Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] Microsoft Edge löschen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Rudi Ratlos

stets bemüht
Hallo,
aus gegebenen Gründen möchte ich Microsoft Edge löschen. Kann durchaus sein, dass ich die Microsoftdeinstallation-Anleitung nicht verstehe oder Wichtiges überlesen habe, denn der Deinstallation-Button ist "tot" - Pic #1.

In der Funktion "Programm deinstallieren oder ändern" (Pic #2) wird "Ändern", führt zu Funktion Pic #3 führt zu Reparieren, Abbrechen, kein Löschen.

Deshalb die Frage welche Möglichkeiten es gibt Microsoft Edge löschen.

Die Möglichkeit, dass ich in Google die Antwort auf meine Frage überlesen habe; nur Verweise auf die Microsoft-Doku.

Danke für einen Hinweis.

R R
 

Anhänge

  • Pic #1.jpg
    Pic #1.jpg
    19,8 KB · Aufrufe: 309
  • Pic #2.jpg
    Pic #2.jpg
    36,8 KB · Aufrufe: 244
  • Pic #3.jpg
    Pic #3.jpg
    18,8 KB · Aufrufe: 268
Anzeige
Das vollständige Entfernen des inzwischen nötigenden Browsers Edge macht auf kurz oder lang das gesamte Betriebssystem unbrauchbar.
Er greift tief in das System ein.

Mich stört auch erheblich das ständige Zurücksetzen der Dateizuordnung *.pdf auf den selbstherrlichen Browser Edge.

Man kann ihn zwar gänzlich ruhigstellen, aber was dann evtl. für andere Fehler auftreten, weiß keiner genau und dann sucht man sich den Wolf.
Ich habe aus Respekt vor der Ungewissheit auch mittels BS-Image mein edgeloses System wieder zurückgesetzt auf einen funktionierenden Edge-Browser.
Man muss sich wohl damit abfinden, bestimmte Dinge nicht reaktionslos ändern zu können.
 
, denn der Deinstallation-Button ist "tot" -
Das weist darauf hin, dass Microsoft die Deinstallation nicht vorsieht und mit normalen Mitteln nicht ermöglichen will.
Wie so oft gibt Möglichkeiten, die Hürden zu umgehen, aber dann muß man sich darauf einstellen, dass es unvorhersehbare Komplikationen geben kann.
Ich würde es daher nicht tun. Es gibt genug andere "reguläre" Probleme..

PS: Es kommt bei mir immer mal wieder vor, wo es durchaus nützlich ist, einen anderen Browser zum Testen zu haben, wenn z.B. beim Aufruf von Seiten Unstimmigkeiten auftreten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich bin nun auch kein Fan vom Edge, aber deinstallieren würde ich ihn aus selbigen Gründen nicht...
Das vollständige Entfernen des inzwischen nötigenden Browsers Edge macht auf kurz oder lang das gesamte Betriebssystem unbrauchbar.
Er greift tief in das System ein.
... aber er lässt sich blockieren.

 
Bemerkenswert.
Ich danke für die Infos. Ich bin wie ich bin - ein Fatalist, also sind für mich Fügungen des Schicksals unausweichlich. Nach dem ich das System gesichert hatte, habe ich "Edge" mit dem vorzüglichen Bezahltool "Revo Uninstaller Pro" eliminiert. Hierzu siehe Bilder #4 und #5.

Kurz: Nach dem ich (nach dem löschen) das System neu gestartet hatte, stand das Edge-Icon nicht nur immer noch auf dem Desktop, sondern "Edge" wurde nach "klick" gestartet.

ehh tja. :confused:

Übrigens: Die in Pic #5 rot angezeigten Komponenten hatte ich gelöscht!
 

Anhänge

  • Pic #4.jpg
    Pic #4.jpg
    60,8 KB · Aufrufe: 246
  • Pic #5.jpg
    Pic #5.jpg
    43,2 KB · Aufrufe: 230
Zuletzt bearbeitet:
Der Wunsch/Bedürfnis Edge zu löschen wird sich vermutlich verstärken:

 
Der Wunsch/Bedürfnis Edge zu löschen wird sich vermutlich verstärken:

Wieso? Löschen will ihn doch höchstens, wer ihn nicht benutzt.
Und wer ihn nicht benutzt, sieht auch das Logo nicht.

Ich finde diese Bing-Integration auch etwas übertrieben, aber manch einer hier scheint ja wegen eines popeligen Icons irgendwo an der Seite kurz vorm Herzinfarkt zu stehen.
 
ot:
wie siehts denn mit dem Explorer aus? kann man den auch löschen?;) :ROFLMAO:

man kann aber auch alles verteufeln und lieber Fremdtools benutzen oder zu Apple oder Linux wechseln, solche Diskussionen sind mir suspekt. Ich arbeite auch mit neuen Funktionen, weil ich einfach auch neugierig bin was machbar ist und wenn nicht, lasse ich sie links liegen, eine Pflicht zum Benutzen gibt es ja nicht. Und weh tut es auch nicht
 
OK. Nochmal ganz nüchtern betrachtet:

Ich habe einen Browser auf dem Rechner. Der funktioniert tadellos und hat mich noch nie im Stich gelassen.
Jetzt kommt Microsoft und versucht mir mit allen Mitteln einen anderen, für mich völlig überladenen Browser schmackhaft zu machen und regelrecht unterzujubeln.
Wenn ich jetzt den Browser wechsele, was habe ich davon? Nichts!

Das ganze Fanboygehabe kann ich noch verstehen. Wer keine anderen Hobbys hat, um sein kurzes Dasein auf diesem Planeten mit irgendetwas sinnvollem rumzukriegen, muss es halt so machen wie von irgendeinem Konzern gewollt.
Microsoft nimmt sich das Recht heraus auf MEINEM Rechner etwas zu installieren, was mit einem OS nichts zu tun hat und ich schaue mit großen Augen dabei zu? Neee! :giggle:
Macht es einfach wie ihr es für richtig haltet. Punkt. Malt aber nicht den Teufel an die Wand, vonwegen das System funktioniert nach deinstallation nicht mehr und ähnlicher Mumpitz. Wenn dem so ist, dann nur weil Microsoft es so will um, wie ihr, die User zu verunsichern.
Mein Rechner läuft seit Mitte 2019 ohne die Microsoftbrowser und zwar anstandslos. Anstatt die Leute, welche Edge nicht haben wollen zu ängstigen und ihnen sogar dumm zu kommen, solltet ihr ihnen helfen, das Ding loszuwerden, oder einfach nichts dazu schreiben.

Lebt euer Hobby aus, aber versucht es nicht anderen überzustülpen.

@Jürgen, was hat das Thema jetzt mit dem Explorer zu tun? :unsure:
 
ot:
Das war joke aber nun hier dazu weiter
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe einen Browser auf dem Rechner.

Ja. Microsoft Edge. Von Haus aus.
Du installierst einen weiteren hinzu. Das ist zwar nicht notwendig, aber natürlich deine eigene Entscheidung.

Wenn ich jetzt den Browser wechsele, was habe ich davon? Nichts!

Ich frage mich insbesondere, warum Leute immer noch Chrome installieren. Die haben schon automatisch einen Chromium-Browser auf dem System und installieren dann das gleiche Ding noch mal. Nur halt von einer Firma, die ihr Geld einzig und alleine mit Daten verdient.

Wer Firefox installiert, wird andere Gründe haben. Aber bei Chrome ist mir das wirklich ein Rätsel.

Microsoft nimmt sich das Recht heraus auf MEINEM Rechner etwas zu installieren, was mit einem OS nichts zu tun hat und ich schaue mit großen Augen dabei zu? Neee! :giggle:

Ein Browser gehört seit Jahren zum OS. Bei jedem Betriebssystem. Natürlich auch bei Windows.
Und meistens ist er so integriert, dass er halt nicht einfach so deinstalliert werden kann.

Macht es einfach wie ihr es für richtig haltet. Punkt. Malt aber nicht den Teufel an die Wand, vonwegen das System funktioniert nach deinstallation nicht mehr und ähnlicher Mumpitz.

Nun. Es gab das Problem halt schon. Es wurde mindestens einmal ein sicherheitsrelevantes kumulatives Update nicht installiert, wenn die Leute Edge aus dem System gefrickelt hatten.

Da Edge für Microsoft untrennbar zum System gehört, ist die Chance nicht gerade gering, dass solche Probleme erneut auftauchen können. Insofern muss man natürlich gerade Laien davor warnen, Edge aus dem System zu frickeln.

Ist an sich mal wieder ein typisches Problem: wer Ahnung genug hat und auch die Folgen abschätzen kann, der findet die Anleitungen selbst problemlos, die die verschiedenen Wege beschreiben. Wer in Foren nach Anleitungen dazu fragen muss, hat bestimmt auch nicht genügend Ahnung, um die Folgen der Entfernung abzuschätzen. Also rät man dann von solchen Basteleien sinnvollerweise ab.

Ansonsten stehen die Leute irgendwann dumm da und fluchen auf Microsoft, weil irgendwas nicht geht. Was dann nur dran liegt, dass sie es selbst vergurkt haben. Und das ist die paar MB Plattenplatz nun auch nicht wert.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Oben