Nach Win-Start kein Signal am Monitor, abgesicherter Modus nicht wählbar

SurvivalX

bekommt Übersicht
Hi!

Vorgeschichte (ggf. überspringen): Gestern Abend gab es beim Zocken zunächst einen schweren Bildfehler (Linienmuster, Farbfehler), dann gar kein Bild mehr. Der Bildfehler erscheint beim Booten (Fig. 1, Fig. 2) und das schwarze Signal wenn Windows startet(Fig. 3). Ich vermute, dass die Grafikkarte kaputt ist. Um den Monitor (DVI) und die Schnittstelle als Fehlerquelle auszuschließen habe ich einen weiteren Monitor (HDMI) angeschlossen, aber der Fehler tritt weiterhin auf. Danach habe ich die GraKa rausgenommen, entstaubt, abkühlen lassen wieder eingesteckt, zwischendurch die Anzeige verdoppelt für HDMI und DVI, aber das Problem bleibt bestehen. Da die Grafikkarte wahrscheinlich eh gestorben ist, werde ich die morgen mal backen und ggf. eine neue kaufen. Solange möchte ich mithilfe der Onboard/CPU-Grafiklösung arbeiten. Zum eigentlichen Problem.

Eigentliches Problem: Während der Fehlersuche hat die Onboard-Grafik schonmal funktioniert. Zuletzt habe ich die GraKa wieder rausgebaut, um auf die Onboard-Grafik zurückzugreifen. Wenn ich nun Windows 10 starte, wird erst der UEFI-Screen und dann der Winows-Ladescreen normal angezeigt und dann kommt gar kein Signal am Monitor mehr an (weder HDMI noch DVI). Wenn ich resette, dann kann ich sinnvollerweise bei der Windows Reparatur nichts auswählen (Fig. 4). Beim normalen Windowsstart ist nach dem Ladescreen weiterhin das Videosignal weg und der Monitor schaltet automatisch in den Energiesparmodus (Fig. 4b).

Deswegen wollte ich Windows im abgesicherten Modus mithilfe eines USB-Sticks nach folgender Anleitung https://support.microsoft.com/de-de/help/14106/windows-10-troubleshoot-black-screen-problems starten. Jedoch fehlt bei mir "Starteinstellungen" (Fig. 8), wie hier abgebildet: Windows 10 im abgesicherten Modus starten - Erweiterte Optionen - PC Magazin. Die benötigt man aber, um im abgesicherten Modus starten zu können.


Kann mir jemand bitte weiterhelfen? Vielen Dank! :)


Computer name: DESKTOP-AGGRIR9
Windows version: Windows 10
Windows dir: C:\Windows
Hardware: ASRock, Z68 Extreme3 Gen3
CPU: GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i5-2500K CPU @ 3.30GHz Intel586, level: 6
4 logical processors, active mask: 15
RAM: 8497172480 bytes total

PS: UEFI vor wenigen Monaten erst geflashed, Chipsatz treiber kürzlich geupdated. Mein System hat auch schon immer Dualboot-Probleme, aber darum soll's hier nicht gehen.
 

Anhänge

  • 1_GraKa_Fehler_Boot_UEFI.jpg
    1_GraKa_Fehler_Boot_UEFI.jpg
    742,4 KB · Aufrufe: 238
  • 2_GraKa_Fehler_Boot_Win10.jpg
    2_GraKa_Fehler_Boot_Win10.jpg
    290,9 KB · Aufrufe: 227
  • 3_GraKa_Fehler_run_Win10.jpg
    3_GraKa_Fehler_run_Win10.jpg
    221,3 KB · Aufrufe: 201
  • 4_Win10_after_force_restart_no_input_possible.jpg
    4_Win10_after_force_restart_no_input_possible.jpg
    562,9 KB · Aufrufe: 378
  • 5_Win10-USB_1.jpg
    5_Win10-USB_1.jpg
    386 KB · Aufrufe: 297
  • 6_Win10-USB_2.jpg
    6_Win10-USB_2.jpg
    479,5 KB · Aufrufe: 231
  • 7_Win10-USB_3.jpg
    7_Win10-USB_3.jpg
    614,5 KB · Aufrufe: 693
  • 4b_windows_no_monitor_signal.jpg
    4b_windows_no_monitor_signal.jpg
    193,8 KB · Aufrufe: 447
  • 8_Win10-USB_4.jpg
    8_Win10-USB_4.jpg
    621 KB · Aufrufe: 303
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

florian-luca

gehört zum Inventar
Hallo SurvivalX
das Problem ist kompliziert, Du brauchst den erweiterten Modus. Über USB oder DVD booten.
alternativ versuche mal : einschalten-Shift Taste gedrückt halten !!!-ausschalten-einschalten.
kommst Du in den erweiterten Modus kannst Du die On Board aktivieren und weitere Einstellungen machen.
abgesicherter Modus - Eingabeaufforderung cmd - aufrufen
devmgmt.msc ist der Gerätemanager
desk.cpl Display Properties (Einstellungen)
control Systemsteuerung
Anhang anzeigen über CMD Befehle aufrufen.txt
hier ein Beispiel von mir
Unbenannt1.PNG
wenn das klappt wäre es klasse.:D
mfg florian-luca (y)
 

SurvivalX

bekommt Übersicht
Hi,

vielen Dank erstmal für die Antwort. Lieder hat das mit dem Shift-gedrückthalten nicht funktioniert. :(

Ich überlege schon, ob ich Windows 10 einfach nochmal aufspiele. Das wäre zwar das x-te mal in den letzen drei Monaten, aber das erste Mal in diesem Jahr. :D

Allerdings würde ich mich dann wieder dran reiben, dass Dualboot bei mir nicht funktioniert - Aber das ist ein anderes Problem.
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hallo SurvivalX
welches Dualboot hast Du ?
Allerdings würde ich mich dann wieder dran reiben, dass Dualboot bei mir nicht funktioniert - Aber das ist ein anderes Problem.
könnten Deine Probleme von den Dualboot Einstellungen kommen ?
mfg florian-luca:)
 

SurvivalX

bekommt Übersicht
könnten Deine Probleme von den Dualboot Einstellungen kommen ?

Das halte ich für unwahrscheinlich. Das Dualboot-Problem besteht schon immer. Dieses Problem ist ja quasi eine Folge des Problems mit der GraKa. Ich habe ja, um herauszufinden ob es a) am Monitor, b) an der DVI-Schnittstelle der GraKa oder c) an der GraKa selbst liegt, zwei verschiedene Monitore und zwei verschiedene Anschlüsse (HDMI, DVI) probiert.

Einmal habe ich beide Monitore zwischendurch Onboard angeschlossen, dann unter Windows den Dektop verdoppelt/gespiegelt, dann wieder die GraKa angeschlossen, hat nicht funktioniert. Und dann wieder Onboard angeschlossen. Das funktiert erst seit dem nicht mehr. Die GraKa zaubert ja auch einfach kein Bild, während Onboard unter Windows einfach das Signal abschaltet, als ob es noch die GraKa sucht.

Es war auch so, dass er die Ausgänge nicht automatisch erkannt hat (Treibereinstellungen?) und ich erst die GraKa vom Strom abziehen musste, dann Monitor auf Onboard, damit das Board von GraKa auf Onboard umschaltet. Ich vermute, dass Windows auf den GraKa-Ausgängen quasi hängengeblieben ist. Deswegen wäre der abgesicherte Modus hilfreich,

welches Dualboot hast Du ?
Eigentlich (1) Ubuntu/Grub 2 Bootmanager + (2) Windows Bootmanager. Aber immer wenn ich Windows starte überschreibt es die Bootreihenfolge, sodass Windows auf (1) ist und der ignoriert ja nunmal Linux. Auf meinem Notebook (Thinkpad T450) habe ich da keine Probleme.

...btt...

Jede x-beliebige Anleitung verweist bzgl. "im abgesicherten Modus starten", wenn man ins Windows nicht mehr reinkommt auf USB-Stick-/DVD-Boot, dann Starteinstellungen:
800px-Digital_unsignierte_treiber_installieren_windows_8_4.jpg
...Nur gibt es diesen Menüpunkt bei mir einfach nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

makodako

Gast
Du benutzt eine uralte Win10, die neue ist Winvers. 1709 Build 16299.192 auf die solltest du erstmal den Rechner bringen.
 

SurvivalX

bekommt Übersicht
Dankeschön florian-luca,

naja den UEFI-Dualboot habe ich ja schon eingerichtet. Auf meinem Notebook läuft Win10 und Ubuntu (Grub 2) ohne Probleme. Auf meinem Desktop-PC theoretisch auch, wenn Windows nicht immer die Bootreihenfolge überschreiben würde. Die Links kenne ich bereits außer den ersten. Das werde ich mir durchlesen, sobald Windows wieder läuft (falls es wieder läuft). Morgen baue ich die GraKa erst einmal woanders ein, falls sie dort nicht läuft kommt sie in den Ofen.

Du benutzt eine uralte Win10, die neue ist Winvers. 1709 Build 16299.192 auf die solltest du erstmal den Rechner bringen.

Nein ich verwende eine neuere Version, die Angabe zum Build stimmt nicht, war ein versehen, habe ich aus dem ersten Beitrag entfernt. Was der aktuelle Build ist weiß ich nicht, da ich ja nicht ins Windows reinkomme (mit Bild).

Gruß :)
 

SurvivalX

bekommt Übersicht
*update
Jetzt habe ich meine GraKa mit einem anderen PC getestet und der gleiche Fehler tritt auf. Die GraKa wird morgen also gebacken. Umgekehrt habe ich eine andere GraKa in meinen PC eingebaut, die zwar wie erwartet fehlerfrei läuft, allerdings lässt sich nun weder Win10 noch Linux Mint booten. Reparieren mit USB-Stick klappt leider auch nicht.

Also ich werde Win10 neu aufspielen. Allerdings wundert mich schon, dass sich das Problem so entwickelt hat:

1. GraKa-Fehler
2. Windows 10 startet: Kein Signal mehr am Onboard-DVI/HDMI
3. Windows 10 und Linux Mint startet nicht mehr

Da ich schon immer das Gefühl hatte, dass mein System UEFI-Schwierigkeiten hat nehme ich an, dass es ein Problem mit der Festplatte oder dem Board gibt. Erstere habe ich aber kürzlich erst getestet (keine Fehler) und bei letzterem habe ich kürzlich erst das BIOS erfolgreich geflashed. Vielleicht ist auch irgend etwas wackelig auf meinem Board.

Kann die GraKa das Board beschädigen, oder umgekehrt? Fällt sonst irgendjemand ein Zusammenhang ein warum so etwas gemeinsam auftreten kann?

Viele Grüße
 

SurvivalX

bekommt Übersicht
*update
Ich habe Windows wieder neu installiert und den Monitor direkt ans Board angeschlossen. Alles lief perfekt bis ich den Anzeigetreiber aktualisiert habe. Möglicherweise war es der falsche, da auf der Intel-Website offiziell keine Treiber für Sandy Bridge unter Windows 10 gibt. Während der Installation war dann das Signal weg. Kein Problem, Windows einfach nochmal installieren. Jedoch ist es nun so, dass ab einem gewissen Punkt der Installation der Monitor ausgeht. Irgendjemand eine Idee?
 

Terrier!

gehört zum Inventar
naja du bist ja selbst schon drauf gekommen.
Hardware defekt.
das fängt bei Kabeln an, geht über den Monitor über die Grafikkarte bis hin zum Board.

Festplatte wohl eher nicht bei der Fehlerbeschreibung.
und richtig clean installiert mit löschen von allen Partitionen, auch die kleinen 100Mb usw. wirst du ja gemacht haben.
 

florian-luca

gehört zum Inventar
Hallo SurvivalX
ASRock Z68 Extreme3 Gen3 AMD Radeon HD 6870 Windows 10
warum das ?
Möglicherweise war es der falsche, da auf der Intel-Website offiziell keine Treiber für Sandy Bridge unter Windows 10 gibt
schaue mal das an :Unbenannt.PNGUnbenannt1.PNG
hier sind alle Treiber beschrieben und jetzt kommen die Links :)
AMD/ATI Radeon HD 6870 graphics drivers for Microsoft Windows 10 64bit
https://drp.su/en/hwids/PCI%5CVEN_1002%26DEV_6738%26SUBSYS_201B17AF?os=windows-10-x64
https://drp.su/en/hwids/PCI%5CVEN_1002%26DEV_6898%26SUBSYS_6870174B?os=windows-10-x64
https://drp.su/en/hwids/PCI%5CVEN_1002%26DEV_6738%26SUBSYS_201A17AF?os=windows-10-x64
https://www.driverscloud.com/de/drivers/hardware/41419/amd-radeon-hd-6870
na wenn da mal nichts dabei ist. Runterladen,Ordner erstellen und in den entpacken.
mfg florian-luca :D
 

tkmopped

gehört zum Inventar
Wenn du wissen willst was mit deiner Hardware los ist dann steck einen Beeper aufs Mainboard und werte den Beepcode beim Start aus. Phönix/Award und AMI geben verschiedene Meldungen vor der POST - Anzeige über diesen Beeper aus. Daran erkennst du schon vor dem Start grundlegende Hardwareprobleme. Anzahl der Töne und Lang - Kurz -Folgen sind die Meldungen.
 
Oben