Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Frage: MediaCreation Tool 21H1.exe

Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Für weitere Antworten geschlossen.

Leno

kennt sich schon aus
Hallo,
dieses Tool hatte ich mir heruntergeladen und auf USB-Stick gespeichert, bevor ich mein System auf Linux Mint umgestellt hatte, mit DVD-Disk.


Wäre es möglich, damit wieder Windows 10 zu installieren? Wie könnte das bewerkstelligt werden, wenn überhaupt? Irgendwelche Reaktionen mit Doppelklick oder Öffnen zeigen sich keine Reaktionen. Vielen Dank für Info.

Gruß Leno
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto zu 2021-07-21 21-14-49.png
    Bildschirmfoto zu 2021-07-21 21-14-49.png
    30 KB · Aufrufe: 21
Anzeige

rusticarlo

gehört zum Inventar
das ist komplett falsch

du mußt mit dem Media Creaton Tool den USB Stick erstellen

 

bezelbube

gehört zum Inventar
Wenn ich das richtig gelesen habe bzw verstanden habe, hast du jetzt ein Linux am laufen!
Das MCT läuft nicht unter Linux.
Man braucht schon ein Windows-PC um sich das Tool runterzuladen und davon einen
Windowsbootfähigen Stick zu erstellen.
Ein umweg ist machbar, die Windows-Iso runterladen und mit Linuxmitteln den
USB-Stick für Windows bootbar machen.
 

edv.kleini

Win11 Registry-Fummler
Mache es Dir nicht so schwer.
Wir haben verschiedene Direkt-Links um eine deutsche Multi Windows 10
Build 19043.928 mit 32 oder 64 Bit herunterladen zu können.
Die ISO entpackt man dann auf ein bootfähiges USB Medium mit min. 8 GB Grösse.
Wie hier schon erwähnt wurde: unter Linux läuft das MCT nicht.

Hier mal eine Seite UUP dump
Da kannst Du genau auswählen, was Du brauchst.
Ich habe mir da mal Win 11 runtergeladen als ISO mit Install.Wim und
sogar mit integriertem MS DOT NET 3.5.
Da kannst Du Dir alles passend zusammenstellen.
Auf der Internet-Seite von Rufus gibt es auch ein Tool um USB Medien bootfähig zu machen!

 

Anhänge

  • UUP.PNG
    UUP.PNG
    262,6 KB · Aufrufe: 16
  • Rufus.PNG
    Rufus.PNG
    29,2 KB · Aufrufe: 16

Leno

kennt sich schon aus
Also meine Fummelei ist ohne Ergebnis.
Mein Win 10, wie im Titel angegeben, lief ja ohne Murren, aber ich wollte mal basteln und habe per gekaufter Linux Mint-DVD dieses System installiert, mit Löschung der gesammten SSD = 256 KB.
Nun bin ich aber von Linux doch nicht so begeistert, und möchte wieder zurück zu Windows 10.

Habe nun 2 Downlads herunter geladen,
Bildschirmfoto zu 2021-07-21 21-14-49.png
a. = 5,8 GB, b. = 19,5 MB, und a. hat nicht gefunzt, und b. hat auch nicht gefunzt, mit den Linux Programm "USB-Abbilderstung-startfähigen USB-Siick erstellen" auf jeweils leeren USB-Stick gebracht. Aber nix, auch mit Startmenü von USB-Stick, bringt das Gewünschte wieder. :mad: Wie bitte könnte mir geholfen werden?

In der Bucht werden fertige USB-Sticks, oder auch DVDs, angeboten. Wäre das die Lösung?

Vielen Dank für Info und Gruß von Leno
 

Liam.R

kennt sich schon aus
@Leno hallo , lies doch noch einmal genau die vorherigen Beiträge mit den diversen Tipps durch, dort wird dir genau erklärt, wie und was du machen solltest, um Win 10 mit einem bootfähigen USB-Stick sicher wieder auf deinem Pc zu installieren. Klar könntest du dir einen fertigen, bootfähigen Stick in der Bucht kaufen, was meiner Meinung nach allerdings nur in Frage kommt, wenn du wirklich Keinen kennst der dir halt solch einen Stick erstellen kann. Frage doch mal im Bekanntenkreis rum, dort wird dir doch bestimmt wer helfen können.
Wenn es dann wieder nach deinen Wünschen läuft, viel Spass mit Win. :)
 

Webwatcher

treuer Stammgast
Um ein Installationsmedium zu erstellen, rufen Sie die Website für den Softwaredownload auf. Dort finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitungen.. Auf dieser Website können Sie eine Version von Windows auswählen und mit einem USB-Speicherstick oder einer DVD ein eigenes Installationsmedium erstellen.
Es ist völlig egal was der Bekannte hat. Hier kann die Version gewählt werden
 

Jürgen

Moderator
Teammitglied
In #2 Beitrag ist doch eine genaue Anleitung´, wie man es auch einem Windows-PC machen kann, besser geht nicht, aber wenn solche Dinge nicht gelesen werden ... :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:

Shurik

treuer Stammgast
@Leno wenn du von einer Linux-Mint-DVD sprichst, dann gehe ich davon aus, dass du ein optisches Laufwerk (DVD-ROM oder DVD-Brenner) besitzt.
Lade dir eine Windows 10 ISO-Datei herunter und brenne die auf eine DVD-/+R oder DVD-RW.
Es ist egal von welchem System aus. DVD-Image (also die ISO) wird unter Linux, wie auch unter Windows im gleichem Verfahren gebrannt. Somit kann da nichts schief gehen. Du müssten dann nur die Bootreihenfolge richtig einstellen, aber das musst du ja auch mit einem USB-Stick.

Wenn du uns mehr Details zu deinem System und dem BIOS geben könntest, dann könnte dir hier bestimmt einer weiterhelfen.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
a. = 5,8 GB, b. = 19,5 MB, und a. hat nicht gefunzt, und b. hat auch nicht gefunzt, mit den Linux Programm "USB-Abbilderstung-startfähigen USB-Siick erstellen" auf jeweils leeren USB-Stick gebracht.
Die 5,8 GB ist wahrscheinlich die Win 10.iso ? Die kannst du dann mit Ventoy-Linux auf einen Stick bringen.
Ventoy-Linux.png
Und in einer Win10.iso sind beide Versionen Home und Pro.
 

rusticarlo

gehört zum Inventar
alter Verwalter

Leno braucht kein Ventoy oder Rufus oder sonst irgend ein Geraffel, damit kommt er eh nicht klar

er braucht jemand mit einem laufenenden Windows 10 System, damit derjenige ihm mit dem Media Creation Tool den Installations Stick für Windows 10 erstellen kann, weil auf seinem System noch Linux läuft

jetzt verstanden?
 

Leno

kennt sich schon aus
Ist doch klar, wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber es ist manchmal schwierig mit den vielen Halbantworten.

Diese Nachricht ist die erste von meinem wiedererstandenem Win 10 Home. Vielen Dank an "Alle".

Gruß Leno
 
Status
Dieses Thema wurde gelöst! Lösung ansehen…
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben