Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Motherboard Neues ASUS P5GD1-FM/S Mainboard startet nicht

klo

Hat nen PC in jeden Raum
Hallo,
ich habe mir ein neues Mainboard zugelegt für meinen alten Pentium 4, da das alte defekt war.
Ich hab alles soweit angeschlossen und der Kräpel booted einfach nicht. Der CPU Lüfter pustet wie wild und nichts passiert. Ich habe schon alle minimalkonfigurationen getestet, selbst mit abgeschlossenener HDD und RAM passiert das selbe. CPU lüfter pustet auf höchster Stufe und nichts weiter.
Ein BIOS Reset änderte auch nichts daran.
Kann es womöglich die CPU sein, die zerschossen ist oder würdet ihr das eher auf das neue Mainboard schieben?
Das Board ist ein ASUS P5GD1-FM/S mit Sockel 775 und DDR1 Speicher.
 
Anzeige
Könntest du einige Infos zum Rechner dazugeben?
z.B.:
Kommst du ins BIOS, oder hörst du irgendwelche Beep-Signale?
Wenn ja, welches BS ist (soll) installiert (werden)?
Zu deiner letzten Frage: Sollte sich wirklich nichts bewegen auf dem Monitor, kann man mit einem klaren JA antworten.
CPUs dieser Generation besitzen noch keinen internen Überhitzungs- oder Übertaktungs-Schutz, der eine sofortige Zerstörung verhindern könnte.
Auch solltest du das Netzteil einer genauen Prüfung unterziehen.
 
Ich kenn es eigentlich so, dass die Lüfter normal bzw. langsam drehen, wenn die CPU defekt ist.

Mal alles ausserhalb des Gehäuses zusammenbauen um einen Kurzschluß auszuschliessen.
 
Also als Zusatzinfos: Der Rechner Piept überhaupt nicht, egal ob mit mit oder ohne RAM und HDD. Der Lüfter beginnt auf auf 100% zu drehen und es kommt auch kein Bild zustande, also kommt man leider auch nicht ins BIOS etc.
 
@klo
Hast du die Abstandshalter im Gehäuse am Layout des neuen Motherboard angeglichen.??
Sonst Kurzschluss und neues Board hinüber.
CPU Lüfterkabel am richtigen Anschluss.??

Der Lüfter beginnt auf auf 100% zu drehen
Das hatte ich auch schon einmal. Motherboard kaputt, kein piepsen, kein Bios, kein Bild. Lüfter drehten trotzdem.
Mit Glück war die CPU noch intakt.:)
 
Anzeige
Oben