Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Microsoft Teams: Web App löst nativen Client unter Linux offiziell ab

DrWindows

Redaktion
Microsoft Teams: Web App löst nativen Client unter Linux offiziell ab
von Martin Geuß
Microsoft Teams Titelbild


Vor Monatsfrist hatte Microsoft bekanntgegeben, dass der native Linux-Client von Microsoft Teams nicht mehr weiterentwickelt wird, stattdessen sollen Linux-Nutzer auf die Progressive Web App zugreifen. Mit dem heutigen Tag wird die Umstellung offiziell.

Die PWA gibt es unter Linux selbstverständlich schon länger und sie war dem nativen Client bereits seit langer Zeit überlegen. Die native Version von Teams für Linux war 2019 gestartet, seitdem wurde sie aber nur noch leidlich gepflegt. Die meisten Funktionen, die Microsoft in den letzten Monaten und Jahren integriert hatte, fehlten.

Im Oktober hatte man schließlich angekündigt, die native Linux-App endgültig zu beerdigen und die PWA zur offiziellen Teams-Version für Linux zu erklären.

Heute kündigt Microsoft nun an, dass Linux-Kunden ab sofort die PWA benutzen sollen und für diese im Supportfall auch Unterstützung erwarten dürfen. Admins können die verfügbaren Funktionen außerdem via Endpoint Manager verwalten. Als unterstützte Browser gelten Microsoft Edge und Google Chrome.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Anzeige
Wieso sollte Microsoft das auch pflegen und wieso sollte ich unter Linux Teams verwenden wollen :ROFLMAO:
 
Wieso läuft es eigentlich nicht gleich auf jedem Betriebssystem im Browser? Wozu Windows und Mac pflegen?!
 
Anzeige
Oben