Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Maßnahme gegen Abzocker: Microsoft lädt US-Kunden gezielt zum Kauf einer Xbox Series X ein

DrWindows

Redaktion
Maßnahme gegen Abzocker: Microsoft lädt US-Kunden gezielt zum Kauf einer Xbox Series X ein
von Martin Geuß
Xbox Series X


Die Xbox Series X ist nach wie vor nur sehr schwer zu bekommen. Verfügbare Bestände sind meist in kürzester Zeit wieder ausverkauft, außerdem landen viele der Konsolen in den Händen von sogenannten Scalpern, welche die Geräte umgehend mit saftigem Aufpreis weiterverkaufen.

Mit einer neuen Maßnahme versucht Microsoft nun, dieser fiesen Abzocke Herr zu werden. Wie TheVerge berichtet, werden in den USA gezielt „geschätzte Kunden“ angeschrieben, denen man anbietet, ein Xbox Series X Bundle bestehend aus Konsole, einem Spiel und zwei Controllern im Microsoft Store zu kaufen.

Die Einladung zum Kauf geht an die Adresse des zugehörigen Microsoft-Kontos. Nach welchen Kriterien die Auswahl erfolgt, ist nicht bekannt, aber für Microsoft sollte es ein Leichtes sein, anhand der Nutzungsdaten die besonders aktiven Gamer herauszufiltern und diese dann gezielt anzuschreiben. Der Kauf muss zwingend über das Konto abgewickelt werden, an das auch die Einladung ging, eine Garantie auf Lieferung gibt es aber auch hier nicht – es gilt „first come, first serve“.

Ob es ein solches Angebot auch für deutsche Gamer geben wird, ist nicht bekannt. Die besten Chancen hat man derzeit beim Abschluss von Xbox All Access, da für dieses Angebot offenbar ein festes Kontingent reserviert wurde.

Bis sich die Verfügbarkeit der Xbox Series X allgemein verbessert, dürfte es leider noch eine ganze Weile dauern, die Komponentenknappheit wird uns wohl bis weit ins Jahr 2022 hinein begleiten und nicht nur bei Spielkonsolen für knappe Lagerbestände und saftige Preise sorgen.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

Miine

gehört zum Inventar
Hab ich von Microsoft und Sony seit Ewigkeiten erwartet. Insbesondere weil beim Konsolen-Launch ja jedesmal das gleiche passiert... . Das man am besten diejenigen belohnt die am meisten Geld im eigenen Store für Spiele ausgeben wäre auch nur logisch und vor allem richtig, darf und sollte auch entsprechend transparent kommuniziert werden.

Ich hätte da von Anfang an 80% so drüber "verteilt", 10% Bezugsrechte unter allen XBox-Accounts verlost und 10% in den Handel gegeben. Dabei hätte Microsoft sogar den Handel einbeziehen können indem die Glücklichen einen Händler ihrer Wahl angeben können bzw. müssen damit der auch eine Marge glücklicher wird....

BTW: glücklich wer Nintendo zockt - da werden die Heavy-Zocker mit Goldpunkten belohnt für die es über MyNintendo im NintendoStore zum Versandkostenpreis ein Set Postkarten gibt...

Sarkasmus off: dafür sind die Amiibo "geschenkt", denn bevor es die gab hätte im vorherigen Belohnungsprogramm hätte man für das 50-100fache deren Verkaufspreises Spiele kaufen müssen um an so eine Figur zu kommen, falls es die überhaupt in der Qualität so gab...
 
Zuletzt bearbeitet:

rb13125

nicht mehr wegzudenken
Inzwischen geht mir die Sache am Gesäß vorbei... es wird wieder am PC gezockt. Auch da gibt's Probleme mit der Verfügbarkeit von Bauteilen zu zivilen Preisen, aber dann werden eben alte Spiele gezockt. Und meine Xbox One S kann auch mehr als ich ihr abverlange - Sky Ticket App für die Bundesliga am Wochenende.
 

chakko

gehört zum Inventar
Inzwischen geht mir die Sache am Gesäß vorbei... es wird wieder am PC gezockt.
Richtig, geht mir genauso. Ich hatte kurze Zeit überlegt, ob ich mir nicht eine Series X zulege, aber, am Ende bin ich einfach auch zu sehr in der PC-Welt verankert, was das Spielen angeht. Allein schon die Möglichkeit zu modden, oder ganz alte Spiele noch zu spielen, aber auch die Steuerung mit Tastatur und Maus sind für mich da einfach große Vorteile.

Ich find's halt bloß etwas peinlich für die Unternehmen, dass die Konsolen seit Release praktisch nicht verfügbar sind. Also, als Verantwortlicher würde mir da gewaltig der Kamm schwellen. Grenzt für mich schon an Verarsche, was da los ist.
 

eljay80

kennt sich schon aus
ich hatte früher ne ps4 und switch und hab meine ps4 an meinen neffen verschenkt.

noch vor dem release der xbox hab ich mir, bevor die pc preise so gestiegen sind einen pc zusammen gestellt mit der Absicht - bei Release irgendwann noch xbox oder ps5 nachzukaufen.

Ich war schon richtig angefressen wg. der Verfügbarkeit. aber das hier geschilderte Angebot find ich eigtl. ganz okay - da ich jetzt sowieso auch den pass hab - und Blu-ray schauen wär auch gut. Außerdem ist mein Rechner auf fullhd ausgelegt so dass gemütlich am uhd TV zocken wegfällt..

Mal überlegen ob ich mir eine hole..
 

Trevor

music is passion
Ok, mit Weihnachten 21' hatte ich eh nicht mehr gerechnet, vielleicht klappts 22'
 
Anzeige
Oben