Anzeige

Am Puls von Microsoft

Optionales Windows Update von Intel-System?

build10240

gehört zum Inventar
Verhält sich das System auffällig? Funktioniert irgendeine Komponente nicht mehr nach dem Update? Wenn alles in Ordnung ist, würde ich mir keine Gedanken machen. Selbst wenn irgendetwas falsch installiert würde, ließe sich das nach meinen Erfahrungen durch eine erneute Installation des jeweiligen Treibers beheben.
 
Anzeige

raggansta

kennt sich schon aus
Jetzt werden wieder zwei komische Updates angeboten, haben die etwas damit zu tun?
Intel2.jpg

Und wieder keine Infos dazu...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

weltleser

gehörte zum Inventar?
AW: Neue optionale Updates von Alcor Micro und Intel System

Nach Verschieben des Threads erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:

raggansta

kennt sich schon aus
AW: Neue optionale Updates von Alcor Micro und Intel System

Ja, aber seit zwei Tagen habe ich wieder neue Updates erhalten und dazu äussert sich keiner im alten Thread. Auch sind es ja andere Updates jetzt, deshalb habe ich den hier eröffnet.
 

weltleser

gehörte zum Inventar?
AW: Neue optionale Updates von Alcor Micro und Intel System

Ich drück Dir die Daumen, dass sich wer kompetentes findet, der es verständlich klärt oder erklärt. Wenn die Updates verbaute Komponenten betreffen bin ich selbst (zu?) gutgläubig und steck dort keine Energie rein...
 

helsch

treuer Stammgast
Sehe es doch mal so:

Funktioniert bei dir irgend etwas nicht wodurch du neue Treiber benötigst?

Never change a running system!
 

gborn

nicht mehr wegzudenken
Nichts anderes stellt Intel seit Jahren als Chipsatz-"Treiber" zur Verfügung. Das ist ein Update dafür, das warum auch immer an Windows-7/8.1-Systeme ausgeliefert wird. Wie schon geschrieben für normale Desktop- und Laptop-Chipsätze m.E. falsch, weil für die nur 10.1.1.x-Treiber vorgesehen sind. Solange aber die Hardware-IDs unterschiedlich sind, sollte das doch kein Problem sein.

Nach meinen Erfahrungen wird bei einem Update der Chipsatztreiber von Intel gar nichts überschrieben, falls für eine Komponente des Mainboards echte Treiber installiert sind. Die Standard-Treiber von Microsoft, die für die diversen Chipsatzkomponenten verwendet werden, (pci.sys, etc.) werden bei der erstmaligen Installation der Intel-Chipsatz-Treiber ja auch nicht überschrieben.

Da Intel nirgendwo etwas von einer verpflichtenden Installationsreihenfolge für Treiber schreibt, ist diese ach so wichtige Reihenfolge wohl eher Voodoo als echte Notwendigkeit.

Im ersten Augenblick hätte ich d'accord geschrieen - bei längerem Nachdenken mag ich nicht so ganz zustimmen. Vielleicht liege ich ja daneben - aber folgende Gedanken gehen mir z.Z. im Hinterkopf herum.

1. Keine Ahnung, was Intel schreibt. Möglicherweise hat man auch nachgebessert - aber es gibt Mainboards, wo die Installationsreihenfolge der Treiber verpflichtend ist. Bin auf einigen meiner Systeme in die betreffende Falle gelaufen und durch einen OEM-Supporter auf die verpflichtende Reihenfolge der Treiberinstallation hingewiesen worden. Und ohne diese Reihenfolge einzuhalten, habe ich die Systeme niemals stabil zum Laufen bekommen.

2. Es scheint zu stimmen, dass die .inf-Dateien im hier relevanten Update keine Treiberdateien installieren (habe mir die .inf-Dateien aber nur überflächlich angeschaut). Was man aber nicht vergessen sollte: Wenn die eine device ID definieren - und das passiert in den .inf-Dateien, wird Windows Update bei den Standard-Einstellungen imho über die MS Server 'neuere' Updates für dieses Gerät ziehen. Und das kann durchaus bedeuten, dass dann plötzlich ein Gerät nicht mehr funktioniert.

Wäre nicht das erste Mal, wo es mit so etwas Ärger gibt - und ein Kommentar in G+ zu meinem Artikel deutet in eine ähnliche Richtung.

Nachtrag: Ich habe in meinen deutsch- und englischsprachigen Blogs jetzt mehrere Artikel rund um das Thema optionale INTEL system driver updates veröffentlicht. Es ist schon auffällig, wie viele Nutzer plötzlich in Kommentaren aufschlagen "nach Installation des updates ging dieses und jenes nicht mehr". So ganz abwegig sind meine Theorien wohl also doch nicht.

Windows: optionales Update Intel – System – 6/28/2016
Windows: optionales Update ‘Intel – System – 8/19/2016’
Windows 7/8.1 und die optionalen INTEL-Treiber-Updates

Windows: optional update ‘Intel – System – 6/28/2016’
Windows: optional update ‘Intel – System – 8/19/2016’

PS: Links in der Ergänzung nicht "einfach, weil ich Recht habe", sondern schlicht zur Information für Mitleser. Wir alle nähren uns mühsam von den Infos, die so abfallen oder sich aus der Praxis speisen. Von daher sind Erfahrungen und Einwürfe von Dritten - wie auch dieser Thread - für mich recht hilfreich. Danke an @build10240 und die Dr. Windows Community - ich lese zwar nicht alles und nicht regelmäßig, aber dafür selektiv auch schon mal intensiver :)
 
Zuletzt bearbeitet:

raggansta

kennt sich schon aus
Jetzt ist wieder ein Update dazugekommen... die Verwirrung ist komplett, da es jetzt eine niedrigere Versionsnummer hat als das davor!
(10.1.1.38 und davor 10.1.2.80!)
Habe echt keine Ahnung mehr, was ich installieren soll und was nicht...
Intel3.jpg
 

raggansta

kennt sich schon aus
Danke :)
Das werde ich mal durchlesen.
 
Oben