Anzeige

Am Puls von Microsoft

Nokia zeigt Prototyp mit flexibler Display Bedienung

va!n

gehört zum Inventar
Nokia zeigt anhand eines Prototypen wie ein Gerät durch Biegen des Displays bedient werden kann.

Bereits Anfang des Jahres zeigte Samsung auf der CES sein erstes funktionierendes flexible OLED-Display. Letzte Woche präsentierte Nokia auf der Nokia World in London einen Prototypen, dass ganz neue Möglichkeiten aufzeigt.

Es handelt sich um ein Touchscreen-Prototyp, der im Grunde nur aus einem flexiblen Display mit Rahmen und der benötigten Elektronik besteht. Bedient wird das Gerät durch biegen, beugen, verdrehen des Displays. So blättert man z.B. durch Songs, Bilder und Alben in dem man das Display leicht verdreht. Durch das nach innen oder außen biegen startet oder pausiert man Songs und zoomt in Bilder hinein oder heraus.

An sich einge ganz interessante Technik mit ganz neuen Möglichkeiten. Frage ist halt nur, wie lange hält so etwas bzw wie lange macht das Material diese Verformungs-Aktionen mit?

 
Anzeige
Oben