Anzeige

Am Puls von Microsoft

Anzeige

Patchday Juni 2023: Letzter Aufruf für Windows 10 Version 21H2

DrWindows

Redaktion
Patchday Juni 2023: Letzter Aufruf für Windows 10 Version 21H2
von Martin Geuß
Windows 10 Logo Titelbild


Zum Juni-Patchday gab es wie üblich Sicherheitsupdates für Windows 10. Letztmalig wurde dabei die Version 21H2 bedient, deren Unterstützung nun ausgelaufen ist.

Das Update KB5027215 (OS Builds 19044.3086 und 19045.3086) enthält aktuelle Sicherheitsupdates sowie eine Korrektur für ein Problem, das in bestimmten 32 Bit Programmen beim Kopieren, Verschieben oder Speichern von Dateien auftreten kann. Insbesondere die 32 Bit Versionen von Office waren davon betroffen.

Fortan wird nur noch die Windows 10 Version 22H2 unterstützt, die gleichzeitig die letzte Version von Windows 10 ist. Microsoft beendet damit die seit Jahren gelebte Praxis der “Pseudo-Feature-Updates”, die nur die Versionsnummer hochzählen. Für die Windows 10 Version 22H2 wird es noch bis Oktober 2025, dem endgültigen Auslauf von Windows 10, Sicherheitsupdates geben.


Hinweis: Der Artikel wird möglicherweise nicht vollständig angezeigt, eingebettete Medien sind in dieser Vorschau beispielsweise nicht zu sehen.

Artikel im Blog lesen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Anzeige
Ausnahme:
We will continue to service the following editions of Windows 10, version 21H2: Windows 10 Enterprise and Education, Windows 10 IoT Enterprise, and Windows 10 Enterprise multi-session.
Windows 10 IoT Enterprise LTSC 2021 bis 1/2032 :).
 
LTSC Unterstützung sollte es doch mit Sicherheitspatches für jeweils 3 Jahre geben. Allerdings ohne alle Featureupgrades. Nach Ablauf dieser Frist wird dann alles nachinstalliert und auf die aktuelle Buildnummer gehoben.
Nachdem das von LTSB zu LTSC umbenannt wurde wird sich daran nichts geändert haben. Diese Versionen sind aber m.W. nie im normalen Handel verkauft worden.
 
Anzeige
Oben