Microsoft Family Safety App für Android - ein erster kurzer Blick

DrWindows

Redaktion
Microsoft arbeitet derzeit an einer brandneuen Family Safety App für Android und iOS, die im Herbst offiziell erscheinen soll. Alle Jugendschutzfunktionen wie beispielsweise Inhaltsfilter oder Limits für die Nutzung von Apps und Spielen können Eltern damit künftig auch vom Smartphone...

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige

DearBrother

kennt sich schon aus
Wo oder wie gibt man den Standort von anderen Familienmitgliedern frei? Muss dort auch die App installiert sein?
 

telkomaster

Herzlich willkommen
Ja, soweit ich das bisher testen konnte müssen die anderen Familienmitglieder der Familie beitreten (geht noch über die Website per MS-Account), dann allerdings auch die App herunterladen und den Standort freigeben (bisher nur auf Android frei herunterladbar)
 

Cryx

nicht mehr wegzudenken
Zum Thema Standort reicht doch eigentlich auch der Microsoft Launcher. Zumindest konnte man damit doch bislang auch schon den Standort verfolgen...
 

Martin

Webmaster
Teammitglied
"reicht auch" finde ich an der Stelle ehrlich gesagt nicht so ganz passend. Man installiert sich ja eher eine App, als dass man seinen Launcher wechselt.
 

Cryx

nicht mehr wegzudenken
@Martin: Jein. Der Launcher muss nicht auch als Launcher laufen. Ich meine, das funktionierte auch so, zumindest wenn der Launcher als, Assistenz-App eingestellt war, weil er damit dann im Hintergrund mitlief. Aber mit App also solcher ist das schon einfacher, das, wohl. Ich frage mich nur, wie das zukünftig insbesondere auf Apple-Geräten funktionieren soll - mehr als Windows- und ggfs. Android-Geräte überwachen wird ja wohl kaum laufen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass MS da so tief ins System eingreifen kann (schön wäre es es aber, denn die Family Features bei Apple werden immer bekloppter in der Handhabung...)
 

telkomaster

Herzlich willkommen
also die App soll auf jeden Fall auf iOS auch laufen, hier gerade von MS selektierte Nutzer eingeladen (es gibt eine Seite, wo man sich registrieren kann). Und soweit die App kommuniziert wurde, ist bisher keine Einschränkung auf iOS erkennbar...
 
Oben