Anzeige

Am Puls von Microsoft

Microsoft Edge bringt Neuerungen für die vertikalen Tabs und kämpft gegen den AddOn-Overkill

DrWindows

Redaktion
Microsoft Edge bringt Neuerungen für die vertikalen Tabs und kämpft gegen den AddOn-Overkill
Microsoft Edge Developer Preview


Eine neue Vorabversion von Microsoft Edge bringt Neuerungen im Bereich der vertikalen Tab-Leiste. Außerdem kämpfen die Entwickler gegen die Überfrachtung der Symbolleiste mit Icons, indem sie ihr ein weiteres Icon hinzufügen. Klingt komisch, ist aber so.

Beim ersten Start der Developer Preview 90.0.810.1 blendet Microsoft das neue Icon und einen entsprechenden Hinweis ein. Über diesen Button wird künftig ein Menü aufgerufen, über das man mehrere AddOns gleichzeitig auf der Symbolleiste aus- oder auch wieder einblenden kann. So soll das Aufräumen erleichtert werden und man kann sich auf die Erweiterungen konzentrieren, die man an dieser Position auch tatsächlich nutzt. Auf die Funktion der Erweiterungen hat das Ausblenden keinen Einfluss.

Microsoft Edge Symbolleiste für Erweiterungen

Im Bereich der vertikalen Tabs bringt die neue Version zwei Verbesserungen: Die Leiste lässt sich jetzt leicht mit der Maus in der Breite verändern, außerdem können Links aus Webseiten einfach per Drag&Drop in die seitliche Tab-Leiste gezogen werden, um sie in einem neuen Tab zu öffnen.

Das vollständige Changelog mit allen Bugifxes der aktuellen Developer Preview gibt es wie immer im offiziellen Edge-Forum.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige

bx33

gehört zum Inventar
ich hätte jetzt echt gedacht, dass der Erweiterungsoverkill wäre, dass man so viele davon braucht, da der Browser so wenig selbst mit bringt (einer der Gründe, warum ich lieber Opera nehme, da vieles dort out of the box ist, ebenso wie bei vivaldi).
IMHO bremsen Erweiterungen auch mächtig. Beim Start etc.
 

Paulchen73

gehört zum Inventar
???
Man kann sie doch jetzt schon in das Menu verschieben. Und wenn man sie braucht docken sie in der Leiste an.
Komisch.
 

ntoskrnl

gehört zum Inventar
Kann man den Knopf ausblenden?
Wenn ich nur eine Erweiterung habe spart der Knopf keinen Platz, sondern verbraucht mehr.

Update: Ja

If you would like your extensions upfront on the toolbar, you can also choose to remove the extensions menu from the toolbar.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
Kannst du gerne mal testen, aber vorher das Profil sichern.
Wenn ich bei mir im Dev und Canary das Icon ausblende, erscheinen alle AddOns auf der Symbolleiste und lassen sich nicht wieder verbergen !
Hatte hier und im benachbarten Forum schon mal dieses Thema aufgemacht, aber kein anderer User konnte es nicht so richtig nachvollziehen.
 

MSFreak

gehört zum Inventar
ich habe für Edge auch nur eine, das hat aber vermutlich andere Gründe als bei Dir
... und ich habe an die 30 davon :cool: Und min. 80 % werden davon ständig benötigt. Gerade deshalb finde ich es gut, dass der neue Edge die Chromium Engine hat, damit hat der den Fx mit den annähernd gleichen AddOns abgelöst.
 

bx33

gehört zum Inventar
@MSFreak: nur aus Neugier habe ich gerade mal geguckt: in Opera nutze ich 13 (wobei eine das zulassen von Chromstore ist, also eher 12) und ich bin froh, über alles, was ich nicht per Erweiterung (und damit möglichen Fehlern durch Dritte (Programmierer) zulassen muss. Gleiches gilt übrigens bei mir bei Apps inm Telefon. Jeder der dran rumwerkelt, ist auch eine potentielle Fehlerquelle

 
Oben