[gelöst] Nach Recovery mit AOMEI Backupper Free sind alle Festplatt.sicherung weg

Buddy3

treuer Stammgast
Hallo!

Wenn ich mit AOMEI Backupper Free eine Wiederherstellung der System-Festplatte mache, dann sind alle zurückliegenden Festplattensicherungen nicht mehr vorhanden bzw. von AOMEI nicht auffindbar. Alle vorher erstellten Festplatt.-Backups auf allen externen Festplatten funktionieren nicht mehr. AOMEI meldet sinngemäß: "Sicherung ist nicht erstellt o. nicht auf auffindbar". Die Wiederherstellung funktioniert zwar einwandfrei, aber ich muß anschließend neue Festpl.-Backups erstellen.

Ist das normal?
 
Anzeige

MSFreak

gehört zum Inventar
Zeitdifferenz zwischen Systembackup (Image) deinen sogenannten "Festpl.-Backups" ?
Eine detaillierte Info dazu wäre ganz hilfreich.
 

Buddy3

treuer Stammgast
Hallo!
Zeitdifferenz??? Ich mache auf verschiedene Medien Festplatten-Backups v. d. Systemfestplatte. Hier: 19.10., 28.10., 04.11., 30.11. u. 02.12. Dann mache ich mit AOMEI ein Recovery der Festplatte auf Stand 30.11. Nach der Wiederherstellung öffne ich AOMEI Backupper u. die Backups sind im Programm noch alle vorhanden. Wenn ich die Backups öffnen will, dann erscheint obige Meldung sinngemäß:
Sicherung ist nicht erstellt o. nicht auffindbar o. so ähnlich. Ich verstehe nicht ganz, was das mit Zeitdifferenz zu tun haben soll. Ich habe doch erklärt: nach Recovery sind alle Backups mit AOMEI nicht mehr abrufbar o. brauchbar.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Aomei speichert ab, welche Backups es erstellt hat. Wenn du das Image vom 30.11 nutzt, kennt es das vom 2.12 nicht und zeigt es auch nicht an. Ich kann dir nur nicht sagen, wo Aomei diese Info hinterlegt und ob man es nicht doch nutzen könnte via manueller Auswahl, ich nutze Aomei nicht.

Ist es das hier?
Q: You get the message: “Unable to get the backup information because the image file does not exist, or it can’t be accessed...” when you click Restore or Advanced button on a backup task of Home screen.

A: The problem might be that the task can’t locate the backup files due to unknown reason. You need to delete the task and then re-import the backup task by browsing the backup files under Utilities-->Import/Export Configuration. After that, the task will be listed on Home screen again.

Ich vermute mal, dass du die gewünschte Aktion nur mit dem ISO durchführen kannst - manuelle Auswahl.
 

Buddy3

treuer Stammgast
Hallo Bernd,
genau diese Meldung erscheint: "Die Sicherungsinformationen können nicht abgerufen werden, da die Imagedatei nicht vorhanden ist oder auf sie nicht zugegriffen werden kann …" Aber man kann auf alle Backups nicht mehr zugreifen, auch auf die zurückliegenden nicht. Die Backups erscheinen zwar in der Sicherungsverwaltung, aber wenn man sie z. Bsp. bearbeiten will, dann erscheint diese ominöse Meldung. Ich habe noch nicht probiert, ob die Wiederherstellung mit dem Rett.medium möglich ist, aber vermutlich geht das nicht. Das werde ich bei der nächsten Wiederherstellung versuchen.

"Die Aufgabe löschen u. die Sicherungsdaten erneut importierien, indem man die Sicherungsdateien unter Dienstprogramme - Konfiguration importieren/exportieren durchsucht" - das ist mir zu hoch. Wo finde ich Dienstprogramme u. wie geht das? Da ist es wohl einfacher nach dem Recovery eine neue Festplattensicherung zu erstellen.
 

.Bernd

gehört zum Inventar
Villeicht solltest du auf die Pro upgraden, scheint immer noch kostenlos zu sein. @gial, bitte übernehmen Sie!
 

Freizeit

gehört zum Inventar
Also ich nutze u.a. auch AOMEI Backupper Pro.
Die Einschränkungen in der Freewareversion sind mir nicht bekannt. Kann ja sein.
Die Kunst besteht in der Navigation zu den externen Images.
Die Sicherung ist nicht auffindbar heißt weiter nichts, als das der Pfad zur Sicherung manuell eingestellt werden muss.
 

Buddy3

treuer Stammgast
Die Pro-Version ist - soweit ich informiert bin - nur für die Dauer eines Jahres kostenlos. Ich bin mit der Free Version zufrieden u. es stört mich auch nicht sonderlich, wenn ich nach der Wiederherstellung eine neue Festplattensicherung machen muß. Die alten Sicherungen nütze ich sowieso nie. Ich dachte nur, ich mache bei der Handhabung einen Fehler u. ein Leser dieses Forums hat eine Lösung parat. Ansonsten funktioniert AOMEI sehr gut u. hat mich schon mehrmals vor mühsamen Neuinstallationen gerettet. Die Recoverys u. Sicherungen sind einfach in der Bedienung u. alles geht schnell über die Bühne.

@Freizeit
Ja eben: diese "Kunst" beherrsche ich nicht u. die manuelle Einstellung des Pfades zur Sicherung auch nicht. Es hilft mir also nicht weiter, wenn ich weiß, daß es diese Möglichkeit gäbe. Wo und wie stellt man den Pfad zur Sicherung manuell ein?
 

laudon

gehört zum Inventar
hi
mal so: in aomei auf backup / festplattensicherung. in der mitte sollte der laufwerksbuchstabe stehen auf dem sich die sicherung befindet. ist er mit der externen identisch? wenn nicht sollten sie die LW-buchstaben alle wieder einfügen. dazu doppelklick auf (siehe bildchen ) auf die spalte > links auf "dieser PC " und das laufwerk per makieren/ rechts unten auf öffnen hinzufügen.
1.jpg
gruß
 

Buddy3

treuer Stammgast
@laudon
Vermutl. kleines Mißverständnis. Ich öffne nach Recovery das Programm u. gehe li. oben auf "Übersicht". Dann erscheinen re. mittig alle erstellten Festplattensicherungen. Dann gehe ich auf die kleinen orangefarbenen Querstriche. Es öffnen sich 8 Möglichkeiten. Hier klicke ich z. Bsp. auf "Backup bearbeiten". Jetzt erscheint der Spruch: "Die Sicherungsinformationen können nicht abgerufen werden, da die Imagedatei nicht vorhanden ist oder auf sie nicht zugegriffen werden kann …". Wenn ich auf "Löschen" tippe, dann wird das Backup aus der Übersicht entfernt bzw. gelöscht. Ich habe allerdings - wie schon in #5 angeführt - noch nicht versucht, mit dem Rettungsmedium dieses Festplatten-Backup über "Image-Datei wählen" herzuholen u. die Wiederherstellung zu probieren. Wenn ich Zeit habe, dann erstelle ich ein neues Festplatten-Backup, spiele die Festplatte C auf dieses Backup zurück u. teste dann, ob es funktioniert, die Festplatte noch mal auf dieses Backup zurückzuspielen. Da fällt mir ein, das könnte man ja auch mit der Festplatte D versuchen, muß ja nicht die Systemplatte sein. Werde das machen u. Ergebnis hier berichten.



Ich habe nun eine Festplatte auf eine andere Festplatte gesichert. Dann die 1. Festplatte formatiert u. mit der Sicherung mit dem Rettungsstick wiederhergestellt. Programm geschlossen, Stick abgezogen, Programm geöffnet u. siehe da, die Festplatte war wiederhergestellt u. man konnte problemlos unter den "orangen 3 Querstrichen" alle Möglichkeiten öffnen u. das Backup bearbeiten. Auch die Festplattensicherung von C, die ich gestern erstellt habe, war vorhanden u. ließ sich bearbeiten.

Ob das dann letztendlich auch nach einer Wiederherstellung der Systemplatte möglich ist, das wird sich erst erweisen.

Die Meldung, die gestern nach der Wiederherstellung der Systemfestplatte erschien, lautete ürigens: "Der angegebene Pfad existiert nicht oder es kann darauf nicht geschrieben werden. Bitte wählen Sie einen anderen, beschreibbaren Pfad" und nicht wie von mir oben in #5 u. #10 geschrieben: "Die Sicherungsinformationen können nicht abgerufen werden, da die Imagedatei nicht vorhanden ist o. auf sie nicht zugegriffen werden kann".



Noch mal Recovery Systemfestplatte C mit Festplatten-Backup von gestern gemacht. Recovery hat funktioniert. Rett.Stick abgezogen. Programm AOMEI geöffnet. Oben li. Übersicht. Beim Backup auf die 3 Querstriche getippt u. auf "Backup bearbeiten" geklickt. Jetzt erschien die Meldung: "Die Sicherungs-informationen können nicht gelesen werden, weil die Image-Datei nicht vorhanden ist, oder der Zugriff verweigert wird. Wenn die Sicherungsaufgabe noch nie ausgeführt wurde, müssen Sie zunächst die Si-cherungsaufgabe ausführen." Dann re. bei den Querstrichen auf "Eigenschaften" getippt. Dort erscheint unter "Zielpfad" D:\Disk Backup(45)\. Jetzt machte es auch im "Gehirn des Users Klick". Ich hatte doch das Festplatten-Backup nach der Erstellung umbenannt in "FPl.sich. Desktop-PC 30.11.19". Habe dann das Backup auf der externen Festplatte wieder umbenannt in Disk Backup(45) u. jetzt ließ sich das Ding ohne Problem bearbeiten. Auch die Wiederherstellung auf dieses Datum dürfte problemlos hinhauen, weil AOMEI die Sicherung jetzt wieder findet. Zielpfad stimmt wieder!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben