Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Tipp Office Starter 2010 auf einem USB-Stick installiert

wolf22

nil
MS OfficeStarter

Das ist eine funktionsreduzierte Version von Office2010 und als Ersatz für das nicht mehr mitgelieferte Works gedacht.
Ist üblicherweise als vorinstallierte Version nun auf einem neuen Rechner, kann aber "nachgeladen" werden in Form eines Webinstallers, der dann während der Installation die nötigen Dateien nachlädt.
Download Office Starter 2010 (startet gleich).
Es ist eine Vollversion ohne Produktkey oder Aktivierung.
Diese Version kann nun auch auf einem USB-Stick installiert werden als "toGo" und nachdem die erste Installation auf einem Stick erledigt ist, können weitere fertig gemacht werden.
Der Stick erhält das Office-Logo als Laufwerkszeichen.
Starten über Office.exe
Nach der Installation liegt auf : file://localhost/D:/Temp/Office_Starter_To-Go_Help.htm eine Hilfedatei.
Zu Office 2010 zum nachlesen bei MS

02_OfficeStarter_02.jpg 06_OfficeStarter_06_Nachladen der Komponenten aus dem Netz.jpg 07_OfficeStarter_07.jpg 09_OfficeStarter_09a.jpg 11_OfficeStarter_11.jpg 13_OfficeStarter_13.jpg 14_OfficeStarter_14.jpg 15_OfficeStarter_15.jpg 19_OfficeStarter_17a.jpg 21_OfficeStarter_18a.jpg

Auf Abload liegt der gesamte Installationsablauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige

wolf22

nil
edit:
Die erste Installation auf dem Stick wollte irgendwie nicht starten.
Noch einmal die Stickinstallation aufgerufen und nun erfolgt eine Reparaturinstallation mit erneutem Dateidownload.
Danach lies sich das Programm vom Stick starten. Die Officeeinstellungen müssen hier neu eingerichtet werden (gleicher Ablauf wie auf dem Rechner).

OfficeStarter_22_USB.jpg OfficeStarter_27_USB.jpg

Dabei gab es nach Beendigung der Einstellungen noch zwei "lustige" Meldungen.

OfficeStarter_28_USB.jpg OfficeStarter_29_USB.jpg
Der Eee hat kein Diskettenlaufwerk. Sollte wohl das USB-Laufwerk sein und der Stick ist drin.

Testdokument gespeichert - alles OK.

OfficeStarter_30_USB.jpg

Nach Programm beenden bleibt es weiterhin aktiv. Muss in der Taskleiste aktiv beendet werden.
OfficeStarter_31_USB.jpg

edit:
So richtig klappt das mit der Nutzung an/auf einem anderen PC nicht.
Eingerichtet hatte ich es unter "J". Auf dem nächsten PC bekam es den LW-Buchstaben "Q" und löste die folgende Meldung aus.
OfficeStarter_31_USB.jpg
Dann den LW-Bu umgestellt auf "J" - nun wollte es starten - blitzte aber nur kurz auf und ......
Da ist wohl noch Nacharbeit notwendig und läuft (noch) nicht so wie die portablen Versionen von OpenOffice bzw. LibreOffice.
Reparaturinstallation möchte ich hier nicht machen, da die Vollversion von Office 2010 installiert ist und das kann es ja wohl nicht sein, dass man auf weiteren Rechnern erst die Starterversion installieren muss, um an die USB-Installation zu kommen.
Wenn ich mich recht erinnere konnte man am Anfang der Startertedition nicht auswählen wo es installiert werden soll, sondern es landet gleich alles auf "C".

edit 2:
Das mit dem richtigen LW-Bu könnte man ja noch mit USBDLM einstellen/lösen, aber dazu müsste das Programm auch auf dem anderen Rechner liegen/installiert und entsprechend eingerichtet sein.
Das bedeutet erst die USB-ID auslesen und die .ini enstprechend ändern.
Unter "portable" stelle ich mir doch etwas anderes vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolf22

nil
edit:

Kleine Korrektur.
Jetzt noch mal auf einem 32-bit System probiert und da läuft es.
Scheint mit x64 nicht kompatibel zu sein.
Musste zwar auch den Laufwerksbuchstaben erst umstellen auf den LW-Bu der Erstinstallation (USBDLM-Lösung hatte ich schon beschrieben) und dann dauert es geraume Zeit.
Es werden Daten heruntergeladen und auch auf "C" ist eine "gewisse Aktivität" in der Drive-LED-Anzeige zusehen.
OfficeStarter_32_USB auf anderen Rechner.jpg
Nun müssen alle Einstellungen wiederholt werden als ob es eine Erstinstallation wäre.
Daraus kann ich nur schliessen, dass weitere notwendige Daten nun auf dem neuen Arbeits-PC gespeichert werden und nicht in dem Programm auf dem Stick.

Wie ich schon geschrieben hatte
- unter portable verstehe ich etwas anderes.
Die notwendigen Installations- und Einrichtungsdaten sollten auf dem Stick liegen und nicht immer wieder neu eingerichtet werden.
Würde sagen
- nur bedingt nutzungsfähig, da beim ersten Mal auf einem anderen PC eine Internetverbindung bestehen muss und es auf jedem externen PC erst einmal neu eingerichtet werden muss.

Damit kann ich diesen "Versuch" mit der Starteredition nun wohl endlich abschliessen.

Mir mal den Pfad der Installation herausgesucht.
\140066.deu\Office14\MSOUC.EXE
C:\ProgramData\Microsoft\Application Virtualization Client\SoftGrid Client\Icon Cache\6B25B603-7762-4B54-8361-CBEB8610684A.ico
C:\ProgramData\Microsoft\Application Virtualization Client\SoftGrid Client\OSD Cache\62bc4898-7b83-4c3d-ba88-7d2e5c144a5d.osd

Eine kleinen Nachtrag habe ich noch.

Bei der Erstinstallation auf dem USB-Stick nach Möglichkkeit gleich einen hinteren Laufwerksbuchstaben auswählen.
Sonst wird es wohl arge Probleme geben, wenn der schon durch ein Festplattenlaufwerk/Partition auf einem anderen Rechner belegt ist.
Ob sich der LW-Bu der Erstinstallation auf dem Stick ändern lässt ?
Die Mühe mache ich mir nun nicht mehr heraus zu suchen wo das (überall) hinterlegt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

m.odem

Herzlich willkommen
Hallo wolf22,

zunächst Danke für den tollen Beitrag. Ich hab vorgestern auch Office Starter installiert und bin in diesem Zusammenhang auf deinen Beitrag gestoßen.

Bei mir hat die Installation auf meinem Win7 64 Bit Rechner problemlos geklappt - auch die portable Variante.

Allerdings taucht nun permanent ein Laufwerk Q im Explorer auf. Und dies auch dann, wenn ich Office gar nicht gestartet habe oder den USB-Stick gar nicht gesteckt habe. Ist das bei dir auch so?

Kriege ich das Laufwerk Q wieder irgendwie weg? Oder muss ich damit leben?

VG
 

m.odem

Herzlich willkommen
Nachtrag: Das mit dem Laufwerk Q scheint wohl normal zu sein - zumindest lt. Microsoft :D

Die Office 2010 Klick-und-Los-Suite, z. B. Office Starter 2010, Office Starter für unterwegs, Office Home and Student 2010 und Office Home and Business 2010, basiert auf bestimmten Anwendungsvirtualisierungstechnologien. Das Laufwerk Q: ist das virtuelle Dateisystemlaufwerk, in dem virtualisierte Anwendungen im Dateisystem-Namespace angezeigt werden. Dieses Laufwerk Q: ist kein normales Laufwerk. Es verfügt über keinen Speicherplatz, auf den der Benutzer direkt zugreifen kann, und auch über den Windows-Explorer oder Arbeitsplatz ist kein Zugriff möglich.

Kann ich das Laufwerk Q: verbergen oder löschen?
Nein. Die Möglichkeit, das Laufwerk Q: zu verbergen oder zu löschen, wurde entfernt

Nachzulesen hier: Übersicht über Microsoft Office Klick-und-Los für Office 2010
 

wolf22

nil
Interessanter Artikel und das mit dem "Q" war mir noch gar nicht aufgefallen.
Damit erklärt sich auch die Laufwerkszuteilung bei der zweiten Installation sowie das ständig erneute herunterladen bei einem anderen Rechner, weil die Daten für das Programm erst teilweise auf diesem "Q"-Laufwerk liegen müssen.
War eh ein "Spass" aber dass dadurch nun gleich 2 LW-Buchstaben belegt werden - na ja, denn die Office.exe liegt auf dem Sticklaufwerk - bei mir mit "J" und den Arbeitsordnern "TravelDocuments" und "VirtualApplications".

Hatte ja schon geschrieben - als portable Version in dem Sinne unbrauchbar.
 

m.odem

Herzlich willkommen
Unbrauchbar würde ich nicht sagen, lediglich etwas umständlich bzw.ungeschickt. Bei mir läuft die portable Variante auf meinem anderen Rechner problemlos. Und das mit dem zusätzlich belegten Buchstaben kann ich verschmerzen - auch wenns unschön ist.Microsoft halt. :) Aber dafür ist es ja auch für umme.
 

wolf22

nil
etwas umständlich bzw.ungeschickt.
Hatte damit nur einen Vergleich mit anderen portablen Programmen angestellt.
Da wird der Stick eingesteckt und das Programm läuft, während es hier beim Anschluss auf einem anderen (neuen) erst "installiert" werden und auch noch beim ersten Mal eine Internetverbindung vorhanden sein muss.
Damit ist der Begriff "portable" sehr weit her geholt.
Die Stickvariante läuft hier auch wenn erst mal alles eingerichtet ist.

ot:
fliegt aber nun runter, da "Q - T" bei mir die für USBDLM reservierten Laufwerke und so Konflikte vorprogrammiert sind.
Mal sehen, was für Überraschungen bei der Deinstallation raus kommen.
Bei/mit Office schon so einiges erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolf22

nil
Es ist gekommem wie ich vermutet hatte - grössere Probleme bei der Deinstallation.
Erst einmal stehen zwei Einträge in den Programmen:
MS Office Klick & Los und MS Office Starter 2010 - deutsch
Ersteres ist die Richtige und mit Revo angefangen - Die Aktion konnte nicht abgeschlossen werden .... bei Problemen MS-Produktsupport kontaktieren.
DANKE.
MS-Seite gesucht : Deinstallieren von für Office*Starter 2010
Da steht auch nur die übliche Deinstallationsroutine.
Über Systemsteuerung versucht - Fehler bei der Registrierung des Click-2-Run-Paketes.
Dann versucht über einen Wiederherstellungspunkt den "Starter" wieder los zu werden doch leider war der letzt mögliche nach der Installation von Off2010. (habe ich erst nach dem Neustart gesehen weil beides am 04.11. war - muss wohl den Speicherplatz erhöhen).
Ausgeführt und da kam die Meldung, dass möglicherweise ein AV-Programm die Wiederherstellung verhindert hat - es wurden keine Änderungen vorgenommen.
Also AV deinstalliert, denn nur die Scanner deaktivieren hat nicht gereicht.
Danach konnte es über den normalen Weg Systemsteuerung - Programme - deinstallieren entfernt werden.
Dann kam endlich die Erfolgsmeldung , dass Office 2010 Start entfernt wurde und auch "Q" war nicht mehr vorhanden.
1,5 Std Zeit und ein paar Erfahrungen mehr, dass die Deinstallation von Office mal wieder mit Problemen behaftet war.
Damit schliesse ich den Ausflug zum "Starterpaket".
ot:
werde nun noch etwas nachsuchen ob da noch Reste vorhanden sind, da nicht mit dem Revo gestartet.
 
Zuletzt bearbeitet:

wolf22

nil
Muss nicht unbedingt sein, denn die "Rechnersysteme" habe eben auch ein Eigenleben und reagieren manchmal doch sehr unterschiedlich.
Was bei einem passiert muss nicht auch beim anderen so sein, auch wenn Office schon so bei manchem verschiedene Probleme verursacht hat, wenn eine neue Version aufgespielt wurde oder die alte entfernt werden sollte.
Hängt wohl damit zusammen, dass es sich doch recht tief ins System einbindet und durch viele gemeinsam genutzte Dateien dies möglicherweise verursacht.
 

Anna67

treuer Stammgast
Hallo liebe Ärzte!

Also ich habe das gleiche Problem mit dem Office Starter 2010 gehabt und wollte es über Systemsteuerung entfernen. Das ging natürlich nicht. Es kam ständig "Fehler bei der Konfiguration von Click-2-Run". Wo ich es problemlos Deinstallieren konnte war mit dem Windows Installer Clean UP bzw. Deinstallieren von Microsoft Office 2010-Suites mit Microsoft Fix it:

Deinstallieren oder Entfernen von Microsoft Office 2010-Suites

Natürlich war kein Stick USB oder sonst was dabei wie Ihr es gemacht habt. Ich Installierte es ganz normal auf meinem PC. Jedoch wo ich euren Beitrag so durchlese habe ich festgestellt das ich nur eine kleine Veränderung hatte mit dem Office 2010? Also das aussuchen und öffnen diverser Programme die dazugehören, waren nicht dabei (z.B.: der erste Beitrag von wolf22 das dritte Bild).
Ich würde es gerne wieder Installieren. Frage an euch:
Wenn ja, soll ich es mit dem USB machen so wie Ihr oder kann ich es "normal" installieren?
Vielen Dank im Voraus und ich hoffe das meine Beschreibung soweit in Ordnung ist?

Liebe grüße Anna67:)2
 

wolf22

nil
Da wirst du wohl kein Glück mehr haben, denn es ist eine "Netzbasierte" Installation und den Link hat MS entfernt.
War sozusagen ein Versehen von MS.
Wenn es auf dem PC installiert war konnte man dann eine Installation auf dem Stick vornehmen und dann wurden die erforderlichen Dateien auch über das Internet nachgeladen.
Geht alles nicht mehr und wie es bei einem vorinstallierten Starterpaket auf dem PC ist kann ich nicht sagen.
Musst dazu mal beim MS-Support nachfragen.
Das es im Grunde keine echte USB-Installation ist wie von OO oder LO bekannt hatte ich geschrieben.
Update (27.12.2011)
Microsoft hat den Download von Office Starter 2010 deaktiviert. Die Begründung: Das Programm sei irrtümlich im Internet gelandet. Die Version findet sich eigentlich ausschließlich als Vorinstallation auf einigen Komplett-PC-Systemen.

Installier dir die portablen Versionen von OpenOffice oder LibreOffice.
LibreOffice ist eine vollwertige Office-Suite, die kompatibel zu Microsoft Office, Word Perfect, Lotus und anderen Office-Paketen ist. Es ist benutzerfreundlich, einfach zu nutzen und bietet nahezu alle Funktionen, die Sie von einer Office-Suite erwarten nicht jedoch die davon erwarteten Kosten.
Die aktuelle Version von OpenOffice.org Portable umfaßt das komplette OpenOffice.org Büropaket - mit einer Textverarbeitung, einem Tabellenkalkulation, einem Präsentationsprogramm, einem Zeichenmodul und einer Datenbank - alles gepackt als portable Anwendung. Sie können damit alle Ihre Dokumente sowie auch die notwendigen Anwendungen, die Sie zu deren Bearbeitung brauchen, überall hin mitzunehmen: Ihr Büro für die Hosentasche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anna67

treuer Stammgast
Hallo an alle Windows-Ärzte,

ich hoffe das ich an der richtigen Stelle bin mit meinem Problem?
Wie oben beschrieben hatte ich das Microsoft Office Starter 2010 installiert. Da mein PC das nicht so gepackt hat und es auch beta war (muß in Zukunft meine Finger davon lassen) habe ich es mit Fixit wieder losbekommen. DACHTE ICH!!!
Jetzt habe ich ein Updateproblem mit der nummer: 0x80070643. Da seit gestern den 10.01.12 wieder 10 Updates von Microsoft freigestellt wurden und jetzt kommt immer dieser Fehlercode.
Das steht im Updateverlauf:
Update für den Junk-E-Mail-Filter von Outlook 2003 (KB2597098)
Installationsdatum: ‎11.‎01.‎2012 16:34
Installationsstatus: Fehlgeschlagen (insgesamt 8x Fehlgeschlagen)
Fehlerdetails: Code 80070643
Updatetyp: Wichtig
Mit diesem Update wird der Junk-E-Mail-Filter in Microsoft Office Outlook 2003 mit einer aktuelleren Definition von Junk-E-Mails aktualisiert.

Weitere Informationen:
Description of the Outlook 2003 Junk Email Filter update: January 10, 2012

Hilfe und Support:
Microsoft Hilfe und Support

Jetzt war ich auf dieser Seite:

If you disable the Ose.exe file, Microsoft Office updates do not install when you use Microsoft Windows Server Update Services or the Microsoft Update Web site to deploy software updates and hotfixes to computers in the organization

Habe alles befolgt und finde bei meinen Diensten leider kein "Office Source Engine" also kann ich nichts starten was nicht existiert?
Dann wollte ich eine Systemwiederherstellung machen doch das Problem ist mein Tune up 2012 hat meine Wiederherstellungspunkte "gesäubert"! Jetzt weiß ich nicht mal wann ich es Installiert habe und welchen Wiederherstellungspunkt ich angeben müßte?

Das hängt doch alles irgendwie zusammen und kann jetzt nicht mal mit meiner neuen Digitalkamera mein Problem abfotografieren, da die Karte plötzlich Schreibgeschützt ist? Leider sind die ganzen Probleme aufgetreten wo ich dieses Microsoft Office Starter 2010 installiert habe.:wand
Bitte helft mir und ich hoffe das ich es soweit gut beschrieben habe,
 

wolf22

nil
Mal wieder ein Problem mit diesen "netten" Programmbeschläunigungs- Säuberungstools.
Da muss man leider sehr genau hinsehen was da ausgelöst wird. Ist nun eh zu spät aber wenn ich mich erinnere hat auch das Tool einen Rücksetzungsmechanismus.

Zu deinen Wiederherstellungspunkten - wenn du noch einen in der Nähe des 04.11.2011 hast den nehmen.
Da ging es los mit der "offiziellen" Verfügbarkeit.

Weiter Möglichkeit ist das manuelle Aufräumen der Registry. Ist zwar zeitaufwenig hilft auch wenn ich selbst bei einem Officedeinstallationsproblem damit fast einen Nachmittag zugebracht habe.
Unter Ausführen regedit eingeben und dann nach - Microsoft Office Starter 2010 - suchen lassen und die Einträge löschen.
Dabei aber aufpassen und die richtien Einträge löschen.
Mit F3 kommt man dann zum fortsetzen der Suchoption nach dem löschen wenn ein Eintrag gefunden wurde.

Wenn ausführen nicht im Menü enthalten ist erreicht man es auch über Windows-Taste + R und dort dann regedit eingeben.
Ständig verfügbar machen : Start - rechte Maus - Eigenschaften - Startmenü - Anpassen und den Haken setzen.

Digitalkamera mein Problem abfotografieren, da die Karte plötzlich Schreibgeschützt ist?
Bist du da zufällig an den kleinen Schieber an der Speicherkarte gekommen. Dann ist sie schreibgeschützt.
 

Anhänge

  • 20120111 Off_Starter_entf_1a.jpg
    20120111 Off_Starter_entf_1a.jpg
    41,9 KB · Aufrufe: 196
  • 20120111 Off_Starter_entf_2a.jpg
    20120111 Off_Starter_entf_2a.jpg
    203,7 KB · Aufrufe: 209
  • 20120111 Off_Starter_entf_3a.jpg
    20120111 Off_Starter_entf_3a.jpg
    79,9 KB · Aufrufe: 195

Anna67

treuer Stammgast
Mal wieder ein Problem mit diesen "netten" Programmbeschläunigungs- Säuberungstools.
Da muss man leider sehr genau hinsehen was da ausgelöst wird. Ist nun eh zu spät aber wenn ich mich erinnere hat auch das Tool einen Rücksetzungsmechanismus.

Wowh, das ging aber schnell mit der Hilfe! Jetzt drucke ich mir Dein Hilfsprotokol aus und hoffe es passt und ich checke das ganze! Kannst Du mir vielleicht sagen warum ich das Office Source Engine bei meinen Diensten nicht finde?

Zu deinen Wiederherstellungspunkten - wenn du noch einen in der Nähe des 04.11.2011 hast den nehmen.
Da ging es los mit der "offiziellen" Verfügbarkeit.

Der älteste Wiederherstellungspunkt ist vom 11.01.2012 LEIDER!!! Kann ich nicht einen Wiederherstellungspunkt ERSTELLEN vom 04.11.2011? Was schreibe ich rein in das kleine Kästchen?

Weiter Möglichkeit ist das manuelle Aufräumen der Registry. Ist zwar zeitaufwenig hilft auch wenn ich selbst bei einem Officedeinstallationsproblem damit fast einen Nachmittag zugebracht habe.
Unter Ausführen regedit eingeben und dann nach - Microsoft Office Starter 2010 - suchen lassen und die Einträge löschen.
Dabei aber aufpassen und die richtien Einträge löschen.
Mit F3 kommt man dann zum fortsetzen der Suchoption nach dem löschen wenn ein Eintrag gefunden wurde.

Wenn ausführen nicht im Menü enthalten ist erreicht man es auch über Windows-Taste + R und dort dann regedit eingeben.
Ständig verfügbar machen : Start - rechte Maus - Eigenschaften - Startmenü - Anpassen und den Haken setzen.

Bist du da zufällig an den kleinen Schieber an der Speicherkarte gekommen. Dann ist sie schreibgeschützt.
Ich habe eine San Disk Ultra II Speicherkarte mit 2 GB und ich kann den blöden Schieber nicht finden?
 

Anna67

treuer Stammgast
@wolf22

Das Ding läßt sich nicht bewegen? macht das etwa mein PC beim reinschieben?
Danke das Du so dermaßen schnell bist!

Toll jetzt ist das kleine Ding abgebrochen? Kann ich ihn jetzt wegschmeißen oder noch retten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wolf22

nil
Weiß nun nicht wie weit "abgebrochen". Er muss zu den Kontakten geschoben sein - dann ist die Karte Unlock.
Steht aber auch auf der SD-Karte drauf.
Kann schon sein beim reinschieben, weil dann die Nase beim verkanten mit nach unten geschoben wird.
Schau dir das mal mit einer Lupe an, ob da noch irgend etwas zu sehen ist was man mit einer Nadel bewegen könnte.
 

Anna67

treuer Stammgast
@wolf22

habe es versucht, es geht leider nichts mehr, schnüff!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Oben