (nachdem Du sehr glaubhaft erklärt hast weshalb ich den Plan A, mit XP, nicht machen soll) ist:
1) die alten XP-Programme bleiben am alten XP-Rechner (den geb ich ohnehin nicht weg weil ihn meine Frau verwenden will), die Dateien tausche ich über das interne Netzwerk aus.
2) ich bleibe am neuen Rechner auf Windows 8.1
3) ich werde die Datensicherung in Zukunft mit dem BackupMaker für alle Partitions, außer dem System, verwenden. Das funktioniert gut, die Archive sind nicht proprietär (wie bei Acronis) sind normale zip-Dateien. Das System sichere ich mit REDO (ein sehr schnelles Ubuntu-Programm auf CD - Freeware!), wie die anderen Sicherungen, auf eine externe Festplatte. DAmit sind alle Daten und das System gesichert und kann, fals Windows nicht startet, das System mit der REDO-Sicherung wieder herstellen.
4) ich werde Euch hier mit meinen Fragen, die Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige usw. betreffend, belästigen :)

Ich hoffe das funktioniert so, hängt eigentlich nur von der Qualität von 8.1 ab (und da bin ich noch recht skeptisch). Ich muss dazu ergänzen, dass ich am PC in Ruhe arbeiten möchte und mich weder mit dem Betriebssystem noch mit der Hardware oder anderer Software herumspielen mag.

Grüße
kilix
 

wolf22

nil
@kilix
Manches läuft in der VM, manche kommen damit nicht klar, dann gibt es auch noch unerklärbare Probleme.

Hast du die Chance eine weitere FP in das System zu integrieren.
Alles andere abklemmen (nur die Datenkabel) und dein "XP" auf der zusätzlichen installieren.
Geht auch auf Partitionen der bestehenden FP aber XP braucht eine primäre Partition - nach Möglichkeit am Anfang.
Mit Tricks kann es auch auf hinteren Partitionen gelöst werden. (Partitionen verstecken) Wenn es dann mal läuft, läuft es.
Dann das Windows 8 mit angeschlossener XP-Platte starten. Das System erkennt die Platte und bindet sie als Laufwerk ein. Wenn nicht in der Datenträgerverwaltung einen LW-Buchstaben geben.
EsayBCD installieren und über "Neuen Eintrag zufügen" "Namen ändern" und im "Laufwerk" den LW-Buchstaben eingeben, der dir in der Datenträgerverwaltung angezeigt wird.
Einstellungen speichern und beim nächsten Neustart wird nun auch XP im Bootmanager zur Auswahl aufgeführt.
 

kilix

treuer Stammgast
@wolf22,

ich könnte die SSD abklemmen und dann XP auf die erste Partition der Festplatte installiere - vorausfesetzt es gibt noch Treiber für alles. Danach SSD wieder anklemmen und Windows 8.1 installieren.
Allerdings werde ich mir das alles nicht antun sondern XP auf dem alten Rechner lasse. Der Datenaustausch über das interne Netz funktioniert und und meine Dateien sind nicht groß.
Wie schon geschrieben: ich habe keine Lust viel herum zu probieren, Hardware umzubauen usw. Ich will einfach am PC arbeiten und sonst nichts.;)

Grüße
kilix
 

wolf22

nil
Du "wolltest" XP neben 8 auf einem System haben - so ist zumindest der Treadtitel "Möchte neben Windows 8.1 auch XP installieren".
Allerdings werde ich mir das alles nicht antun sondern XP auf dem alten Rechner lassen.
Dann verstehe ich die ganze Fragestellung hier nicht und hättest dir die Anfrage sparen können.
Nur darauf waren die Antworten ausgerichtet.
 

kilix

treuer Stammgast
@wolf22,

das ist nicht so schwer zu verstehen - nur kam es vielleicht nicht so recht heraus:
ja, ich wollte neben 8.1 noch XP installieren. Aber nachdem das nicht so einfach ist wie es einmal war (ich hatte das schon mit Win98/Win2k und XP/XP) und ich mich mit der VM genauer und länger hätte befassen müssen als mir lieb ist habe ich den Plan fallen gelassen zumal ich den alten XP-Rechner - eigentlich für eine andere Verwendung - noch weiter betreiben werde.

Hätte ich sonst keine Probleme (siehe mein langes Posting von gestern) mit dem neuen Rechner (morgen werde ich ihn zum Lieferanten bringen weil wahrscheinlich das Motherboard einen Fehler hat - ist noch in Gewährleistung) würde ich mich vielleicht mehr damit befassen. Aber nachdem die Probleme jetzt schon 2 Monate (!) dauern habe ich die Nase voll und will endlich Ruhe haben.:mad:

Grüße
kilix
 

corvus

gehört zum Inventar
Seit XP wurde die Verwendung von unsichtbaren Metafiles in NTFS stark erweitert. Lesezugriffe mit alten Treibern gehen trotzdem, sogar unter Umgehung von Zugriffsbeschränkungen, einfach weil der Treiber sie nicht erkennt. Beim Schreiben werden aber Metadaten zerstört.
 
Anzeige
Oben