Neue WIN 7 ISO für Update auf WIN 10

Arcadaquez

kennt sich schon aus
Hallo in die Runde,
gibt es eigentlich eine ISO, in der schon alle aktuellen Updates enthalten sind? Ich finde nur welche, wo man die nach der Installation noch nachinstallieren muß, was Tage dauern kann.

Ich brauch das, weil ich ein Bios-Update installieren will - der Hersteller des Rechners bietet BIOS-Updates aber nur bis Win7 an. Da ich auch die HD wechseln will, würde ich zuerst Win7 auf der neue HD clean installieren, dann BIOS updaten, und anschließend Upgrade auf Win10 machen. Die Upgrade funktionieren aber nur sauber, wenn vorher Win7 auf dem neuesten Stand war.

Deshalb wäre es schön, wenn es ISO mit aktuellem WIN7 gäbe - dann würde Installation nicht wieder Tage dauern ...
 
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
AW: Hilfe, ich brauche eine Windows 7 DVD

Ich brauch das, weil ich ein Bios-Update installieren will - der Hersteller des Rechners bietet BIOS-Updates aber nur bis Win7 an.
Bios Updates sind nicht vom Betriebssystem abhängig. Wenn das BIOS als .exe-Datei angeboten wird, die unter Win7 funktioniert, dann wird die auch unter Win10 funktionieren.
Ich vermute, der Hersteller Deines Rechners (Hersteller, Typenbezeichnung?) hat das seit Windows 7 nur nicht mehr gepflegt.
 

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
AW: Hilfe, ich brauche eine Windows 7 DVD

@Arcadquez: Welcher Rechner genau bitte ?

Und wo hast du das denn her, das win7 aktuell sein muss ?
 

Arcadaquez

kennt sich schon aus
AW: Hilfe, ich brauche eine Windows 7 DVD

>> Herr AbisZ: Dass das kostenlose Upgrade auf Win10 nur funktioniert, wenn vorher alle Win7-Updates gemacht wurden, ist meine persönliche Erfahrung. Ich hab kürzlich 3 alte Rechner upgegradet, und ohne die vorherige Aktualisierung von Win7 ist es ständig mit irgendwelchen idiotischen Fehlern hängengeblieben.

>>PeteM92: Ich hatte auch immer gedacht, daß das Bios unabhängig vom Betriebssystem ist. Aber in dem Fall wird wohlgleichzeitig von Bios auf Uefi upgegradet. Ich hab einfach Muffe, daß ich mir das BIOS zerschiesse, hab nur Erfahrung mit normalen BIOS-Updates.

Der Rechner ist ein HP Pavilion g7-1104sg. Auf der Support-Seite
HP Pavilion g7-1104sg Notebook PC Software- und Treiber-Downloads | HP(R) Kundensupport
gibt es ein Bios (System-BIOS-Update für HP Notebooks (Intel-Prozessoren mit Nr. 66, im Notebook ist noch Nr. 23) und bei "Bios-Tools" gibt es ein "HP BIOS-Update UEFI". Ich bin jetzt davon ausgegangen, daß man die beide braucht. Oder kann ich einfach das UEFI weglassen?
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
@ Arcadaquez
Möchtest du denn nicht lieber Windows 10 Clean auf eine leere SSD/HDD installieren, und mit deinem Win 7 Key aktivieren?

Und die Frage von PeteM92
Ich vermute, der Hersteller Deines Rechners (Hersteller, Typenbezeichnung?) hat das seit Windows 7 nur nicht mehr gepflegt.
beantworten. So fällt es den Helfenden leichter, dir gezielter zu helfen.


Sorry, sehe gerade ist beantwortet.
 
Zuletzt bearbeitet:

build10240

gehört zum Inventar
AW: Hilfe, ich brauche eine Windows 7 DVD

Dass das kostenlose Upgrade auf Win10 nur funktioniert, wenn vorher alle Win7-Updates gemacht wurden, ist meine persönliche Erfahrung. Ich hab kürzlich 3 alte Rechner upgegradet, und ohne die vorherige Aktualisierung von Win7 ist es ständig mit irgendwelchen idiotischen Fehlern hängengeblieben.
Deswegen installiert man gleich Windows 10 mit dem Product-Key von Windows 7.

Aber in dem Fall wird wohlgleichzeitig von Bios auf Uefi upgegradet. Ich hab einfach Muffe, daß ich mir das BIOS zerschiesse, hab nur Erfahrung mit normalen BIOS-Updates.
Ein Update von BIOS auf UEFI gibt es nicht.

Der Rechner ist ein HP Pavilion g7-1104sg. Auf der Support-Seite
HP Pavilion g7-1104sg Notebook PC Software- und Treiber-Downloads | HP(R) Kundensupport
gibt es ein Bios (System-BIOS-Update für HP Notebooks (Intel-Prozessoren mit Nr. 66, im Notebook ist noch Nr. 23) und bei "Bios-Tools" gibt es ein "HP BIOS-Update UEFI".
Das Tool unterstützt eben beim BIOS-Update. Allerdings sollte die Exe vom BIOS-Update auch alleine lauffähig sein. Näheres wird Dir nur HP verraten können oder jemand mit einem HP-Gerät aus dieser Hardwaregeneration. Mache dieser Tools von HP können einen Bootdatenträger zum BIOS-Update anlegen, das wäre m.E. zu bevorzugen. Das kommt aber auch auf die Gerätegeneration an.

Risiko bei solchen Updates aus dem Betriebssystem heraus ist, daß da etwas schief geht, weil ja da am Bootprozess herum gebastelt wird. Normalerweise sollte ein BIOS ein Update nur einspielen, wenn es die passende Signatur hat, aber solche Prozeduren über das Betriebssystem sind manchmal fehlerhaft. Zu bevorzugen ist deshalb ein Update aus dem BIOS heraus. Nur gibt's diese Möglichkeit meist nicht bei vorkonfigurierten Rechnern. Firmen wie HP gehen in solchen Fällen davon aus, daß die gesamte Partitionierung in dem von ihnen vorgesehenen Zustand ist oder zumindest dem Standard des vorgesehenen Betriebssystems entspricht.
 

Ponderosa

Windows-Cowboy
@ build10240
Er meinte mit Bios und UEFI sicher das hier im Bild.
Bios HP.png
 

Arcadaquez

kennt sich schon aus
>> Ponderosa, ja genau das meinte ich. Klang für mich, als würde man damit von normalem BIOS zu UEFI wechseln. Aber das geht offenbar gar nicht, wie grade weiter oben gelesen habe.

Die Beschreibung von HP für das Tool lautet:
"Dieses Paket enthält die vereinheitlichte erweiterbare Firmware-Schnittstelle (Update Unified Extensible Firmware Interface, UEFI) für das HP BIOS-Update in den unterstützten Notebookmodellen und Betriebssystemen. Die HP BIOS-Update UEFI unterstützt das sichere Durchführen von HP BIOS-Updates."

Ich denke, ich werde trotzdem Win7 installieren, und dann dieses HP-Support-Software, die automatisch Updates sucht. Damit wird sicher auch das BIOS gefunden und das sollte mir dann das richtige installieren. Danach überleg ich mir, ob ich einen Clean Install für Win10 mache (bei anderen Rechnern hat das Upgrade ganz gut geklappt wenn Win7 aktuell war).

Danke Euch allen, jetzt bin ich schlauer :)
 

Arcadaquez

kennt sich schon aus
Noch eine letzte Verständnisfrage wegen BIOS vs. UEFI. Der Laptop ist von 2011 (lt. Akku-Aufkleber), nachdem was ich gelesen habe, war damals UEFI schon recht verbreitet. Deshalb hatte ich mich gewundert, daß nur ein normales BIOS installiert ist.

Jemand schrieb, ein Update von BIOS auf UEFI sei nicht möglich. Nachdem ich jetzzt alle möglichen Seiten gegoogelt habe, lese ich häufig, daß man von BIOS zu UEFI wechseln kann. Es war auch die Rede davon, daß die Firmware des Mainboards das UEFI können muß - was für mich nach Software-Lösung klingt und nicht nach einem fest eingelöteten BIOS-Chip, den man nicht wechseln kann. Ich nehme mal an, daß mit Firmware des Mainboards die Chipsatz-Treiber gemeint waren.

Könnte das evtl. so klappen, daß ich zuerst die Chipsatz-Treiber aktualisiere (um das MB UEFI-tauglich zu machen), um danach zu UEFI zu wechseln bzw. das zu installieren? Irgendwie blicke ich bei dem Thema noch nicht ganz durch... :rolleyes:
 

kj070

kennt sich schon aus
Soweit ich das kenne haben alle HP Business Notebooks die eine textbasiertes BIOS Setup haben nur Bios,
und alle mit grafischen Setup UEFI mit Bios Emulation (stark vereinfacht ausgedrückt).
Mit F10 kommt man beim Starten ins Setup.

Ein Wechsel von Bios auf UEFI ist auch mir nicht bekannt.

Ich glaube das was du da gelesen hast meint den Windows Start - ist aber so nicht empfehlenswert und
mit dem Chipsatztreiber hat das gar nichts zu tun.

Zum vielleicht besseren Verständnis:
Es ist ist möglich bei UEFIs mit BIOS Emulation die Installation von Windows im BIOS Mode durchzuführen.
 

Arcadaquez

kennt sich schon aus
Hi, danke für Win7-ISO mit den Updates, hat super funktioniert. Hatte noch eine SSD, auf der ich das neu aufgesetzt habe.
Das "HP BIOS-Update UEFI", das auf der HP-Treiberseite bei "BIOS-Tools" zu finden ist, hab ich mal installiert. So ganz klar ist mir nicht, was das wirklich macht - ich sehe nur, daß es eine UEFI-Partition angelegt. Ist aber auch nicht sooo wichtig.
https://support.hp.com/soar-attachment/296/col30889-ob-93558-3-ob-93558-3_sp52509.html
Das BIOS-Update hat aber schon vorher ohne das Tool funktioniert.
Mit der SSD ist arbeitet die Kiste endlich richtig flott, auch wenn's nur eine 256GB-Intenso-Billig-SSD war, vorher war das echt quälig. Als nächstes werde ich auf Win10 upgraden.
 

Arcadaquez

kennt sich schon aus
Indem ich die sp60864.exe (BIOS v.66) allein ohne das Tool gestartet habe. Das BIOS ist nach wie vor ein BIOS, da steht nix von UEFI.
 

IngoBingo

gehört zum Inventar
Als nächstes werde ich auf Win10 upgraden.

Bitte nicht!

Tu dir selber den Gefallen und installiere Windows 10 sauber neu. Du übernimmst sonst nur "Altlasten" aus der Windows 7 Installation, die später für Probleme sorgen können. Wenn dir ein stabil laufendes System wichtig ist, mach eine saubere Neuinstallation.
 
Oben