Notre-Dame in Flammen

Ponderosa

Windows-Cowboy
Der Brand von Notre Dame in Paris ist da tragischer. ntv schauen
 
Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
AW: Windows 10 1903 Download , Fake News

War erschüttert. Hab eine Photofolge in Spiegel Online gesehen !
 

chakko

gehört zum Inventar
AW: Windows 10 1903 Download , Fake News

Hatte das auch vorhin gelesen. Kann gar nicht glauben, dass sowas durch Restaurierungsmaßnahmen passieren kann. Grob fahrlässig. Hoffentlich war's nicht doch etwas anderes.
 
G

Gelöschtes Mitglied 73230

Gast
AW: Windows 10 1903 Download , Fake News

In diesem Forum gibt es auch mal Platz für solche kleinen Austausches zwischen Members,die sich gut kennen.Vorallem wenn was sehr Ausserordentliches passiert in der Welt.
Dein Kommentar ist da eher unangebracht.Vielleicht bist du ja noch ziemlich jung und weisst nicht was Notre Dame ist ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jürgen

Moderator
Teammitglied
Parge Lenis hatte da schon Recht, ist eher was für den Stammtisch ;)

Das Feuer ist übrigens gelöscht
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast

Anhänge

  • notre_dame.jpg
    notre_dame.jpg
    60,5 KB · Aufrufe: 48
M

Micha45

Gast
Ich verwette ein Reihenhaus, dass Notre-Dame eher wieder aufgebaut ist als unser "deutsches Vorzeigeobjekt", der BER, fertiggestellt ist.:sleep;)
 
G

Gelöschtes Mitglied 78250

Gast
Macron hat ja 5 Jahre gesagt, über 360 Millionen sind ja schon privat gespendet worden. Die Frauenkirche hat gekostet:
Kosten für den Wiederaufbau von 1992 bis 2005 rund 190 Mio. Euro (alles Spenden)
(Quelle: Bild)

Er wird sich daran messen lassen müssen...
 
M

Micha45

Gast
Ich meinte den Berliner Flughafen, diese Dauerbaustelle, diese Steuergeldverbrennungsanlage ...:)
 
M

Micha45

Gast
In dem Fall sind sich erstaunlicherweise alle Staatsoberhäupter dieser Welt schnell einig und man stellt innerhalb von Stunden finanzielle Mittel zur Verfügung, um dieses kirchliche Statussymbol möglichst schnell wieder in altem Glanze erstrahlen zu lassen.

Ein Wohlhabender spendet schnell und unbürokratisch mal locker 100 Millionen Euro seines privaten Vermögens und will noch nicht einmal die üblicherweise daraus resultierenden Steuervorteile in Anspruch nehmen.

Wohlgemerkt und Gott sei Dank ist bei dem Brand kein Mensch zu Schaden gekommen.
Aber ...

Im Mittelmeer ersaufen seit Jahren Tausende, Männer und Frauen, aber vor allem auch Kinder!. Seenotretter werden kriminalisiert, weil sie den in Seenot geratenen das Leben retten.
Seit Jahren finden die Staatsoberhäupter dieser Welt keine Lösung für diese Probleme, in der EU wird sich deswegen seit Jahren gestritten und man ist sich spinnefeind. Keine Lösung in Sicht und es sterben täglich weiter unschuldige Menschen, Männer, Frauen und vor allem auch Kinder!

Welch abartiger und perverser Wertegrundsatz herrscht hier eigentlich vor? Das ist kaum noch zum Aushalten.
 

Silver Server

gehört zum Inventar
@ Micha45

Das Eine hat mit den Anderen nichts zu tun. Auch wenn Du eine Milliarde für Flüchtlinge spendest werde sie trotzdem versuchen nach Europa zu kommen.

Das Gebäude ist ein großes Nationales Symbol. Klar das man dies wieder aufbauen will. In Frankfurt bei uns in der Nähe hat man auch die Alte Oper mit sehr vielen Spendengelder wieder aufgebaut. Das Gleiche wird man in Deutschland auch machen wenn es das Brandenburger Tor, der Reichstag oder zum Beispiel der Kölner Dom wäre.
 
Z

zweiundvierzig

Gast
@ Silver Server
Jo, das mag ja sein. Aber darum geht es nicht. Es geht um die Prioritäten, die wir setzen. Es geht auch nicht darum, den Flüchtenden Milliarden zu spenden. Es geht darum, die Ursachen für die Flucht zu beseitigen. Da kommt jede Milliarde gelegen. Es ist toll, dass diese Superreichen Abermillionen für den Wiederaufbau von Notre Dame spenden. Aber sie müssen sich auch die Frage gefallen lassen, warum sie Däumchen drehen, wenn es um dir Ursachen der Flucht geht, vielleicht sogar daran auch noch verdienen und schulterzuckend zusehen, wie tausende im Mittelmeer verrecken.
 
G

Gast598

Gast
Weil Du von der Ökonomik keinen Plan hast und offenkundig auch nicht konstatieren kannst. Es sind Investoren, keine Spender. Alles Polemik! Diese Investoren wollen Renditen erzielen und in mindestens Machteinfluss erlangen. An der Migration verdient keiner etwas, aber daran schon. Die Menschen investieren nicht in Kultur wie Museen und Galieren weil sie diese in mehr lieben wie Brücken für den Fußgänger. Es sind profitorientierte Konzepte. Menschen mit viel Kapital sind Plutokraten und Kleptokraten; egoistisch, gierig, rücksichtslos, arrogant, korrupt und delinquent.
 

Silver Server

gehört zum Inventar
Nimm irgend ein Staat in Afrika oder im Arabischen Raum. Gib dem Staat die Milliarde. Was denkst Du was die da mit machen? Wo das Geld am Ende landet? Da brauch es mehr als nur ein wenig Geld um die Situation dort zu ändern damit diese Leute nicht mehr nach Europa wollen.

Ich hatte ein Frau aus den Philippinen. Ich war zwei mal für je 6 Wochen auf den Philippinen. Gib einem armen Philippio sagen wir tausend Euro. Was glaubst Du was die da mit machen. Die leben ein Woche so als wären sie Millionäre. Laden die ganze Familie ins Restaurant ein. Nach der Woche in Saus und Braus sind sie wieder so arm wie vorher und leben von der Hand in den Mund.

Was ich damit sagen will es ist nicht das Geld es ist die Lebensart und die Mentalität. Und die Reichen nutzen ihre eigne Landsleute so gut es geht aus.

Aber wie gesagt eine Sehenswürdigkeit ist komplett was anders als Flüchtlinge!
 
Z

zweiundvierzig

Gast
@KnSN
Ähmm, wen sprichst du an? Falls du mich meinen solltest, hast du doch lediglich mit etwas gedrechselten Plattitüden meine Aussage bestätigt. ;)

@ Silver Server
Du hast meiner Meinung nach immer noch den falschen Ansatz. Es geht nicht (nur) darum, irgendwelchen Regierungen Geld nachzuwerfen. Wir müssen die Ursachen auch hier bekämpfen. Wir sind es doch, die viele der Fluchtursachen überhaupt setzen. Um das zu ändern ist viel Geld notwendig. Aber das führt zu weit von dem Topic weg. Natürlich ist es, wie gesagt, toll, dass die Milliardäre für Notre Dame steuerlich absetzbare Spenden springen lassen. Mir ging es lediglich um die Prioritäten, die wir so setzen.
 

Silver Server

gehört zum Inventar
Ich glaube nicht das ich einen falschen Ansatz habe.
Eine Sehenswürdigkeit kannst Du nicht mit Flüchtlingen gleich setzen.
Gebäude mit Flüchtlingen gleich zu setzen wird den Menschen nicht gerecht.

Ein anderes Beispiel, schaue Dir die aktuellen Nachrichten an, Libyen.
Da fühlt sich einer als General und meint so stark zu sein. Da greife ich mal die Hauptstadt an. Wenn ich die Einnehme bin ich der große Führer und kann alles beherrschen. Wem haben wir das zu verdanken? Ich denke den Amerikaner die Gaddafi weg gebomt haben und dabei nicht überlegt haben was kommt danach? Was wird das Ergebnis sein. Noch mehr Flüchtlinge die nach Europa wollen. Da nützt Deine Milliarde gar nichts. Außerdem wem willst Du diese geben damit sich was ändert? Das Flüchtlingsproblem ist mit nur Geld nicht zu lösen!
 
G

Gast598

Gast
@zweiundvierzig
Für das Missverständnis entschuldige ich mich!

Zu der Konversation von Silver Server werfe ich eine Präliminarie ein: Fundamental bin ich mit Dir konform, aber es in so zu verallgemeinern, dass man in diesen Staaten nicht helfen kann, ohne dass mehrere Seiten davon profitieren können, Politik, Investment und Volk, das spreche ich Dir ab.

Ich exemplifiziere auf dieses Projekt, wovon viele profitieren können:
https://www.solarserver.de/solar-ma...weltgroessten-solar-komplex-hat-begonnen.html

Es erzeugt und liefert nicht nur Elektrischen Storm nach Europa, es erschafft sogleich eine Oase, eine blühende Wirtschaft, diese Arbeitskräfte beschäftigt.

Man kann lukrative Investitionen tätigen, sie müssen nur vorangetrieben werden und dafür müssen die Investoren gewonnen werden.

Den Flüchtlingen ist mit Geld nicht zu helfen, denn die Bürgerkriege beruhen nicht auf der sozialen Ungerechtigkeit, diese interessiert die Menschen dort nicht, obwohl im weltweiten Vergleich der Fiskus in erster Linie für die sozialen Unruhen verantwortlich ist. Diese martialischen Unruhen haben einen religiösen und auch einen ethnischen Hintergrund - sie sind nur als solche zu lösen.

Ich werfe noch eine Parenthese ein: Die Menschen aus Nord- und Mittelafrika und Eurasien kommen sowieso nach Europa gewandert, ob heute oder morgen ist gleichgültig, denn diese Menschen drängen immer weiter auf einer demografischen Lage zu, das haben wir Industrieländer verursacht, diese einerseits diese Menschen nicht mitgenommen haben und diese andererseits ihren Lebensraum immer weiter unbewohnbarer gestalten. Wir zerstören immer weiter das Klimata auf unseren Boden. Und auch Südeuropa wird immer weiter ins Inland drängen. Wer sich über die Migration dieser knapp eine Millionen Menschen echauffiert, na derjenige wird sich wundern, wenn in den nächsten Jahrzehnten hundertmal so viele Menschen nach neuen Lebensraum suchen.

https://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Anthropozän
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben