Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Neue Skype Apps: Verbesserungen bei Statusauswahl und -anzeige

DrWindows

Redaktion
Skype arbeitet derzeit bekanntlich auf allen Plattformen an einer neuen Benutzeroberfläche. Es gibt die Universal App für Windows 10 und außerdem einen neuen Desktop-Client für Windows sowie runderneuerte Apps für Android und iOS. Vor allen Dingen für die beiden letztgenannten...

Klicke hier, um den Artikel zu lesen
 
Anzeige
Auch Skype bei W10m wurde wohl "optimiert"; wo ich früher noch ab und zu Skype genutzt habe, tue ich das nun gar nicht mehr, ist mir zu konfus geworden...SMS laufen inzwischen offenbar auch über Skype, welch ein Quatsch!! Da ist doch kaum noch zu unterscheiden zwischen Skypenutzern und normalen Kontakten.
 
Die SMS-Integration in W10M ist wirklich etwas konfus - vor allem, da nicht einfach die Telefon-Kontaktliste verwendet wird, sondern man erst noch die Nummern zu den Skype-Kontakten hinzufügen muss. Was dann zu Unterhaltungen zusammen gefasst wird, ist auch nicht immer nachvollziehbar.

Unter Android gefällt mir die App mittlerweile wirklich gut und ist (wie auf den anderen Systemen) auch gut benutzbar. Lediglich bei den Benachrichtigungen kocht man irgendwie sein eigenes Süppchen, denn die werden zwar in der Zentrale mit angezeigt, ansonsten gibt es aber nur diesen komischen Blubb und unter gewissen Umständen ein Vibrieren. Meist sehe ich neue Eingänge also erst beim nächsten Blick auf das Display, da es auch komplett an Garmin Connect vorbei geht (da klappt nur eine Benachrichtigung gleich nach dem Aktivieren der entsprechenden Einstellung). Oder gibt es das Problem auch bei anderen Android-Apps? Auf W10M ist es aber ähnlich, meine verbleibenden Kontakte kriegen den Nachrichteneingang nie sofort mit.
 
Dass mit den SMS ist so ein Thema…. Nutzt angeblich keiner mehr, ich weiß. Ich schon und ich habe rd. 35.000 SMS im Lumia und erlebe, nichts funktioniert. Vor kurzem habe ich ein weiteres Lumia in Betrieb genommen. SMS kommen und gehen ohne erkennbares Muster. Nehme ich Skype als primäre App wird es noch konfuser. Ein Trauerspiel….

Ich erinnere mich wehmütig an die Zeit als das per Outlook einfach ging….

Selbst die Nachrichten-App auf dem Desktop zeigt nur verwirrtes Verhalten.
 
Da Skype bei mir mangels Nutzerbasis nur noch selbst generierte Nachrichten wiedergibt und das Zusammenspiel mit SMS nicht wirklich funktioniert, da ich generell ziemlich sauer auf MS bin und keine Lust mehr habe, mir deren Produktentwicklung bis zum bitteren Ende live mit anzuschauen, musste sich Skype, in einem Anflug nekrotischer Vorahnug, von allen meinen Geräten verabschieden.

Mal im Ernst, was in diesem Projekt an Energie verschleudert wurde, ist anhand der Inkonsistenz der Entwicklung und der anscheinenden Konzeptlosigkeit nicht mehr vermittelbar.
 
Statuskontrolle wäre echt eine nette Sache.
Ich bin Vorgestern von 5 Nachrichten aus Asien nachts um 2h geweckt worden, weil irgendein Update mich wohl mal wieder online gesetzt hatte.
Bis man endlich überblickt, ob man nun "offline" oder als "offline Anzeigen" als Status hat, hat man auch keine Lust mehr.
Ich hoffe das wird wesentlich besser, zumal es ja damals immer unkompliziert ging.
Ich hatte mich vorgestern sogar extra abgemeldet, da ich nachts nicht auch noch begreifen wollte, was in den ganzen Menueeinstellungen genau gemeint war.

Ps: Client war mein Win10mobile, ich hoffe dort ändern die das auch
 
Skype neigt sich dem Ende. Deal with it. WhatsApp, Telegram & Co. haben die Telefoniefunktion längst implementiert und werden sicherlich auch bald die Videotelefonie einführen. Ein evolutionär logischer Schritt für die neuen Dienste. Diese haben den alten Hasen ICQ & Skype längst den Rang abgelaufen. Sie machen dabei tatsächlich auch vieles besser.

Microsoft blickt mit Skype mal wieder in die Rücklichter der Konkurrenz.

Ich nutze seit Win 10 Mobile kein Skype mehr.
 
Ich habe ca. 6.000 Telefonnummern in Exchange, und selbstverständlich kann ich die mit Skype als Standard-SMS-Anwendung auf dem Lumia und auch meinem Desktop direkt benutzen. Bidirektional. Und es funktioniert prächtig. Nutze ich insbesondere, wenn Zugangsdaten nur über verschiedene Wege aufgeteilt übermittelt werden. Wenn man 'ne Flat hat, ist das ohnehin alles ziemlich egal. SMS kann halt jeder, und wenn man die mit 7 cps tippen kann, warum nicht?
 
Das automatische Zusammenlaufen von Codes der Zweifaktorauthentifizierung auf einem Gerät ist allerdings eher als Nachteil zu sehen, weil es dem Konzept entgegen läuft. Die entsprechenden Nummern würde ich gern von einer Synchronisierung ausschließen können. Und zugegeben, die SMS-Geschichte an sich hat schon geklappt, als ich vor einem halben Jahr noch das Lumia als Hauptgerät genutzt habe. Das Zusammenfassen von Skype- und SMS-Unterhaltung hat aber nur funktioniert, wenn die entsprechende Nummer im Skype-Kontakt hinterlegt war, das Verbinden der Profile von Exchange und Skype in der Kontakte-App reichte nicht aus. Als Skype noch in die Nachrichten-App integriert war, hatte das viel besser geklappt. Und wegen Unzulänglichkeiten einer App alle Telefonnummern aus einem Exchange einem Onlinedienst hinzukippen fällt aus. Vielleicht wurde die App ja inzwischen verbessert, davon ist aber noch nichts an meine Ohren gedrungen.
 
Hatte es mehrfach probiert mit Skype, da ich WA und Facebook genauso wenig mag wie Google. Irgendwann hab ich's aber aufgegeben, SMS-Integration, Kontakte ja/nein, das Chaos war für mich nicht zu beherrschen.

Kommunikation läuft bei mir per Telefonat, E-Mail, gelegentlich SMS. Nervt zwar manch einen, funktioniert aber. Im schlimmsten Fall hab ich mehr Ruhe;)

Der bis dahin für mich bestehende Vorteil, vorgenannte Unternehmen dank Skype aus meinen Systemen verbannen zu können ist nunmehr offenbar ohnehin hinfällig, Microsofts neuer Gspusi Amazon hat in meinen Systemen genauso wenig Platz.
 
Die Integration von SMS finde ich eigentlich ganz gut und auch die Win10m App. Was der Nutzbarkeit den Todesstoß versetzt (zumindest bei meiner Frau) ist die unzuverlässige Synchronisation, vor allem von unterwegs mit mobiler Verbindung. Manchmal kommen Nachrichten erst mit Stunden Verspätung an. WhatsApp ist da echt zuverlässig, auch wenn ich die App und die Emojis nicht mag.
 
Skype habe ich noch, ist aber isoliert, kann ich jederzeit abschalten.

SMS hat nur zum Teil funktioniert, es kommen nicht überall alle Nachrichten an, zuverlässig kommen nicht mal Nachrichten in Skype selber bei mir an; ich weiß nicht, was ich falsch gemacht haben könnte.

Ich will Skype eigentlich behalten, aber es läuft nicht mehr zuverlässig für mich.
 
Anzeige
Oben