Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Notebook Cleaninstall von SD-Card

sunshineh

kennt sich schon aus
Hallo,

ich habe ein Acer Aspire V Nitro und möchte nun einen Clean-Install mit
Windows 10 durchführen.

Dafür habe ich mir die ISO bei Chip heruntergeladen und dann mit "RUFUS"
eine bootbare SD-Card erstellt (mit Windows 10).
In Rufus war eingestellt "MBR Partitionierungsschema für BIOS oder
UEFI".

Im Bios ist UEFI eingestellt, doch wenn ich von der SD-Karte booten
möchte, klappt das nicht. Selbst wenn ich beim Start F12 (Bootmanager)
drücke, kommt nicht die Auswahl mit der SD-Card.

Die SD-Card hatte ich sowohl im internen Cardreader, als auch über einen
USB-Stick mit SD-Card getestet.

Hat jemand von euch eine Idee, wie ich über die SD-Card mein Windows 10
installieren kann?

(Wenn ich im Bios auf Legacy stelle, dann startet er das Bootmenü für
die Installation von Windows 10. Allerdings soll man so ja nicht
installieren, da man sonst die Funktionalitäten nicht nutzen kann.)

In Rufus gibt es grundsätzlich folgende 3 Optionen:
A) "MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI" (default)
B) "MBR Partitionierungsschema für UEFI"
C) "GPT Partitionierungsschema für UEFI"
 
Anzeige
Hallo sunshineh
Erstens würde es mich wundern, ob eine Installation von SD Karte überhaupt klappt. Bei mir hat es nicht funktioniert, vielleicht war ja auch meine SD Karte nicht geeignet.
In Rufus war eingestellt "MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI".
Hat jemand von euch eine Idee, wie ich über die SD-Card mein Windows 10 installieren kann?
Wenn du alle Funktionalitäten nutzen möchtest, hast du besser C) "GPT Partitionierungsschema für UEFI" einzustellen, und in deinem UEFI musst du Secure-boot ausschalten.
Dazu musst du dann noch im Rufus " GPT für UEFI PC " einstellen.
RUFUS GPT.png

Und Windows 10 hättest du dir besser von Microsoft selber geholt, per Windows 10 Media Creation Tool
 
Zuletzt bearbeitet:
Danke!
Bei Rufus steht zu den einzelnen Optionen folgendes:Zu Rufus:
A) "MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI" (default)
...Die bevorzugte Einstellung, um das Betriebssystem im EFI-Modus zu installieren und wenn kein USB-Zugriff unter Windows XP erforderlich ist

B) "MBR Partitionierungsschema für UEFI"
...Verwenden Sie diese Einstellung, um das Betriebssystem im EFI-Modus zu installieren und USB-Zugriff unter Windows XP zu haben

C) "GPT Partitionierungsschema für UEFI"
...Normalerweise die beste Wahl. Wenn Sie einen UEFI-Computer haben und das Betriebssystem im EFI-Modus installieren wollen, sollten sie eine der anderen Einstellungen wählen.


Fragen:

1)So wie ich es sehe, würde ich GPT wählen, wenn ich eine größer HDD als 2.2TB hätte - hab ich aber nicht.
Welche Vorteile/Funktionalitäten hat das GPT Partitionierungsschema noch?

2)Bei PC-Welt steht, folgendes:
"Als Partitionsschema legen Sie „GPT Partitionierungsschema für UEFI-Computer“ und als Dateisystem „FAT32“ fest. Die übrigen Einstellungen übernehmen Sie und binden über das Ordnersymbol hinter „ISO-Abbild“ die ISO-Datei Ihrer 64-Bit-Windows-Version ein."
...wenn ich das aber mache und mein Abbild auswähle, stellt Rufus den Punkt oben automatisch auf
"MBR Partitionierungsschema für BIOS oder UEFI-CSM" (da steht nun plötzlich CSM dabei?!)
...bei Dateisystem steht statt FAT32 nun NTFS drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Rufus stellt sich nicht von selber um, du klickst das kleine Dreieck am Ende, dann kannst wählen.
Rufus.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Welcher Partitionierungsstil auf dem Installationsdatenträger verwendet wird, ist bei UEFI völlig egal, Hauptsache der Datenträger hat eine FAT32-formatierte Partition, denn nur davon kann das UEFI booten. Das richtet Rufus alles von selbst richtig ein. Mit dem Partitionierungsstil auf der Festplatte hat die Einstellung in Rufus gar nichts zu tun, diese wird später im Windows-Setup eingestellt bzw. automatisch vorgenommen.

Vermutlich kann der Laptop gar nicht vom Kartenleser booten, deshalb einfach einen USB-Stick verwenden.
 
Anzeige
Oben