Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Nachträgliche Installation von Windows Vista SP2

prinz_h

Herzlich willkommen
Hallo,

erstmal kurz zum Ist-Zustand: auf einem Laptop ist Windows Vista mit SP1 installiert und alle Updates die über Windows Update angeboten wurden bis heute, auch das SP2-Vorbereitungsupdate.

Ich habe erst jetzt erfahren, dass die Nachinstallation von SP2 bei einem vollständig gepatchten System problematisch sei. siehe: http://www.drwindows.de/windows-anl...raegliches-installieren-service-pack-2-a.html

Meine Fragen sind jetzt: sollte ich von Anfang an diese 'umständliche' Variante wie im Artikel beschrieben wählen? Oder vorher das über Windows Update angebotene SP2 installieren und erst bei Fehlermeldung eine andere Strategie wählen?

Sehe ich richtig, dass ich ab Juli keine andere Wahl habe, als SP2 zu installieren, da ich sonst keine Sicherheitsupdates mehr für das System bekomme?

Danke euch und viele Grüße
 
Anzeige

Skifan

gehört zum Inventar
Hallo! :)
Zuerst frage ich mich, warum bei einem System, das alle automatischen Updates laut deiner Beschreibung haben soll, das SP2 nicht mit installiert wurde... :unsure:

Ich finde den im obigen Link beschriebenen Weg nicht besonderes umständlich, aber egal.

Zu deinen Fragen:
Wenn das SP2 über automatische Updates bei dir angeboten wird (verstehe das zumindestens so), würde ich eine Installation auf jeden Fall probieren.
Sollte etwas schief gehen, bleibt immer noch der Weg zurück mittels der recht gut funktionierenden Systemwiederherstellung.

Als Alternativen kommen dann die aufgezeigten Möglichkeiten von Prinblac in Frage. ;)

Richtig ist natürlich, dass zukünftige (und auch aktuelle) Updates das SP2 voraus setzen. :eek:
 

prinblac

Moderator
Hallo prinz_h
Herzlich Willkommen bei Dr.Windows :)
Meine Fragen sind jetzt: sollte ich von Anfang an diese 'umständliche' Variante wie im Artikel beschrieben wählen? Oder vorher das über Windows Update angebotene SP2 installieren und erst bei Fehlermeldung eine andere Strategie wählen?
Dieses Tutorial wurde erstellt, durch viele Anfragen von Usern mit fehlgeschlagenen SP2 Installationen.

In Deinem Fall, wie ich es verstanden habe, ist dies (noch) nicht der Fall :D
Ich würde Dir folgenden Weg nahe legen:
Download Vista SP2 32-Bit
Downloaddetails: Windows Server 2008 Service Pack 2 und Windows Vista Service Pack 2 - Five Language Standalone (KB948465)
Die Datei auf Deiner Festplatte abspeichern.
Danach einen Clean-Boot durchführen um keine störenden Hintergrundprozesse von Drittanbieter-Software bei der Installation mitlaufen zu haben.
"Clean Boot" auszuführen

Kurze Anleitung:

1. Starten sie die Systemkonfiguration, indem Sie "Start" klicken und "msconfig" eingeben. Anschließend drücken sie "Enter".

2. Klicken sie nun im Dialogfeld "Systemkonfigurationsprogramm" auf das Register "Allgemein", Hier markieren sie "Benutzerdefinierten Start".

TutWinUpdate_1

3. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen bei "Systemdienste laden" und "Systemstartelemente laden".

TutWinUpdate_3

4. Klicken Sie auf das Register "Dienste" und aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Alle Microsoft-Dienste ausblenden".

TutWinUpdate_2

5. Markieren sie die restlichen Dienste, klicken sie auf "Alle deaktivieren" und abschließend auf "OK".

6. Klicken Sie auf "Neu starten" wenn Sie dazu aufgefordert werden, den Computer neu zu starten.
Danach können sie eine erneute Installation des Updates oder Service Packs versuchen.
Denken sie daran, die Dienste nach erfolgreicher Installation wieder zu aktivieren
Danach die gespeicherte SP2 Install Datei mit rechts-klick "Als Administrator ausführen" starten.

Mit dieser Variante könnte sich SP2 eventuell auf Anhieb installieren lassen...

Gruß & viel Glück
Lou ;)
 

prinz_h

Herzlich willkommen
Hallo,

danke für eure Antworten, wobei Skifan mir doch die automatische Installation und prinblanc wie ich es verstehe doch gleich die manuelle Installation rät :gruebel:

@prinblanc: Also du meinst gar nicht erst über die automatischen updates versuchen. Unter ausgeblendete Updates ist das SP2 wie gesagt seit dem Release über Windows Updates bei mir gelistet (da ausgeblendet). Autom. installieren hieße also bei mir über Windows Updates wieder einblenden.

Ich dachte dass die autom. Installation die erste Wahl wäre, da auf diese Weise berücksichtigt wird, welche Updates ohnehin schon installiert sind. Das ist doch jetzt beim SP1 von Windwos 7 auch so und das Packet dann kleiner ist. Stimmt das nicht?

Zuerst frage ich mich, warum bei einem System, das alle automatischen Updates laut deiner Beschreibung haben soll, das SP2 nicht mit installiert wurde
Das SP2 für Vista hatte ja keine zusätzlichen Sicherheitsupdates, die bis dahin ohnehin nicht schon verteilt worden sind und hatte vor allem Funktionsverbesserungen (bei WLAN, etc.). Da ich mit meinem System noch nie Probleme hatte und keine Verschlimmbesserung wollte, hatte ich das SP2 über die autom. Updates einfach ausgeblendet und wollte es vielleicht bei Bedarf installieren. Dazu ist es nie gekommen. Leider war mir nicht klar, dass es schlimm ist, wenn man weiter die einzelnen Updates einspielt und dann sehr viel später das SP2 zu installieren versucht. Das ist doch schlimm, da habe ich den Artikel richtig verstanden, oder?

Richtig ist natürlich, dass zukünftige (und auch aktuelle) Updates das SP2 voraus setzen.
Aktuelle Sicherheits!-Updates setzen das SP2 nicht voraus. Ich erhalte weiterhin Updates für Vista SP1, nur soll das dieses Jahr wohl eingestellt werden, oder bin ich da falsch informiert?

Danke euch sehr für eure Hilfe!
 

prinblac

Moderator
Ich dachte dass die autom. Installation die erste Wahl wäre, da auf diese Weise berücksichtigt wird, welche Updates ohnehin schon installiert sind. Das ist doch jetzt beim SP1 von Windwos 7 auch so und das Packet dann kleiner ist. Stimmt das nicht?
Natürlich kannst Du dies versuchen...
Es ist dennoch nicht so, dass bei der Full-Installer Variante da mehr installiert würde. Denn auch diese erkennt welche Updates nötig sind und welche nicht.
Ich installiere bei Windows SPs immer die Full-Install Variante.
In Deinem Fall, kann es über Windows Update klappen. Doch wenn man im Vorfeld schon weiß, es könnte heikel werden (auch wegen Dritt-Anbieter Software) dann empfehle ich grundsätzlich die Clean-Boot Methode.
Das SP2 für Vista hatte ja keine zusätzlichen Sicherheitsupdates, die bis dahin ohnehin nicht schon verteilt worden sind und hatte vor allem Funktionsverbesserungen (bei WLAN, etc.).
Bei Service Packs wurde & wird immer noch zusätzlich an Stellen gefeilt (gerade bei Vista) die nun wirklich nicht alle Veröffentlicht werden.
Denke kaum, dass nur eine Aktualisierung von Windows Updates im besten Fall gute 20 Minuten dauert.
Ich erhalte weiterhin Updates für Vista SP1, nur soll das dieses Jahr wohl eingestellt werden, oder bin ich da falsch informiert?
Dein Windows wird Dir schon mitteilen, wenn die Zeit reif ist auf SP2 zu erneuern.
...und ja, es ist dieses Jahr fällig.
Was ist die Richtlinie für Service Packs?
- Microsoft stellt Support für ein Service Pack noch 12 Monate nach Erscheinen des nachfolgenden Service Packs bereit.
- Der Support kann auf 24 Monate verlängert werden, wenn Microsoft der Meinung ist, dass die Kunden zusätzliche Zeit für Test und Bereitstellung eines Service Packs benötigen. Für Microsoft Windows XP Service Pack 1 (SP1) wird zum Beispiel ab der Freigabe von Windows XP Service Pack 2 (SP2) noch 24 Monate lang Support bereitgestellt.
- Wenn der Support für ein Service Pack verlängert wird, gibt Microsoft dies bei Erscheinen des nachfolgenden Service Packs bekannt.
 

Skifan

gehört zum Inventar
@prinz_h
Sei mir nicht böse, aber deinen Argumenten, was die Nichtinstallation des SP2 betrifft, kann ich nicht folgen...
 

prinz_h

Herzlich willkommen
Hallo,

danke für eure Einschätzungen.

Doch wenn man im Vorfeld schon weiß, es könnte heikel werden (auch wegen Dritt-Anbieter Software) dann empfehle ich grundsätzlich die Clean-Boot Methode.
Gibt es da eine Liste von Softwares oder ähnliches oder was genau muss ich mir unter Dritt-Anbieter Software vorstellen?

Ich habe in der ganzen Zeit 2 Freeware Antiviren-Programme genutzt, keine andere Firewalls oder so, keine anderen Programme wie TuneUp.
 

prinblac

Moderator
2 Freeware Antiviren-Programme
Welche denn??
Je nach dem, sind zwei AV-Programme nicht sicherer, sondern hebeln einander gegenseitig aus.

Drittanbieter-Software ist der Begriff für alle Software die nicht bereits in Windows Betriebssystem integriert/ enthalten ist.

P.S. Nun muss ich trotzdem mal nachfragen... was hemmt Dich das SP2 zu installieren..?
Bedenken das wichtige Software die Du installiert hast nicht mehr laufen könnte, oder ...gar am Ende Vista nicht mehr?! Da macht man sich so seine Gedanken :unsure:
 

prinz_h

Herzlich willkommen
Nein, nicht gleichzeitig, hatte mich missverständlich ausgedrückt. Also zunächst hatte ich Avira bin dann aber nach 1 1/2 Jahren gewechselt. Also dann kann potentiell einfach jedes Nicht-Windows Programm ein Problem sein, richtig?

Nur nochmal zum Verständnis:

Wer nur einzelne Windows-Installationen auf das SP1 aktualisieren will, lädt das SP1 besser über die Windows-Update-Funktion. Dann wird nur das heruntergeladen, was zum aktuellen Patch-Level noch fehlt, was den erneuten Download all jener Patches erspart, die bereits via Windows-Update auf der Platte landeten. Dadurch fällt der Download deutlich kleiner aus.
Dies trifft sowohl auf die automat. Updatefunktion als auch auf die manuelle zu beim SP2 für Vista? (Das hier bezieht sich offensichtlich auf das Sp1 für Windows 7)
 
Anzeige
Oben