Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Peripherie: Nach Einbau einer SSD hängt der Rechner

jakson

kennt sich schon aus
Hallo zusammen

Bei einem HP ENVY 17-2199ez mit selbst eingebauter Corsair F120 SSD und Windows 7 Home Premium 64x hängt sich das System immer wieder von selbst auf, das heisst nach dem Start ist auf einmal alles eingefroren und nur durch drücken der Power-Taste kann ich das Notebook gewaltsam ausschalten. Genau das selbe geschieht auch zwischendurch währen dem Arbeiten.

Im Eventlog ist dann jeweils nach einem Gewaltmässigen Ausschalten folgende Meldung zu lesen:

HTML:
- <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
- <System>
  <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />
  <EventID>41</EventID>
  <Version>2</Version>
  <Level>1</Level>
  <Task>63</Task>
  <Opcode>0</Opcode>
  <Keywords>0x8000000000000002</Keywords>
  <TimeCreated SystemTime="2011-12-10T18:35:19.682405600Z" />
  <EventRecordID>98935</EventRecordID>
  <Correlation />
  <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
  <Channel>System</Channel>
  <Computer>XXXX-PC</Computer>
  <Security UserID="S-1-5-18" />
  </System>
- <EventData>
  <Data Name="BugcheckCode">0</Data>
  <Data Name="BugcheckParameter1">0x0</Data>
  <Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>
  <Data Name="BugcheckParameter3">0x0</Data>
  <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
  <Data Name="SleepInProgress">false</Data>
  <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
  </EventData>
  </Event>

Hilft da der Event-Log-Eintrag weiter? Wo kann da überall das Problem liegen?

Bereits im September hatte ich ein Problem mit dem selben Notebook beim Einbau einer SSD OCZ Agility. Als ich diese dann durch die nun verwendete Corsair F120 ersetzte funktionierte alles tadellos. Bis ca. vor etwa 3 Monaten.
Alter Thread: http://www.drwindows.de/hardware-and-treiber/45871-geloest-ssd-ocz-agility-sata-iii-6gbps.html


Freundliche Grüsse und vielen Dank
jakson
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

der.uwe

Mod. a. D
AW: Nach einbau einer SSD, hängt der Rechner

Hallo jakson,
nachdem du die SSD eingebaut hast, hast du da das System neu installiert und
im BIOS auf AHCI gestellt?

Event ID: 41 sagt da erst mal nichts aus, das heißt nur das System nicht Ordnungsgemäß
herunter gefahren wurde.
 

jakson

kennt sich schon aus
AW: Nach einbau einer SSD, hängt der Rechner

Nein, im BIOS konnte ich gar nichts umstellen, da ist diese Option nicht vorhanden, danach habe ich bereits gesucht. Ich vermute aber, dass dies bereits automatisch auf AHCI eingestellt ist.
 

JeanLegi

gehört zum Inventar
Bios Version vom Notebook Prüfen und eventuell auch mal Firmwarecheck für die SSD.

Ansonsten würde ich auch auf den AHCI Modus tippen und es muß diesen nicht unbedingt automatisch geben bei Notebooks.
 

jakson

kennt sich schon aus
@der.uwe
Ja, der alte Thread, herzlichen Dank für den Verweis, habe ich komplett vergessen.
Zuerst hatte ich die SSD von OCZ drinn. Mit der hatte ich nur tiefe r/w Werte, die Corsair ist in diesem Notebook viel schneller, deshalb baute ich diese ein und installierte das ganze System komplett neu.

@JeanLegi, BIOS Version vom Notebook ist die neuste und die Firmware zur SSD ist auch die neuste.

Siehe auch den alten Thread:
Und auf so manchem PC/Notebook werden HDD's und SSD's im RAID Modus betrieben um den AHCI Modus zu unterstützen, das wird auch bei dir so sein. Du hast zwar den RAID Verbund gelöst aber Windows 7 im RAID Modus installiert weil bei dir sonst, außer noch IDE, nix anderes möglich ist.
Dabei fehlt dir aber der AHCI Modus gänzlich.
 

jakson

kennt sich schon aus
Ja, das erstaunt mich auch.

Zurzeit bin ich unterwegs, werde aber sobald ich zuhause bin die Tests nochmals durchführen, was mich aber erstaunen würde, falls dort ein Defekt vorliegen sollte..
 

jakson

kennt sich schon aus
So, nun habe ich die Tests gemacht und auch noch eine kleine Absturzstatistik erhalten.

Code:
[B]Absturz – Statistik ab 20. Dez. 2011[/B]
[U]20.12.11:[/U] 4 x hintereinander abgestürzt: 1. x als ich im Email war, 2. x als ich im Internet war. 3. + 4. x als ich daran war, ein neues Dokument zu schreiben. Die begonnenen Dokumente waren noch nicht gespeichert und natürlich verloren.
Notizen fehlen. Gelegentliche Abstürze.
[U]27.12.11:[/U] 3 x hintereinander beim Starten abgestürzt.
[U]28.12.11:[/U] 3x nach dem Starten. 1x nach etwa 3 Minuten beim Öffnen von Fotos auf einem USB-Stick.
[U]29.12.11:[/U] Heute geht alles wieder gut, ohne dass ich das Geringste verändert hätte! Auch das Aufstarten des Computers gelang schon beim ersten mal. Heute war den ganzen Tag kein Absturz.
[U]06.01.2012:[/U] Guter Start ohne Hänger. Habe den Computer seit einer Woche nicht mehr benützt.

Angehängt ist auch noch der Event Log mit mehreren Fehlern. Hilft das weiter?

Freundliche Grüsse
 

Anhänge

  • as-ssd-bench Corsair CSSD-F12 06.01.2012 21-27-16.png
    as-ssd-bench Corsair CSSD-F12 06.01.2012 21-27-16.png
    51,6 KB · Aufrufe: 618
  • crystaldiskssd.PNG
    crystaldiskssd.PNG
    106,1 KB · Aufrufe: 334
  • crystaldisk-hdd.PNG
    crystaldisk-hdd.PNG
    116,2 KB · Aufrufe: 327
  • eventlog-1.PNG
    eventlog-1.PNG
    85 KB · Aufrufe: 271
  • eventlog-2.PNG
    eventlog-2.PNG
    84,8 KB · Aufrufe: 290

der.uwe

Mod. a. D
Hallo jakson,

Nicht das ein defekt der Platte vorliegt, Diverse Dienste hattest du auch deaktiviert?
Meine erste Solid State Drive = SSD

für mich sieht das so aus, als wenn du Diverse Dienste nicht
abgeschaltet hast. Die Zweite Möglichkeit wäre, das dein Gerät
mit einer Solid State Drive nicht zurechtkommt.

Was mir aber aufgefallen ist, wie so hast du deine SSD geteilt und
zwei Partitionen erstellt, da dürfte ja jetzt kaum platz sein, um die Daten auszulagern.
 

jakson

kennt sich schon aus
für mich sieht das so aus, als wenn du Diverse Dienste nicht
abgeschaltet hast. Die Zweite Möglichkeit wäre, das dein Gerät
mit einer Solid State Drive nicht zurechtkommt.
Ich habe diverse Dienste deaktiviert, nach der übersichtlichen Anleitung von: Antary und bin dann auch nochmals alles durchgegangen, was du mir angegeben hattest. Und da war alles so. Also an dem kann es nicht liegen.

Was ich bereits bei dem ersten Thread befürchtet habe ist die Inkompatibilität, welche hier wieder zu Sprache kommt. Daran will ich gar nicht glauben, da dies zu unschön ist, ein neues Notebook, bei dem zwei verschiedene SSDs zu Problemen führen... Auch hier wieder seltsam war, dass Anfangs als die Corsair im Notebook war, alles rund und ohne Probleme lief und nun hat es wieder Probleme. Zudem was mich extrem stört, ist die nicht vorhandene Systematik/Schema der Abstürze. Sie der Log im letzten Post.

Was mir aber aufgefallen ist, wie so hast du deine SSD geteilt und
zwei Partitionen erstellt, da dürfte ja jetzt kaum platz sein, um die Daten auszulagern.
Dieses Schema, trennt schön System und persönliche Daten voneinander. Bei mir sieht dies so aus:
attachment.php

Bei diesem Notebook wäre dies nicht unbedingt nötig, da hätte man die Daten auch auf der zweiten HDD speichern können. Aber einen Platzmangel gibt es da nicht. Grössere Daten wie Musik, Filme, etc sind natürlich nicht auf der SSD :).
 

Anhänge

  • festplatten-ssd.PNG
    festplatten-ssd.PNG
    11 KB · Aufrufe: 5.318
Zuletzt bearbeitet:

der.uwe

Mod. a. D
Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass man eine Solid State Drive Festplatte
nicht aufteilen sollte.

Wenn nach der Installation und dem Abschalten Diverser Dienste das System
stabil läuft, liegt die Vermutung nahe, das du Programme und Tools installierst die
sich mit einer SSD nicht vertragen. Ein Beispiel wäre das TuneUp und Tools die
ständig im Hintergrund laufen.
 

jakson

kennt sich schon aus
Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass man eine Solid State Drive Festplatte nicht aufteilen sollte.
Gibt es da eine Begründung, weshalb man das meiner Meinung nach nicht sollte?

[...] das du Programme und Tools installierst die sich mit einer SSD nicht vertragen. Ein Beispiel wäre das TuneUp und Tools die
ständig im Hintergrund laufen.
TuneUp ist sicher nicht installert :ROFLMAO:
Aufgrund der intelligenten Aufteilung der SSD ;) kann ich die ganze Systempartition mit DriveSnapshot innert zehn Minuten auf den Anfangszustand zurücksetzten. Falls niemand sonst noch eine Idee hat, könnte ich dies versuchen um zu sehen ob dann der Absturz vorkommt oder nicht und eventuell ausschliessen zu können, dass es nicht an Programmen liegt.

Hilft der Eventlog hier weiter zur Absturzanalyse? Oder kann man die Abstürze besser analysieren und den Fehler so noch einschränken?
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@jakson
Bios vom
Bei einem HP ENVY 17-2199ez mit selbst eingebauter Corsair F120 SSD und Windows 7 Home Premium 64x hängt sich das System immer wieder von selbst auf,
up to Date.?

Zitat:
Zitat von der.uwe
Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass man eine Solid State Drive Festplatte nicht aufteilen sollte.

Gibt es da eine Begründung, weshalb man das meiner Meinung nach nicht sollte?
In deinem Fall nicht wirklich da du ja nicht mehr als 80% von C: belegt hast und somit genügend freier Speicherplatz vorhanden ist um Reserve Flash Zellen zu haben.

Als ich diese dann durch die nun verwendete Corsair F120 ersetzte funktionierte alles tadellos. Bis ca. vor etwa 3 Monaten.
Kann es sein das ein Windows 7 Update den Stress verursacht.?
Energieoptionen mal auf Höchstleistung einstellen und den Ruhezustand ausschalten.
Zuverlässigkeitsverlauf – Probleme von Windows anzeigen lassen, mal ansehen.

Wenn alles nichts Hilft, Corsair Forum bemühen und wenn auch dort keine Lösung in Sicht, SSD per RMA zurück geben.:)
 

jakson

kennt sich schon aus
@jakson
Bios vom up to Date.?
Ja, das war etwas vom Ersten was ich gemacht habe. Falls es am Notebook selbst liegt, liegt da immer noch eine kleine Hoffnung, dass mit einem späteren Update ein Fehler behoben wird...

In deinem Fall nicht wirklich da du ja nicht mehr als 80% von C: belegt hast und somit genügend freier Speicherplatz vorhanden ist um Reserve Flash Zellen zu haben.
Man kann theoretisch die SSD ja genau gleich auch füllen mit nur einer Partition... Zudem mache ich normalerweise immer noch eine versteckte Partition mit 10% des Speichers (habe ich aber hier vergessen), zudem warnt einem Windows ja auch wenn der Balken rot wird (bei 10%).

Kann es sein das ein Windows 7 Update den Stress verursacht.?
Energieoptionen mal auf Höchstleistung einstellen und den Ruhezustand ausschalten.
Zuverlässigkeitsverlauf – Probleme von Windows anzeigen lassen, mal ansehen.
Könnte sein..., werde ich versuchen und als ich den Zuverlässigkeitsverlauf das letzte Mal angesehen habe, war alles voll Fehler... Ich guck mir den nochmal an und kann ihn ja auch mal noch hier posten.. :)

Ja, Corsair-Forum wäre auch noch eine Option. Danke für den Hinweis. Die bieten ja dort auch super Support.
 

Klabautermann

SSD Spezi ;-)
@jakson
Du schreibst:
Bei diesem Notebook wäre dies nicht unbedingt nötig, da hätte man die Daten auch auf der zweiten HDD speichern können.
Aber einen Platzmangel gibt es da nicht.
Ich lese daraus das du noch eine 2. Festplatte im Notebook unterbringen kannst oder diese auch drinne hast.?
Die 2. HD mal abklemmen und nur die Corsair angeschlossen lassen. Problem immer noch ??

Klemme die Corsair mal anstelle der HD an und die HD mal nicht anschließen. Problem immer noch.?

Vergleichbar mit diesem hier.?
 

jakson

kennt sich schon aus
@Klabautermann + Master of Desaster
Danke für eure Hinweise und Ratschläge. Ich hatte noch keine Zeit diese umzusetzen.
Morgen muss ich wieder einrücken und werde erst Samstags wieder Zeit haben. Deshalb, wird hier auch bis Samstags Pause sein :D
Wünsche allen eine schöne Woche.
 
Anzeige
Oben