Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

NVIDIA Windows Kernel Mode Driver Version 327.23 reagiert nicht mehr.

Teslar

Erster Beitrag
Ich fang mal ganz von vorn an.

__SPECS:
ACER Aspire 6930G
Intel Core Duo T5800
2.00GHz; 2000MHz
X86 (32 Bit)

Windows 7 Professional
V 6.1.7601; Service Pack 1

__GESCHICHTE:
Ich hatte nie Probleme mit dem Laptop, ABER DANN:
Seit einem Jahr oder auch zwei wird der Bildschirm weiß.
Wenn ich einen externen Monitor anschließe, funktioniert alles.
Mittlerweile hab ich eingestellt, dass beim Zuklappen des Laptops
nichts passiert, also nur der Bildschirm kurz ausgeht bis ich ihn
wieder aufklappe. Dann zeigt er wieder was an, aber meist nicht
unbedingt für lange. HMPF!!

Ich spiele für mein Leben gern The Elder Scrolls V: Skyrim!!
Leider geht das jetzt nicht mehr... weil direkt nach Start des Spiels
ein Bluescreen mich zum Neustart des PCs zwingt, und jetzt habe
ich mittlerweile Angst das Spiel zu starten (wozu auch, kann eh
nicht spielen :()

Gerade eben, als ES wieder passiert ist, passierte etwas
völlig neues, von dem ich es geschafft habe einen Screenshot zu machen:

lpüel.jpg
Beunruhigend, nicht wahr?

Dazu rechts an der Taskleiste die Meldung:
NVIDIA Windows Kernel Mode Driver Version 327.23 reagiert nicht mehr.

Daraufhin habe ich den Laptop neu gestartet, denn diese pixeligen
Grafikfehler sind sonst nicht weggegangen.

__Lösungsversuche:

Ich habe natürlich schon seit längerer Zeit gegooglet um mein Problem
zu lösen, dabei bin ich auf verschiedene Vorschläge gestoßen:

_Neue Grafikkarte einbauen
Zurzeit (Bzw standardmäßig eingebaut) ist die
NVIDIA GeForce 9300M GS mit 256MB

und es scheint Leute zu geben, die auf diese Grafikkarte aufrüsten:
NVIDIA GeForce 9600M GT mit 512MB

lohnt sich das? Bzw wie geht das, und behebt das mein Problem?

_RAM... Kram?
Manche schrieben von mehr RAM, ist das in die Grafikkarte nicht... integriert? :/ Hilfe...

_Grafikkartentreiber updaten
(als hätte ich das noch nicht versucht...)
Leider kann ich das irgendwie... nicht... weil irgendwas aufgrund meiner
Hardware nicht weiter upgegradet werden kann?

_FixIT Windows
...ist/war ein universelles Reparaturprogramm von Windows, welches die
Fehler im System analysiert und weitesgehend behebt. Leider wurde der Support
eingestellt, welches die Installation ebenfalls nicht mehr möglich macht... schade.

_PC "plattmachen"
Eine Neuinstallation von Windows scheint ja oft die Lösung zu sein, allerdings
frage ich mich, wenn es sich doch evtl. um ein Hardwareproblem handelt,
was mir das bringen sollte, und außerdem habe ich meine Windows CD
beim Umzug verloren... und wie man das Ganze überhaupt macht, weiß ich
leider überhaupt nicht...

_Den Laptop zum "Spezialisten" bringen
...kann ich mir leider nicht leisten :/

_Einen neuen Laptop kaufen
...ist ebenfalls nicht drin :)

_Kein Skyrim mehr spielen
niemals.

__Lösungsversuche:
...habe ich bereits unternommen. Vor einiger Zeit habe ich gelesen, dass
das Whitescreen-Problem nicht allzu selten auftritt bei dieser Baureihe von
ACER. Da wurde mir in einem Video gezeigt, dass viel zu viel Leitband verwendet
wurde, zwischen Display und... dem rest eben. In dem Video hat der Mensch
ein Bisschen hitzebeständiges Plastik zum stabilisieren auf das Leitkabel gelegt
und anschließend den Laptop wieder zugeschraubt. Das habe ich dann sofort
nachgemacht und es ging ein halbes Jahr super! Bis ich wieder Lust auf Skyrim
bekam... verdammt!! :D

Tja, also ehm...
Ich bin mit meinem Latein am Ende und habe mir nun die Zeit genommen,
diesen langen Eintrag zu verfassen, in der Hoffnung hier Hilfe zu bekommen.

- Ray
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

HerrAbisZ

unbequemer Zeitgenosse
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

build10240

gehört zum Inventar
Den neusten Treiber für die Grafikkarte findest Du hier: NVIDIA DRIVERS GeForce 342.01 Driver WHQL Das ist der für ein 32-Bit-Windows, ausgehend von Deiner Beschreibung. Bei Acer findest Du nur noch ältere Treiber, so daß nur der Hersteller der Grafikkarte als Treiberlieferant übrigbleibt.

Nur weil man die Karte austauschen kann, muß man das nicht machen. Die 9600M ist steinalt. Wenn Dir nicht jemand eine schenkt oder für einen symbolischen Euro überläßt, würde ich die nicht kaufen. Die hier verlinkten Angebote ab 70 EUR kommen schon gar nicht in Frage. Soviel ist der Laptop nichtmal mehr Wert. Was ist, wenn einige Wochen später eine andere Komponente kaputt geht - bei dem Alter der Hardware gar nicht so unwahrscheinlich.
 
Anzeige
Oben