Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] MS Edge oder Firefox starten nicht mehr - was tun?

jens aus B

gehört zum Inventar
mein Betriebssystem: WIN 10 Pro 64bit Version 15063 ...

Bitte bedenkt, ich kann mal gar nichts herunter laden.

aus dem Anfangspost ... der IE ging auch nicht mehr? ... nur ne Interessenfrage

gruß
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Ich tippe mal nicht, ich hatte ja die Vermutung geäussert, dass keiner mehr richtig laufen täte. Ab #8 war es klar und #9 wurde es genannt, dass nur neumachen hilft. Jetzt ist neu, fluppt immer noch nicht wirklich. Wobei hier die 80GB HDD der extreme Flaschenhals sein wird, scheiss caching und arschlahm by design - als wer sich jetzt damit noch beklagt, hat doch den Schuss nicht gehört, die Dinger hab ich vor 10 Jahren rausgeschmissen, eine hat jetzt als Datenplatte den Geist aufgegeben, die andere liegt noch im Regal - warum sollte es ihm anders ergehen, nur weil er so will?
Und das Edge als auch IE die bereits geladenen Kernkomponenten von Windows nutzen, sollte auch bekannt sein, Firefox muss sich auch erst komplett laden, das dauert. Wenn dann noch Gdata und IObit am Werk sind, dann ist es eh alles für die Katz gewesen. Alles so sinnlos in diesem Thema.
 

Waldschrat

kennt sich schon aus
bin auf die 32bit-Version von Firefox umgestiegen, insgesamt zurückgesetzt und schon läuft es etwas besser, wenngleich ich auch heute schon einen Absturz hatte.
Es ist im übrigen eine 160 GB Western Digital Caviar SE Intern, 7200RPM, also noch recht viel Platz, damit sich andere und evtl. neue Applikationen noch austoben können. Plane dahingehend aber nichts weiteres. Der Rechner ist für mich ein reines Arbeitsgerät.
IObit ist auch nicht mehr dabei, denn darauf scheint nach alledem was ich recherchieren konnte das BS allergisch zu reagieren. Gibt es überhaupt ein passendes Tool dazu - z.B. CC-Cleaner?
Auch auf DriverMAX, DriverBooster reagiert das System sofort und unmittelbar allergisch. Also alles mal weggelassen.
Kurz mal 'ne Frage: ist MS-Edge immer noch so datenhungrig, soll heißen, greifen die bei MS bei Gebrauch von dem immer noch die IP-Adressen ab?
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Ist eigentlich egal, ob nun 80gb oder 160gb, die Dinger sind steinalt und langsam. Was deine letzte Frage angeht, fragst du am besten mal den BlackNinja, der kennst sich "bestens" damit aus :rolleyes: Und lass bitte aller Tuner, Pimper und Schrotter vom System, gar nichts dazugelernt in diesem Thema?
 

Waldschrat

kennt sich schon aus
@.Bernd

na ja, jetzt mal nicht persönlich werden, am besten bei der Sache bleiben. Meine Ausführungen strafen dem "garnichts dazu gerlernt" Lügen .....denke ich mal.

Aber nochmal die Frage in die Runde: ist MS-Edge immer noch die Datenkrake?
 

build10240

gehört zum Inventar
Kurz mal 'ne Frage: ist MS-Edge immer noch so datenhungrig, soll heißen, greifen die bei MS bei Gebrauch von dem immer noch die IP-Adressen ab?
Bitte ein Quellenangabe, aber nicht eine der "Zeitschriften" von Burda oder Springer und auch keine anonymen Aluhut-Träger der Art "Windows 10 baut drei Milliarden Verbindungen auf, da muß Microsoft Daten abgreifen".

Edge enthält wie anderer Browser auch diverse Sicherheitsfeatures, die man jedoch abschalten kann. Teile dieser Sicherheitsfeatures könnten Daten zur eingegebenen URLs an den Browserhersteller oder einen Dritten senden - ich weiß nicht wie das beim Edge genau abläuft, die Datenschutzerklärung von Microsoft kannst Du selbst lesen. Wenn Du das nicht willst, schalte diese Features eben ab. Für Edge entweder in den erweiterten Einstellungen von Edge oder in den Datenschutzeinstellungen von Windows.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Edge ist wie alle gängigen Browser - jeder sendet irgendwas irgendwohin. Was du meinst, steht im Zusammenhang mit Windows 10, und dahingehend wurde ja hinreichend kommuniziert. Wenn du dein Windows schlanker machen willst -> ntLite!

Aber bitte nicht mehr von "ausspionieren", "Datenkrake" und ähnlichem Verbalverhau schreiben. Das ist das beschriebene Aluhelm tragen, das ist nicht seriös noch animiert es, auf weitere Fragen einzugehen, weil man den Eindruck bekommt, dass man eh gegen ne Wand spricht. Die Erfahrung haben einige hier machen dürfen bzw sind noch dabei.
 

Waldschrat

kennt sich schon aus
bin zwischenzeitlich auf FF 64bit 54.0 umgestiegen .....und der läuft (wieder) recht flott. Seit gestern online abgreifbar.
Da haben die Macher v. FF wohl gewaltig nachgebessert.

Wird wie folgt beworben: Neuer Firefox zündet Turbo: Stabiler und schneller mit neuem Unterbau -> Mit Firefox 54 schaltet Mozilla nicht mehr nur einen Prozess für Webseiten, sondern gönnt dem Browser vier sogenannte Content-Prozesse. Das bedeutet in der Praxis mehr Stabilität und Speed, steigert aber auch den RAM-Verbrauch. Eine abgestürzte Webseite in einem Content-Prozess berührt den Browser selbst und auch andere Webseiten nicht. Aktuell aktiviert Firefox die vier Content-Prozesse nur für 80 Prozent der Nutzer ohne Erweiterungen. Läuft das gut, kriegen auch die restlichen Nutzer die neue Technik Schritt für Schritt aktiviert. Doch auch wenn Mozilla recht vorsichtig ist, was das Aktivieren neuer Prozesse angeht, wäre Firefox nicht Firefox, wenn man nicht doch manuell nachjustieren könnte. Wechseln Sie dazu zu "about:config". Der Wert hinter "dom.ipc.processCount" legt fest, wie viele Content-Prozesse sich Firefox gönnt. Stellen Sie den Wert auf "4". Wichtig: Sollte es Probleme wie Abstürze von Erweiterungen oder ungewöhnlich lange Ladezeiten von Webseiten geben, stellen Sie den Wert zurück auf die Standardeinstellung.
Wie immer kommt der neue Firefox mit Sicherheits-Updates und vielen kleinen Verbesserungen. Nutzer sollten also nicht allzu lange zögern und die neue Version einspielen. Kleine Neuheiten sind etwa ein standardmäßig aktivierter 5.1 Surround-Sound unter Windows sowie die Anzeige von Bookmarks, die auf einem mobilen Geräte gesetzt wurden, in einem eigenen Ordner. Welche Details Firefox 54 für Web-Entwickler ändert, fasst Mozilla auf dieser Webseite

https://developer.mozilla.org/en-US/Firefox/Releases/54

zusammen.

Ich hoffe, dass dadurch FF von 3,2 bei 3.133 Nutzerwertungen mal auf einen besseren Wert kommt.
Ich bin bekennender FF-Nutzer ;)!
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
dass dadurch FF von 3,2 bei 3.133 Nutzerwertungen
Du bist immer noch den Quellennachweis für diese Angabe schuldig, so ist das nur irgendeine sinnlose Zahl

Warum du ausgerechnet die dev-Seite von Firefox verlinkst, ebenfalls sinnfrei, das sind Neuerungen im Detail, da kann selbst ich kaum was mit anfangen
https://www.mozilla.org/en-US/firefox/54.0/releasenotes/
Deswegen wird dein Link auch als "Additional changes for web developers" angegeben.

Behobene Sicherheitslücken
https://www.mozilla.org/en-US/security/known-vulnerabilities/firefox/

Einen offensichtlichen Fehler aus v53 wurde auch behoben:
https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?f=1&t=120723
Stellen Sie den Wert auf
Und diese dusselige Fummelei in den prefs (about : config) hat auch bald ein Ende. Solltest du so stellen, musst du dich auch nicht wundern, wenn es nicht läuft. Wenn du speziell ein Firefox-Problem besprechen möchtest, öffne bitte ein neues Thema oder begib dich direkt ins camp-firefox.de.

Weil - mein Firefox läuft seit Jahren unter x64 mit/ohne Flash und auf diverser Hardware einwandfrei. Wie ich dir bereits schrieb: nahezu alle Macken sind Fremdeinflüsse aus dem System, das dürfte auch bei dir der Fall sein. Dokumentiert ist auch unter Windows 10 der Windows Defender und Firefox. Dass die übliche dumme Antivirus-Software (such dir einen Hersteller aus) per se Fehler hervorrufen, ist auch hinlänglich bekannt. Aber wie gesagt, mach ein neues Thema auf, das ist umfassender, sich darin auf Fehlersuche zu begeben. Und das Flash und Firefox unter x64 nicht harmonieren, hat sich auch geändert.
 

Waldschrat

kennt sich schon aus
ich markiere mal das Thema als gelöst.
Es ist tatsächlich ein FF-internes Problem. Die müssen da wohl noch ein paar Stellschrauben drehen, denn es gibt auch mit dem neuen FF Abstürze.
Übrigens: einfach mal INet recherchieren und dann bekommt jeder die Bewertungen für den FF. Ich denke, dass es nicht notwendig ist die hier so erfahrenen User an das Händchen zu nehmen und dort hinzuführen ;).
Danke für die rege Beteiligung
 

build10240

gehört zum Inventar
Es ist tatsächlich ein FF-internes Problem.
Von dem Du der einzige Betroffene bist? Ich kenne mehr als fünf Firefox-Installationen unter Windows 10, die keinerlei Probleme haben. Sehr glaubwürdig wirkt Deine diffuse bis nicht vorhandene Problembeschreibung nicht, vor allem da Du selbst Probleme mit Malware eingeräumt hattest.

Auf einem sauberen System gibt's keine Probleme mit Firefox. Daß mal ein Profil defekt ist und Firefox deswegen abstürzt, kann passieren. Das kann man aber entweder reparieren oder mit einem neuen Profil gibt es keine Abstürze mehr. Gelegentlich gibt's oder gab's Probleme mit Nvidia-Grafikkarten, aber auch das läßt sich ggf. durch Abschalten der Hardwarebeschleunigung lösen, wobei diese Abstürze zumindest auf meinen Rechnern nie so häufig waren, daß es groß gestört hätte.

Übrigens: einfach mal INet recherchieren und dann bekommt jeder die Bewertungen für den FF.
Auf Deutsch: Die Quelle ist Dir peinlich, weil sie nichts taugt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Was eine gequirlte Sche**e...
Ist klar, dass es nur ein Firefox-Fehler sein kann, vor allem, weil Edge ja auch versagt und und und, lass dir bitte bessere Lügen einfallen. Und ja, muss peinlich sein, vor allem, wenn halbwegs seriöse Seiten mindestens 4,5 von 5 angeben - wobei das wohl eher ein Durchschnitt einer Umfrage bei denen sein kann, denn seriös bewerten lässt sich Firefox so niemals, dafür ist so ein Programm schlichtweg zu komplex. Aber ne is klar, jeden Tag steht einer auf, der andere irgendwas verkaufen will -> BS. Der Name ist Programm bei dir. Nuhr!
 

Waldschrat

kennt sich schon aus
nun seid doch mal nicht so verkrampft. Be cool kann ich da nur sagen.
WARUM um alles in der Welt sollte es mir peinlich sein mitzuteilen, woher ich die hier erwähnte Veröffentlichung habe??? Ich bin doch nicht für diese Veröffentlichung verantwortlich. Was für eine gequirlte Sche**e... im mal den Wortschatz v. .Bernd zu übernehmen. Ist an sich nicht meine Ditkion - garnienicht.
Geht mal auf Chip.de und sucht Euch dort den FF zum Download. Genau dort ist das hier erwähnte Ergebnis so hinterlegt.
Übrigens: der Fall hier ist erledog.
Es ist tatsächlich etwas für das FF-Forum, den bei aufrufen der URL kommt zunächst einmal die Mitteilung "keine Rückmeldung". Also belassen wir es dort oder spricht etwas dagegen? Ich denke nicht!
 

build10240

gehört zum Inventar
WARUM um alles in der Welt sollte es mir peinlich sein mitzuteilen, woher ich die hier erwähnte Veröffentlichung habe???
Keine Ahnung. Das war nur eine Theorie, welche die konsequente Weigerung erklären sollte, die Quelle zu nennen.
Geht mal auf Chip.de und sucht Euch dort den FF zum Download.
Dir nicht peinlich, aber vermutlich vielen anderen. Die CHIP die BUNTE unter den Computerzeitschriften, Verbreiter von Downloadbeigaben und nervigen "Wir lesen ihnen die Webseite nochmal vor"-Videos. Was deren Leser schlecht finden, kann eigentlich nur gut sein.

Es ist tatsächlich etwas für das FF-Forum, den bei aufrufen der URL kommt zunächst einmal die Mitteilung "keine Rückmeldung".
Das ist nur eine Meldung von Windows, daß das Programm nicht reagiert, nichts mehr ausführt, etc. Kann viele Ursachen haben, darunter dutzende, die nichts mit Firefox zu tun haben. U.a.könnten Reste von Malware so etwas verursachen. Ebenso könnte das Bereinigen oder Löschen der befallenen Dateien das auslösen. Keine der letzten Firefox-Versionen hat jedoch ein grundsätzliches Problem.

Sichere das Profil aus AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles, falls Du's noch brauchst, deinstalliere den Firefox, lösche etwaige Restbestände aus AppData\Roaming\Mozilla und Appdata\Local\Mozilla und installiere den Firefox neu. Starte dann den Firefox und überprüfe, ob das Problem mit frischen Profil weiterhin besteht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
deinstalliere den Firefox, lösche etwaige Restbestände aus AppData\Roaming\Mozilla und Appdata\Local\Mozilla
erstes braucht es nicht, das andere kann Firefox selbst erledigen, hatte ich in #17 schon verlinkt, hat aber angeblich nichts gebracht. Somit qed dass es aus dem System kommen muss, wurde nicht weiterverfolgt oder nachgefragt, damit ist es mit schnurz geworden. Dazu dieses trollige Verhalten und dann ausgerechnet chips, die ganz viel Ahnung von nichts haben (wie andere Gazetten, die sich alle nur darum prügeln, mehr recht zu haben und mit ihrer Werbung Kasse zu machen). Ich frag mich eigentlich wenn er denn chip glaubt, überhaupt Windows 10 nutzt, wo das bei chip noch schlechter wegkommt: https://www.google.de/search?q=chip+"windows+10"+spioniert

Solche Benutzer kann man nicht ernst nehmen.

:wand
 
Anzeige
Oben