Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Grafikkarte Multi Monitor PC

ZAG

nicht mehr wegzudenken
Hallo,

ich hab hier allerlei "alte" Hardware rumstehen und wollte daraus was basteln.

Ich benötige zur Anzeige von Turnierergebnissen live in der Halle so viele Bildschirme wie möglich für die einzelnen Klassen. Damit ich den Transport und die Hardware an sich so klein wie möglich halten möchte, will ich Multimonitorbetrieb machen. Der PC muss echt nicht viel können, außer das eine Programm mit x Monitoren.

Jetzt dachte ich für den Start an einen alten PC mit onboard Karte (kann 2 Monitore) plus einer zusätzlichen GraKa für weitere 2 Monitore. Ich lese aber überall, dass beim Einsatz einer zusätzlichen GraKa die interne "immer" abgeschaltet wird. Könnt ihr das so bestätigen oder gibt es Möglichkeiten, dies zu deaktivieren.

Wenn es nicht möglich ist, dann muss ich mir was anderes einfallen lassen, denn die alten PCs haben alle nur Platz für eine PCIe 2.0. Vorschläge diesbezüglich?

Auch eine ganz andere Lösung, an die ich bis jetzt nicht gedacht habe ist willkommen.

Gruß
 
Anzeige

Rottendam

gehört zum Inventar
Für sowas schnappt man sich eine gescheite Grafikkarte von AMD oder Nvidia und lässt das ganze über Eyefinity oder Nvidia Surround laufen. Nutzen selbst bei 24 Zoll Monitoren = 0 denn du kommst im Portrait Modus mit 4 Displays nicht Ansatzweise auf die Bildgröße eines 48 Zoll TV hast dafür aber jedesmal stundenlang Arbeit den Mist Auf-/Abbauen ausrichten und einrichten und kaum einer kanns lesen wegen der höheren Auflösung

Spinnen wir das ganze mal durch in einer Halle damit es Sinn macht brauchst minimum 12 Monitore jeweils 4 im Landscape das ganze 3 mal untereinander, daraus ergebend minimum 3 Grafikkarten in 3 Rechnern + einen 4. Rechner der den mist über Software im Netzwerk Synchronisiert Für rund 2m x 1,20m Bild bei 24 Zöllern. Macht dann mal grob über den Daumen
1800€ Displays + 500€ Grafikkarten + 4 Rechner + Software + Sonderanfertigung damit man die Teile überhaupt aufgestellt bekommt so mit 3500 € aufwärts wirst wohl im Endeffekt dabei sein

Und da ich jetzt mal nicht davon ausgehe dass du das ganze Professionell betreibst für den Hausgebrauch und die selbe Bildgröße 4 billige 48 Zöller + 1 Grafikkarte liegen ungefähr bei 1600€ aufwärts. Lass es mit Soderanfertigung der Halter und sämtlichen Kleinscheiss 2500€ Kosten biste billig dabei und entsprechende gescheite Beamer sind nicht billiger. Wenns eine gute Nummer kleiner und billiger sein soll 4 x 32 Zoll für rund 1,4m x 0,8m Bildfläche. Kannst natürlich auch mit 4 24ern arbeiten ist nur stark sinnbefreit in Hallen auf 1,5m an die Anzeige ran zu müssen damit man halbwegs was lesen kann auf mehr als rund 1m x 0,6m kommst damit nämlich nicht außer beim max. möglichen 6 er Setup wo es noch auf rund 1,5m Breite geht die Bildhöhe aber fix bleibt was toll ist wenn man direkt davor sitzt und ab 1m Abstand nur zum Filme schauen und Spielen taugt
 

ZAG

nicht mehr wegzudenken
Vielen Dank für eine Ausführung!

Ist auf jeden Fall ein interessanter Beitrag, aber leider hast du da etwas missverstanden bzw, ich nicht deutlich genug erklärt.
Es ist nicht so, dass ich eine durchgängige Videowall benötige, damit man von überall aus die Ergebnisse erkennen kann.
Ich möchte mit den Monitoren quasi den Zettelaushang mit den Ergebnissen am schwarzen Brett ersetzen.

Da es viele einzelne Klassen gibt, die bei einem Monitor immer abwechselnd dargestellt werden, möchte ich so viele Monitore wie möglich hinstellen, damit im Idealfall für jede Klasse ein Monitor vorhanden ist und die Ergebnisse somit konstant einsehbar.

Ich kann das alles auch x Rechnern und nur je einem Monitor pro Rechner realisieren, jedoch ist das unpraktisch und unhandlich.
Daher möchte ich so viele Monitore wie möglich an einen Rechner hängen.
Klar könnte ich dazu einen neuen Rechner mit x Grafikkarten aufbauen aber, wie du schon richtig erkannt hast, möchte ich das "so billig wie möglich" realisieren und da ich hier noch massiv Altgeräte rumstehen habe, wollte ich halt was zusammenbasteln.
 

Rottendam

gehört zum Inventar
Dann nimm eine AMD Eyefinity Karte ab der R7 360 aufwärts samt DP MST Hub, Stecke entsprechend die 6 maximalen Monitore denn bei Nvidia surround sind es nur 5 und diese auch erst ab der GTX 960 weil sonst die Anschlüsse nicht reichen danach ist eh feierabend ohne zweiten + dritten Rechner zum ansteuern und anders gehts nicht
 

tofuschnitte

Fremdgeher mit nem S8 :(
Im Prinzip kannste auch zusätzlich zu der ollen Onboard-Grafik ne billige alte PCI-Karte rein stopfen, funktioniert auch (sei denn das alte Board hat die Eigenheit seine Grafikeinheit dann zu deaktivieren, das betrifft aber afaik nur uralt Office-Boards wo ein separater Grafikchip noch auf dem Board verlötet war und das nicht in die CPU integriert war.

Ansonsten gilt das was Rottendam sagt -> bitte dran denken das du bei einem Setup mit AMD Karte ZWINGEND einen aktiven DP-Adapter benötigst (oder halt eine direkt DP-Verbindung). Sonst kannst du nur maximal 2 Monitore ansteuern
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Von welcher alten Hardware reden wir denn ?

Dann kann man nachschauen, ob die Onboard deaktiviert wird, wenn man eine andere GRAKA einsteckt.
 
Anzeige
Oben