Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

NDAS Dienst kann nicht gestartet werden

filewalker1

Herzlich willkommen
Hallo Experten, wer kann mir helfen:

Habe eine Trekstor DataStation maxi z.ul und will diese Netzwerkfestplatte mit Vista Home Premium 64 Bit mounten. Auf XP funktioniert es, doch bei Vista kann man den NDAS Dienst mit der mitgelieferten Software bzw. der von Ximian nicht konnekten. Vermute, es liegt daran, dass der NDAS-Dienst bei meinem Vista nicht startet.
Beim Starten wird der NDAS Dienst sofort wieder angehalten, mit der Begründung, dass sonst keine Programme darauf zugreifen. Den Fehlerprotokollen war zu entnehmen, dass dies ein interakiver Dienst sei; interaktive Dienste dürfen aus Sicherheitsgründen nicht starten.

Ich konnte diesen Zustand trotz Nachforschungen nicht ändern.

Kann mir da jemand weiterhelfen :)
 
Anzeige

Franz

Moderator
Hallo und herzlich Willkommen :),

gleich ein paar Gegenfragen:

Ein aktueller Treiber ist installiert?
Es handelt sich nur um NTFS Systeme?
NDAS läuft meist im Samba Server/Client Verbund.
Ist das SMB - Protokoll (Dienst) bei Vista aktiviert?
 

filewalker1

Herzlich willkommen
Hallo, Danke für die schnelle Antwort, zu den Gegenfragen:
1. Die externe Netzwerkfestplatte ist auf FAT32 formatiert. Das müsste ich aber noch ändern können, wenn das nötig ist, dann muss ich eben alle Backups nochmal machen. Glaube aber nicht, dass es daran liegt.
2. Der Vista Rechner ist natürlich NTFS, ebenso der XP Rechner.
3. Dieser NDAS Dienst wurde mit der mitgelieferten Software der TrekStor Platte eingerichtet, und es handelt sich um eine proprietäre Software, soweit ich weiss. Sie geht nicht, wie bei anderen externen Netzwerkfestplatten über TCP/IP sondern über ein proprietäres Protokoll, glaube es heisst LPX.
4. Mit meinem Linux System habe ich es noch gar nicht versucht. Wollte erst mal den Vista Rechner mit der TrekStor Platte verbinden. Wie gesagt mit XP geht es ja einwandfrei, und da war auch keine Samba Umgebung notwendig. Bei Vista habe ich auch keinen Samba Dienst gefunden. Glaube nicht, dass es daran liegt. Habe im Internet gelesen, dass es bei anderen Leuten mit genau derselben Platte funktioniert und auch mit Vista. Ich denke schon, dass ich erst mal den NDAS Dienst bei Vista starten können müsste. Samba konnte ich in der Dienste Liste nicht finden, auch nicht in der Offline Hilfe. Habe alle möglichen Dienste aktiviert, die damit zusammenhängen könnten wie RAS, Telefonie u.a. Hat aber nichts genutzt.
Der NDAS Dienst lässt sich nicht starten, er stoppt immer sofort wieder.
 

Franz

Moderator
Wandle das Dateisystem um. FAT ist nicht multiuser - fähig, und wird auch vom Treiber nicht unterstützt. Hier wird der Casus Kaktus sein.
Das erklärt dann die Fehlermeldung:
mit der Begründung, dass sonst keine Programme darauf zugreifen.
Noch ein Punkt:

Du schreibst, du benutzt die Treiber der mitgelieferten Software.
Im Juni hat Trekstor ein Update des Vista Treibers (32/64) herausgebracht:

TrekStor [MP3-Player - USB-Sticks - Festplatten]

Das würde ich in jedem Fall auch installieren, falls noch nicht geschehen.
 

filewalker1

Herzlich willkommen
Danke für den Tipp! Habe das Dateisystem in NTFS umgewandelt (neu formatiert, warum macht TrekStor das nicht als Voreinstellung?), aber leider hat sich nichts geändert. Ich kann den NDAS Dienst nicht Starten (dieselbe Begründung: es greift kein Programm oder Dienst auf NDAS zu, deshalb wird der Dienst wieder gleich angehalten). Habe auch versucht die Startparameter des NDAS Dienstes zu konfigurieren, jedoch ohne Erfolg (als lokales Konto, oder als Netzwerkdienst, mit und ohne Anmeldung, mit Wiederherstellung durch Angabe des korrekten Pfades bei Fehlern zu der entsprechenden .exe Datei).

Ich denke es hängt damit zusammen, wie bereits erwähnt, dass Vista dies als interaktiven Dienst einordnet und deshalb nicht starten lässt. Weiss aber nicht, wie ich das ändern könnte.:confused:
 

filewalker1

Herzlich willkommen
Nachtrag: den Anmeldedienst (lsass.exe) kann ich übrigens auch nicht starten.
Bei früheren Windows Verisonen kann ich mich erinnern, dass dieser immer im Process Explorer zu sehen war. Übrigens mit der selben Begründung, beendet sich dieser Dienst nach dem Startversuch auch immer wieder. Das kann nicht normal sein. Aber ich denke, das müsste man ändern können ?!:confused:
 

Franz

Moderator
Hmm,

in deinem ersten Post schreibst du:
interaktive Dienste dürfen aus Sicherheitsgründen nicht starten.
Kontrolliere im Dienste-Verzeichnis ob "Erkennung interaktiver Dienste" und "Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung" aktiviert sind.

Ursprünglich bin ich von einer Treiberursache ausgegangen, zumindest hörte es sich so an.

Über was wird eigentlich die Festplatte angesprochen? USB, WLAN, Kabel?
 

filewalker1

Herzlich willkommen
Es handelt sich um eine Netzwerkfestplatte: diese wird über ein RJ45 Kabel an den Router angeschlossen.

Den Dienst "Erkennung interaktiver Dienste" habe ich schon überprüft, der wird immer automatisch gestartet. Ebenso der Dienst "Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung" , daran kann es also nicht liegen.

Ich bin auf Deine Anregungen hin nochmal die Fehlerquellen durchgegangen. Du fragtest, wie die Platte angeschlossen ist. Nun, da es eine Netzwerkfestplatte ist bin ich nochmal ins Netzwerk- und Freigabezenter und habe einfach mal mit dem Diagnose und Reparatur Tool das Netzwerk rekonfiguriert. Zuerst ging dann das Internet nicht mehr, doch nach dem Neustart ein Wunder: die NDAS Software zeigte keine Fehlermeldung mehr, und tatsächlich, ich konnte das Laufwerk im Schreib/Lese Modus mounten!:cool:

Der NDAS Dienst ist jetzt gestartet! Ich hoffe, das ist jetzt nach dem nächsten Neustart noch genauso. Kleiner Wermutstropfen: konnte den XP Rechner zwar auch und gleichzeitig mounten, jedoch nur im Lesemodus. Irgendwas verhindert noch, dass ich 2 PC gleichzeitig im Schreib/Lese Modus mounten kann. Oder ist das normal? Jedenfalls sollte es gehen, da der Sinn der Sache eine zentrale Datenhaltung ist.

Vielen Dank soweit, ich muss jetzt wie gesagt schauen, ob der Zustand stabil bleibt (y)
 

Archie1a

gehört zum Inventar
hallo @filewalker1,

habe seit ca. 6 Monaten genau die gleiche Platte maxi z.ul im Einsatz mit Vista (Home Premium) + XP Prof + XP Home (Notebook), alle Rechner können im Lese/Schreibmodus die Platte mounten. Mit der CD-Original-Software hatte ich zunächst auch Zugriffs-Probleme. Es hat sofort geklappt mit der runtergeladenen Software-Version 3.20.1523, bin sehr zufrieden mit einer kleinen Einschränkung:
Wenn die NDAS-Platte nicht ein bis zwei Minuten vor dem Rechner am Strom-Netz hängt, ist unter Vista eine aus anderern Gründen eingerichtete Netzlaufwerks-Freigabe für die Sitzung verschwunden, selbst weitere User für die Freigabe und die Berechtigungen sind nicht vorhanden. Bei einem sofortigen Rechner-Neustart sind die Einstellungen alle wieder vorhanden. Offenbar braucht die NDAS-Software etwas lange, um die Platte für das System bereitzustellen. Eine Rückfrage bei Trekstor brachte dazu keine befriedigende Lösung.
Hast Du die neuste Software-Version laufen?

Gruß
Archie1a
 
Anzeige
Oben