Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Outlook 365 - Mailversand durch Fremdanwendung

Cell

bekommt Übersicht
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem mit Outlook 365 als Mailclient wenn der Mailversand über eine Fremdanwendung (Mail-To) eingeleitet wird.

Situation:
Über eine Verwaltungssoftware kann eine Mail an einen bestimmten Empfängerkreis gesendet werden. Startet man diese Funktion öffnet sich der Mail-Editor von Outlook, drückt man anschließend auf "Senden" schließt sich das Mailfenster.
(gilt übrigens für jede "Mail-To"-Funktion, auch wenn man bspw. aus dem MS-Store eine Mail an einen App-Hersteller schicken will).
Vor einiger Zeit blieb Outlook 365 dann komplett geöffnet, nun ist nach Betätigung von "Senden" keine Instanz von Outlook mehr geöffnet.
Soweit ja auch verständlich weil man ja in diesem Moment lediglich eine Mail versenden und ggf. nicht komplett mit Outlook arbeiten will.
>also ein Feature, welches mit einem Update irgendwann Einzug gehalten hat.

Problem:
Größere Mails werden dann nicht versendet und hängen im Outlook-Postausgang fest,
solange bis man Outlook einmal komplett startet.
Die Outlook Option "alle Konten bei beenden zu aktualisieren" zieht im Falle des Mailversandes leider nicht, das funzt nur wenn Outlook "richtig" gestartet und beendet wird.

Hat jemand ebenfalls dieses Problem und konnte es lösen?
ggf. ohne Outlook in den Autostart zu legen und es permanent mitlaufen zu lassen.

Besten Dank für eure Hilfe.

Marcel
 
Anzeige

PeteM92

gehört zum Inventar
Meine Erfahrung:
Mails werden nur versandt, wenn Outlook schon vor Erstellen dieser Mail geöffnet war. Dann wird diese Mail nach einer gewissen Zeit (je nach Einstellung von Outlook selbst) automatisch versandt.
War Outlook nicht geöffnet, wird die Mail im Outlook Postausgang gespeichert, aber erst versandt, wenn Outlook geöffnet wird.
 
Anzeige
Oben