[gelöst] mit Windows auf eine neue Festplatte umziehen und aufräumen

mongozo

kennt sich schon aus
hi
Ich habe zur Zeit eine 1Tb Festplatte wo alles drauf ist .
Nun habe ich mir ein 120Gb SSD gekauft und möchte diese als Systemträger haben .
wie bekomme ich jetzt das Betriebssystem auf diese drauf , aber so das nur das wichtigen da hin kommt und der rest ( Benutzerkonnten und Biebloteken auf der alten bleiben ?
Und hätte es sin eine Ramlaufwerk einzurichten für die temp Dateien?
 
Anzeige

csmulo

gehört zum Inventar
So wie du das möchtest geht es überhaupt nicht.
Entweder komplett oder gar nicht, weil während des clonens noch zerreißen und aufteilen geht definitiv in die Hose!
mfg
csmulo
 

areiland

Computer Legastheniker
Installiere Windows komplett neu und richte es richtig ein - dann stimmt auch alles. Ein System von Festplatte auf SSD umzuziehen ist mindestens genauso aufwendig. Benutzerordner sollte man grundsätzlich nicht vom System trennen, es macht nämlich keinen Sinn.

Lies hier: http://www.drwindows.de/windows-7-a...ert-benutzer-rum-nie-erstellt.html#post439436
Lies hier: Windows Tuning. - Seite 4

Das Verlegen der temporären Dateien in ein Ramdrive macht nur Sinn, wenn Du Speicher im Überfluss hast. Selbst dann sehe ich das als Schwachsinn an, denn Festplatten sind so schnell, dass sie die temporären Daten nicht mit so grosser Verzögerung bereitstellen würden, dass sich der Einsatz eines Ramdrives tatsächlich auswirken würde.
 

mongozo

kennt sich schon aus
Wenn ich jetzt Windows neu instaliere , übernimd das dann meine Programme ,Treiber usw. oder muß ich alles neu machen?
 

areiland

Computer Legastheniker
Du musst alles neu machen! Aber dafür hast Du ein sauberes System, in dem kein Müll von längst deinstallierten Programmen schlummert. Ausserdem stimmen dann alle Einstellungen für die SSD und Du musst nichts nachträglich anpassen. Die Treiber alle vor der Neuinstallation besorgen und auf einem Datenträger vorhalten. Die Festplatte während der Installation vom Mainboard trennen - damit Windows bei der Installlation nur die SSD sieht.
 

mongozo

kennt sich schon aus
Ok das hab ich verstanden , dadurch bleibt meine alte festplatte komplet erhalten und ich kann mir meine persönlichen daten runterziehen.
nun zu den Treibern , die meisten hab ich mir da und dort und irgendwo mal runtergeladen ,
kann man die derzeit instalierten Treiber aus dem Sytem zu einer Treiber cd machen?
 

csmulo

gehört zum Inventar
ot:
@Ponderosa,
macht es nicht mehr Sinn sich die aktuellsten Treiber aus dem Netz zu holen?
Nicht das er sich dann auch die veralteten installiert.
mfg
csmulo
 
P

Ponderosa

Gast
csmulo
Hast recht, aber wenn man z.b. Treiber zu einem Gerät nicht finden sollte, hat man eine Sicherung der aktuell funktionierenden.
 

csmulo

gehört zum Inventar
Den hatte ich ja auch gar nicht in Frage gestellt, darum hatte ich Ponderosa ja OT gefragt.
Bei mir steht diese ganze Prozedur ja auch irgendwann an.
mfg
csmulo
 
D

DaTaRebell

Gast
Zumeist nützen die Treiber-Backups hinterher wenig, da mit dem Backup der Treiber nicht die in Windows installierten Zusatz-Programme eingebunden sind.
 
P

Ponderosa

Gast
Datarebell
Da muss ich "Rebellieren" ;) du hast dir das programm wahrscheinlich noch nicht angesehen.
Da kann man die Treiber nähmlich alle einzeln wählen, oder alle abspeichern und beim neuinstallieren die zu benutzenden wählen.
 

areiland

Computer Legastheniker
csmulo
Hast recht, aber wenn man z.b. Treiber zu einem Gerät nicht finden sollte, hat man eine Sicherung der aktuell funktionierenden.

Genau deswegen sollte man ja auch vor einer Neuinstallation die Treiber zusammensuchen. Dann hat man die Versionsstände der installierten Treiber zur Verfügung und kann gezielt danach suchen. Ausserdem hat man da meist mehr Muse, als wenn man unbedingt Treiber finden muss - weil einige Geräte es nicht tun.
 

mongozo

kennt sich schon aus
konnte noch nicht loslegen .
die SSD ging nicht und ich habe sie zurückgebracht , und nun ein Bescheit bekommen das ich in den nächsten Tagen eine neue bekommen soll .
 
Oben