Hinweis: NVIDIA GeForce Treiber 301.42 WHQL

Ela

Moderatorin
Teammitglied
Neu NVIDIAGeForce R300 Driver
Treiber 301.42 WHQL
Datum: 22.05.2012

Neu bei Treiberversion R300:


  • Unterstützung jetzt auch für folgende Grafikprozessoren:
    • GeForce GTX 690
    • GeForce GTX 680
    • GeForce GTX 670
    • Grafikprozessoren der GeForce GT 600 Serie


  • Leistungssteigerung − Leistungssteigerung im Vergleich zur WHQL-zertifizierten GeForce-Treiberversion 296.10 für Grafikprozessoren der Serien GeForce 400 und 500 bei mehreren PC-Spielen. Die Leistung hängt vom jeweiligen Grafikprozessor und der Systemkonfiguration ab.


  • NVIDIA FXAA Technologie – Die Shader-basierte Anti-Aliasing-Technologie ist über das NVIDIA Control Panel verfügbar und sorgt für extrem schnelle Kantenglättung bei Hunderten PC-Spielen. FXAA liefert annähernd dieselbe Qualität wie 4x Multi-Sample-Antialiasing (MSAA), ist dabei aber bis zu 60 % schneller und sorgt für deutlich mehr Gaming-Leistung. FXAA wird auf allen GeForce Grafikprozessoren ab Serie 8 unterstützt. Hinweis: Dieses Merkmal ist bei Spielen mit integrierter FXAA-Unterstützung deaktiviert.


  • NVIDIA Adaptive Vertical Sync – Dynamische Anpassung der vertikalen Synchronisation an die aktuelle Framerate für optimale Spielbarkeit. Adaptive VSync wird auf allen GeForce Grafikprozessoren ab Serie 8 unterstützt.


  • NVIDIA Frame Rate Target – Dynamische Anpassung der Framerate auf einen vom Benutzer eingestellten Wert. Die Unterstützung für dieses Merkmal wird über Anwendungen von Drittherstellern mit NVAPI aktiviert.

Unterstützte Grafikprozessoren:
  • GeForce 500 Serie
  • GeForce 400 Serie
  • GeForce 300 Serie
  • GeForce 200 Serie
  • GeForce 100 Serie
  • GeForce 9 Serie
  • GeForce 8 Serie
  • GeForce 7 Serie
  • GeForce 6 Serie
  • ION Serie


Download



Release Notes 301.42 als PDF Download


-------------------------------------------------------------------------

Linux NVIDIA Treiber 295.53 Certified

Versions-Highlights
    • Added support for the following GPUs:
    • GeForce GTX 670
    • GeForce 605
    • GeForce GT 610
    • GeForce GT 630
    • GeForce GT 640
    • GeForce GT 645


  • Fixed a bug affecting some G-Sync configurations which could cause active stereo content to be inverted on some display devices.


NVIDIA DRIVERS 295.53 Certified Linux 32 Bit[/url] 33.1 MB

NVIDIA DRIVERS 295.53 Certified Linux 64 Bit[/url] 55.8 MB
 
Anzeige

Anubis69

gehört zum Inventar
Wie immer die alte Version sauber entfernt und keine Probleme bis auf das: gpu.png
Das GPU Observer Gadget – Version 3.7 ging zunächst nicht mehr mit dem neuen Treiber.
Sollte einer das gleiche Problem damit haben:
Ich konnte mit dem Gadget Uninstaller eine älter Version und die aktuelle entfernen
und habe dann die Version 3.7 wieder installiert - jetzt geht´s wieder. :)
 
D

DaTaRebell

Gast
Nach dem Aufspielen des neuen Treibers sank in der Leistungs-Bewertung der Wert von Aero von 6,7 auf 5,9.

Zusatz:
Habe den 301.42 wieder durch den 301.24beta ersetzt. (Nur den Treiber).
Der Index steht für Aero wieder auf 6,7.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anubis69

gehört zum Inventar
Das habe ich eben auch gemacht und bei mir ist der Unterschied noch krasser :eek:
LI.jpg
Also dann doch besser wieder den alten Treiber nehmen, oder?
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
Gestern Abend (mit "Meinem System":D) gemacht und alles paletti, Leistungsindex blieb bei 6,4 (Graka ist und bleibt das Schlechteste:().
 

Anubis69

gehört zum Inventar
Ich habe jetzt wieder den alten Treiber genommen, weil auch Spiele
wie Anno 2070, Mass Effect 3 und Skyrim nicht mehr ruckelfrei liefen.
Also ist dieser Treiber für meine Mühle eindeutig eine Bremse.
 

Ela

Moderatorin
Teammitglied
Ich habe, aufgrund eurer schlechten Erfahrung mit dem Treiber, ebenfalls einen neuen Leistungsindex erstellt.
Alle Werte sind dabei jedoch exakt gleich geblieben.
Anwendungen die so nebenher mitlaufen, wie Virenscanner etc., habe ich dabei deaktiviert. Probleme in Anwendungen oder Spiele hatte ich bisher noch nicht. :)
Schwachpunkt im Index ist bei mir wie immer die Festplatte :D
 

Anubis69

gehört zum Inventar
Ich habe mir nach Deinem Beitrag ebenfalls nochmal die Mühe gemacht und den Treiber erneut installiert.
Da gab´s wohl einen Konflikt mit dem GPU Observer Gadget – Version 3.7
dessen Anwendung ich nun vor der Installation beendet habe.
Den Tipp habe ich übrigens @John Sinclair nach diesem Beitrag zu verdanken :)(y)
http://www.drwindows.de/hardware-an...de-driver-reagiert-mehr-wurde.html#post396390
Nur warum kommen da jetzt diverse Anwendungen dem Update in die Quere?

Edit: Das GadGet jedoch ist mit dem Update auch dahin, lässt sich nicht mehr starten :(

Edit2: Zu früh gefreut, bin doch wieder bei der Version 296.10
Eben wollte ich Skyrim spielen, aber das hat übel geruckelt, Anno 2070 auch.
Gestern hab ich´s nicht mehr getestet, weil ich mich auf den "normalen" LI verlassen hatte.
Jetzt habe ich die Faxen dicke :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Master of Desaster

Gast
Hallo,

bei mir hat sich der Leistungsindex der Grafik sogar um 0,1 Punkte erhöht, :D
von 7,5 auf 7,6.

Grad Anno 2070 gespielt, volle Pauer.
 

Anhänge

  • Leistung Grafik.jpg
    Leistung Grafik.jpg
    104,8 KB · Aufrufe: 277

Marco1976

Bin (fast) immer da
@Savier: Gebe Dir da vollkommen Recht(y).
Nach dem Zwangseinbau meiner SSD hat sich da zuerst nicht viel getan, die Kiste rannte aber, wie die Sau. Erst nach mehrmaligen Neustarts und erneuten LI-Bewertungen passte sich das an (keine Veränderungen an der wirklichen Leistung). Sollte eine(r) nen Leistungsverlust spürbar feststellen (was ich bei NVIDIA nicht glaube), akzeptiere ich die Deinstallation des neuen Treibers, sollte dem nicht der Fall sein, wen juckt die Zahl?????, wenn die tatsächliche Leistung passt???
 

slobofree

gehört zum Inventar
Die letzten zwei Versionen verursachen bei mir immer wieder die Bluescreens. Deswegen, wird nur die Version von Windows beim System Start, automatisch installiert und seit dem habe ich keine Probleme.
 
M

Master of Desaster

Gast
Hallo Savier,

der ist nicht dämlich, sondern ist für die Aero Funktion von Windows wichtig:

Bedingungen für Aero (Leistungsindex)

Nachdem Windows neuinstalliert wurde, die Windows Version geupdatet wurde oder an der Hardware etwas geändert wurde, must du eine neue Bewertung durchführen.
Dies geht mit Rechtsklick auf „Computer“ im Startmenü und Eigenschaften. Dort geht man unter Leistungsindex: Diesen Computer bewerten.

Du brauchst einen bestimmten Wert um diese Funktion zu aktivieren.
Geht auch nur wenn ich ein Aero-Design unter "Anpassen" wähle.

Hab ich hier mal beschrieben: http://www.drwindows.de/hardware-an...topleistung-fuer-windows-aero-verbessern.html
 

Marco1976

Bin (fast) immer da
@Master:
...der ist nicht dämlich, sondern ist für die Aero Funktion von Windows wichtig:
Bedingungen für Aero (Leistungsindex)
Da haste sicher recht, nur, wenn der Treiber wieder runtergeschmissen wird, weil der Graka-LI von z.B. 6,4 auf 5,9 sinkt, aber keine Leistungseinbußen bemerkbar sind, dann muss ich Savier Recht geben; wie der ermittelt wird, weiß keine Sau.
Sollte er unter 4,0 gehen (ich glaube das ist die Aero-Grenze), dann klar, runter damit; genauso, wenn die Spielefanatiker Leistungsverlust verspüren.
Es bleibt allerdings festzustellen, dass NVIDIA (auch AMD) immer wieder neue Treiber auf den Markt bringt, um vor Allem Bugs zu beseitigen, dabei kann es natürlich wieder zu neuen Bugs kommen, die dann beim nächsten, oder übernächsten Update wieder beseitigt werden; bei der Vielzahl von Hardware, die mit den Grakas zusammenhängen, kein Wunder.

Aber: Die Zahl alleine sagt nichts über die tatsächliche Leistung aus.
 
Oben