Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Nvidia Next-Gen-Grafikkarte „Fermi“ ab 26. März

M

Master of Desaster

Gast
Nvidias Next-Gen-Grafikkarte „Fermi“ ab 26. März
22. Februar 2010, 18:27 Uhr

Nvidia hat heute bekannt gegeben, dass man zur „Pax East“-Convention in Boston am 26. März die Vorstellung einer neuen Grafikkarte abhalten will. Dies soll sogar so weit gehen, dass Besucher der Messe die Karte direkt vor Ort kaufen können.:eek:

Direkt auf der Webseite von Nvidia heißt es zu diesem Punkte „Test drive our highly-anticipated, next-generation GPU…you may even be able to buy one before anyone else“. Mehr als raten, was genau da kommt, kann man am heutigen Tage aber auch nicht. Wenigstens ein Punkt könnte ein wenig Gewissheit bringen, nämlich der, dass man wenigstens die Vorstellung von „Fermi“ noch im März über die Bühne bringt. Alles andere wird uns dann in gut einem Monat beschäftigen, denn mit einem vorzeitigen Fall eines Presse-NDAs ist aufgrund dieser Ankündigung über die Webseite eher nicht zu

Von: Computer-Base

Gruß MoD
 
Anzeige
Mitte Februar wurde von Nvidia bereits der Bulid des Fermi vorgestellt, leider ohne weiter auf Details bezüglich der Leistung einzugehen. Man darf gespannt sein, wie die Leistungen der Grafikkarten liegen, denn ATi bietet seit Oktober Direct X 11 Grafikchips an und hat diese Palette bis heute um sparame Low-End Chips ab 40 Euro bis zu recht guten Gaming Karten erweitert. Nvidia verlor laut c't 05/2010 u.a. auch durch den späten Launch der DX11 Karten ein paar Prozentpunkte an Marktanteil im Grafikkartensektor (Q3/2009 - 25,3% // Q4/2008 30,6%).

Zudem steht fest, unter welchem Namen die Fermi Chips ausgeliefert werden: Nvidia entschied sich für die 400er Reihe, nicht wie zunächst von Experten angenommen für die 300er. Die ersten High-End Modelle werden unter dem Namen GeForce GTX 480 und 470 verkauft werden, das besser 480er Modell wird mit 512 Shaderkernen und 1,5 GDDR5-Grafikspeicher ausgestattet sein.

Somit bleibt die 300er Serie wohl weiteren DircetX 10.1 Grafikkarten überlassen.

Quelle:

(1) c't 05/2010 "Grafikchipmarkt trotzt dem Krisenjahr 2009", mfi, Hannover 2010
(2) c't 05/2010 "Nvidias DirectX-11-Spitzenkarte heißt GeForce GTX 480", mfi, Hannover 2010
 
Was bringt der Release der neuen Fermi Karten wenn diese nicht verfügbar sein werden.

Die Verfügbarkeit ist abhängig von den Rohstoffen der Ausschusswahre und die Lieferbarkeit seitens der Chiphersteller.

Nvidia sowie ATI lassen bei den gleichen Chipherstellern fertigen....

Worauf wir uns freuen können sind Benchmarks der ersten Serie aber nicht auf erhältliche Grafikkarten, und bei Preisen von ~600 Dollar für das Topmodell wage ich zu bezweifeln dass die neuen Karten ein Verkaufsschlager werden.

Solange die Preise von Nvidia so hoch sind hat auch ATI keinen Grund die Preise zu senken.

Vor Juni/Juli wird das mit den neuen Karten also nichts werden und vor 2011 werden Nvidia die Karten bestimmt nicht im Preis merklich senken.


Neueste Nachrichten von der Grafikfront:

http://www.hardwareluxx.de/index.ph...robleme-bis-in-den-mai-preissteigerungen.html

http://www.digitimes.com/news/a20100226PD210.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Oben