Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Neue Benutzeroberfläche für den Windows Explorer in Windows 8

Franz

Moderator
Teammitglied
Der Dateimanager von Windows, Windows Explorer, bekommt im neuen Betriebssystem eine neue Oberfläche. Nachdem die Anzeige des Dateimanagements überarbeitet wurde, hat Microsoft auch die Oberfläche des Datei-Managers an das Erscheinungsbild der Office-Programme angegelichen, und den Windows Explorer mit der, seit Office 2007 bekannte, Ribbon-Ansicht ausgestattet. Mit dem Dateimanager können insgesamt ca. 200 unterschiedliche Datei-Operationen durchgeführt werden, die Top Ten dieser Befehle hat Microsoft nun in die Menüleiste zur Direktauswahl in das Programm-Menü übernommen. Microsoft möchte dem Benutzer dadurch eine leichtere Bedienung der Einzelbefehle ermöglichen, ohne daß er die gewohnte Benutzerumgebung verlassen oder die Kommandozeile bemühen muß. Zu den Hauptbefehlen in der Menüleiste zählen Kopieren, Einfügen, Umbenennen, Ausschneiden, und Eigenschaften. Desweiteren wird auch eine separate Oberfläche für die Datei-Freigabe im Schnellzugriff angeboten.

Erweitert wurde auch die individuelle Anpassung des neuen Windows Explorers und der Zugriff auf die weiterführenden Befehle wie Vorschau, Gruppieren, Dateitypen, versteckte Dateien anzeigen, Icon-Größe anpassen, etc.

win8_explor1.png

Quelle mit Video und Anschauungsmaterial: Improvements in Windows Explorer - Building Windows 8 - Site Home - MSDN Blogs
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige

Alte Seele

gehört zum Inventar
Noch vor ein paar Monaten war ich der Meinung das es für Windows 8 noch viel zu früh ist
diese Einstellung hat sich aber nach und nach geändert,
den was man bisher so an interessanten Änderungen so zusehen bekommen hat, macht Lust auf mehr.

Mittlerweile freue ich mich schon auf den Tag das ich Windows 8 ausprobieren
oder besser gesagt auf meinem Rechner Installieren kann.
 

mr_vista

Erster Beitrag
Also ich finde es schade, dass ms wieder mal nur halbgare Sachen abliefert. Die Funktionen die jetzt in die - mir immer noch ungeliebten - Ribbons geschoben hat, sind jetzt schon über das praktische Kontextmenü verfügbar oder bereits jetzt über das Menü erreichbar.

Neue Funktionen, außer das jetzt schon nachrüstbare Verschieben/Kopieren nach... kann auch leicht nachgerüstet werden.

Schade (n)

PS: Habe bei deaktiviertem JS gerade nen Link im Editor aufgerufen und die Systemfehlerseite im Bluescreen-Design gesehen - sehr cool (y)
 

corvus

gehört zum Inventar
Während beim IE9 durch Neugestaltung der Menüs eine Handvoll Bildschirmzeilen für mehr Info ohne Scrollen gewonnen wurden, ist DAS hier ja wohl ein Schlag ins Gesicht !
Wenn man bedenkt, daß die vertikale Schirmauflösung bei Normaldisplays seit Ewigkeiten kaum noch wächst, und wohl noch ne Weile beim HD-Format 1080p stagnieren wird. Aufem 19"-CRT(oder 17" TFT) hatten wir schon 1024 Pixel.
Bei meinem 22-Zöller mit 1680*1050 habe ich die Explorer-Fenster noch übereinander angeordnet zum Kopieren, da bliebe bei Win8 ja garnichts mehr übrig außer Ribbons.
 
Während beim IE9 durch Neugestaltung der Menüs eine Handvoll Bildschirmzeilen für mehr Info ohne Scrollen gewonnen wurden, ist DAS hier ja wohl ein Schlag ins Gesicht !
Wenn man bedenkt, daß die vertikale Schirmauflösung bei Normaldisplays seit Ewigkeiten kaum noch wächst, und wohl noch ne Weile beim HD-Format 1080p stagnieren wird. Aufem 19"-CRT(oder 17" TFT) hatten wir schon 1024 Pixel.
Bei meinem 22-Zöller mit 1680*1050 habe ich die Explorer-Fenster noch übereinander angeordnet zum Kopieren, da bliebe bei Win8 ja garnichts mehr übrig außer Ribbons.

Ich könnte mir vorstellen, dass MS es im Explorer genau so wie bei Office hält. Dort lassen sich die Ribbons per Doppelklick auf den Karteireiter ausblenden. Mit einem einfachen Klick, kann man sie dann wieder einblenden - ähnlich wie man es von Drop-Down-Menüs kennt. Das führt dazu, dass man seit Office 2007 so viel vom Dokument sieht, wie nie zuvor.
Und das finde echt super. Hoffentlich setzt MS es beim Explorer auch tatsächlich so um.

Wer kein Office 2007/2010 hat und gerne ausprobieren möchte, was ich meine, kann das unter Windows 7 auch bei Paint testen. Dort ist es ebenfalls so implementiert.

Gruß
tobim1986
 

Alte Seele

gehört zum Inventar
Nun ja, die Geschmäcker und Anforderungen sind ja halt nicht bei jedem gleich.
Und ob die Vorbehalte gegenüber dem Ribbon-Interface berichtigt sind
kann ich persönlich nicht beurteilen.

Ich habe eben noch was darüber gelesen
und vielleicht ist es ja auch für den ein oder anderen User interessant,
von daher füge ich mal ein Zitat, und den Link zum Artikel ein.
Alex Simons, Director of vorhin Management bei Microsoft, hat die neue Oberfläche des Dateimanagers Windows-8-Explorer in einem Blogeintrag vorgestellt. Dabei geht er auch auf Vorbehalte gegenüber dem Ribbon-Interface ein, das auch in der aktuellen Office-Version zum Einsatz kommt.
Quelle: Silicon

Microsoft verteidigt Ribbon-Interface | silicon.de
 
Anzeige
Oben