Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Microsoft bringt das Surface Duo Anfang 2021 nach Deutschland

DrWindows

Redaktion
Das Surface Duo, Microsofts Android Smartphone mit zwei Bildschirmen, ist bislang nur in den USA erhältlich. Das ändert sich in absehbarer Zeit. Ab Anfang 2021 wird das Surface Duo in Deutschland erhältlich sein, außerdem noch in Frankreich, Großbritannien sowie in...

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige
Ich tippe auf 1.499 Euro für das "Einstiegsmodell". Ich werde aber auch bei 1.999 keine Wiederbelebung benötigen, da ich es nicht auf dem Einkaufszettel habe.
 
Habe mir vergangenes Wochenende zwei neue Smartphones gekauft, Samsung Galaxy A71, für je 293,16 Euro.
Top zufrieden, geile Kameras und überzeugende Hardware. Zudem Android 10. Was will ich mehr?
 
@Martin

"Microsofts Android Smartphone mit zwei Bildschirmen" das ist es nicht, es ist eher ein Tablette, mit dem man komfortabel telefonieren kann. Wer ein richtiger Smartphone Junkie ist sollte sich das Duo nicht anschaffen, wer produktiv arbeiten will und sich an das etwas andere handling erst gewöhnt hat, wird das Duo nicht mehr missen wollen. Ich habe meins jetzt seit 2 Monaten und komme mit einem normalen Smartphone nicht mehr klar ein Bildschirm ist einfach zu wenig.

Und das typischen Henne/Ei-Problem gibt es auch nicht so wie bei Windows Phone, es gibt alle Apps und mit den nicht "optimierte Apps" kann man trotzdem noch sehr gut arbeiten, außerdem hört man ja auch schon von einigen namhaften Herstellern, das sie auf den Zug "Dualscreen oder Faltbare" aufspringen wollen ;)
 
Jo... Kein NFC ist in Zeiten von Corona und kontaktlosem bezahlen ein Killer für das Gerät. Auch Buisinesskunden werden NFC inzwischen zu schätzen wissen
 
Who knows ... da es ja beim "Betatest"(Release) in den USA noch ein paar schwächen gab ... Ich meine mich an Berichte über Risse am USB-Port, vergilbte Rückseiten und Diverse andere Kleinigkeiten zu erinnern. Alles Dinge über die ich bei meinem aktuellen Smartphone locker hinwegsehen könnte, wenn es diese Probleme hätte, für ~230 Euro mit Dualism + MicroSD Karte + NFC + Headphone jack 2-3 Tage Akkulaufzeit (Ich bin kein "Smartphone Suchti"). Je nach dem Welchen Preis Microsoft anvisiert (Es gibt auch Kollegen die sich ein IPhone für xxxx € als Diesnthändy entscheiden) ist die Investitionsgrenze für mich Persönlich ca900€ also das Teil sollte schon günstiger als ein ProX sein ...
 
@Jack B. ich bin grundsätzlich bei dir, ich nenne das Surface Duo jedoch (entgegen dem Marketing von Microsoft) ganz bewusst Smartphone, weil es genau das ist. Denn das ist die Geräteklasse, in der es antritt, wenn auch mit einem anderen Formfaktor. Als drittes Gerät neben Laptop und Smartphone wird es sich kaum jemand kaufen. Daher wird es für mich leider erst interessant, wenn es eine konkurrenzfähige Kamera hat.
Davon abgesehen, hinken die meisten Vergleiche mit einem klassischen Smartphone, was ebenfalls ok ist, denn das Surface Duo ist ja nicht gekommen, um den Markt zu überrollen, sondern um eine spezielle Nische zu bedienen.
 
Ich versuche mich mal als Hellseher und schaue in meine MS-Glaskugel:



Option 1: MS will die Lagerbestände von Duo 1 schnell noch los werden:

Im Herbst 2021 wird es ein Duo 2 mit aktueller HW und weiteren Features geben, und da sich das Duo in den USA leider doch nicht so dolle verkauft hat und MS noch etliche Geräte im Lager hat bzw. von den Herstellern in China abnehmen muss, werden schnell noch ein paar weitere Märkte aktiviert.


Option 2: Es wird (in 2021) kein Duo 2 geben

Die Verkaufszahlen von Duo hat MS nicht überzeugt, so dass schnell noch vor dem Verkünden des "AUS" für Duo, schnell noch die Reste verkauft werden.

Option 3: MS wird ein ganz neues Modell (z.B. Surface Fold) auf den Markt bringen

Das Konzept Duo hat sich nicht bewährt, und die Fortschritte bei Fold-Displays sind inzwischen doch soweit, dass MS das Konzept komplett über den Haufen werfen wird und statt des Duo ein Fold (ggf. auch Neo Fold) im Herbst auf den Markt bringen.

Option 4: MS hat sich mal wieder verkalkuliert

MS glaubt, dass alle Welt auf das Duo wartet (auch mit veralteter HW) und vertreibt daher ein "quasi 2 Jahre altes" Smartphone für viel Geld. Wenn die Rechnung aufgeht, dann ziehe ich mit voller Ehrfurcht den Hut vor MS !


Ich persönlich gehe von Option 3 aus ! Wenn man sich die Entwicklung von faltbaren Displays oder den sogenannten "ePaper" ansieht, dann ist das m.E. die Zukunft von Handies; faltbar oder gar rollbar !!
 
Mit Blick auf Microsofts Historie ist man selbstverständlich allzu leicht bei dem Gedanken, dass sie das wieder einstampfen. Es gibt allerdings einen wesentlichen Unterschied: Bei Windows Phone hat man versucht, einem fahrenden Zug hinterherzurennen, der immer schneller wird - bis man eingesehen hat, dass man ihn niemals einholen kann.
Beim Duo versucht man sich im Vorangehen. Das heißt nun nicht, dass dieser Versuch unbedingt erfolgreicher sein muss, aber das ist etwas, was man eben nicht nach dem ersten Versuch aufgibt. Ich habe mal scherzhaft gesagt, dass ich auf katastrophale Verkaufszahlen beim Duo hoffe - damit wir sehen, ob es wirklich ernst gemeint ist. Diese "Hoffnung" scheint sich zu bestätigen - ich gehe davon aus, dass die Verkaufszahlen bislang im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen.
Microsoft selbst hat - womöglich unfreiwillig - einen Hinweise gegeben. Sie schrieben gestern, dass bereits "über 1.000 App-Gruppen" angelegt wurden. Eine App-Gruppe entsteht, wenn der User festlegt, dass zwei Apps gleichzeitig nebeneinander starten sollen. Wenn alle Käufer des Surface Duo zusammengerechnet diese Funktion 1.000 Mal benutzt haben, und man davon ausgeht, dass einige Nutzer vielleicht zwei, drei oder vier App-Gruppen erstellen, könnte man daraus eine Schlussfolgerung ziehen.

Mein Tipp geht in Richtung Option 1 oder 3, wobei ich in beiden Fällen nicht zwingend in 2021 mit einem neuen Modell rechne.
 
@Hedonist und Martin

Niemals Option 3! Wenn du mit beiden Geräten gearbeitet hast, wirst du merken, das es zwei unterschiedliche Herangehensweisen sind und für mich das Duo absolut vorne liegt.
Also nicht ein größerer Screen sondern lieber zwei getrennte.
Und selbst von der Haptik ist das Duo so genial. dagegen ist das Fold ein Backstein, da verzichte ich gern auf NFC (bezahlen mache ich schon lange mit der Smartwatch) und für etwas anderes brauche ICH kein NFC, was ich vermisse ist das kabellose Laden, wobei der Akku sehr lange hält.
 
@Jack B.

Ich bastle gerne mit der Himbeere (Raspberry Pi) und aktuell spiele ich grade mit einigen biegbaren ePaper Displays herum. Diese sind zwar noch relativ klein, aber die Qualität (Lesbarkeit, Reaktionszeit, Auflösung, Farbdarstellung etc.) ist schon ziemlich gut. In Kombination mit einer Himbeere Zero machen die ePaper richtig Spaß.

Mit entsprechender Vorstellungskraft und Kriegskasse kann ich mir in den kommenden Jahren ganz neue Geräte vorstellen, die ein Duo oder Falt Handy in den Schatten stellen. Da werden herkömmliche Displays nicht mehr mithalten können, egal ob single, duo oder gar faltbar.
Aber das wird sicherlich noch 4 oder 5 Jahre dauern, bis erste Geräte vorgestellt werden.

Aber 2021 steht ja vor der Tür und in wenigen Monaten sind wir dann schlauer.
 
Ich werde mir das Duo zulegen, sobald es hierzulande verfügbar ist. Das Konzept finde ich einfach gut, zudem sieht es verdammt stylish aus. :)
 
Das Duo ist genial, ein faltbares und gleichzeitig haltbares Display zum Falten wird es so schnell nicht geben. Wenn zwei Bildschirme, dann bitte so. Einzig Apple wäre es zuzutrauen etwas noch "Grossartigeres" zu bringen...
 
Anzeige
Oben