Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

[gelöst] NAS oder sonst. für 2,5 Zoll Platten

HubertD

kennt sich schon aus
Hallo

ich habe etliche 2,5 Zoll Platten in unterschiedlichen Größen rumliegen. Teilweise in USB Gehäuse eingebaut. Dachte mir, am ehesten könnte ich die doch in ein NAS einbauen und noch gelegentlich als Backup-Device nutzen. Hab jetzt mehrere Online Anbieter (Alternate und zuletzt Völkner) durchsucht, ob es da was gibt. Also NAS gäbe es genügend, aber alle Riesenkisten für 3,5 Zoll Platten.

Kennt jemand zufällig hier Geräte / Anbieter womit ich 4 2,5 Zöller zusammenpacken kann?

Vorab vielen Dank für Tipps oder Gedanken dazu.

Gruß aus dem Nebel
Hubert
 
Anzeige

tkmopped

gehört zum Inventar
HDDfür NAS müssen dafür spezifiziert sein. Das bedeutet 24/7 , Vibrationsausgleich und - Fehlerkorrektur. Dazu sollten die auch vorzugsweise im Raid-Verbund die gleiche Größe, Geschwindigkeit und Puffergröße haben.
Einfach irgendwelche XYZ HDD zusammenzuspannen funktioniert nicht lange zuverlässig.
Schau dir einfach NAS spezifizierte HDD an. WD RED, Seagate Ironwolf NAS oder HGST Deskstar NAS. Die kosten nicht ohne Grund mehr als die gleich großen Desktop HDD derselben Hersteller.
Bei einem NAS wird die Datenintegrität zum großteil durch die Qualität der HDD beeinflußt. Sinnvoll wäre dabei eine Redundanz einzubauen. Raid1 oder bei Synology SHR Synology Hybrid Raid mit zwei zusammenarbeitenden Laufwerken.
Unterschiedliche Hersteller sind dabei von Vorteil, wenn die gleichen Größen gegeben sind und alle im Verbund NAS-tauglich wären.
Das kleine Dingens von Synology ist ein tolles Teil aber viel zu teuer. Dasist etwas für den Personenkreis, der schon alles hat.
 
M

makodako

Gast
Bevor du dir etwas kaufst, informiere dich bitte gründlich über Nas. Es gibt nämlich ein Für und Wieder bei den verschiedenen RAID Varianten.
Ich zum Beispiel nenne ein RAID 0 ein "Möchtegern" RAID
Grundsätzlich gilt was in #3 steht, alle Festplatten vom gleichen Hersteller und der gleiche Typ.
 

HubertD

kennt sich schon aus
Vielen Dank für Euere Antworten

1. Schick schaut die SYNOLOGY schon aus. Erster Gedanke: eigentlich zu schade um sie im Keller zu verstecken.

2. Klar ist auch, für die Kosten der NAS kann ich mir mehr Plattenplatz als eigene Platte kaufen als ich an Altplatten rumliegen habe.

3. Im Grunde brauche ich kein NAS. Mein WHS (Windows Home Server) tut es noch. Auch wenn der Connector bei jedem zweiten Windows Update der Clients neu installieren braucht. Wenn dann wäre es der Backup Backup Device, den ich einmal im Vierteljahr an den WHS anklemme und dann die Shares sichere. Danach geht er wieder offline. Blöd ist halt dass auf die alten Platten nicht mehr alles passt und ich zum Umklemmen immer in den Keller rennen muss.

Seh schon, muss noch mal in mich gehen und nachdenken ob ich es rational oder nicht so rational angehen will :)
 

PeteM92

gehört zum Inventar
In 3,5 Zoll Festplattengehäuse kann man mit einem Adapter auch 2,5 " Festplatten einbauen.
Man kann aber auch mal eine überflüssige 2,5" Platte aufschrauben und das Innenleben bestaunen.
Die polierten Platten kleben aneinander nach Ausbau und über die Kraft des Magneten kann man nur staunen - ebenso über die Kugellager.
 
Anzeige
Oben