Mozilla veröffentlicht Firefox 62 für Windows, Mac und Linux

NetHunter

nicht mehr wegzudenken
Moin,

habe Gestern auch auf Version 62 upgedatet und hatte danach folgendes Problem:
nach beenden von FF (egal ob über Datei beenden oder über das rote X) FF lief im Hintergrund weiter, beim nächsten 'Versuch FF zu starten kam Fehlermeldung FF läuft bereits und ein Fenster um diesen zu beenden.
Hab nu Rücksicherung auf Vers, 61 gemacht und die U'pdate Suche abgeschaltet.
 
Anzeige

.Bernd

gehört zum Inventar
Ich kann dir soviel sagen, dass mein v62 bei einer der ersten Schliessaktionen auch hing. Nach Zwangsbeenden/Neustart trat das aber nicht mehr auf bislang, daher keine weitere Aktion. Wenn du natürlich keinen Drang nach Abhilfe suchst, ist dein Hinweis relativ sinnfrei, weil es zum einen keine Anfrage auf Hilfe beinhaltet und auch keine Fehlermeldung an sich ist, weil jegliche Infos zur Hilfe fehlen. Solche Antworten kann man sich bzw du dir auch getrost schenken. Bislang habe ich auch nichts weiter in deinem Zusammenhang gelesen, also ein Einzelfall. q.e.d. sinnfreies Postingg = mimimi. Noch Fragen, Hauser?
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Laut Mozilla-Datenerhebungen sind ungefähr nur 30 Prozent aller Installationen direkt von Mozilla oder Partnern.
https://events.mozilla.org/darkfunnelEN
We want to understand where Firefox downloads come from. So far, we know that 30% of Firefox installs come from the official Mozilla website or from known partners. The other 70% come from mystery download sources that we call “the dark funnel”. Some are friendly sites, but others put users at risk of getting old editions, a bad experience or even malicious installs.
Wir wollen verstehen, woher Firefox-Downloads kommen. Bisher wissen wir, dass 30% der Firefox-Installationen von der offiziellen Mozilla-Webseite oder von bekannten Partnern kommen. Die anderen 70% stammen aus unbekannten Download-Quellen, die wir " Den dunklen Kana" nennen. Einige sind freundliche Seiten, aber andere setzen die Nutzer Gefahren aus: alte Editionen, eine schlechte Erfahrung oder sogar bösartige Installationen zu bekommen.
Quelle:
https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=126095
 

HeikeFy

da bin ich
Laut Heise sollte man die Lesezeichen jetzt sichern, wenn man die Daten aus dem Beschreibungsfeld noch nutzen möchte, denn in einer der nächsten Versionen werden auch diese Daten entfernt. Laut dem verlinkten Thread aus dem mozillaZine-Forum kann man die Beschreibungen mit Firefox 61 oder in der exportierten HTML-Datei weiterhin lesen.

Danke für den Hinweis. Ich hatte da einiges drin und mich auch schon geärgert, dass das plötzlich weg war.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Ausblick Tracking Firefox 63

Firefox gegen Tracking Cookies
https://developer.mozilla.org/en-US/docs/Mozilla/Firefox/Privacy/Storage_access_policy
Vorabversionen von Firefox enthalten eine neue Speicherzugriffs-Richtlinie, die Cookies und andere Webseiten-Daten aus Tracking-Ressourcen von Drittanbietern blockiert. Diese neue Richtlinie ist als Alternative zu den aktuellen Richtlinien konzipiert, die in Release-Versionen von Firefox angeboten werden, und schützt vor standortübergreifender Verfolgung, während eine falsche Webseitenanzeige im Zusammenhang mit Cookie-Sperrung minimiert wird. Dieser Artikel erklärt, wie die neue Politik funktioniert und wie man es testen kann.
Wenn Sie testen möchten, wie Ihre Website unter der neuen Richtlinie funktioniert, empfehlen wir Ihnen, Firefox Nightly* herunterzuladen und auszuprobieren. Sie können es über das "Content Blocking"-Menü in den Einstellungen in Firefox aktivieren:

* Installieren und öffnen Sie Firefox Nightly*
* Öffnen Sie das Menü "Schutz vor Aktivivitätenverfolgung" (Content Blocking) im Hamburger-Button
* Klicken Sie auf "Sperren hinzufügen"... neben "Drittanbieter-Cookies".
* Auf der folgenden Seite überprüfen Sie "Drittanbieter-Cookies" und setzen Sie das Auswahlmenü auf "Tracker".
*In der aktuellen 63beta8 ist das so ähnlich auch vorhanden, siehe Bild 1

In der aktuellen Nightly sieht es dann wie Bild 2 aus (darunter wie in v63beta). Vermutlich wird eines dann verschwinden.
 

Anhänge

  • firefox_cookie_trackers.png
    firefox_cookie_trackers.png
    43 KB · Aufrufe: 11
  • firefox_cookie_trackers2.png
    firefox_cookie_trackers2.png
    47,3 KB · Aufrufe: 8

Martin

Webmaster
Teammitglied
Ich halte diese Maßnahme für populistisch und sie wird Firefox eher schaden als nutzen. Wollte letzte Woche schon was dazu texten, kam aber nicht mehr dazu. Es mag zwar für den Nutzer gut aussehen, ist aber ein Verstoß gegen die Spielregeln - das wird sich die Werbeindustrie nicht gefallen lassen.
 

Kevin Kozuszek

Moderator
Teammitglied
Sicherlich ist das in gewisser Weise populistisch, aber Mozilla ist da in gewisser Weise ein Getriebener und steht auch unter enormen Druck, auch wenn das keiner offen in der Form so ausspricht. Mit Firefox 57 kam die Quantum-Basis, was ein kompletter Neuanfang für Mozilla sein sollte. Faktisch ist Firefox aus technischer Sicht mittlerweile ein deutlich besserer Browser geworden, allerdings hat das die Marktanteile trotzdem nicht wirklich verbessert und man hat genau wie bei Australis damals, als bei Firefox 29 viele den Chromefox kritisiert haben und zu Pale Moon oder Cyberfox abgewandert sind, wieder Teile der Community eingebüßt, die entweder den kompletten Bruch mit der Plattform vollzogen haben (siehe UXP und Pale Moon ff.) oder als gemäßigtere Variante zu Waterfox abgedampft sind.

Sich als Browser zu positionieren, der die Privatsphäre besonders gut schützt, ist das Beste, was Mozilla bei Firefox noch tun kann, zumal es die Grundinteressen der ursprünglichen Nutzer bedient. Wie weit sie dafür gehen können, ist eine andere Frage, wobei das ja noch weiter gehen wird, indem zunehmend über das Project Fusion Technologien aus dem Tor-Browser in den normalen Firefox wandern werden. Abgesehen davon wäre die Werbeindustrie dann spät dran, andere Browser wie Cliqz oder mehr noch Brave fahren hier schon länger eine ganz harte Linie.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Ich halte diese Maßnahme für populistisch und sie wird Firefox eher schaden als nutzen.
Den Aspekt von Kevin hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Ob diese Einstellungen so extrem ins Gewicht fallen, wird sich zeigen. Die Werbeindustrie ist doch jetzt schon schwer am rotieren wegen der richtig guten Werbeblocker, insofern nicht gleich nur Paid Content angeboten wird. Diese Einstellung wird auch kaum verhindern, dass Benutzer wie ich immer einen guten Werbeblocker nutzen wird, dafür ist diese Industrie einfach zu "intrusive" geworden, Cookies ist doch der harmloseste Fall.

Statcounter Deutschland für Firefox recht stabil um die 17%, weltweit knapp 5%, USA knapp über 5%. Chrome zwischen 50-60%, dafür hat Safari einen recht hohen Anteil in USA mit ~30%. In Deutschland auch ~17% ähnlich wie Firefox.

Seit über einem Jahr hält sich Firefox recht stabil, wenn man allerdings von 30/35% und mehr ausgeht davor - und wenn man dann noch bedenkt, dass die meisten davon allein wegen Optik und Komfort gewechselt haben - zu Chrome witzigerweise... beinhaltet eine gewisse Ironie, weil Chrome da schon das war, was Firefox in den Anfängen zu Quantum. Inzwischen ist Quantum richtig erwachsen geworden. Und ja, Quantum ist erheblich schneller als Firefox zu 50er Zeiten, auch wenn einige das nicht wahrhaben wollen, das ist messbar und dazu gibt es Protokolle (zB Kraken und ähnliche).

Im Vergleich zwischen pre-Quantum und Quantum gibt es bei Erweiterungen kaum noch Unterschiede, wenn man denn gewillt ist, sich anderen Optionen zuzuwenden. Was den Umstand angeht, sich eine Erweiterung zu installieren und damit in den "Eingeweiden" von Firefox zu wildern ist das nur Bequemlichkeit. Diese Möglichkeit wurde gottlob sehr stark eingeschränkt, ist aber dennoch machbar - allerdings scheitert es wohl bei den meisten, sich damit auch wirklich beschäftigen zu wollen. Das ist aber dann auch ein Phänomen, welches beim Betriebssystem schon beginnt. Warum sonst haben diverse Tuner/Tweakme/Pimpmeup-Programme so eine Konjunktur?


Nachtrag zum Bild: die Einstellung zu "Third-Party Cookies" ist standardgemäss nicht aktiviert - das hätte ich mir anders gewünscht. Ebenso darunter [x] "Accept cookies and site data" statt wie im Bild 1.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Lesezeichen Beschreibungen - sind ja mit Firefox 62 entfallen. Diese sind aber aber noch in den places enthalten, auch in Firefox 63 noch. Ergo lassen sich diese auch einlesen und weiternutzen.

Ein Benutzer/eine Benutzerin namens "emmyemi" hat eine quick'n'dirty-Lösung entwickelt, mit der sich die Beschreibungstexte wieder nutzen und speichern lassen, wohl abseits der regulären Lesezeichen(datei) (Places)

Quellen
https://www.reddit.com/r/firefox/comments/9ep8ts/bookmark_notes_quickndirty_replacement_for/

Zur Erweiterung
https://addons.mozilla.org/firefox/addon/bookmark-notes/

Support-Seite
https://github.com/emmyemi/bookmark-notes/issues

Details: Die Beschreibungen werden in der HTML-Datei im <DD>-Tag gespeichert direkt nach dem Lesezeichen (<DT>)


Anleitung:
Exportiere deine Lesezeichen als HTML-Datei, öffne dazu die Lesezeichenverwaltung (Strg+Umsch+B)
Installiere besagte Erweiterung, es zeigt dich in der Sidebar
Öffne die Erweiterungen -> about:addons und wähle "Bookmark Notes" aus
Scrolle nach unten und wähle die erstellte HTML-Datei aus.
Warte solange, bis der Button "Import" von Grau auf Schwarz =aktiv wechselt - vorher passiert gar nichts
Warte, bis der Import abgeschlossen ist - erkennbar am "Import"-Button (=Grau) bzw am Status in der Sidebar.

Suche ein Lesezeichen auf, wo du ganz sicher bis, eine Beschreibung hinterlegt zu haben. Es sollte jetzt vorhanden sein, klicke dazu auf das Lesezeichen, es öffnet sich ein Bearbeitungsdialog.

Siehe Bild!
 

Anhänge

  • firefox_description_neu.png
    firefox_description_neu.png
    68 KB · Aufrufe: 9

.Bernd

gehört zum Inventar
Neues von der Shitstorm-Front.
Lesezeichen Beschreibungen
Die wurden abgeschafft, dafür wird demnächst ein neues Feature eingeführt. Das ist auch schon sichtbar, siehe Anhang. Das Favicon der entsprechenden Seite wird auch angezeigt (overlay). Aktuell wird diese Vorschau nicht gespeichert, Mozilla plant aber, es in einer der kommenden Versionen zu implementieren.

Muss man nicht verstehen, ein kleiner Text wird gestrichen, ein Bild in - vermutlich mieser Qualität - hinzugefügt?

:wand

Ich muss dazusagen - Kacheln bietet Firefox schon, wem das nicht reicht, kann sich zwischen der vielen Speed-Dial eines aussuchen (hier: GroupSpeedDial). Schnell sind die SpeedDial alle, aber selektiv. Aber man stelle sich vor, man hat 3000 davon und alle dann mit Bild? Wie sieht das bei 30.000 aus? Also wenn es dafür keinen Schalter gibt, dann ist das defakto DAS Killerfeature gegen Firefox, eine aufgeblasene Lesezeichendatenbank ist absolut nicht notwendig. Vllt sollte man sich mal darauf konzentrieren, eine vernünftige Lesezeichenanzeige mitsamt Ordner-Spalte zu gestalten (nützlich bei der Suche) - wahlweise die API für Erweiterungen zu beschleunigen, denn derzeit dauert es verdammt lang, bis so eine die Datenbank eingelesen hat zur eigenen Anzeige - weil Firefox sowas nicht bietet, die aktuelle eigene Suchroutine ist nämlich auch nicht so prall.

Ach ja, Quelle
https://www.ghacks.net/2018/06/26/firefox-gets-new-add-bookmark-prompt/
https://techdows.com/2018/06/firefox-gets-new-bookmark-dialog.html


Wie bekommt man das Bild/Favicon ausgeblendet?
Mit einer userchrome.css
The relevant IDs are #editBookmarkPanelImage and #editBookmarkPanelFaviconContainer if you want to “display: none” them in your userChrome.css
Code:
/*AGENT_SHEET*/

#editBookmarkPanelImage,
#editBookmarkPanelFaviconContainer
{
	display: none !important;
}
(das !important ist wahrscheinlich überflüssig)

Anleitung dazu
https://www.windowspower.de/firefox-userchrome-css-und-usercontent-css-erstellen/

Das Profil lässt sich auch einfacher öffnen - about:support in Firefox anzeigen und dann dort in der Zeile
Profilordner -> [Ordner öffnen]
anklicken.
- Unterordner "chrome" erstellen, userchrome.css erstellen und befüllen, Firefox neu starten.


Falls jemand die CSS-Sammlung von Aris nutzen sollte, ist bereits enthalten:
https://github.com/Aris-t2/CustomCSSforFx/releases
./css\locationbar\starbutton_popup_preview_image_hidden.css
in seiner userchrome, Zeile 563
@import "./css/locationbar/starbutton_popup_preview_image_hidden.css"; /**/

PS das Semikolon am Ende ist wichtig, damit nachfolgende Importe oder Code funktionieren.
 

Anhänge

  • firefox_bookmark_preview.png
    firefox_bookmark_preview.png
    83,4 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

.Bernd

gehört zum Inventar
Mozilla Addon Server

Es gibt eine sichtbare und siginifikante Änderung auf AMO (addons.mozilla.org). Dürfte wohl für den Ausfall letzte Tage verantwortlich sein...

Wer bislang dort auf den Seiten der Erweiterungen dürfte, wird sich an den blauen Knopf
[Zu Firefox hinzufügen] erinnern. Das war auch so, wenn Erweiterungen bzw jene Erweiterung auch installiert ist.

Jetzt hingegen bekommt man ein graues Feld mit [Entfernen] angezeigt, wenn die entsprechende Erweiterung installiert ist - also Achtung, wo man jetzt reinklickt. Im schlechten Fall sind die Einstellungen dazu mit futsch.

Drauf gekommen bin ich eben bei den Updates, da ich die nebenher auch manuell herunterlade, rechte Maustaste auf diesen Button, Speichern als. Ebenso konnte man darüber Updates einladen "habe ich, machmal Update".

Zum einen eine nette Option, Erweiterungen zu deinstallieren. Halte ich aber für fatal, wozu gibt es denn den Erweiterungenmanager in Firefox? Wo man ganz bewusst arbeitet.

Ich hier kann also nicht mehr auf die AMO-Seite gehen und dort draufklicken für das Update, das mus sich dann explizit herunterladen und manuell in Firefox reinziehen, wenn nicht über die reguläre Update-Optzion im Erweiterungenmanager. Wie gesagt, bislang war ich eh auf der Seite für den Download und habe zum Teil dann auch von dort direkt das Update installiert, geht so nicht mehr.
 

Anhänge

  • firefox_amo_neu.png
    firefox_amo_neu.png
    47,9 KB · Aufrufe: 10
Oben